Katze kratzt sich blutig

Antworten
Felima
-
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Aug 2021, 19:26

Katze kratzt sich blutig

Beitrag von Felima »

Hallo, meine Ruby kratzt sich am Kopf und Hals blutig.
Der Tierarzt hat eine Biopsie gemacht und danach deutet alles auf eine Allergie hin. Er hat Kortison und AB gegeben. AB weil Ruby auch die letzten Zähne ( Forl obere Canini) gelassen hat und die Wunde nicht richtig heilt. Bravecto wurde noch als Spot on gegeben, um eine Flohspeichelallergie auszuschließen
Das Kratzen war vorher auch schon etwas und hat sich in der letzten Zeit vor der ZahnOP stark verschlimmert.
Der Tierarzt hat einen Allergiebluttest vorgeschlagen, der 400 € kosten soll. Hat jemand Erfahrungen damit, ob das was bringt?
Die Alternative wäre eine Ausschlussdiaet. Da sollte ich von RC das Hypoallergen Trockenfutter geben, was ich nicht geben wollte..
Das 2. Problem ist, das Ruby sich den Kragen abstreift und ich nicht weiß, wie das Kratzen verhindert werden kann.
Hat vielleicht jemand einen Rat für mich?
Vielen Dank

Benutzeravatar
nemesis
.....
Beiträge: 1697
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 14:20

Re: Katze kratzt sich blutig

Beitrag von nemesis »

Hallo Felima,

werden die Symptome unter Kortison besser oder kratzt sich Ruby weiterhin?
Eine Besserung der Symptome koennte auf eine Allergie hindeuten.
Felima hat geschrieben:
Di 27. Sep 2022, 09:52
Der Tierarzt hat einen Allergiebluttest vorgeschlagen, der 400 € kosten soll. Hat jemand Erfahrungen damit, ob das was bringt?
Ich bei meinem Kater Odin einen Allergietest machen, als er begann sich kahl zu lecken. Die Kosten lagen bei ca. 170Euro. Raus kam dabei nur, das er auf Malassezien reagiert, die ihm aber keinerlei Probleme bereiteten.
Die Alternative wäre eine Ausschlussdiaet. Da sollte ich von RC das Hypoallergen Trockenfutter geben, was ich nicht geben wollte..
Die Alternative waere eine richtige Ausschlussdiaet mit Reinfleisch. Entweder vom Metzger oder aus der Dose. Bei Reinfleischdosen wird das Fleisch nur im eigenen Saft gekocht und nichts weiter zugesetzt. Dazu waehlt man eine Proteinquelle, die die Katze noch nie bekommen hat, z.B. Pferd oder Kaenguru und verfuettert diese mindestens acht Wochen. Wichtig ist das die Katze in der Zeit nichts anderes bekommt, auch keine Leckerli. Verschwinden die Symptome, kann man davon ausgehen das eine Futtermittelallergie vorliegt.

Reinfleisch in Dosen bekommst zu z.B. von Herrmann's oder Leckaland.
LG von nemesis mit Pummelzacken Odin und den Zwergen Khalida und Tokki
Prinzessin Lamia* fuer immer immer im Herzen
Bild

Futtermittelallergie - Odins Geschichte

Felima
-
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Aug 2021, 19:26

Re: Katze kratzt sich blutig

Beitrag von Felima »

Vielen Dank für die Tipps.
Ruby kratzt sich weiter blutig, sobald der Kragen ab ist.
Die Wunden heilen und jucken. Gibt es eine Alternative zum Kragen? Damit fühlt sie sich gar nicht wohl.
Das Hermanns Reinfleisch Pferd habe ich bestellt und werde die Ausschlussdiaet beginnen. Zur Zeit bekommt Ruby Pferd pure von Selecet Gold und sie frisst es gerne.

Benutzeravatar
nemesis
.....
Beiträge: 1697
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 14:20

Re: Katze kratzt sich blutig

Beitrag von nemesis »

Wieviel Cortison bekommt sie denn und seit wann?
Eine Alternative zum normalen Plaste-Kragen waere ein Soft Kragen. Damit habe ich keine Erfahrung, andere User aber sicher :)
LG von nemesis mit Pummelzacken Odin und den Zwergen Khalida und Tokki
Prinzessin Lamia* fuer immer immer im Herzen
Bild

Futtermittelallergie - Odins Geschichte

Felima
-
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Aug 2021, 19:26

Re: Katze kratzt sich blutig

Beitrag von Felima »

Ruby hat eine 6 Wochen Kortisonspritze bekommen und in 3 Wochen wird dann die nächste Spritze fällig.
Ich hatte einen Softkragen, der mit einem Stopper fixiert wurde, den sie sich selber abgestreift hat.

Benutzeravatar
Paula_charlotte
-
Beiträge: 13
Registriert: Mi 31. Jan 2024, 14:47

Re: Katze kratzt sich blutig

Beitrag von Paula_charlotte »

hallo, ist ja schon bisschen länger her hier, ich hab aber das gleiche problem - aufgekratzt am kopf vermutlich wegen allergie, jetzt bekommt er mono reinfleisch, kot alles normalisiert, predni bekommen, aber er kratzt sich weiter (immer wenn gerade schorf da war, die TÄ vermutet wegen des Juckreiz beim Heilungsprozess) - hat jemand Erfahrung damit, ob Felisept wundsalbe hilft? Kragen möchte ich erstmal nicht, A kann er sich mit einem Softkragen immernoch kratzen und B meinte die TÄ, dass Katzis da manchmal fix depressiv werden.. Sie hat "Soft Claws" empfohlen, aber die Rezensionen bei Amazon sprechen alle davon, dass sich das Nagelbett / die Pfoten davon entzündet haben :no:
___________________
Mit Freigängern aufgewachsen bin ich nun frisch adoptierte Mama eines Senior-Katerchens (13 J), der ein paar gesundheitliche Baustellen hat

Benutzeravatar
Bobbeline
....
Beiträge: 1344
Registriert: Do 9. Aug 2018, 16:36
Alter: 42

Re: Katze kratzt sich blutig

Beitrag von Bobbeline »

Paula_charlotte hat geschrieben:
Fr 9. Feb 2024, 11:20
"Soft Claws"
Ich glaube @Arry hat gute Erfahrungen mit den Soft Claws gemacht. Vielleicht kann sie etwas dazu sagen

petras
.....
Beiträge: 2000
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 19:20
Wohnort: Rosenheim

Re: Katze kratzt sich blutig

Beitrag von petras »

Meine Luna hat bzw. hatte das Problem auch gerade. Hals blutig gekratzt. Da die TÄ Bakterien festgestellt hat, hat Luna AB bekommen.

Um das Kratzen bzw Aufkratzen (so ziemlich) zu verhindern, hab ich bei einem Baumwoll Kniestrumpf mit etwas Elastan die Zehen abgeschnitten und den Strumpf über Lunas Kopf angezogen. Der hat sich dann bis zu den Ohren hoch geschoppt und Luna kam nicht mehr an die Wunde. Vielleicht wäre das was für euch.
Bild
Mein geliebtes Sternchen Mausi
01.10.2005-24.03.2018


https://www.igelfreunde-chiemsee.de

Benutzeravatar
Arry
Bücherwurm Ohnezahn
.....
Beiträge: 2640
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 10:55
Usertitel: Bücherwurm Ohnezahn
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Katze kratzt sich blutig

Beitrag von Arry »

Paula_charlotte hat geschrieben:
Fr 9. Feb 2024, 11:20
hallo, ist ja schon bisschen länger her hier, ich hab aber das gleiche problem - aufgekratzt am kopf vermutlich wegen allergie, jetzt bekommt er mono reinfleisch, kot alles normalisiert, predni bekommen, aber er kratzt sich weiter (immer wenn gerade schorf da war, die TÄ vermutet wegen des Juckreiz beim Heilungsprozess) - hat jemand Erfahrung damit, ob Felisept wundsalbe hilft? Kragen möchte ich erstmal nicht, A kann er sich mit einem Softkragen immernoch kratzen und B meinte die TÄ, dass Katzis da manchmal fix depressiv werden.. Sie hat "Soft Claws" empfohlen, aber die Rezensionen bei Amazon sprechen alle davon, dass sich das Nagelbett / die Pfoten davon entzündet haben :no:
Ich habe bei Lotte Soft Claws benutzt und habe nur gute ERfahrungen gemacht.
Da Lotte sich das Anbringen leider nicht so einfach gefallen ließ, habe ich das zusammen mit der TA-Helferin gemacht. Preis war moderat.
TA hat Sotte eine leichte Sedierung verpaßt, dann haben wir Hand in Hand gearbeit. Krallen leicht kürzen, während Nr. 2 schon Kleber in die Plastikkappe träufelt, weiterreichen an die Helferin, die die draufstülpte usw.
Gehalten haben die um die 6 Wochen und die Packung reichte für 2 Anwendungen.
Lotte konnte sich normal bewegen und ganz Katze sein, ohne sich dabei selbst zu verletzten.
Ich hatte erst Dursichtige und mich beim Nachkauf vergiffen und es wurde Dunkelblau geliefert.
Sah witzig aus. Vorteil: Ich konnte sehen, wenn da keine mehr waren und habe die abgefgallenen leicht auf dem Teppich wieder gefunden.
Entzündungen hatte sie nicht.
Viele Grüße
Arry


Emma und Lizzie
Amelie
Emma & Lotte & Lizzie
Bild

Benutzeravatar
Paula_charlotte
-
Beiträge: 13
Registriert: Mi 31. Jan 2024, 14:47

Re: Katze kratzt sich blutig

Beitrag von Paula_charlotte »

petras hat geschrieben:
Fr 9. Feb 2024, 12:36

Um das Kratzen bzw Aufkratzen (so ziemlich) zu verhindern, hab ich bei einem Baumwoll Kniestrumpf mit etwas Elastan die Zehen abgeschnitten und den Strumpf über Lunas Kopf angezogen. Der hat sich dann bis zu den Ohren hoch geschoppt und Luna kam nicht mehr an die Wunde. Vielleicht wäre das was für euch.
ich kann mir noch nicht so richtig vorstellen wo dann der Strumpf sitzt :D

Hinzugefügt nach 2 Minuten 38 Sekunden:
@Arry Danke für den Erfahrungsbericht :) ich werde jetzt erstmal die Krallen hinten schneiden, die sind nämlich auch sehr lang und er wetzt sie kaum am Kratzbaum. Ich hab außerdem ein Wundspray gekauft, das scheint ganz ok zu sein (hatte Surolan Gel von der TA bekommen das findet er richtig doof und kratzt dann noch mehr)
___________________
Mit Freigängern aufgewachsen bin ich nun frisch adoptierte Mama eines Senior-Katerchens (13 J), der ein paar gesundheitliche Baustellen hat

Benutzeravatar
Arry
Bücherwurm Ohnezahn
.....
Beiträge: 2640
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 10:55
Usertitel: Bücherwurm Ohnezahn
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Katze kratzt sich blutig

Beitrag von Arry »

Paula_charlotte hat geschrieben:
Mo 12. Feb 2024, 14:44
ich kann mir noch nicht so richtig vorstellen wo dann der Strumpf sitzt :D

Hinzugefügt nach 2 Minuten 38 Sekunden:
@Arry Danke für den Erfahrungsbericht :) ich werde jetzt erstmal die Krallen hinten schneiden, die sind nämlich auch sehr lang und er wetzt sie kaum am Kratzbaum. Ich hab außerdem ein Wundspray gekauft, das scheint ganz ok zu sein (hatte Surolan Gel von der TA bekommen das findet er richtig doof und kratzt dann noch mehr)
Ich hab Manuka-Salbe für Tiere wenns heilen soll.
Und ich drück euch beiden die Daumen :)
Viele Grüße
Arry


Emma und Lizzie
Amelie
Emma & Lotte & Lizzie
Bild

Antworten

Zurück zu „Allergien bei der Katze“