Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Antworten
16Pfoten
-
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Nov 2018, 16:39

Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Beitrag von 16Pfoten » Fr 7. Dez 2018, 07:46

Hallo Zusammen


Ich hatte gestern Kot Kot einschicken lassen zu Laboklin 3 Tage Sammelkot .
Der Befund

Neutralfett hoher Gehalt
Fettsäueren geringer Gehalt
Muskelfaser geringer Gehalt


Nachgefordert wurde heute noch Lipase Enzyme ,Gesammt Gallensäure und eine Bakterielogie
Er vermutet eventuell das es mit dem Dünndarm zusammen hängen könnte oder die Bauchspeicheldrüse nicht genug Enzyme abgibt zur Fettverdauung .Durchfall hat Voldemort keinen im Gegenteil der Kot ist dunkel sieht normal aus wie es sein soll .
Jetzt müssen wir noch die restlichen Befunde abwarten .
Könnte ein Problem im Dünndarm ? Der TA meinte dann eventuell ein AB aber dazu müsste man ja erstmal wissen ob eine Übersiedlung von schlechten Bakterien da ist ansonsten meinte Er noch das man eine Gastroskopie vom Magen machen könnte Gewebeprobe von der Magenwand nimmt und zum Pathologen gibt ob sein Problem im Magen liegt? Aber jetzt warte ich erstmal die restlichen Kot Tests die nachgefordert wurden ab .

Was meint ihr der TA meinte ich sollte nun erstmal fettreduziert füttern ?
Welches Futter würdet Ihr mir empfehlen ?
Ich koche seit 3 Tagen Hühner Innen Filet das mag er das bekommt er Mittags immer eine schöne Portion als Suppis habe ich Felini Complete .

Lieben Dank schon mal

Liebe Grüße Christiane mit Max ,Moritz ,Sari und Voldemort

Benutzeravatar
Petra-01
..
Beiträge: 237
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 23:13
Alter: 58

Re: Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Beitrag von Petra-01 » Fr 7. Dez 2018, 15:22

Schau mal hier bitte:
https://www.enterosan.de/leistungen/stu ... aende.html

Wenn die Neutralfette im Kot als einziges erhöht sind deutet es danach auf Pankreas oder Leber-Probleme, weniger auf Dünndarm oder Magen.

Evtl. kann nach einer fettreduzierten Kost noch mal eine weitere Stuhlprobe getestet werden, möglich daß der TA dies vorhat.

Wobei ich denke wenn Fett sowieso nicht gut verarbeitet wird und ich dann noch Fett reduziere ob das nicht dann zu einem noch stärkeren Mangel kommt.

Was für einen Grund gab es zur Kotuntersuchung, wie ist die Vorgeschichte und was hat der Kater sonst an Beschwerden?

Wenn der TA nicht sicher ist würde ich wohl noch mal bei dem Laborinstitut genauer nachfragen was nun die Ursache sein kann.
Und ich würde in Erwägung ziehen in eine gute Tierklinik zu gehen und da noch mal vorzusprechen.
Petra-01 mit den Sternenkatzen: "Paul, der beste für immer!", "Herzenskater Indi" und "Hi-Maus-Ilse" die leider verschwunden ist aber in meinem Herzen einen festen Platz behält. Und aktuell mit Gräfin Mausi, der Zicke Pippilotta und dem Pflegekater Klausi.

16Pfoten
-
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Nov 2018, 16:39

Re: Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Beitrag von 16Pfoten » Fr 7. Dez 2018, 17:24

Hallo Petra

Grund war das wir zur Blutabnahme waren und das Blut lipämisch war und nicht alle Werte getestet wurden. Trycliceride waren stark erhöht Cholesterin war stark erhöht und Fruktosamin war erhöht der Pankreas wurde nachgefordert war negativ da Voldemort aber nur knapp 9 Std nüchtern war haben wir das 14 Tage später wiederholt und das Blut wurde wieder lipämisch konnte nicht ins Labor geschickt werden siehe Blutbild Auswertung.
Diabetes kann ich ausschließen habe getestet und mit Futter liegt Voldemort bei 77.

Liebe Grüße Christiane mit Max Moritz Sari und Voldemort

Benutzeravatar
Petra-01
..
Beiträge: 237
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 23:13
Alter: 58

Re: Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Beitrag von Petra-01 » Fr 7. Dez 2018, 19:22

ok, dann wird das Fett nicht im Körper verarbeitet sondern verbleibt im Körper/Blut und wird mit dem Kot wieder ausgeschieden.
Dann wäre vielleicht doch gut erst mal Futter mit wenig Fett zu füttern.
Und heraus zu finden wo diese Fettstoffwechselstörung ihre Ursache hat.

Leber, Galle, Pankreas, kann alles mögliche sein.
Manchmal gibt die Bauspeicheldrüse nur einfach nicht genug Enzyme ab, die könnte man relativ einfach zusetzen.
Das ist anscheinend ein häufiges Problem bei Katzen.
Die Bauchspeicheldrüse hat ja mehrere Aufgaben, wenn kein Diabetes vorliegt ist nicht gesagt daß sie es nicht ist.
Und Diabetes hat mit dem Kohlenhydratstoffwechel zu tun, hier geht es aber um den Fettstoffwechsel, eine völlig andere Sache.

Ich würde in eine Tierklinik gehen die mit diesen Dingen Erfahrung hat.
Petra-01 mit den Sternenkatzen: "Paul, der beste für immer!", "Herzenskater Indi" und "Hi-Maus-Ilse" die leider verschwunden ist aber in meinem Herzen einen festen Platz behält. Und aktuell mit Gräfin Mausi, der Zicke Pippilotta und dem Pflegekater Klausi.

Benutzeravatar
caramiabella
Sister of no mercy
.....
Beiträge: 5336
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:34
Saarbrücken
Alter: 48

Re: Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Beitrag von caramiabella » Sa 8. Dez 2018, 11:33

Ein hoher gehalt an Fettsäuren im Kot deutet auf Pankreas -Probleme hin

Die BSD produziert nicht ausreichend Enzyme, die zur Fettverwertung notwendig sind

Um das herauszufinden kannst du den Kot auf Chymotrypsin testen lassen ....

Besser ist es aber, du lässt den TLI bestimmen... dazu muss die Voldemort zwingend mind. 12 Std nüchtern sein vor der Blutabnahme
Meine russischen Knickschwanzkatzen
Bild
Liebe Grüsse von Michaela, Charly und Amy
Meine Sternchen Angel und Miou
Für immer in meinem Herzen und in meiner Seele

16Pfoten
-
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Nov 2018, 16:39

Re: Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Beitrag von 16Pfoten » Mo 10. Dez 2018, 07:19

Hallo

Zuerst möchte ich mal ganz lieben Dank sagen für Eure liebe Unterstützung hier ihr seit toll 😘😘😘

Es laufen ja noch einige Tests es wurde noch einiges nachgefordert unter anderem auch Chymotripsin Gallensäure und Antibiogranm laufen noch.
Voldemort bekommt Leonardo Tütchen und Dosen und 2 mal am Tag eine Portion selbst gekochtes Hühnerfilete supplementiert mit Fellini Complete.
Als Leckerchen gibt's Cosma Snackies getrocknete Hühnerwürfel die mag er sehr gerne.



Liebe Grüße Christiane mit Max Moritz Sari und Voldemort

16Pfoten
-
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Nov 2018, 16:39

Re: Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Beitrag von 16Pfoten » Di 11. Dez 2018, 20:27

Hallo Zusammen

Hier der Befund von der Nachforderung.

Der TA meinte ich solle nun nicht so Fettreich füttern. Und in 6 Wochen nochmal Kotprobe.
Ich hatte vor der Blutabnahme eine Colostrum Kur begonnen könnte das zusammen hängen 🤔



Chymotrypsin - ELISA


Parameter Ist-Wert Normwert
Chymotrypsin 1.63 U/g > 1

Hinweis:
Normalwerte für Chymotrypsin liegen in der Regel über 1,0 U/g Kot.
Es wird empfohlen Werte zwischen 0,8 U/g Kot und 1,2 U/g Kot als
fraglich zu bewerten. Werte kleiner als 0,8 U/g Kot können als
pathologisch eingestuft werden und weisen auf eine exkretorische
Pankreasinsuffizienz hin. Zu beachten ist, dass der Chymotrypsinwert
durch eine Enzymsubstitution beeinflusst wird und dementsprechend
interpretiert werden muss.


Gesamtgallensäuren.. 0.14 µmol/g < 2.5


Mykologische Untersuchung (kulturell):

negativ

Bakteriologische Untersuchung (kulturell):


negativ
Salmonellen/Shigellen wurden auch nach Anreicherung
nicht nachgewiesen.


Befundinterpretation:
Enteropathogene Keime wurden auch nach Anreicherung nicht nach-
gewiesen.
Eine Futterumstellung ist ein wesentlicher Bestandteil der
Therapie. Es sollten möglichst hochverdauliches Eiweiβ und hochverdauliche
Kohlenhydrate aus einer Protein- und einer Kohlenhydratquelle verwendet
werden.


Liebe Grüße Christiane mit Max Moritz Sari und Voldemort

Benutzeravatar
caramiabella
Sister of no mercy
.....
Beiträge: 5336
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:34
Saarbrücken
Alter: 48

Re: Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Beitrag von caramiabella » Di 11. Dez 2018, 20:33

Was bitte soll eine exkreotorische Pankreasinsuffiziens sein? :frag:

Der hohe Chymotrypsin-Wert weist allerdings auf eine exokrine Pankreasinsuffiziens hin

Ich an deiner Stelle würde das mit dem TLI -Test überprüfen lassen, und dann, je nach Ergebnis, die weitere Vorgehensweise planen und die Nahrung entsprechend anpassen

Wie geht es denn dem Katerchen derzeit?
Meine russischen Knickschwanzkatzen
Bild
Liebe Grüsse von Michaela, Charly und Amy
Meine Sternchen Angel und Miou
Für immer in meinem Herzen und in meiner Seele

16Pfoten
-
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Nov 2018, 16:39

Re: Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Beitrag von 16Pfoten » Mi 12. Dez 2018, 04:41

Der Befund ist doch gut
Ich sehe nichts was auf ein Pankreas Problem hindeutet ?

Liebe Grüße Christiane mit Max Moritz Sari und Voldemort

Benutzeravatar
caramiabella
Sister of no mercy
.....
Beiträge: 5336
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:34
Saarbrücken
Alter: 48

Re: Voldemort Kotuntersuchung bitte um Eure Meinung

Beitrag von caramiabella » Mi 12. Dez 2018, 19:21

Boah... ich habe "falsch rum" gelesen :tuete: :tuete:

Entschuldige... alles gut , mein Fehler :schäm: :mauer:
Meine russischen Knickschwanzkatzen
Bild
Liebe Grüsse von Michaela, Charly und Amy
Meine Sternchen Angel und Miou
Für immer in meinem Herzen und in meiner Seele

Antworten

Zurück zu „Verdauungserkrankungen, z.B. Durchfall, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Magenschleimhautentzündung“