Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Eva
....
Beiträge: 1058
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva »

Danke Dir, Anett.
Plötzlich hat Fine Angst vorm Inhalieren. Passiert ist nichts, ich war ja immer dabei. Sie lässt es zwar noch über sich ergehen, aber sie läuft vorher weg, wenn sie merkt, dass es so weit ist, und wenn ich sie auf dem Schoß habe, vergräbt sie ihr Köpfchen unter meinen Arm. Ich denke und hoffe aber, dass es irgendwann zur Gewohnheit wird.
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Benutzeravatar
NicoCurlySue
.....
Beiträge: 11100
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 56

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von NicoCurlySue »

Ach, die Arme. Vielleicht fühlt es sich sehr unangenehm an? Bist Du sicher, dass es ihr gut tut? Vielleicht hat sich da ja etwas geändert? Ich kenne mich allerdings gar nicht aus damit. Vielleicht reizt es ja während des Inhalierens im Brustkorb oder Hals und das ist unangenehm.

Auf jeden Fall wünsche ich ihr weiterhin gute Besserung! :daumen:
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Eva
....
Beiträge: 1058
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva »

Nein, es tut ihr noch nicht gut. Ich inhaliere ja erst seit ein paar Tagen und das Medikament braucht mindestens 2 Wochen um anzufluten.
Zum Glück ist sie nicht nachtragend. Sie weiß, dass es danach sofort Leckerchen gibt und im Moment bekommt sie die auch nur nach dem Inhaliere, nicht noch zwischendurch.
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Benutzeravatar
Pieper
.....
Beiträge: 2788
Registriert: Di 8. Nov 2011, 16:38
Wohnort: im Klövensteen

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Pieper »

Eva hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 19:19
Nein, es tut ihr noch nicht gut. Ich inhaliere ja erst seit ein paar Tagen und das Medikament braucht mindestens 2 Wochen um anzufluten.
Zum Glück ist sie nicht nachtragend. Sie weiß, dass es danach sofort Leckerchen gibt und im Moment bekommt sie die auch nur nach dem Inhaliere, nicht noch zwischendurch.
Ich drücke hier fest die Daumen, dass das Spray jetzt schnell Wirkung zeigt. :daumen:
Liebe Grüße senden
Maren mit Hilde und Moritz

Benutzeravatar
Jorya
.....
Beiträge: 3074
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Wohnort: Berlin
Alter: 41

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Jorya »

hier sind auch die Daumen gedrückt...

Wie war das, ist Fine auf eine Clickerkatze?
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen

Bild
unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

A nett
..
Beiträge: 390
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:35

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von A nett »

Eva hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 18:35
Danke Dir, Anett.
Plötzlich hat Fine Angst vorm Inhalieren. Passiert ist nichts, ich war ja immer dabei. Sie lässt es zwar noch über sich ergehen, aber sie läuft vorher weg, wenn sie merkt, dass es so weit ist, und wenn ich sie auf dem Schoß habe, vergräbt sie ihr Köpfchen unter meinen Arm. Ich denke und hoffe aber, dass es irgendwann zur Gewohnheit wird.
Ach wie doof :no: ...aber das kenne ich noch von Hummel und der Infundiererei.
Anfangs ging das auf freien Liegeplätzen aber mit der Zeit ist sie geflüchtet.
Ich hab sie dann immer in einen Babykennel eintüten müssen; aber das wurde schließlich Routine und sie hat sich anstandslos eintüten und infundieren lassen.
A nett, Chefgurke Nepomuk *12.10.12, Versuchsgurke Bini (Korbinian) *14.07.14, Minigurke KasiHasi *05_2015 und im Herzen Cocsi*30.03.1997 + 06.06.2012 und Pümi *04.06.1997 + 17.04.2015, Hummi *12.02.2010 + 19.01.17

Bild

Eva
....
Beiträge: 1058
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva »

Jorya hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 08:21
hier sind auch die Daumen gedrückt...

Wie war das, ist Fine auf eine Clickerkatze?
Danke Dir. Fine clickert, das habe ich v.a. nach dem Beckenbruch mit ihr gemacht, als sie Übungen machen musste. Ich habe auch angefangen, das Inhalieren mit ihr zu clickern, aber das hätte zu lange gedauert, da hat sie nur wenig Fortschritte gemacht. Mir ist wichtig, dass sie nicht mehr so lange die Cortisontabletten nehmen muss. Aber nach dem Inhalieren clickern wir immer ein wenig (wobei sie nur sehr wenige Übungen kann :schäm: ).
A nett hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 12:11
Ach wie doof :no: ...aber das kenne ich noch von Hummel und der Infundiererei.
Anfangs ging das auf freien Liegeplätzen aber mit der Zeit ist sie geflüchtet.
Ich hab sie dann immer in einen Babykennel eintüten müssen; aber das wurde schließlich Routine und sie hat sich anstandslos eintüten und infundieren lassen.
Ich hoffe, dass es bei Fine auch so ist.
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Eva
....
Beiträge: 1058
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva »

Bisher war Fine noch zu jeder Inhalation zu Hause :-) .
Sie versteckt sich zwar noch, in der Regel aber unter dem Sessel, in den ich mich mit ihr immer zum Inhalieren setze :idee: . Da hole ich sie raus. Wenn sie richtig wegläuft, lasse ich sie und versuche es später nochmal. Bisher funktioniert das.
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 12908
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Berlin
Alter: 52

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Claudia »

Ich drücke fest die Daumen, dass es so bleibt. :daumen: :cat:
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Eva
....
Beiträge: 1058
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva »

Danke Dir, Claudia :-)
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Antworten

Zurück zu „Orthopädie: Unfälle, Knochen- und Weichteilverletzungen, Querschnittslähmung“