Kätzchen nach op im Käfig

Sunny
-
Beiträge: 19
Registriert: Fr 24. Sep 2021, 18:21

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Sunny »

:grins_gelb: vielen lieben Dank für eure Antworten und Erfahrungen ;) ja ist schlimm sobald ich zuhause bin schreit er u will zu mir kaum raus genommen ist er ruhig ja ich Merk schon er hat mich im Griff ;( ich weiß auch das es nicht so gut ist aber ich kann nicht anders denn er schläft immer in meinen Arm ein u schlafen ein wenig zs . Klar wen ich ihn rein setzte schreit er wie am Spieß ja ich muss durch halten und im am besten nicht mehr raus nehmen ;(

Hinzugefügt nach 9 Minuten 2 Sekunden:
:grins_gelb: leider kann ich das mit dem Gips nicht sehen ;( weil die Pfoten sind ja komplett zu ;( aber ich bin morgen bei dem Verband Wechsel nach 4 Tagen Eig 3 aber Samstag macht kein Tierarzt hier verband Wechsel ;( morgen wissen wir mehr ich hoffe da drunter ist alles gut , ich hoffe es sehr . Oh man das sah ja bei dir auch nicht so toll aus ja das sie sich immer so schreien müssen das tut einen si weh ;(
fairydust hat geschrieben:
So 26. Sep 2021, 10:57
Haste überlesen, Schoki bekommt 2xtgl Schmerzmittel ;-)

Ich senf mal mit.
Ich hatte erwachsenen Kater im Käfigknast - den hat das alles nicht so sehr gestört. Allerdings war der nicht sonderlich zahm, hatte keine menschliche Bezugsperson und der Käfig stand in einem Nebengebäude auf dem Farmgelände wo er gelebt hat.
Also nicht wirklich mit Deiner Situation zu vergleich.
Das einzige was ich aus der Situation rausziehen und Dir ans Herz legen würde ist, einen Teil abzudecken, einen "Sichtschutz" zu schaffen. Was Schoki nicht sieht, kann er nicht anmaunzen ;-)

Zweites Szenario: mein Sternchen Bella. Sie hatte einen Unfall, ihr Hinterbein war offen fast bis zur Hüfte. Schlimm. Richtig schlimm.
Sie musste mindestens 2x die Woche zum Verbandswechsel und durfte natürlich nicht mehr raus.
Und das fand sie super-sch** Aber so richtig sch*** :tanz:
Sie hat Stunden damit zugebracht die Katzenklappe zu vermöbeln und herzzerreißend zu schreien.
Und sie musste nicht mal im Käfig sitzen. Nur im Haus bleiben. Hat ihr nicht gereicht, sie wollte raus und durfte nicht.
Moment, ich such mal Video von der Zeit.


Hin und wieder konnte ich sie ein bisschen beschäftigen und ablenken. Das sah dann so aus:


Wenn nichts half, wenn sie mal wieder für Stunden am schreien war, hab ich ihr und mir ne Auszeit geben müssen und sie kam ins zweite Schlafzimmer und Türe zu. In dem Moment wo die Türe zu war, ging sie schlafen.... :pfeif:
Also.... lass dich nicht verrückt machen von Deinem Katerchen. Er nutzt dein schlechtes Gewissen schamlos aus ;-)
Es geht halt nicht anders im Moment. Da muss er durch und du auch. Es geht vorbei.

Anmerkung bezüglich Gips: bei meiner Bella wurde der Verband einmal zu fest gewickelt. Am nächsten Morgen war die Pfote die unten raus guckte angeschwollen wie ein Ballon...
Achte bei Deinem Katerchen drauf dass die Beine okay sind, dass da nix anschwillt. Das wäre sicher ein guter Grund für ihn zu weinen und nicht aufzuhören. Also, hab ein Auge drauf, ja?


Hinzugefügt nach 22 Sekunden:
:grins_gelb: leider kann ich das mit dem Gips nicht sehen ;( weil die Pfoten sind ja komplett zu ;( aber ich bin morgen bei dem Verband Wechsel nach 4 Tagen Eig 3 aber Samstag macht kein Tierarzt hier verband Wechsel ;( morgen wissen wir mehr ich hoffe da drunter ist alles gut , ich hoffe es sehr . Oh man das sah ja bei dir auch nicht so toll aus ja das sie sich immer so schreien müssen das tut einen si weh ;(
fairydust hat geschrieben:
So 26. Sep 2021, 10:57
Haste überlesen, Schoki bekommt 2xtgl Schmerzmittel ;-)

Ich senf mal mit.
Ich hatte erwachsenen Kater im Käfigknast - den hat das alles nicht so sehr gestört. Allerdings war der nicht sonderlich zahm, hatte keine menschliche Bezugsperson und der Käfig stand in einem Nebengebäude auf dem Farmgelände wo er gelebt hat.
Also nicht wirklich mit Deiner Situation zu vergleich.
Das einzige was ich aus der Situation rausziehen und Dir ans Herz legen würde ist, einen Teil abzudecken, einen "Sichtschutz" zu schaffen. Was Schoki nicht sieht, kann er nicht anmaunzen ;-)

Zweites Szenario: mein Sternchen Bella. Sie hatte einen Unfall, ihr Hinterbein war offen fast bis zur Hüfte. Schlimm. Richtig schlimm.
Sie musste mindestens 2x die Woche zum Verbandswechsel und durfte natürlich nicht mehr raus.
Und das fand sie super-sch** Aber so richtig sch*** :tanz:
Sie hat Stunden damit zugebracht die Katzenklappe zu vermöbeln und herzzerreißend zu schreien.
Und sie musste nicht mal im Käfig sitzen. Nur im Haus bleiben. Hat ihr nicht gereicht, sie wollte raus und durfte nicht.
Moment, ich such mal Video von der Zeit.


Hin und wieder konnte ich sie ein bisschen beschäftigen und ablenken. Das sah dann so aus:


Wenn nichts half, wenn sie mal wieder für Stunden am schreien war, hab ich ihr und mir ne Auszeit geben müssen und sie kam ins zweite Schlafzimmer und Türe zu. In dem Moment wo die Türe zu war, ging sie schlafen.... :pfeif:
Also.... lass dich nicht verrückt machen von Deinem Katerchen. Er nutzt dein schlechtes Gewissen schamlos aus ;-)
Es geht halt nicht anders im Moment. Da muss er durch und du auch. Es geht vorbei.

Anmerkung bezüglich Gips: bei meiner Bella wurde der Verband einmal zu fest gewickelt. Am nächsten Morgen war die Pfote die unten raus guckte angeschwollen wie ein Ballon...
Achte bei Deinem Katerchen drauf dass die Beine okay sind, dass da nix anschwillt. Das wäre sicher ein guter Grund für ihn zu weinen und nicht aufzuhören. Also, hab ein Auge drauf, ja?

Sunny
-
Beiträge: 19
Registriert: Fr 24. Sep 2021, 18:21

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Sunny »

:grins_gelb: so kleines Update; heute war der Verband Wechsel und alles sah gut aus , hoffe das bleibt auch so ;) aber sein schönen Käfig nimmt er noch immer nicht gerne an ;(

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 11456
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 49

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Reni2016 »

:daumenhoch: Dass alles gut aussieht und er wahrscheinlich nicht wegen Schmerzen weint, ist schonmal sehr beruhigend, oder? Auch wenn es einem in der Seele weh tut, aber Schoki muss da jetzt leider durch :traurigguck: .
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Sunny
-
Beiträge: 19
Registriert: Fr 24. Sep 2021, 18:21

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Sunny »

:panik: ja das ist super , er blüht auch langsam wieder richtig auf ;) was sehr schön ist ;)

Benutzeravatar
huckelberry
Chaotendompteur
.....
Beiträge: 7873
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 10:16
Usertitel: Chaotendompteur
Alter: 61

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von huckelberry »

Das klingt ja schon mal gut :daumenhoch:
Manchmal ist es besser, tief einzuatmen und zu schweigen

Tom, Jim und Hucky , die drei Chaoten

Bild

Mit Cleo *15.05.1995- 22.06.2013 , Silvester *07.08.1991- 31.10.2011 und Felix *14.04..1996- 31.12.2015 im Herzen

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 11456
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 49

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Reni2016 »

Schreit er weniger? :)
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Sunny
-
Beiträge: 19
Registriert: Fr 24. Sep 2021, 18:21

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Sunny »

Reni2016 hat geschrieben:
Di 28. Sep 2021, 18:05
Schreit er weniger? :)
Ja er schreit weniger aber wen er schreit dann so richtig ;) Donnerstag noch mal verbandswechsel und dann kommen in paar Tagen schon mal die Fäden raus mal schauen wie es dann weiter geht ob er noch immer den Gips tragen muss ;(

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 11456
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 49

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Reni2016 »

Ich drücke die Daumen :daumen:. So junge Knochen heilen ja viel schneller als die von älteren Katzen. Ein bisschen Schonzeit wäre aber sicher nicht falsch, nicht, dass er gleich wieder von ganz oben herabspringt.
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Benutzeravatar
Jorya
.....
Beiträge: 4055
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Wohnort: Berlin
Alter: 41

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Jorya »

Vielleicht kannst du schon mal damit beginnen, die Wohnung oder einen Raum sicher zu machen, für den Zeitpunkt,dass er sich mehr bewegen kann.

Meine Mocca hatte dieses Jahr eine OP am Knie. Sie musste nicht in den Käfig, sollte aber nicht aus hohen Höhen springen. Maximal Fensterbrett oder Tisch.

Ich habe also von allen Kratzbäumen die obersten Ebenen entfernt, die große Kratztonne ausgelagert. Kratzbäume so verschoben, dass sie nicht mehr auf Schränke kommt. Aufstiegshilfen in Form von Stühlen und Kisten...

Habe auch ihren geliebten Spielteppich weggenommen, weil ich Angst hatte, dass sie hängenbleibt.

Was du auch besorgen Könntest Manuka Honig (z.B. von DM). Diesen dann 1 bis 2x tgl. auf evtl. Dünn auftragen. Er fördert die schnelle Heilung und beugt Entzündungen vor.

Sieh es so, ihr habe bereits viel geschafft, der Rest klappt auch noch🍀
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen

Bild
unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Sunny
-
Beiträge: 19
Registriert: Fr 24. Sep 2021, 18:21

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Sunny »

:grins_gelb: so kleines Update mal wieder ;) Schoki darf endlich Ein wenig in der Wohnung rum laufen , zwar nicht springen darauf achten wir auch behutsam aber schon mal ein Fortschritt ;)
Verbandwechsel war auch erfolgreich , braucht auch keine Schmerzmittel mehr 😁
Am Dienstag werden Fäden gezogen ;)
Schoki macht das echt super alles mit , klar er hat keine andere Wahl , ach und abends legen wir ihn auch noch in sein Käfig ohne Aufsicht ist es mir dann doch noch zu gefährlich gerade weil er wirklich viel zu aktiv wieder ist .

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 11456
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 49

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Reni2016 »

:hurra: Endlich Ausgang :) . Ich freue mich für euch mit, dass alles gut verheilt und es ihm gut geht :daumenhoch:
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Sunny
-
Beiträge: 19
Registriert: Fr 24. Sep 2021, 18:21

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Sunny »

:) Dankeschön 😁😁😁😁 bin froh hier drin zusein ihr baut einen immer richtig auf und noch mal danke für alle Tipps und Tricks 😃
Reni2016 hat geschrieben:
Sa 2. Okt 2021, 14:58
:hurra: Endlich Ausgang :) . Ich freue mich für euch mit, dass alles gut verheilt und es ihm gut geht :daumenhoch:

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 11456
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 49

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Reni2016 »

Dafür sind wir da :yes: .
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Benutzeravatar
rübe
.....
Beiträge: 4477
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:22

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von rübe »

Gerade mal nachgelesen - das hört sich doch wirklich gut an :hurra: !! Wie klappt es denn jetzt mir mehr Bewegung? Wird ja manchmal nicht einfacher, wenn die Fellnasen wieder fitter sind :trost: :daumen: :daumen: !?!
BildBildBild

Sunny
-
Beiträge: 19
Registriert: Fr 24. Sep 2021, 18:21

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Sunny »

:grins_gelb: so hallöchen jetzt noch ein Update leider nichts positives … er wird zwar immer fitter was positiv ist aber er reist sich ständig sein schienen verband ab kaum beim Tierarzt und neu verbunden paar std später ist er ab ,dann mit Halskrause versucht das er es nicht mehr versucht JOar scheisse er ist so schlau und schüttelt sich den komplett ab … jetzt waren wir schon einmal sonntags und 3 mal normal zum Verband Wechsel gestern neu bekommen u schwups in der Nacht ab zur Not musste ich es selbst mit den holzstäbchen was eh drin war neu verbinden und Siebe da es hält besser wie vom Tierarzt ;) morgen gehts mal zum Röntgen da er jedes Mal auf der Pfote stand ohne verband , ich hoffe sehr das da jetzt nichts schlimmes bei rum kommt ;(
Hat jemand vlt auch so eine Horror Erfahrung mit Verbände ;( schlafe kaum noch ;( weil ich ewig daran denke „na steht er wieder ohne verband da ;(

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 11456
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 49

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Reni2016 »

Was für eine "Halskrause" hattet ihr denn?
@Jorya hat gute Erfahrungen mit verschiedenen Kragen gemacht, vielleicht kann sie dir da den einen oder anderen Tipp geben.
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Benutzeravatar
rübe
.....
Beiträge: 4477
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:22

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von rübe »

Ach jeh, :trost: , :daumen: :daumen: für eine gute Lösung! Janosch musste nach seiner Augen-Op einen Kragen tragen, ich habe auch mehrere ausprobiert, dass er nicht panisch wurde und ihn trotzdem nicht abmontieren konnte. Und Janosch ist echt unser Duracell-Kater :schwindlig:
BildBildBild

Benutzeravatar
Jorya
.....
Beiträge: 4055
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Wohnort: Berlin
Alter: 41

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Jorya »

Reni2016 hat geschrieben:
Do 7. Okt 2021, 21:20
Was für eine "Halskrause" hattet ihr denn?
@Jorya hat gute Erfahrungen mit verschiedenen Kragen gemacht, vielleicht kann sie dir da den einen oder anderen Tipp geben.
Ich befürchte da nutzt auch Halskrause nicht wenn er die Verbände abschütteln.

Frage doch mal den Tierarzt ob die Verbände sein müssen, wenn er einen Kragen bekommt und somit nicht an die Pfoten kommt. Oder ob Pflaster möglich wären.

Oder so ein Body mit Füßen, den dürfte er schwerer ausbekommen. Hier läuft immer ein Hund rum der einen Anzug mit Beinen trägt, weil alt und schnell frierend.
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen

Bild
unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Sunny
-
Beiträge: 19
Registriert: Fr 24. Sep 2021, 18:21

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Sunny »

:grins_gelb: erst einmal Dankeschön für die vielen Antworten . Das Problem ist ja , er hat in der linken Pfote den schlimmen Sturz gehabt ;( und somit muss es so mit einem Stäbchen fixiert werden heißt geschient sein , aber genau das schüttelt er ständig ab es nervt nur noch und ist wirklich mit viel Geld jetzt gebunden jeden 2tag zum Tierarzt zu gehen ;( klar Tier kostet aber verstehe nicht wieso es da keine anderen Möglichkeiten gibt Halskrausen bringen leider nichts denn wenn er nicht daran beiden kann schüttelt er es ab so lange bis es ab ist und das ist noch die schlimmste Pfote naja bin gespannt was der Arzt morgen sagt ;( morgen wieder verbands Wechsel und hab angefordert z Röntgen , einfach mal auf Nummer sicher gehen .

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 11456
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 49

Re: Kätzchen nach op im Käfig

Beitrag von Reni2016 »

Ganz feste Daumen gedrückt :daumen: :daumen: :daumen:
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Antworten

Zurück zu „Orthopädie: Unfälle, Knochen- und Weichteilverletzungen, Querschnittslähmung“