Vogelgrippe bei Katzen

Antworten
Benutzeravatar
micky
Foreneigentum
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 2083
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:18
Usertitel: Foreneigentum
Wohnort: Fluss

Vogelgrippe bei Katzen

Beitrag von micky »

In der Zeit stand die Woche ein Artikel, leider hinter der Bezahlschranke, dass in Polen seit Juni dutzende Katzen an einer neuartigen Krankheit verstorben sind.
Bis ist jetzt ist völlig unklar, was der genaue Auslöser ist. Elf Katzen wurden mit einem PCR-Test auf das Grippevirus getest, neun davon waren positiv.

Hier ist noch ein Überblick.

https://www.vetline.de/vogelgrippe-ausbruch-bei-katzen

Da kann man nur hoffen, dass sie bald den Auslöser finden. Aber bis jetzt scheint es auf Polen beschränkt zu sein.
Liebe Grüße von Micky

Benutzeravatar
CasaLea
Vielfell-Dosi
.....
Beiträge: 4125
Registriert: Mi 22. Aug 2018, 17:18
Usertitel: Vielfell-Dosi
Wohnort: Erlangen
Alter: 65

Re: Vogelgrippe bei Katzen

Beitrag von CasaLea »

Boah :schwindlig: ... ganz furchtbar!
Mich hat sehr erschreckt, dass nicht alle betroffenen Katzen Freigänger waren ... denkt man ja zuerst, dass Freigänger Wildvögl verspeist haben.
Auf den Ausgang der Diskussion, ob eine mögliche Übertragungsquelle das Futter (rohe Pute) sein kann, bin ich auch gespannt.

petras
.....
Beiträge: 2096
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 19:20
Wohnort: Rosenheim

Re: Vogelgrippe bei Katzen

Beitrag von petras »

@micky
Vielen Dank für diese Information. :blume:

Da Minki rohe Pute liebt und täglich bekommt,
werde ich das Thema auch weiter verfolgen.
Bild
Mein geliebtes Sternchen Mausi
01.10.2005-24.03.2018


https://www.igelfreunde-chiemsee.de

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 19010
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Vogelgrippe bei Katzen

Beitrag von Annette »

Danke für die Info
CasaLea hat geschrieben:
Fr 7. Jul 2023, 15:21

Mich hat sehr erschreckt, dass nicht alle betroffenen Katzen Freigänger waren ...
Umgekehrt war ich im ersten Moment als Freigängerdosi etwas erleichtert, weil ich schon wieder ein Menetekel am Horizont sah. Rohes kontaminiertes Putenfleisch könnte durchaus hinkommen, aber hoffentlich erwächst daraus nicht wieder so etwas wie Corona, das fing ja (vermutlich) genauso an, wenn die Berichte vom Markt in Wuhan stimmen :stumm:
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Any
.....
Beiträge: 2788
Registriert: So 6. Nov 2011, 10:02

Re: Vogelgrippe bei Katzen

Beitrag von Any »

Nicht ganz. H5N1 kursiert schon seit Jahren weltweit, v.a. unter Vögeln. 1997 ist die Vogelgrippe beim Menschen nachgewiesen worden, damals gab es einen Ausbruch in Hongkong. Seither gab es allerdings nur relativ wenige Fälle.
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama ... h-100.html
https://www.mdr.de/wissen/vogelgrippe-n ... en100.html

Wenn es allerdings bei höherer Infektiosität und Mensch-zu-Mensch Übertragung zu einer menschlichen Pandemie käme, wäre Corona ein Spaziergang gewesen.
Globally, from January 2003 to 31 May 2023, 876 cases of human infection with avian influenza A(H5N1)
virus were reported from 23 countries. Of these 876 cases, 458 were fatal (CFR of 52%)
Quelle

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8935
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Hessen
Alter: 59

Re: Vogelgrippe bei Katzen

Beitrag von Barbarossa »

Ich mag nicht an mutierte Vogelgrippeviren denken. Vögel fliegen... :stumm:

Mich wundert zudem, dass die Krankheit in Polen an 3 weit auseinander gelegenen Orten ausgebrochen ist. Ob nicht doch wieder gepanschtes, verunreinigtes Futter die Ursache ist und die Viren ein Zufallsbefund, der aber nicht für die Todesfälle verantwortlich war? Immerhin wiesen nicht alle gestorbenen Katzen das Virus auf.

Ich erinnere mich noch gut an den Futtermittelskandal vor wahrscheinlich mehr als 15 Jahren, der auch viele Todesopfer forderte. Damals wurden die Frachtcontainer aus Kanada vor der Verschiffung mit Gift behandelt, so massiv, dass Katzen elend am TroFu starben.
Viele Grüße von Kai mit Dunja (01.09.20), ihren Kindern Kim (01.06.21), Alex und Micky (06.10.21)
Unvergessen Matzi 01.05.98-05.05.14 - Moritz 01.05.98-25.11.16 - Tinki 06.12.12-30.04.21

Quartett
.....
Beiträge: 2162
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Vogelgrippe bei Katzen

Beitrag von Quartett »

Barbarossa hat geschrieben:
Do 20. Jul 2023, 12:01
Ich mag nicht an mutierte Vogelgrippeviren denken. Vögel fliegen... :stumm:

Mich wundert zudem, dass die Krankheit in Polen an 3 weit auseinander gelegenen Orten ausgebrochen ist. Ob nicht doch wieder gepanschtes, verunreinigtes Futter die Ursache ist und die Viren ein Zufallsbefund, der aber nicht für die Todesfälle verantwortlich war? Immerhin wiesen nicht alle gestorbenen Katzen das Virus auf.

Ich erinnere mich noch gut an den Futtermittelskandal vor wahrscheinlich mehr als 15 Jahren, der auch viele Todesopfer forderte. Damals wurden die Frachtcontainer aus Kanada vor der Verschiffung mit Gift behandelt, so massiv, dass Katzen elend am TroFu starben.
Ich bin nicht sicher, aber evtl. meinst du den Melamin-Tierfutterskandal 2007?
https://de.wikipedia.org/wiki/Tierfutterskandal_(2007)
„Die Freiheit ist nicht die Willkür, beliebig zu handeln, sondern die Fähigkeit, vernünftig zu handeln.“
Rudolf Virchow

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8935
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Hessen
Alter: 59

Re: Vogelgrippe bei Katzen

Beitrag von Barbarossa »

Quartett hat geschrieben:
Do 20. Jul 2023, 12:34
Ich bin nicht sicher, aber evtl. meinst du den Melamin-Tierfutterskandal 2007?
https://de.wikipedia.org/wiki/Tierfutterskandal_(2007)
Ja, das wird er gewesen sein. Die Ergebnisse des New Yorker Labors in Bezug auf (Ratten)Gift sind mir aber am deutlichsten in Erinnerung geblieben. Dennoch muss noch mehr gewesen sein. Denn mein TroFu-Fan Moritz wurde damals eilends von Eucanuba auf Iams umgestellt und dann zwangsweise nochmals auf RC. Ich weiß noch, dass ich z.B. mit Leonardo kläglich scheiterte.
Viele Grüße von Kai mit Dunja (01.09.20), ihren Kindern Kim (01.06.21), Alex und Micky (06.10.21)
Unvergessen Matzi 01.05.98-05.05.14 - Moritz 01.05.98-25.11.16 - Tinki 06.12.12-30.04.21

Antworten

Zurück zu „Erkältungen/Katzenschnupfenkomplex: Herpes, Calicivirus und Konsorten“