Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Antworten
Quartett
..
Beiträge: 216
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Quartett » So 8. Sep 2019, 14:05

Gestern war ich mit Cato zum Bluttest. Die Nierenwerte habe ich unten eingestellt.
Anlass war eigentlich die Kontrolle der Einstellung des Thyronorm für die Schilddrüse.

Werte Februar und September:

https://up.picr.de/37578758if.pdf

Bild

Es fehlt jetzt noch der Urintest, den will ich unbedingt noch machen lassen.
Ich bin jetzt total von der Rolle, wie ich weiter vorgehen soll. Die Täin schrieb in der Mail von SUC, Semintra und Nierendiät - das wollen wir am Montag besprechen.
Habt ihr einen Rat für mich?
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Benutzeravatar
Tante
Böse/Lieb/Doof/Hilfreich
...
Beiträge: 556
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:31
Heppenheim (Bergstraße)
Alter: 36

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Tante » So 8. Sep 2019, 15:03

Auf alle Fälle die folgende Facebookgruppe - da sind wirklich Leute die sich jahrelang nur mit dem Thema beschäftigt haben. Sie können dir auch sagen was noch nachgetestet werden sollte und wie du - falls nötig - deinen Schatz gut auf Meds einstellen kannst. CNI-Katzen (cats with CKD)
https://www.facebook.com/groups/5163097 ... =bookmarks

Nierendiät auf alle Fälle nicht, da gibt es deutlich bessere Mittel und Wege bzw. man reichert lieber das Futter entsprechend an, damit es zu einer (viel besseren) Nierendiät wird als die üblichen Hersteller wie Hills und Kram.
SUC wird dort auch gerne empfohlen, ist teilweise aber eine Glaubensfrage.
Einfach mal deinen Kater dort einstellen und es wird sich ruckzuck jemand melden in den Antworten.

Ihr schafft das :daumen:
Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron, Keno, Sir Henry, Lee, Malaika.

Benutzeravatar
Shaja
....
Beiträge: 1223
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 15:07

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Shaja » So 8. Sep 2019, 15:57

Bei uns sieht es gerade ähnlich aus... auch SDMA und CREA leicht erhöht.

Mir wurde auch geraten, kein Nierendiätfutter zu geben, sondern hochwertiges Futter und ggf. einen Phosphatbinder dazu (da muss man aber auch schauen, welcher Binder "passt"... unsere Tierärztin hat uns einen Binder auf Calciumbasis gegeben, aber der Calciumwert wurde gar nicht beim Bluttest mitbestimmt... wenn der erhöht sein sollte, wäre ein Binder auf Calciumbasis z.B. nicht sinnvoll... wir geben den Binder jetzt (noch) nicht... aufgrund des fehlenden Calciumwertes und weil die Diagnose ja noch gar nicht sicher ist). Es gibt hochwertiges Futter, welches von sich aus schon Phosphatarm ist. In dieser facebook-Gruppe ("Chronische Niereninsuffizienz (CNI) bei Katzen") https://www.facebook.com/groups/1616972 ... 1/?fref=nf gibt es eine PDF-Datei mit einer umfangreichen Liste an Futtersorten, die Phosphatarm sind. In der Gruppe bin ich inzwischen und fühle mich da ziemlich gut beraten.

Urintest wollen wir auch noch machen lassen (kein Schnelltest) und einen Nierenschall.
Außerdem haben die Zähne auch oft Einfluss auf die Werte. Wurden bei Cato mal die Zähne angeschaut? Hat er Zahnfleischentzündungen? Zahnstein? Könnte er möglicherweise FORL haben?
Liebe Grüße von Shaja mit Nepomuk und Simba
Bild

Hier geht es zu unserem Fotothread: https://www.das-katzen-forum.de/viewtop ... f=58&t=887


Benutzeravatar
Anjuli
.
Beiträge: 103
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 19:55

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Anjuli » So 8. Sep 2019, 17:11

Ein Schall der Nieren sowie die Kontrolle des Blutdruckes gehört auf alle Fälle noch abgeklärt. Wie sehen die Zähne aus? Oft reagieren die Nieren auch mit wenn ein entzündlicher Prozess von statten geht. Wurde auch nach der Bauchspeicheldrüse geschaut? Blutwert.

Quartett
..
Beiträge: 216
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Quartett » So 8. Sep 2019, 17:27

Ihr Lieben, danke für die Rückmeldung.

Cato hatte im Herbst eine SDÜ bekommen, er wurde auf Thyronorm 2x0,5 ml eingestellt und bekommt seitdem auch jeden Abend eine Tablette Nelio 2,5mg. Blutdruck, Ultraschall der Nieren und Röntgen des Bauchraumes waren so wie die Blutwerte im Februar ohne Befund. Er hatte schlecht gefressen und abgenommen, darum waren diese Untersuchungen in Vorbereitung auf den Zahnarzttermin gemacht worden. Dort hat er ein paar Zähne und eine Wurzel gelassen (DR.Schreyer in Chemnitz), ein Herzschall vor der Op war auch in Ordnung, seitdem hat er wieder zugenommen und es geht ihm augenscheinlich wieder gut. Leider mag er im Moment recht gern Trockenfutter essen und weniger Nassfutter, mal sehen, wie ich das ändern kann.

Die Schilddrüse ist gut eingestellt, aber die Nierenwerte eben trotz Nelio nun alle über der Grenze. Gut, Cato ist 17 Jahre und 3 Monate alt, aber gerade erst haben wir Leo verloren und er ist nun der Einzige aus meinem Quartett, der noch da ist. Bei der Nierengruppe werde ich mich sicher anmelden, danke für den Link.
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Quartett
..
Beiträge: 216
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Quartett » Sa 21. Sep 2019, 19:13

Nachdem es mir endlich gelungen war, Urin von Cato aufzufangen, hier nun die Ergebnisse:

https://up.picr.de/37578761we.pdf


Laut Telefonat mit der Täin brauchen wir an der Ernährung und Medikation (Nelio und Thyronorm) jetzt erst einmal nichts ändern. Sie würde 2x die Woche SUC geben, das habe ich auch da.
Ich versuche jetzt, möglichst phosphatarme Sorten zu füttern, leider hat er gerade eine Trockenfutter-Phase.
Im Dezember sollen wieder Werte zur Kontrolle erhoben werden.

Habt ihr noch Vorschläge für uns? In einer Nierengruppe habe ich mich angemeldet und die Futterliste gespeichert, aber noch nicht gepostet.
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)


Quartett
..
Beiträge: 216
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Quartett » Sa 21. Sep 2019, 19:59

Ich danke dir. Schall und Röntgen des Bauchraumes waren im Februar in Ordnung, danach wurden die Zähne gemacht. Ihm scheint es auch momentan gut zu gehen, er hat wieder zugenommen.
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1034
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von rlm » So 22. Sep 2019, 11:21

Es freut mich sehr, dass der Cato zunimmt.

Schall würde ich auch im Hinterkopf behalten, diese Befunde können sich sehr schnell ändern.
Bild

Benutzeravatar
Shaja
....
Beiträge: 1223
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 15:07

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Shaja » So 22. Sep 2019, 11:58

Quartett hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 19:13
In einer Nierengruppe habe ich mich angemeldet und die Futterliste gespeichert, aber noch nicht gepostet.
In welcher Gruppe hast du dich denn angemeldet?
Da du was von Futterliste schreibst, vermutlich in der Gruppe, von der ich den Link gepostet hatte? Oder hat die andere Gruppe auch eine Futterliste?
Mich würde interessieren, ob eine der Gruppen "besser" ist bzw. in welchen Fällen welche Gruppe empfehlenswerter ist... aber wahrscheinlich ist es egal und beide sind gut...

Schön, dass Cato wieder zugenommen hat :grins_gelb:

Mit dem Gewicht haben wir bei Nepi (noch) gar kein Problem. Eher im Gegenteil, also er müsste eigentlich ein wenig abnehmen...
Liebe Grüße von Shaja mit Nepomuk und Simba
Bild

Hier geht es zu unserem Fotothread: https://www.das-katzen-forum.de/viewtop ... f=58&t=887

Quartett
..
Beiträge: 216
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Quartett » So 22. Sep 2019, 12:22

Genau, ich habe mich in der von dir verlinkten Gruppe angemeldet, aber da die Werte nun momentan nicht so schlecht sind, noch keine Fragen gepostet.

Die Gewichtsabnahme bei Cato kam ja von den Zahnproblemen, die nun hoffentlich beseitigt sind.
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1034
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von rlm » Mi 20. Nov 2019, 14:02

Wie geht es denn Cato aktuell?
Bild

Quartett
..
Beiträge: 216
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Quartett » Do 2. Jan 2020, 17:39

Heute kamen die Ergebnisse von Catos Kontrolltermin am 23.12.19.
Er hatte 2 Knubbel unter der Haut, der an der linken Seite war eine mit Wasser gefüllte Zyste, der an der rechten Flanke wurde biopsiert und ist zum Glück kein Fibrosarkom, sondern eine verkapselte Entzündung aus weiß der Himmel welchen Grund.
Außerdem hat er sich erkältet gehabt, durch das Antibiotikum ist der Husten sehr schnell verschwunden, die Nieserei ist auch besser, aber noch nicht ganz weg. Es sind aber noch 3 Tabletten zu nehmen.

Leider haben sich die Nierenwerte verschlechtert, morgen gehe ich in die Sprechstunde und bespreche die weitere Medikation. Auch das Thyronorm muss wohl etwas reduziert werden. Schaut ihr euch die neuen Werte mal an? Urin fehlt noch, den hat er mir noch nicht überlassen, zumindest nicht zu einer passenden Zeit zum Wegbringen in die Praxis.

https://up.picr.de/37578762op.pdf

Bild
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1034
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von rlm » Do 2. Jan 2020, 21:03

Oh je, da hattest du ja noch ein paar Sorgen mehr zu der Nierensache.

Es freut mich, dass sich diese als harmlos erwiesen haben und drück euch fest die Daumen, Nieren und Schilddrüse gut in den Griff zu bekommen.
Bild

Quartett
..
Beiträge: 216
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Quartett » Fr 14. Feb 2020, 18:59

Heute habe ich die Ergebnisse von Catos neuestem Bluttest bekommen, tatsächlich auf den Tag genau wie letztes Jahr im Februar. Leider verschlechtern sich die Blutwerte immer weiter, obwohl man ihm vom Verhalten her nichts anmerkt. Sein Gewicht hält er zum Glück, er frisst mit Appetit, mag seine Catnipbanane jagen und zeigt immer an, wenn er auf den Balkon möchte oder auf den Kratzbaum im Bad.


Das Thyronorm wurde seit dem letzten Test etwas erniedrigt, außerdem bekommt er statt Nelio nun Semintra.

Bild
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1034
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von rlm » Sa 15. Feb 2020, 16:18

Wahnsinn, wie Cato das wegsteckt.

Wurde jetzt auf Semintra umgestellt, weil der ACE-Hemmer sicher nicht so gut anschlägt?

Semintra soll ja eigentlich nur gegeben werden, wenn eine der Voraussetzungen wie Proteinurie oder Bluthochdruck vorliegen
und es soll nach dem Einsatz von Semintra eine Blutdruckontrolle erfolgen.

Ich wünsche auf alle Fälle gute Besserung!
Bild

Antworten

Zurück zu „Nierenerkrankungen z.B. CNI (chronische Niereninsuffizienz)“