Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Pemico
..
Beiträge: 274
Registriert: Di 29. Okt 2019, 13:42

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von Pemico » So 22. Mär 2020, 14:14

Das klingt doch trotz aller Einschränkungen wirklich gut!! :cat-D:

Ja, ich glaube was das Eingesperrtsein angeht, ist eben irgendwann die Grenze erreicht. Und irgendwann schadet das such psychisch mehr als es physisch nutzt...

Benutzeravatar
irlandfan
Zweifache Oberkatze
.....
Beiträge: 5127
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 10:09
In der Goldenen Stadt

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von irlandfan » Fr 27. Mär 2020, 20:33

Heute war ein besonderer Tag. 3 Monate nach dem Bandscheibenvorfall und 9,5 Wochen nach der OP durfte Max endlich mal was anderes sehen als seine Casa und sein Isolierzimmer. Wir haben ihn in den langen Flur in der neuen Wohnung gelassen und er marschierte los. Wenn wir das nun jeden Tag wiederholen, baut er hoffentlich schneller weiter Muskeln auf, so dass er hoffentlich bald in den Rest der Wohnung entlassen werden kann.
Shanna und Mäxchen featuring Martina
Bild

Zwei Grauköpfe (Shanna und Max) und ihr buntes Treiben

Benutzeravatar
claudiskatzis
....
Beiträge: 1008
Registriert: So 12. Mai 2019, 14:06

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von claudiskatzis » Fr 27. Mär 2020, 20:37

👍das Laufen sieht ja schon deutlich besser aus 👍
Das Leben ist nur mit bunter Knete im Kopf zu ertragen

LG Claudi

viewtopic.php?f=71&t=1940

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8838
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 51

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von Claudia » Sa 28. Mär 2020, 09:11

Es ist richtig schön, Mäxchen so zu sehen. :cat:
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Benutzeravatar
Jorya
.....
Beiträge: 1844
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Berlin
Alter: 40

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von Jorya » Sa 28. Mär 2020, 09:24

Das sieht richtig gut aus. Danach hat er bestimmt gut geschlafen?

Ich finde auch dass sein Gangbild viel besser ist, er knickt weniger ein Ich weiß ist sicher nur eine Momentaufnahme. Ich sehe aber deutliche Fortschritte.
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen

Bild
unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Benutzeravatar
irlandfan
Zweifache Oberkatze
.....
Beiträge: 5127
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 10:09
In der Goldenen Stadt

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von irlandfan » Sa 28. Mär 2020, 20:29

Und auch hier unser neues Cavalli-Training.
Shanna und Mäxchen featuring Martina
Bild

Zwei Grauköpfe (Shanna und Max) und ihr buntes Treiben

Benutzeravatar
claudiskatzis
....
Beiträge: 1008
Registriert: So 12. Mai 2019, 14:06

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von claudiskatzis » Sa 28. Mär 2020, 20:34

Das macht das Mäxchen gut 👍
Das Leben ist nur mit bunter Knete im Kopf zu ertragen

LG Claudi

viewtopic.php?f=71&t=1940

Pemico
..
Beiträge: 274
Registriert: Di 29. Okt 2019, 13:42

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von Pemico » Sa 28. Mär 2020, 23:37

:hurra: ich finde, dass er sich trotz seiner Einschränkungen sehr geschmeidig bewegt!

Eva
...
Beiträge: 927
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von Eva » So 29. Mär 2020, 07:50

Das macht er toll. Und da sag noch mal einer, mit Katzen kann man nicht trainieren. Da sind Max und Fine doch echte Musterpatienten :-)
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8838
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 51

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von Claudia » So 29. Mär 2020, 10:44

Sogar springen - ok, hüpfen - geht schon wieder... :hurra:
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Benutzeravatar
irlandfan
Zweifache Oberkatze
.....
Beiträge: 5127
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 10:09
In der Goldenen Stadt

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von irlandfan » Sa 4. Apr 2020, 20:41

Gut 3 Monate nach dem Bandscheibenvorfall, der Diagnose durch das MRT, der OP, der Separierung im Gehege und anschließen Knast in einem Zimmer, war es heute so weit, dass der tapfere Held wieder in die Freiheit der extra wegen ihm bezogenen Wohnung entlassen wurde.

Zuerst ängstlich, dann vorsichtig, aber neugierig ist er nun dabei, sich sein neues Revier zu erobern. Bis jetzt läuft alles gut und ich hoffe, das bleibt auch so, denn ein gewisses Risiko ist einfach dabei.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mit dem Springen in kleinere Höhen hat er keinerlei Probleme, dies sollte ja die ganze Zeit vermieden werden. Alles was höher zu erreichen wäre, ist abgesichert.
Shanna und Mäxchen featuring Martina
Bild

Zwei Grauköpfe (Shanna und Max) und ihr buntes Treiben

Benutzeravatar
Mietzies Tante
Unkraut Deluxe
.....
Beiträge: 2986
Registriert: So 15. Jul 2018, 18:02

Re: Max hat einen Bandscheibenvorfall, diagnostiziert durch MRT, OP notwendig

Beitrag von Mietzies Tante » Sa 4. Apr 2020, 21:48

Oh Mäxchen wenn du wüßtest was für ein Glück du mit deinem Personal hast , was die für Kraft und Mühe investiert haben und nun bist du und deine Entwicklung ihr Lohn.

Antworten

Zurück zu „Orthopädie: Unfälle, Knochen- und Weichteilverletzungen, Querschnittslähmung“