Transporttasche statt Transportbox?!

Transport möglichst entspannt gestalten
Benutzeravatar
Bobbeline
...
Beiträge: 556
Registriert: Do 9. Aug 2018, 16:36
Alter: 38

Re: Transporttasche statt Transportbox?!

Beitrag von Bobbeline » Di 16. Jun 2020, 14:38

Hallo,

ich hab 2 verschiedene Transportboxen. Eine ganz normale, und dann noch diese hier:
https://www.zooplus.de/shop/katzen/tran ... ote/408348
(Transportbox Avior)
Der Vorteil an der Box ist, das der Deckel von beiden Seiten geöffnet werden kann. Meine Lea mag zwar Kartons, aber keine geschlossenen Boxen oder Höhlen. Wenn ich aber mit einem Federwedel auf der einen Seite durch die Deckelöffnung wedel, geht sie freiwillig in die Box und ich kann sie ohne Probleme hinter ihr zu machen wenn sie drin ist.
Mein Tierarzt war das letzte Mal auch ganz begeistert von der Box, er konnte eine Seite von oben auf machen und sie dann von oben ohne Probleme untersuchen. Und mein Mäuschen hat sich auch irgendwie sicherer gefühlt und war weniger aufgeregt, als wenn sie aus der Box geschüttelt oder rausgezogen wird.
Beim Transport lege ich aber noch eine Fleecedecke drüber, damit es dunkler ist.

Benutzeravatar
Jorya
.....
Beiträge: 2369
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Berlin
Alter: 40

Re: Transporttasche statt Transportbox?!

Beitrag von Jorya » Di 16. Jun 2020, 15:51

Wir haben eine von Fressnapf: https://www.fressnapf.de/p/anione-trans ... on#1298334

passt auch für den relativ großen Jaimy.

Ist wirklich nur für Kurze Wege, z.B: den Tierarzt um die Ecke, bei längerem Transport oder Fahrten hätte ich bedenken wegen der Belüftung auch wie schon geschrieben, nicht geeignet für Kandidaten die pannisch werden oder mal "auslaufen" egal ob vorn oder hinten.

Jaimy hatte früher auch panische Angst vor jeglichen Boxen. Ich habe ihn dann schrittweise herrangeführt. Erst mal nur die Unterschale der Box hingestellt für ein paar Tage/Wochen, dann vor der Box gefüttert, Futterschüssel in der Unterschale langsam nach hinten geschoben. Dann die Haube neben die Schale gestellt. Weiter gefüttert nur in der Box. Dann Deckel drauf und wieder mal nur vor der Box gefüttert, irgendwann in der Box,...... Dann das ganze mit Tür drin, alles in mini schritten.

Heute ist es so, ich setze Kater vor die Box, er ist zwar total unglücklich und ängstlich, betritt die Box aber von allein, ich muss höchstens mal den Schwanz hinterherschieben oder ein Hinterbein.

In der Box selbst, findet er es blöd, sobald die Tür zu ist. Auf längeren Fahrten, kratzt er am Gitter und hat sich auch schon verletzt.. Deswegen muss er dann da raus und reiß angeschnallt mit Leine und Geschirr in einem offenen Körbchen oder auf meinem Schoß.

Bei Birga Dexel gab es mal einen Beitrag, die haben eine große Box gekauft ählich wie deine und Katze nach und nach nach meinem Prinziep oder clickern dran gewöhnt. Da ging es sogar so weit, dass sie die geschlossene Box durch die Wohnung, Treppenhaus, ins Auto das stand, dann fahrendes Auto..

Es ging darum, die Katzen dran zu gewöhnen, weil sie immer eine längere Fahrt ins Ferienhaus hatten...

Da fällt mir ein, dass macht ihr doch auch :idee:

Heute ist es so, sobald die Box irgendwo steht, kommen beide Katzen neugierig an, öffnen sich im Zweifel sogar mit den Pfoten die angelehnte Tür oder Jaimy schläft auch gern mal in der Box.
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen

Bild
unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Benutzeravatar
Jana
Spielzeugtester
.....
Beiträge: 6073
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 11:39
Münster
Alter: 30

Re: Transporttasche statt Transportbox?!

Beitrag von Jana » Di 16. Jun 2020, 17:27

@samra Danke für deine Erfahrung!

@Bobbeline Die Box behalte ich auch mal im Hinterkopf! :)
Jorya hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 15:51

Jaimy hatte früher auch panische Angst vor jeglichen Boxen. Ich habe ihn dann schrittweise herrangeführt. Erst mal nur die Unterschale der Box hingestellt für ein paar Tage/Wochen, dann vor der Box gefüttert, Futterschüssel in der Unterschale langsam nach hinten geschoben. Dann die Haube neben die Schale gestellt. Weiter gefüttert nur in der Box. Dann Deckel drauf und wieder mal nur vor der Box gefüttert, irgendwann in der Box,...... Dann das ganze mit Tür drin, alles in mini schritten.

....

Bei Birga Dexel gab es mal einen Beitrag, die haben eine große Box gekauft ählich wie deine und Katze nach und nach nach meinem Prinziep oder clickern dran gewöhnt. Da ging es sogar so weit, dass sie die geschlossene Box durch die Wohnung, Treppenhaus, ins Auto das stand, dann fahrendes Auto..

Es ging darum, die Katzen dran zu gewöhnen, weil sie immer eine längere Fahrt ins Ferienhaus hatten...

Da fällt mir ein, dass macht ihr doch auch :idee:
Ein Training ist ja geplant. :grins_gelb: Ich will nur, dass die Tasche / Box nicht direkt von Anfang an negativ verknüpft ist und das ist zur Zeit der Fall. Deswegen hätte ich fürs Training gerne etwas völlig anderes.

Und ja, ich nehme die Katzen auch mit in den Urlaub. Ob das mit Theo klappt, wird sich noch zeigen.
Mehr von uns gibt es hier:
Lady Luna und ihr Katerzirkus


Bild

Benutzeravatar
Tiggerchen
.
Beiträge: 129
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:38

Re: Transporttasche statt Transportbox?!

Beitrag von Tiggerchen » Mi 17. Jun 2020, 12:14

Huhu :)

Nur mal so als Tipp,

meine Jungs wollten am Anfang auch gar nicht in die Box, das war ein Kampf :( Und gerade zu Anfang waren die zwei ja krank...

Ich denke mal, das ist auch eine Vertrauenssache dir gegenüber..
Er ist noch nicht lange da, hat noch nicht so das Vertrauen zu dir, als wenn er ein alter Hase wäre...
Gib ihm Zeit, leg die super leckersten leckerein rein, bezieh die Box auch mit beim spielen...
Ich muss meine auch immer etwas "überlisten" sie da reinzubekommen...
Aber da sie mir vertrauen, kann ich sie hoch heben, trage sie ins Bad, sofort in die Box, Deckel drauf und gut...

Vorne gehen meine nämlich auch nur rein, wenn sie nicht zum Tierarzt müssen :D Ansonsten ist da nichts freiwillig...
Ansonsten ist aber die Caprio-Box wirklich super. Nur bei meinen nutzt es nicht, wegen dem einmachen :D Das quarkst dann zu allen Seiten raus :D
Bild


Liebe Grüße von Rooney, Randy, Lilly und meinem Sternenbärchen... Du bist unvergessen...

Benutzeravatar
Jana
Spielzeugtester
.....
Beiträge: 6073
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 11:39
Münster
Alter: 30

Re: Transporttasche statt Transportbox?!

Beitrag von Jana » Mo 29. Jun 2020, 19:30

Heute musste ich Theo das erste mal in der Catit Cabrio transportieren. Natürlich hab ich noch nicht so weit mit ihm trainiert, dass er freiwillig reingeht. Aber ich hab ihn ganz ohne Panik in die Box bekommen. :hurra:

In der Box war er total gechillt:
Bild

Was macht ihr da?
Bild

Ganz schön öde hier drin...
Bild
Mehr von uns gibt es hier:
Lady Luna und ihr Katerzirkus


Bild

Benutzeravatar
Sibiwuschel
...
Beiträge: 742
Registriert: So 2. Sep 2018, 19:11

Re: Transporttasche statt Transportbox?!

Beitrag von Sibiwuschel » Mo 29. Jun 2020, 22:01

Prima, dass es mit der Box so gut funktioniert. Hoffentlich bleibt es so. :daumen:

Übrigens hat die Box eine tolle Farbe. Ich überlege, ob ich noch eine zweite kaufe... ;-)
Dauerpatin von Wasilios http://www.cats-at-andros.de :verliebt:

Antworten

Zurück zu „Reisen mit Katzen“