Lipom

Antworten
Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 12978
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Lipom

Beitrag von Annette »

Louis hat am Schwanzansatz auf dem Rücken ein kleines Lipom, ca 5 mm groß. Komplett verschieblich, nicht verbacken und die Biopsie mit der Stanze zeigte unter dem Mikroskop ein völlig harmloses Lipom.

Hat jemand Erfahrung mit solchen Lipomen? Können die sich wieder resorbieren? Laut TÄ kann es auch wieder zurückgehen, vor allem, wenn es durch eine Mikroverletzung entstanden ist. Die Dinger können aber auch größer werden und sollten dann chirurgisch entfernt werden. Wenn es nicht von selbst verschwindet, wäre zu überlegen, es zu entfernen, solange es noch relativ klein ist.
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Tiggerchen
...
Beiträge: 914
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:38

Re: Lipom

Beitrag von Tiggerchen »

Randy hat sowas am übergang vom Schulterblatt zum Rücken.

Der TA meinte, erstmal beobachten und so lassen... Noch stört es nicht und wächst auch nicht...
Randys müsste sogar schon 2 oder 3 cm groß sein... Wäre schon, wenn es von alleine weg gehen würde.

Mehr kenne ich mich aber nicht damit aus.
Bild


Liebe Grüße von Rooney, Randy, Lilly und meinem Sternenbärchen... Du bist unvergessen...

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 7212
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Hessen
Alter: 57

Re: Lipom

Beitrag von Barbarossa »

Moritz hatte eins, auch winzig und nur zu fühlen. Er war 5 Jahre, als ich es am Knie des linken Hinterpfötchens entdeckte. Wir einigten uns auf Beobachten. Es hat sich zeitlebens nicht verändert.
Viele Grüße von Kai mit Dunja (01.09.20), ihren Chaotenkindern Kim (01.06.21), Alex und Micky (06.10.21)
Meine Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 - Moritz 01.05.98-25.11.16 - Tinki 06.12.12-30.04.21

Benutzeravatar
Rewana
Schlafmützendompteuse
.....
Beiträge: 4085
Registriert: So 5. Aug 2018, 18:30
Usertitel: Schlafmützendompteuse
Wohnort: Xanten
Alter: 58

Re: Lipom

Beitrag von Rewana »

Unser Hund hatte ein Lipom was langsam immer größer wurde, da er schon recht alt war haben wir auf eine OP verzichtet weil es ihn nicht störte. Ich habe ein Lipom schon seit Jahren was sich nicht verändert und auch nicht stört. Ich würde es auch einfach erstmal beobachten und wenn es wächst oder stört würde ich es entfernen lassen, ansonsten einfach in Ruhe lassen.

Bei einem Lipom wird eigentlich nur ein kleiner Schnitt gemacht und das Lipom rausgedrückt. Eigentlich geht das meistens sehr leicht und gut, auch wenn es schon größer ist.
"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe, aber nicht dafür was Du denkst/verstehst."


Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos.
Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern.
Das Ende der Welt ist nahe.
(Keilschrifttext aus Ur um 2000 v. Chr.)

Benutzeravatar
rübe
.....
Beiträge: 6112
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:22

Re: Lipom

Beitrag von rübe »

Heiner hat auch ein ca kirschkerngroßes Lipom am Bauch, per Feinnadelaspiration gesichert. Das bleibt, bis er irgendwann in Narkose gelegt wird - dann würde ich es wohl entfernen lassen. Stören tut es ihn nicht, verändert hat es sich in den letzten 18 Monaten auch nicht :trost: .
BildBildBild

Benutzeravatar
Jorya
.....
Beiträge: 6073
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Wohnort: Berlin
Alter: 43

Re: Lipom

Beitrag von Jorya »

Nach Jaimy, würde ich auch erst mal beobachten. Aber sobald es sich verändert oder wächst. Sofort entfernen.

Bei Jaimy, war er erst nur ein Lipom. Aber dann wuchs es plötzlich rasend schnell und war letztendlich ein Hämagiomsarkom. Konnte aber gut entfernt werden und wuchs auch nicht nach obwohl wirklich,wirklich bösartig
Liebe Grüße
Annika mit Mocca sowie Jaimy & Caruso hinter dem Regenbogen 😥

Bild
unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Benutzeravatar
NicoCurlySue
.....
Beiträge: 21000
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 57

Re: Lipom

Beitrag von NicoCurlySue »

Sue hat ein Lipom im Bereich der Brust. Wir waren damals in der TK Hofheim und haben eine Feinnadelbiopsie machen lassen. Die Empfehlung war, es so lange nicht zu entfernen, wie es nicht stört. Es ist zwar gewachsen, aber in letzter Zeit weniger und es stört sie immer noch nicht.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 12978
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Lipom

Beitrag von Annette »

Danke für eure Erfahrungen, das deckt sich mit dem, was die TÄ in der TK meinte. Beobachten und falls notwendig, entfernen. Aber im aktuellen Zustand, auch durch die Biopsie, definitiv Entwarnung.
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
.....
Beiträge: 1641
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15
Usertitel: Dompteur

Re: Lipom

Beitrag von Khitomer »

Pelle hatte ein grosses Lipom an der Seite. Das ist so mit Walnussgross gestartet und immer weiter gewachsen. Wir haben es dann entfernen lassen, als er zur Zahnreinigung sowieso in Narkose war. Danach war Ruhe.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Antworten

Zurück zu „Haut- und Fellkrankheiten und anderes“