Cato hat eine SDÜ

Antworten
Quartett
.
Beiträge: 65
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Quartett » Do 11. Okt 2018, 18:36

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich meine beiden Oldies mal zum Check geschleppt, zum Glück sieht alles ziemlich ordentlich aus. Allerdings hat Cato erhöhte TT4-Werte:

6,9 bei Referenz 0,8-4,7

Er soll nun 2 x 0,5ml Thyronorm-Lösung bekommen. Geahnt hatte ich es schon irgendwie, denn er war die letzten Wochen ziemlich lebhaft und redselig, außerdem hat er abgenommen, was aber nicht so stark auffällt, da er schon immer recht stattlich gebaut war.

Ich hoffe nun sehr, dass ich die Verabreichung hinkriege und dass er es verträgt. In 4 Wochen sollen wir zur Kontrolle kommen.

LG
Quartett
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Quartett
.
Beiträge: 65
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Quartett » Fr 12. Okt 2018, 10:02

Erste Gabe gestern gegen 19.00 Uhr völlig problemlos, heute um 7.00 Uhr dann schon etwas schwieriger. Ich sehe es schon kommen, dass die bekannte und bewährte Handtuch-Methode zum Einsatz kommen wird.
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Benutzeravatar
Mikesch
Pissnelken Dosi
...
Beiträge: 857
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:33
Alter: 55

Re: Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Mikesch » Fr 12. Okt 2018, 10:15

Vielleicht mal versuchen, den Saft in Flüssigsnack unterzujubeln?

Viel Erfolg und alles Gute dem Katermann :grins_gelb:
Liebe Grüße von
Meike mit den Lümmelkatzen Ole, Polly, Maya, Nico, Moritz, Hasi, Teddy, Cameron und Tommy
und meinen Sternchen Miezi, Lilly, Minka, Lasse und Emma


http://www.katzenhilfe-bremen.de

Quartett
.
Beiträge: 65
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Quartett » Fr 12. Okt 2018, 18:58

Ich zitiere mal aus dem Beipackzettel:

"Zum Eingeben.
Das Tierarzneimittel sollte der Katze direkt ins Maul verabreicht werden.
Verabreichen Sie das Tierarzneimittel nicht mit dem Futter, da die
Wirksamkeit dieser Behandlungsmethode nicht nachgewiesen wurde." :hm:

Hat denn hier jemand Erfahrung mit dem Untermischen?
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Maiglöckchen
...
Beiträge: 650
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:08

Re: Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Maiglöckchen » Fr 12. Okt 2018, 19:34

Thyronorm hatte ich hier zwar nicht im Einsatz, aber in einer FB-Gruppe zur SDÜ haben Mitglieder schon die Erfahrung gemacht, dass es nicht richtig wirkt, wenn es mit dem Futter vermischt wird.

Wenn es absolut nicht damit geht, dann gibt es ja Alternativen, falls man z.B. Tabletten leichter in ihn hineinbekommt.

Wie viel mg Thiamazol sind denn in 0,5mg Thyronorm enthalten?

Quartett
.
Beiträge: 65
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Quartett » So 14. Okt 2018, 18:02

Er bekommt 2 x 0,5 ml am Tag, also die empfohlene Anfangsdosis von 5 mg Thiamazol täglich.
Die Verabreichung klappt nun ziemlich problemlos, hoffentlich bleibt es so. Ich gebe es ohne irgendwelche Leckerchen, aber hier ist immer Futter zur freien Verfügung, so dass er vorher oder hinterher durchaus zeitnah frisst.
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Quartett
.
Beiträge: 65
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Quartett » Mi 17. Okt 2018, 11:37

Also verstehe einer den Kater, er scheint das Medikament oder die Form der Verabreichung zu mögen! :hm:
Wenn ich die Schachtel nehme, rennt er schon erwartungsvoll vor zum Sofa, schnurrt und schlabbert problemlos die Flüssigkeit (hoffentlich landet nicht zu viel daneben, das ist irgendwie schwierig zu kontrollieren). Er will dann immer mit dieser "Spritze" spielen, beißt rein und pfötelt rum. Mal sehen, wie lange die das aushält!
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Benutzeravatar
Mikesch
Pissnelken Dosi
...
Beiträge: 857
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 11:33
Alter: 55

Re: Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Mikesch » Mi 17. Okt 2018, 12:43

Hey, das klingt gut. Ich drücke die Daumen, dass es so bleibt und er gut eingestellt wird :daumen:
Liebe Grüße von
Meike mit den Lümmelkatzen Ole, Polly, Maya, Nico, Moritz, Hasi, Teddy, Cameron und Tommy
und meinen Sternchen Miezi, Lilly, Minka, Lasse und Emma


http://www.katzenhilfe-bremen.de

Maiglöckchen
...
Beiträge: 650
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:08

Re: Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Maiglöckchen » Mi 17. Okt 2018, 15:31

Sei froh. Bei Schilddrüsentabletten wie Felimazole hat man oft das Problem, sie in die Katze zu bekommen.

Da 5mg eine relativ hohe Anfangsdosis sind (empfohlen werden je nach T4 und Symptomen 2,5 - 5mg am Tag), würde ich mit der nächsten Kontrolle nicht allzu lange warten.

Quartett
.
Beiträge: 65
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Quartett » Mi 17. Okt 2018, 17:44

Ich danke euch. Bis jetzt stelle ich eigentlich keine Veränderung an ihm fest, er bekommt die Medis eine knappe Woche.
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Maiglöckchen
...
Beiträge: 650
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:08

Re: Cato hat eine SDÜ

Beitrag von Maiglöckchen » Mi 17. Okt 2018, 18:42

Bei uns hat es zwischen sieben und zehn TAgen gedauert, bis die Symptome langsam weniger wurden.

Antworten

Zurück zu „Stoffwechselerkrankungen wie Schilddrüsenfehlfunktion oder Diabetes (Zuckerkrankheit)“