Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Antworten
Benutzeravatar
Perron
...
Beiträge: 665
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 19:55

Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Perron »

Muss leider eine ausschlussdiät mit meiner Ronja machen. ich habe jetzt als monoproteinquelle Pferd gegoogelt. Ist das richtig, dass ich reines Pferd pur dann noch supplementieren muss?
Viele Grüße von
Ilona mit
Ronja Räubertochter und Shadow
Perron*16.12.13 - immer im Herzen
Mit Dauer- Pate Thorin von https://www.cats-at-andros.de/

Benutzeravatar
Geisterlicht
.....
Beiträge: 7937
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 09:11
Alter: 47

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Geisterlicht »

Theoretisch ist das richtig, aber a) musst Du bei einer Ausschlussdiät ja feststellen, worauf Deine Katze wirklich reagiert und das können durchaus auch Supplemente sein und b) geht es eine Zeitlang auch mal ohne. Monoprotein heißt ja nicht, dass da außer Protein nichts drin wäre ;)

Mein Kater hat damals auf Pferd ziemlich empfindlich reagiert. Er bekam blutigen Durchfall. Ich glaube, das ist recht selten, kommt aber vor. Wenn das passiert, wechsel auf ein anderes Monoprotein und wenn Du das in Deine Katze reinbekommst, nimm rohes bzw. gekochtes Fleisch, aber eben nicht aus der Dose.
Viele Grüße vom Mönchen, dem Kleinen Panther, Stoljan und dem kleinen Wirbelwind Cassy mit Dosi Geisterlicht und Mini, Tigerchen und Carlotti im Herzen

Benutzeravatar
Grobi
...
Beiträge: 887
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 21:49
Wohnort: Hamburg

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Grobi »

Ja und nein :tanz:

Eigentlich sagt man, das man erst mal nur Fleisch füttern soll und auch die Supplimente weg lassen soll.

Ich persönlich würde sofort reines Calciumcarbonat dazu geben um das Phosphor-Calcium Verhältnis aus zu gleichen. Das ist wichtig, um die Nieren gesund zu erhalten. Oder eine angeschlagene Niere nicht weiter zu schädigen.

Uns hat die Auschlußdiät nicht geholfen, Smilla war wohl gegen die Dosenbeschichtung allergisch.
Seit wir barfen haben wir keine Probleme mehr.
liebe Grüße
Uschi mit Smilla, Kermit, Grobi und Mandarinchen immer im Herzen
Bild

Benutzeravatar
Perron
...
Beiträge: 665
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 19:55

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Perron »

Danke für eure Antworten, dann weiß ich schon mal mehr. Calcium kann ich doch einfach Eierschale nehmen?

Pferd war ja jetzt auch nur, weil der TA gesagt hatte, es müsse was sein, was sie noch nie hatte. Huhn wäre mir lieber, das gebe ich auch manchmal roh- bisher jedoch eben mit Felini complete. Das habe ich ich sonst am Wochenende eine Mahlzeit verfüttert. Und pure Sorten Katzenfutter mit Huhn ist besser zu bekommen.
Viele Grüße von
Ilona mit
Ronja Räubertochter und Shadow
Perron*16.12.13 - immer im Herzen
Mit Dauer- Pate Thorin von https://www.cats-at-andros.de/

Benutzeravatar
DreiM
DreiM
.....
Beiträge: 2577
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:55
Usertitel: DreiM
Wohnort: Bremen
Alter: 49

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von DreiM »

Perron hat geschrieben:
Fr 1. Nov 2019, 18:29

Pferd war ja jetzt auch nur, weil der TA gesagt hatte, es müsse was sein, was sie noch nie hatte.
Das ist richtig. Um festzustellen worauf sie reagiert muss sie erst einmal Beschwerdefrei werden und das geht am besten mit einer Fleischsorte die sie noch nie gefressen hat. Ob Pferd da das geeignete Mittel ist. Ich gehe davon aus, dass Pferd in vielen Dosenfuttern enthalten ist. Es ist halt nur nicht deklariert. Du kannst die Ausschlussdiät auch mir frischem Fleisch machen. Da ist die Auswahl von unbekanntem vielleicht etwas größer.

Hinzugefügt nach 48 Minuten 31 Sekunden:
Perron hat geschrieben:
Fr 1. Nov 2019, 18:29
Calcium kann ich doch einfach Eierschale nehmen?
Eierschale würde ich nicht nehmen. Sollte ein Huhnallergie vorliegen könnte Ronja auch auf Eierschale reagieren. Besser ist Calciumcitrat oder Calciumcarbonat.
Bild

Benutzeravatar
Perron
...
Beiträge: 665
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 19:55

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Perron »

Ooh, komplizierter als gedacht.

Dann werde ich mich umschauen. Hier gibt es ja viel Wild auch direkt vom Jäger. Ich glaube Wildschwein hatte sie noch nicht. Gilt da eigentlich auch, dass es nicht roh verfüttert werden darf?
Viele Grüße von
Ilona mit
Ronja Räubertochter und Shadow
Perron*16.12.13 - immer im Herzen
Mit Dauer- Pate Thorin von https://www.cats-at-andros.de/

Benutzeravatar
dieMiffy
....
Beiträge: 1447
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 13:45

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von dieMiffy »

Wildschwein bitte nicht, da gilt immer, es nicht roh zu verfüttern.
Es gibt übrigens auch bei Nassfutter ziemlich exotische Monoproteinsorten wie z. B. Känguruh. Es muss also nicht zwingend Rohfleisch sein.
Bild

Benutzeravatar
DreiM
DreiM
.....
Beiträge: 2577
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:55
Usertitel: DreiM
Wohnort: Bremen
Alter: 49

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von DreiM »

Perron hat geschrieben:
Fr 1. Nov 2019, 20:35
Ich glaube Wildschwein hatte sie noch nicht. Gilt da eigentlich auch, dass es nicht roh verfüttert werden darf?
Unbedingt. Gerade Wildschwein. Zuchtschwein aus konventioneller Zucht gilt als Virus-Frei. Bei Wildschwein ist das anders. Du kannst es aber kochen, dann ist es ungefährlich.
Bild

Benutzeravatar
Geisterlicht
.....
Beiträge: 7937
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 09:11
Alter: 47

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Geisterlicht »

DreiM hat geschrieben:
Fr 1. Nov 2019, 20:18
Ich gehe davon aus, dass Pferd in vielen Dosenfuttern enthalten ist. Es ist halt nur nicht deklariert.
Nicht abwegig. In unseren Lebensmitteln wird auch regelmäßig Rind gegen Pferd ausgetauscht. Wenn die entsprechenden Labore es rechtzeitig mitbekommen, werden diese Sachen aus dem Verkehr gezogen. Tierfutter ist da noch schlechter deklariert, also kann ich mir das gut vorstellen.
DreiM hat geschrieben:
Fr 1. Nov 2019, 20:18
Eierschale würde ich nicht nehmen. Sollte ein Huhnallergie vorliegen könnte Ronja auch auf Eierschale reagieren. Besser ist Calciumcitrat oder Calciumcarbonat.
Guter Punkt. Ich würde allerdings sehen, dass die Katze für 3 - 5 Tage symptomfrei ist. Das geht auch mal ohne Supplemente für die Zeit.
Perron hat geschrieben:
Fr 1. Nov 2019, 20:35
Hier gibt es ja viel Wild auch direkt vom Jäger. Ich glaube Wildschwein hatte sie noch nicht. Gilt da eigentlich auch, dass es nicht roh verfüttert werden darf?
Ja, auch bei Wildschweinen kommt die Aujeszky'sche Krankheit vor.
Viele Grüße vom Mönchen, dem Kleinen Panther, Stoljan und dem kleinen Wirbelwind Cassy mit Dosi Geisterlicht und Mini, Tigerchen und Carlotti im Herzen

Benutzeravatar
Leela
.....
Beiträge: 1529
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 20:08

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Leela »

Ich habe es damals so gehandhabt (AD mit Ziege), dass ich das Fleisch erstmal wirklich pur gegeben habe (bei einer jungen Katze, ich weiß nicht, wie alt bzw. ob Ronja vorerkrankt ist?), dann Calcium dazu (Carbonat, keine Eierschale), dann Taurin, dann nach und nach weitere Supplemente.
Ewig uns, Kurzer.

Benutzeravatar
Perron
...
Beiträge: 665
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 19:55

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Perron »

Ziege muss ich mal schauen, wo ich das hier bekomme. Schaf würde es geben, aber sie hatte schon Dosen die lamm beinhalteten.

Wie ist das denn mit Känguru? Da hatte ich vor drei Jahren mal ein Tütchen von animonda mit Känguru. Aber das wird ja nicht reines Känguru-Fleisch sein? Reines Känguru habe ich hier noch nie gesehen.

Lt. Bluttest hat sie keine Auffälligkeiten. Sie ist zwischen 8 und 9 Jahre alt. Nix genaues weiß man nicht, ist ne fundkatze. Eine damals tragende Look a like Persermix! - entweder abgehauen oder ausgesetzt.
Viele Grüße von
Ilona mit
Ronja Räubertochter und Shadow
Perron*16.12.13 - immer im Herzen
Mit Dauer- Pate Thorin von https://www.cats-at-andros.de/

Benutzeravatar
Leela
.....
Beiträge: 1529
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 20:08

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Leela »

Perron hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 10:30
Ziege muss ich mal schauen, wo ich das hier bekomme. Schaf würde es geben, aber sie hatte schon Dosen die lamm beinhalteten.

Wie ist das denn mit Känguru? Da hatte ich vor drei Jahren mal ein Tütchen von animonda mit Känguru. Aber das wird ja nicht reines Känguru-Fleisch sein? Reines Känguru habe ich hier noch nie gesehen.
Ich hatte damals die Reinfleischdosen von Herrmanns - Rohfleisch hätte mir der Kater niemals nicht gefressen.
Ziege (wie auch Schaf) kann insgesamt etwas problematisch bzgl. Akzeptanz sein, zum Glück nicht beim damaligen Kandidaten ;-) Das müsstest du testen.

Känguru ist natürlich auch noch eine gute Alternative (und wird nach meiner Erfahrung auch gut angenommen), das müsste es sowohl bei Herrmanns, wie z.B. auch Futtermedicus als Reinfleischdosen geben :daumenhoch:
Für "später" dann auch von Mjamjam oder auch CFF als "normales" Futter.
Ewig uns, Kurzer.

Benutzeravatar
Trifetti
.
Beiträge: 75
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 20:53

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Trifetti »

Ich würde - wenn sie es mag und verträgt - Rohfleisch nehmen.
Und ich würde es mit einem Wild- bzw. weidetier versuchen, die sind viel robuster, gesünder, bekommen in der Regel weniger Medikamente.

Häufig sind es doch die Begleitstoffe in den Dosen und die Rückstände im Fleisch auf die reagiert wird.
Bei uns geht Huhn aus artgerechter Haltung, aber Huhn aus konventioneller Haltung nicht.
Meerestier geht nicht, aber jeder Fisch aus dem Süßwasser.

Känguru Keule am Stück gibt es bei Selgros und "Wildgulasch" (Hirsch/Känguru) gibt es bei Metro, falls du da irgendwie dran kommst.
Aus dem Barf Shop würde ich es mit Rentier versuchen. Kann aber ziemlich derb sein, da es hauptsächlich für Hunde verkauft wird.

Supplemente würde ich wöchentlich oder sogar 14tägig eins nach dem anderen einschleichen.

Futterschale aus Glas oder Keramik, gründlich mit klarem Wasser alle Spülmittelreste beseitigen, ... sind auch Dinge die bei Allergien/Unverträglichkeiten wichtig sind
Viel Glück!
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. Voltaire

Benutzeravatar
Perron
...
Beiträge: 665
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 19:55

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Perron »

Danke für eure Ratschläge. Da mache ich mich dann gleich mal ans Durchforsten der vorgeschlagenen Seiten.

Ja Akzeptanz muss ich dann schauen, bevor ich größere Mengen kaufe. Sie mag eigentlich lieber die sanfteren Sachen, also Huhn, Pute, Lachs und Ente. Aber nützt ja nichts, das gejucke macht sie ja auch verrückt auch wenn sie sicherlich da keinen Zusammenhang erkennt.
Viele Grüße von
Ilona mit
Ronja Räubertochter und Shadow
Perron*16.12.13 - immer im Herzen
Mit Dauer- Pate Thorin von https://www.cats-at-andros.de/

Benutzeravatar
DreiM
DreiM
.....
Beiträge: 2577
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:55
Usertitel: DreiM
Wohnort: Bremen
Alter: 49

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von DreiM »

Bei Lachs musst Du schauen. Salmo Salar ( den es als Lachs im Supermarkt gibt) ist eine Vitamin D Bombe. Wenn Du Lachs als Hauptfutter nimmst dann Wildlachs.

Der Tipp mit der Metro ist gut. Ich kaufe da alles außer Huhn und Pute für die Katzen. Es gib dir z.B
Kaninchen, Känguru, Fasan, Entenbrust und Lamm. Oft ist Kaufland auch eine gute Wahl. Der Vorteil ist, dass Du erstmal kleine Mengen kaufen kannst.
Bild

Benutzeravatar
Geisterlicht
.....
Beiträge: 7937
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 09:11
Alter: 47

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Geisterlicht »

Ansonsten gilt: lass Dich nicht verrückt machen. Mach das in Ruhe und systematisch, dann wird das schon. Lass genug Zeit, wenn Du etwas neues ausprobierst. 3 Tage sind das absolute Minimum.

Ich wünsche Dir auf alle Fälle viel Erfolg und Geduld. Es dauert, aber es lohnt sich.
Viele Grüße vom Mönchen, dem Kleinen Panther, Stoljan und dem kleinen Wirbelwind Cassy mit Dosi Geisterlicht und Mini, Tigerchen und Carlotti im Herzen

Benutzeravatar
Tante
Böse/Lieb/Doof/Hilfreich
...
Beiträge: 559
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:31
Usertitel: Böse/Lieb/Doof/Hilfreich
Wohnort: Heppenheim (Bergstraße)
Alter: 37

Re: Ausschlussdiät - Pferdefleisch pur supplementieren?

Beitrag von Tante »

Ich fpge mal noch einen kleinen Hinweis hinzu. Bei sehr starken Reaktionen war es auch schon teilweise notwendig, erst etwas Cortison (zwecks Immunsuppression) zur ASD dazuzugeben damit der Körper erst einmal runterfährt. Dann nach Symptomlosigkeit schleicht man Cortison aus und kann erst einmal schauen worauf reagiert wird.
Wie gesagt, eher bei sehr starken Reaktion und falls sich an ihrem Zustand auch nach ein paar Wochen nichts ändern sollte.

Alles gute der Maus.
Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron, Keno, Sir Henry, Lee, Malaika.

Antworten

Zurück zu „Allergien bei der Katze“