Hoffnung für FIP-Katzen

Antworten
Maiglöckchen
....
Beiträge: 1028
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:08

Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von Maiglöckchen » Fr 16. Aug 2019, 14:28

Ihr Lieben,

bislang galt ja FIP als unheilbar, mittlerweile gibt es Hoffnung, dass das Mittel gegen FIP endlich gefunden ist:

https://vetline.de/moegliche-therapie-f ... 77/110734/

Die Studie ist absolut seriös, wie Ihr sehen könnt, konnten 25 von 31 Katzen geheilt werden. Leider hat der Hersteller bislang kein Zulassungsverfahren für GS-441524 beantragt. Warum und wieso, das zu erklären, würde gerade zu weit führen. Es gibt aber Hoffnung, dass eine zunehmende Nachfrage nach GS den Hersteller doch motiviert, das Verfahren zu beantragen.

Auch in Deutschland gibt es mittlerweile die Möglichkeit, an das Mittel zu kommen, wenn auch auf sehr verschlungenen Wegen. Wen es betrifft und wer nach einem Hoffnungsschimmer sucht, in der FB-Gruppe: "FIP Free: Feline Infectious Perionitis ist heilbar" gibt es Infos satt, auch hier werden gerade die ersten Katzen erfolgreich damit behandelt.

Ihr dürft die Info auch gerne an Freunde, Bekannte, Tierärzte etc. weiterleiten.

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3304
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von Barbarossa » Fr 16. Aug 2019, 14:59

Maiglöckchen hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 14:28
Ihr dürft die Info auch gerne an Freunde, Bekannte, Tierärzte etc. weiterleiten.
Das macht doch Hoffnung! Danke für die Info.

Ich habe deinen Text an 2 TÄ gemailt, von denen ich weiß, dass sie nicht nur Dienst nach Vorschrift machen, sondern interessiert sind. Und wenn die selber noch nicht helfen können, haben sie jetzt den Hinweis auf FB.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Maiglöckchen
....
Beiträge: 1028
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:08

Re: Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von Maiglöckchen » Fr 16. Aug 2019, 15:06

Barbarossa hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 14:59
Das macht doch Hoffnung! Danke für die Info.

Ich habe deinen Text an 2 TÄ gemailt, von denen ich weiß, dass sie nicht nur Dienst nach Vorschrift machen, sondern interessiert sind. Und wenn die selber noch nicht helfen können, haben sie jetzt den Hinweis auf FB.
Danke Kai, das ist lieb von Dir, die Gruppe ist sehr interessiert daran, dass das so bekannt wie möglich wird, damit der Hersteller nun doch das Zulassungsverfahren beantragt.

Das sind höchst komplexe Zusammenhänge, weil die auch an anderen Retroviren forschen, z.B. Ebola, zu komplex, um das hier alles aufzudröseln.

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3304
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von Barbarossa » Fr 16. Aug 2019, 15:11

Maiglöckchen hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 15:06
dass das so bekannt wie möglich wird, damit der Hersteller nun doch das Zulassungsverfahren beantragt.
Ja, so habe ich auch mit dem Zaunpfahl gewinkt. Es wäre doch erstrebenswert, dass Katzen in naher Zukunft ohne verschlungene Umwege und ohne FB direkt beim TA behandelt werden können.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Maiglöckchen
....
Beiträge: 1028
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:08

Re: Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von Maiglöckchen » Fr 16. Aug 2019, 15:38

Barbarossa hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 15:11
Ja, so habe ich auch mit dem Zaunpfahl gewinkt. Es wäre doch erstrebenswert, dass Katzen in naher Zukunft ohne verschlungene Umwege und ohne FB direkt beim TA behandelt werden können.
Absolut. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es dann günstiger wird, leider ist das im Moment noch ziemlich teuer, wie man dazu sagen muss.

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 6116
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 50

Re: Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von Claudia » Sa 17. Aug 2019, 11:08

Es wäre wunderbar, wenn es endlich eine Chance gäbe, gegen FIP behandeln zu können.
Danke für den Link!
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

BaLu
.
Beiträge: 54
Registriert: Do 15. Aug 2019, 11:11

Re: Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von BaLu » Sa 17. Aug 2019, 11:19

Ich kann mir das aus gegebenem Anlass gerade nicht genauer durchlesen. Bin aber sehr dankbar für den Hinweis und werde ihn im Hinterkopf behalten.

Benutzeravatar
Pieper
.....
Beiträge: 1651
Registriert: Di 8. Nov 2011, 16:38
im Klövensteen

Re: Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von Pieper » Sa 17. Aug 2019, 11:58

Danke für den Link, Silvia. Ich habe ihn eben auch an einen TA weitergeleitet.
Liebe Grüße senden
Maren mit Hilde und Moritz

Motzkatze
..
Beiträge: 228
Registriert: Do 30. Mai 2019, 19:09

Re: Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von Motzkatze » Sa 17. Aug 2019, 16:41

Danke für den Link.

5 Jahre zu spät für meine Sambi, aber trotzdem für zukünftige Erkrankungen anderer Katzen wichtig.

Benutzeravatar
Tinaho
Tinaho
.
Beiträge: 97
Registriert: So 12. Mai 2019, 13:48
Duisburg
Alter: 54

Re: Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von Tinaho » Sa 17. Aug 2019, 20:39

Huhu Motzkatze,
ich wusste gar nicht dass du auch hier bist. :hurra:

Leider 22 Jahre zu spät für meinen Mikesch, aber schön wenn es für die Zukunft Hoffnung gibt.
Bild Liebe Grüße Tina Bild

Motzkatze
..
Beiträge: 228
Registriert: Do 30. Mai 2019, 19:09

Re: Hoffnung für FIP-Katzen

Beitrag von Motzkatze » Sa 17. Aug 2019, 21:30

OT Erstaunlich, wen man hier wiedertrifft. :hurra:

Antworten

Zurück zu „FIP (infektiöse Bauchfellentzündung)“