Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Katzen, die in der Wohnung leben
Antworten
Unknown

Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Unknown »

Hallo, ich bin zwar neu hier, aber ich komme direkt zum Thema.

Wir haben seit 3 Monaten mittlerweile 3 Katzen und ich bin mir unsicher, ob nicht noch ein Charakter fehlt, damit wirklich alle glücklich sind.
Daher schlag ich jetzt hier auf, schildere die Thematik und hoffe auf hilfreiche Meinungen. Eine Entscheidung muss natürlich ich selbst treffen, das ist mir vollkommen klar.

Wir hatten bis vor ca. 3 Monaten 1 Katze (4 Jahre alt, EHK) + 1 Kater (4 Jahre alt, Siammix). Die Beiden waren bis November 2019 noch unter der Fuchtel des Seniorkaters der dann leider von uns gegangen ist. Bis ungefähr dahin funktionierte es zwischen den beiden jungen Katzen eigentlich immer ganz gut und sie konnten auch miteinander spielen. Es entwickelte sich dann aber nach und nach anders. Glaube das liegt mit dem damaligen Alter zusammen. Die Beiden können nichts mehr miteinander anfangen, sie kuscheln nicht, obwohl der Siammix einen Artgenossen zum Kuscheln braucht und sie Spielen nicht miteinander. Klar, die eine möchte fangen spielen und der andere raufen. Gut, hätte ich vorher schon mit rechnen können, nur hatte ich es nie richtig ernst genommen, bis ich es vor eigenen Augen sehen musste.
Es gibt dafür aber auch fast keine Klopperei. Allerhöchstens 1 x im Monat, dann wird ermahnt und es ist wieder ruhig zwischen den Beiden.
Unsere Zicke lässt sich auf jegliche Art und Weise aber auch sehr gut von uns auslasten, da sie ohnehin keinen richtigen Bezug zu Artgenossen hat. Oder sie tobt alleine durch die Wohnung, aber unser Dicker, der lässt sich allerhöchstens mit dem Laserpointer von uns beschäftigen und auch daran verliert er schnell die Lust.

Daher ergab es sich vor ca. 3 Monaten so, dass ein weiterer Kater einzog, der von der Beschreibung her hätte zumindest vom Spielverhalten perfekt zu unserem Dicken passen müssen. Er hat sich super schnell eingelebt. Alle 3 putzen sich ab und an mal kurz über den Kopf gegenseitig usw. Aber naja, er ist jetzt der beste Freund der Zicke und unser Dicker ist immer noch gelangweilt und unausgelastet.

Meine Überlegung ist jetzt, ob es Sinn macht wirklich noch einen weiteren Kater, der raufig ist und bestenfalls auch gerne mit Artgenossen kuschelt dazu zu holen, damit auch der Dicke endlich wen zum Toben hat. Es tut mir in der Seele weh zu zu sehen wie er sich langweilt und zu wissen er hat noch so viele Jahre seines Lebens vor sich. Die Schwierigkeit ist nur zusätzlich, dass unsere Zicke nicht mit dominanten Artgenossen kann, weil sie sich nicht durchsetzen kann, wenn sie mal nicht mehr will und schnell zum Mobbingopfer wird. Das erschwert es etwas. Unser Senior hatte sie damals als sie frisch dazu kam ein paar Monate gemobbt, bis wir es in den Griff bekamen mit konsequentem unterbrechen.

Ist es eine gute Idee noch einen weiteren Kater dazu zu holen, wenn dieser von der Beschreibung her passen müsste?
Klar, die Wahrscheinlichkeit ist immer da, dass es trotzdem nicht passt.

Danke schon mal für alle, die sich die Zeit nehmen den Text zu lesen und mir ihre Meinung dazu mitteilen.

Benutzeravatar
Taskali
Chaosmanagerin
.....
Beiträge: 1935
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:40
Usertitel: Chaosmanagerin

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Taskali »

Was meinst du denn woran es liegt, dass der Neue das Mädel vorzieht?
Und könnte sich das vielleicht noch ändern bzw. entwickeln?
Grundsätzlich hört sich das schon nach einer Nr. 4 als sinnvoll an, aber ich denke bei 3 Monaten Zusammenführung muß da noch nix in Stein gemeisselt sein.

Wie sind denn deine Wohnungsbedingungen? Würde eine 4. Katze denn auch diesbezüglich passen?

Eventuell hätte ich den passenden Legostein... ;-)
... und am Ende - wieder Anfang ...

Unknown

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Unknown »

Ich denke er mag es einfach lieber fangen zu spielen statt zu raufen. Alle paar Wochen kommt es mal kurz für höchstens 1 Minute vor und das wars dann schon wieder mit dem Raufen, während er und die Zicke täglich mehrfach fangen spielen. Ich war auch schon verwundert, dass mein normalerweise sehr offener und penetranter Siammix von Anfang an nicht wirklich Interesse an Nummer 3 zeigte. Normal biedert er sich richtig an zum Kuscheln und Raufen und gegenseitigem Putzen wenn er wen noch nicht kennt. War beim Senior damals so und bei der Zicke. Da kam dann erst mit der Zeit das gegenseitige Distanzieren. Aber vor allem die Neugier war eigentlich seinerseits immer da. Auch dem Nachbarskater gegenüber, wenn sie sich durchs Netz sahen und beschnuppert haben. Aber dem zugezogenen gegenüber kam von Anfang an kein wirkliches Interesse. Ich bin mir nicht sicher, ob da nicht sogar die allgemeine Sympathie nicht stimmt, bzw. nicht ausreicht um sich ernsthaft miteinander anzufreunden. Was mich sehr traurig macht, immerhin kam Nummer 3 eigentlich nur dazu, damit mein Dicker wieder einen Kumpel zum Raufen mindestens hat und bestenfalls zum Kuscheln ebenso. Ja ich würde eigentlich auch sagen 3 Monate sind nicht viel, aber ich sehe eigentlich an allen vom Verhalten her schon seit mind. 1,5 Monaten, dass die Zusammenführung abgeschlossen ist. Die können aneinander streifend vorbei laufen, miteinander fressen, zusammen auf dem Balkon auf der Kratztonne sitzen und Vögel beobachten, sich gegenseitig das Köpfchen putzen. Nur spielend agieren die Kater nicht miteinander und dafür die Zicke, die nie einen Bezug zu anderen Katzen hatte, seit sie erwachsen ist, agiert mit Kater Nr 3 umso mehr. Was mich auch äußerst glücklich macht was sie betrifft. Denn so ausgelassen wie mit ihm hatte sie fast noch nie getobt. Man sieht und hört ihr richtig an, dass sie mit ihm so richtig ihren Spaß hat.

Ich denke es ist raus zu lesen wie unsicher ich mir bin, ob wir noch einen weiteren Kater adoptieren sollten.
Was die Wohnsituation betrifft, für eine 4 Katze ist auf jeden Fall noch genug Platz. Die Wohnung ist auch super geschnitten, damit sie ihre Bahnen rennen können, wenn sie am rasen sind. Zum Klettern gibt es genug und und und. Also das wäre nicht das Problem.

Benutzeravatar
Taskali
Chaosmanagerin
.....
Beiträge: 1935
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:40
Usertitel: Chaosmanagerin

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Taskali »

Falls ein Scheumietz ok ist und du wirklich über eine Nr. 4 nachdenkst, würde ich dir dann gern meinen Angsthasen Kolja mit der Milchschnute vorstellen:

Bild

Kolja ist ca. 2-3 Jahre alt, kastriert, gechipt, geimpft, FIV/Felv negativ getestet. Er stammt aus einer Messihaltung und ist in einem verdreckten Schuppen ohne Menschenkontakt aufgewachsen. Er ist beim Menschen noch vorsichtig, mit der Hand streicheln geht noch nicht, aber wenn man statt der Hand einen Stab nimmt (ich benutze dafür so einen Spielwedel) und ihn damit streichelt, dann findet er es mittlerweile toll. Er wird also Zeit brauchen, dann aber zahm werden. Anderen Katzen gegenüber ist er super sozial, freundet sich sofort mit ihnen an und will mit ihnen Spielen. Sein bester Kumpel ist ein etwas dominanterer Langhaarmix, die beiden fetzen hier zusammen den Catwalk rauf und runter. Er spielt aber auch mit den Mädels, passt sich der jeweiligen Katze an. Das kommt daher, weil er eben in einer größeren Katzengruppe auf engem Raum groß geworden ist. Entsprechend achtet er darauf, was sein Gegenüber will, spielt mit allen, nervt niemanden und akzeptiert die Vorherrschaft von anderen Katzen ohne Probleme.
... und am Ende - wieder Anfang ...

Unknown

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Unknown »

Taskali hat geschrieben:
Fr 6. Aug 2021, 10:32
Falls ein Scheumietz ok ist und du wirklich über eine Nr. 4 nachdenkst, würde ich dir dann gern meinen Angsthasen Kolja mit der Milchschnute vorstellen:

Bild

Kolja ist ca. 2-3 Jahre alt, kastriert, gechipt, geimpft, FIV/Felv negativ getestet. Er stammt aus einer Messihaltung und ist in einem verdreckten Schuppen ohne Menschenkontakt aufgewachsen. Er ist beim Menschen noch vorsichtig, mit der Hand streicheln geht noch nicht, aber wenn man statt der Hand einen Stab nimmt (ich benutze dafür so einen Spielwedel) und ihn damit streichelt, dann findet er es mittlerweile toll. Er wird also Zeit brauchen, dann aber zahm werden. Anderen Katzen gegenüber ist er super sozial, freundet sich sofort mit ihnen an und will mit ihnen Spielen. Sein bester Kumpel ist ein etwas dominanterer Langhaarmix, die beiden fetzen hier zusammen den Catwalk rauf und runter. Er spielt aber auch mit den Mädels, passt sich der jeweiligen Katze an. Das kommt daher, weil er eben in einer größeren Katzengruppe auf engem Raum groß geworden ist. Entsprechend achtet er darauf, was sein Gegenüber will, spielt mit allen, nervt niemanden und akzeptiert die Vorherrschaft von anderen Katzen ohne Probleme.
Die Beschreibung hört sich auf jeden Fall nicht schlecht an. Ich berede das mal mit meinem Freund. Danke schon mal dafür.

Unknown

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Unknown »

Hi, meine Antwort hat etwas gedauert. Die Frage die sich uns trotzdem noch stellte, da sie aus deinem Text nicht klar hervor ging, rauft Kolja denn gerne? Denn die Beschreibung in deinem Text klingt mehr nach fangen spielen. Und wo wäre denn sein aktueller Aufenthaltsort? Denn sollte es zwischen den Katzen nicht funktionieren, wovon ich eigentlich ja nicht ausgehe, dann wäre eine Rücknahme ja schon sinnig denke ich.

Benutzeravatar
Taskali
Chaosmanagerin
.....
Beiträge: 1935
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:40
Usertitel: Chaosmanagerin

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Taskali »

Kolja rauft mit seinem (etwas dominanten) Langhaarkumpel Bashir und spielt freundliches fangen mit den Mädels - kann also beides. Er befindet sich bei Berlin, Vermittlung erfolgt aber D-weit mit Vorkontrolle und Schutzvertrag und ich nehme meine Mietzen jederzeit zurück, egal aus welchem Grund.

Wenn ihr mehr über mich und meine Arbeit mit den Mietzen wissen wollt, dann schaut mal hier rein:

viewtopic.php?f=42&t=759&start=2860

Weiteres dann auch gern per PN :grins_gelb:
... und am Ende - wieder Anfang ...

Unknown

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Unknown »

Taskali hat geschrieben:
Di 10. Aug 2021, 22:04
Kolja rauft mit seinem (etwas dominanten) Langhaarkumpel Bashir und spielt freundliches fangen mit den Mädels - kann also beides. Er befindet sich bei Berlin, Vermittlung erfolgt aber D-weit mit Vorkontrolle und Schutzvertrag und ich nehme meine Mietzen jederzeit zurück, egal aus welchem Grund.

Wenn ihr mehr über mich und meine Arbeit mit den Mietzen wissen wollt, dann schaut mal hier rein:

viewtopic.php?f=42&t=759&start=2860

Weiteres dann auch gern per PN :grins_gelb:
Wie wäre denn dann der Ablauf, wenn es wirklich partout nicht passen sollte und er müsste zurück? Würde sowas dann auch über eine Fahrkette laufen?
Sry für die vielen Fragen, ich mach mir immer lieber etwas zu viele Gedanken als zu wenig.

Benutzeravatar
Taskali
Chaosmanagerin
.....
Beiträge: 1935
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:40
Usertitel: Chaosmanagerin

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Taskali »

Ja, oder zum Teil fahre ich auch selbst und man kann sich unterwegs treffen oder ich organisiere eine Fahrt über die Mitfahrzentralen - bisher hab ich noch jede Katze dorthin transportiert gekriegt, wo sie hin sollte :grins_gelb:

Wo in D seit ihr denn?
... und am Ende - wieder Anfang ...

Unknown

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Unknown »

Taskali hat geschrieben:
Mi 11. Aug 2021, 16:14
Ja, oder zum Teil fahre ich auch selbst und man kann sich unterwegs treffen oder ich organisiere eine Fahrt über die Mitfahrzentralen - bisher hab ich noch jede Katze dorthin transportiert gekriegt, wo sie hin sollte :grins_gelb:

Wo in D seit ihr denn?
Wir wohnen bei Frankfurt am Main. Das ist ja dann ein ziemliches Stück.
Hat Kolja öfter mal die Zunge einen Spalt draußen, oder wirkt das auf den Fotos nur so? Er ist auf jeden Fall ne süße Milchschnute. :verliebt:

Benutzeravatar
Fairycat
Gruftikatze
.....
Beiträge: 2908
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 21:31
Usertitel: Gruftikatze
Wohnort: Dortmund
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Fairycat »

Sowas läuft hier ganz hervorrangend und zuverlässig, da mußt Du Dir keine Sorgen machen. Wir sind ein Forum mit richtig tollem Zusammenhalt. Da kann jemand aus Deiner Nähe die Vorkontrolle machen und wenn alles paßt, wird eine Fahrerkette organisiert. Im Falle eine Rückgabe kann auch alles organisiert werden. Taskali hat aber ein sehr gutes Händchen dafür, welche Katze wohin paßt.
Kitty und ihre Flauschies in 
Fairycats Katzengeschichten

Bild

Unknown

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Unknown »

Fairycat hat geschrieben:
Mi 11. Aug 2021, 16:25
Sowas läuft hier ganz hervorrangend und zuverlässig, da mußt Du Dir keine Sorgen machen. Wir sind ein Forum mit richtig tollem Zusammenhalt. Da kann jemand aus Deiner Nähe die Vorkontrolle machen und wenn alles paßt, wird eine Fahrerkette organisiert. Im Falle eine Rückgabe kann auch alles organisiert werden. Taskali hat aber ein sehr gutes Händchen dafür, welche Katze wohin paßt.
Das klingt gut. Ja hab mal grob den von Taskali verlinkten Thread überflogen, das klingt eigentlich alles ganz gut.

Benutzeravatar
Black Triple P
....
Beiträge: 1264
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 12:26
Alter: 55

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Black Triple P »

Taskali Katzen sind was ganz Besonderes (Taskali auch :daumenhoch: ). Die Fahrkette funktioniert einwandfrei, auch hier ins Ruhrgebiet :yes: .
Bild
Es grüßen Penny, Paula, Pebbles und Dosine Nicole

"Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille. Sie schleichen sich in unser Herz und besetzen es für imner mit aller Macht."
(Eleonore Gualdi)

Benutzeravatar
Hesto
bekennende Zicke ;-)
.....
Beiträge: 4115
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:52
Usertitel: bekennende Zicke ;-)
Wohnort: Rosenheim
Alter: 60

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von Hesto »

Black Triple P hat geschrieben:
Mi 11. Aug 2021, 17:33
Taskali Katzen sind was ganz Besonderes (Taskali auch ).
Kann ich nur bestätigen... und die Übergabe auf halber Strecke hat auch super geklappt... Lotti musste ja bis nach Oberbayern :cat-D:
Liebe Grüße von Heike und...
Bild

kann denn Schokolade Sünde sein ... immer um einen ausgeglichenen Serotoninhaushalt bemüht :grins_gelb:
Vier durch dick und dünn

Benutzeravatar
EmilPhil
.....
Beiträge: 1743
Registriert: So 26. Jan 2020, 18:32

Re: Unsicherheit ob die Gruppe so stimmig ist

Beitrag von EmilPhil »

Ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit Taskali und ihren Katzen gemacht. Eigentlich wollte ich einen anderen Kater haben, der passte laut Taskali aber nicht. Dafür hat sie mir einen anderen empfohlen, Philly. Der ist auch bei mir eingezogen und er und Emilchen sind ein echtes Dreamteam. Die beiden sind brothers from different mothers. Also Taskali hat schon ein gutes Händchen.

Antworten

Zurück zu „Stubentiger“