Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Antworten
Quartett
.
Beiträge: 120
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Quartett » So 8. Sep 2019, 14:05

Gestern war ich mit Cato zum Bluttest. Die Nierenwerte habe ich unten eingestellt.
Anlass war eigentlich die Kontrolle der Einstellung des Thyronorm für die Schilddrüse.

Werte Februar:

Bild

Werte September:

Bild


Es fehlt jetzt noch der Urintest, den will ich unbedingt noch machen lassen.
Ich bin jetzt total von der Rolle, wie ich weiter vorgehen soll. Die Täin schrieb in der Mail von SUC, Semintra und Nierendiät - das wollen wir am Montag besprechen.
Habt ihr einen Rat für mich?
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Benutzeravatar
Tante
Böse/Lieb/Doof/Hilfreich
...
Beiträge: 529
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:31
Heppenheim (Bergstraße)
Alter: 35

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Tante » So 8. Sep 2019, 15:03

Auf alle Fälle die folgende Facebookgruppe - da sind wirklich Leute die sich jahrelang nur mit dem Thema beschäftigt haben. Sie können dir auch sagen was noch nachgetestet werden sollte und wie du - falls nötig - deinen Schatz gut auf Meds einstellen kannst. CNI-Katzen (cats with CKD)
https://www.facebook.com/groups/5163097 ... =bookmarks

Nierendiät auf alle Fälle nicht, da gibt es deutlich bessere Mittel und Wege bzw. man reichert lieber das Futter entsprechend an, damit es zu einer (viel besseren) Nierendiät wird als die üblichen Hersteller wie Hills und Kram.
SUC wird dort auch gerne empfohlen, ist teilweise aber eine Glaubensfrage.
Einfach mal deinen Kater dort einstellen und es wird sich ruckzuck jemand melden in den Antworten.

Ihr schafft das :daumen:
Pflegestelle der KH Uelzen. Tagebuch über meine Pflegis.
Zuhause gesucht:
Miou, ~4 Jahre
Finn, 5 Monate
Noisette, 12 Jahre

Bild

Einmal Schützling, immer Schützling.

Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron, Keno, Sir Henry, Lee

Benutzeravatar
Shaja
...
Beiträge: 951
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 15:07

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Shaja » So 8. Sep 2019, 15:57

Bei uns sieht es gerade ähnlich aus... auch SDMA und CREA leicht erhöht.

Mir wurde auch geraten, kein Nierendiätfutter zu geben, sondern hochwertiges Futter und ggf. einen Phosphatbinder dazu (da muss man aber auch schauen, welcher Binder "passt"... unsere Tierärztin hat uns einen Binder auf Calciumbasis gegeben, aber der Calciumwert wurde gar nicht beim Bluttest mitbestimmt... wenn der erhöht sein sollte, wäre ein Binder auf Calciumbasis z.B. nicht sinnvoll... wir geben den Binder jetzt (noch) nicht... aufgrund des fehlenden Calciumwertes und weil die Diagnose ja noch gar nicht sicher ist). Es gibt hochwertiges Futter, welches von sich aus schon Phosphatarm ist. In dieser facebook-Gruppe ("Chronische Niereninsuffizienz (CNI) bei Katzen") https://www.facebook.com/groups/1616972 ... 1/?fref=nf gibt es eine PDF-Datei mit einer umfangreichen Liste an Futtersorten, die Phosphatarm sind. In der Gruppe bin ich inzwischen und fühle mich da ziemlich gut beraten.

Urintest wollen wir auch noch machen lassen (kein Schnelltest) und einen Nierenschall.
Außerdem haben die Zähne auch oft Einfluss auf die Werte. Wurden bei Cato mal die Zähne angeschaut? Hat er Zahnfleischentzündungen? Zahnstein? Könnte er möglicherweise FORL haben?
Liebe Grüße von Shaja mit Nepomuk und Simba
Bild

Hier geht es zu unserem Fotothread: https://www.das-katzen-forum.de/viewtop ... f=58&t=887

Benutzeravatar
Kuro
The Evil
...
Beiträge: 680
Registriert: Do 19. Jul 2018, 23:34
Berlin

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Kuro » So 8. Sep 2019, 15:59

Nö, Semintra erstmal nicht einfach so, denn das gibts nur bei erhöhter Proteinausscheidung über den Urin. Und dazu hast du ja noch keine Ergebnisse.

Gab es im Februar schon Medikamente wegen der SD?
Es kann durchaus sein, dass da was im Busch ist und durch die SD überdeckt war. Und es kann auch sein, dass Semintra nötig ist, wenn die Urinuntersuchung durch ist. Muss man jetzt erstmal sehen.

Nierendiät ist auch absolut nicht meins, eher hochwertiges Futter mit Phosphatbinder, eben weils hochwertiger zusammengesetzt ist und das die Nieren gleichfalls wieder entlastet. Insgesamt ist das trotz allem immer ein bisschen eine individuelle Sache, die auch vom jeweiligen Tier abhängt. Ich würde es immer über den hochwertigen Weg versuchen und schauen, was dann passt, obs gefressen wird, wie die Kontrollergebnisse in den folgenden Monaten sind etc.
Ich komme aus Ironien. Das liegt am Sarkastischen Meer.

Anjuli
.
Beiträge: 65
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 19:55

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Anjuli » So 8. Sep 2019, 17:11

Ein Schall der Nieren sowie die Kontrolle des Blutdruckes gehört auf alle Fälle noch abgeklärt. Wie sehen die Zähne aus? Oft reagieren die Nieren auch mit wenn ein entzündlicher Prozess von statten geht. Wurde auch nach der Bauchspeicheldrüse geschaut? Blutwert.

Quartett
.
Beiträge: 120
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Brauche Hilfe - Cato hat schlechte Nierenwerte

Beitrag von Quartett » So 8. Sep 2019, 17:27

Ihr Lieben, danke für die Rückmeldung.

Cato hatte im Herbst eine SDÜ bekommen, er wurde auf Thyronorm 2x0,5 ml eingestellt und bekommt seitdem auch jeden Abend eine Tablette Nelio 2,5mg. Blutdruck, Ultraschall der Nieren und Röntgen des Bauchraumes waren so wie die Blutwerte im Februar ohne Befund. Er hatte schlecht gefressen und abgenommen, darum waren diese Untersuchungen in Vorbereitung auf den Zahnarzttermin gemacht worden. Dort hat er ein paar Zähne und eine Wurzel gelassen (DR.Schreyer in Chemnitz), ein Herzschall vor der Op war auch in Ordnung, seitdem hat er wieder zugenommen und es geht ihm augenscheinlich wieder gut. Leider mag er im Moment recht gern Trockenfutter essen und weniger Nassfutter, mal sehen, wie ich das ändern kann.

Die Schilddrüse ist gut eingestellt, aber die Nierenwerte eben trotz Nelio nun alle über der Grenze. Gut, Cato ist 17 Jahre und 6 Monate alt, aber gerade erst haben wir Leo verloren und er ist nun der Einzige aus meinem Quartett, der noch da ist. Bei der Nierengruppe werde ich mich sicher anmelden, danke für den Link.
Bild "Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." (Friedrich Dürrenmatt)

Antworten

Zurück zu „Nierenerkrankungen z.B. CNI (chronische Niereninsuffizienz)“