Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Das stimmt.
Und die Zähne sollten in Ordnung sein, ist wichtig.

Lightfoot
..
Beiträge: 459
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:03

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Lightfoot »

Wie geht es euch? Ich hoffe alles in Ordnung.

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Danke :grins_gelb:
Uns geht es nicht so doll.
Bis zum Termin in der Klinik hat Pia komplett die Nahrung verweigert. Ich mußte sie zwangsfüttern, damit sie bei Kräften bleibt.
Endoskopie und CT wurden gemacht, ich warte nun auf das Laborergebnis der Gewebeproben.
Entweder ist es ein Polyp, gutartiger oder bösartiger Krebs. :idee:

Hinzugefügt nach 59 Sekunden:
Also, die Zähne sind es nicht.

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Und sie frißt noch immer nicht :hm:

Lightfoot
..
Beiträge: 459
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:03

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Lightfoot »

Cordelia hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 15:29

Endoskopie und CT wurden gemacht, ich warte nun auf das Laborergebnis der Gewebeproben.
Entweder ist es ein Polyp, gutartiger oder bösartiger Krebs. :idee:
Uff, warten wir mal ab.

Sie frisst nicht weil sie nicht riecht vermute ich. Hast Du schon Thunfisch probiert oder Futter mit Lachs?
Oder Fisch generell.

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Ich habe Alles probiert. Auch Fisch in jeglicher Form. Sie will nicht.
Ich habe gar kein gutes Gefühl....

Lightfoot
..
Beiträge: 459
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:03

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Lightfoot »

Cordelia hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 04:35
Ich habe Alles probiert. Auch Fisch in jeglicher Form. Sie will nicht.
Ich habe gar kein gutes Gefühl....
Ich weiss - es wird einem mulmig; ich drück Dich. Aber solange die Ergebnisse nicht da sind, wurde ich zufuttern. Notfalls mit Reconvales da es den Appetit auch anregt.

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Ja, das mach ich. Zum Glück war sie etwas moppelig und hat noch immer 4 kg! :daumenhoch:

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Leider ist in Reconvales Zucker. Pia hatte bereits schweren Diabetes, da bin ich vorsichtig geworden. Ich päppel sie mit Babypate für Kitten von animonda mit Spritze ins Mäulchen.
Immerhin hat sie schon wieder ein Stengele gefuttert als Leckerli-Belohnungnach der Tortur. :lo:

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Pia frißt wieder.
Morgen erfahre ich, was da in Ihrer Nase wächst. :eek:

Hinzugefügt nach 1 Minute 30 Sekunden:
Und was der Arzt denkt, zu tun... :idee:

Benutzeravatar
Hausdrachen
Drachenberta
...
Beiträge: 979
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:03
Usertitel: Drachenberta

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Hausdrachen »

Ich drücke deiner Pia fest die Daumen. Wenigstens frisst sie wieder, das ist ein guter Anfang. Ich hoffe, was auch immr in ihrer Nase sein Unwesen treibt, ist behandelbar!
Bild
Die Cats at Andros im Forum und bei Facebook.

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Ich danke Dir!
Ja, das hoffe ich auch! :roll:

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Hallo Ihr Lieben, die Tierklinik hat angerufen.
Pia hat einen Adenokarzinom in der Nase, also einen bösartigen Tumor, der nur mit Bestrahlung zu behandeln ist und das geht nicht in Stuttgart.
Darüber hinaus hat sie dort einen fiesen Keim, den wir jetzt mit einem AB behandeln, dazu Metacam.
Und wenn der Allgemeinzustand schlechter wird, bzw. Neurologe. Auffällig. auftreten, muss sie eingeschläfert werden.
Das muss ich jetzt erstmal verarbeiten.

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3919
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Südhessen
Alter: 55

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Barbarossa »

Cordelia hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 16:21
Hallo Ihr Lieben, die Tierklinik hat angerufen.
Pia hat einen Adenokarzinom in der Nase, also einen bösartigen Tumor, der nur mit Bestrahlung zu behandeln ist und das geht nicht in Stuttgart.
Darüber hinaus hat sie dort einen fiesen Keim, den wir jetzt mit einem AB behandeln, dazu Metacam.
Und wenn der Allgemeinzustand schlechter wird, bzw. Neurologe. Auffällig. auftreten, muss sie eingeschläfert werden.
Das muss ich jetzt erstmal verarbeiten.
Ich habe die Parallelen zu meiner Maxi gesehen. Sie hatte ein Adenokarzinom. Deshalb habe ich auch gedrängt, weitere Untersuchungen durchzuführen.

Die Diagnose tut mir sehr leid. Ich wurde vor 6 Jahren damit konfrontiert. Die führende Onkologie in Deutschland, ansässig in der TK Hofheim, machte mir keine Hoffnungen. Bestrahlungen im Gesicht sind mit Leid für das Tier verbunden, möglicher Verlust des Geruchs- und Geschmacksinnes, mögliche Erblindung, Verbrennungen können die Folge sein. Ob die Bestrahlung länger Aufschub als 6 Monate gibt, konnten mir die TÄ leider nicht bestätigen. Lebensqualität bringt sie eher nicht.

Du musst für Pia die richtige Entscheidung treffen. Das ist ganz schwer. Ich weiß. :trost:
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Danke.
Gibt es Erfahrungen mit Artemisinin bei Katzen?
Wo frage ich da am besten nach? :idee:

Hinzugefügt nach 1 Minute 3 Sekunden:
Weder Bestrahlung noch Chemo kommen hier für mich in Frage.

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 8667
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 55

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von NicoCurlySue »

Ach je, ich wünsche Dir und Pia auf jeden Fall auch alles, alles Gute, soweit man das in dieser Situation sagen kann. Ich habe es schon im anderen Thread gesehen und ich hoffe, dass Du irgendwie Hilfe bekommst. Evtl. könntest Du noch zusätzlich im blauen Forum fragen, da sind noch einige andere Leutchen (wenn ich das hier so schreiben darf).
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Pia noch eine möglichst schöne und schmerzfreie Zeit mit Dir. :trost: :cat: :daumen: :daumen:
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Lightfoot
..
Beiträge: 459
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:03

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Lightfoot »

Cordelia hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 17:06
Danke.
Gibt es Erfahrungen mit Artemisinin bei Katzen?
Wo frage ich da am besten nach? :idee:

Hinzugefügt nach 1 Minute 3 Sekunden:
Weder Bestrahlung noch Chemo kommen hier für mich in Frage.
Ruf doch mal Petbiocell an, das wäre eine Möglichkeit, jedoch teuer und man muss es möglichst früh anfangen. Es wäre ein Versuch. Früh anfangen heisst möglichst morgen, da nach der Blutentnahme es weitere 10- 14 Tage dauert bis das Serum so weit ist.

Zu Artemisinin gibt es Erfahrungen, ich schaue mal ob ich einen Link finde. Man gewinnt Zeit aber Fakt ist, nur die Strahlungstherapie ist wirksam mit Folgen. Für mich wurde nur Zürich in Frage kommen wurde ich Bestrahlen wollen, da ZH ein neuwertiges Gerät hat, die Punktuell bestrahlt und nicht flächig wie die Geräte in D oder Ö.

Was für ein s.. Nachricht, es tut mir sehr leid.

Links Artemisinin, damit hast Du etwas Info, vielversprechend ist es nicht, da nicht viel erforscht wurde und an sich hat man es mit andere Therapien kombiniert
viewtopic.php?f=91&p=302271#p302271 (muss Du scrollen, ich habe es dort auch aufgeführt).
https://www.medicalnewstoday.com/articl ... eat-cancer
https://www.mskcc.org/cancer-care/integ ... isia-annua
https://www.canceractive.com/article/ar ... 20protocol

Hinzugefügt nach 21 Minuten 31 Sekunden:
Tiere http://www.haustiere.win/Katzen/Katze-G ... 36789.html

Und im Blauen könntest Du Usambara kontaktieren

Cordelia
.
Beiträge: 63
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 13:39

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Cordelia »

Ihr seid Schätze!
Ich danke Euch :herz:
Ich kann Pia nicht retten und heilen, das ist mir klar, aber dennoch möchte ich alles erdenkliche tun, um sie zu unterstützen. Ich hoffe, ich werde sie rechtzeitig erlösen lassen, wenn es dann so weit ist. Es wird schlimm sein, auch für den Kater :traurigguck:

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3919
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Südhessen
Alter: 55

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Barbarossa »

NicoCurlySue hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 20:04
(wenn ich das hier so schreiben darf).
Schreiben darfst du das, aber Hilfe habe ich damals dort keine gefunden. Einzig Lightfoot hat viele Ideen, aber die ist ja hier.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Hausdrachen
Drachenberta
...
Beiträge: 979
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:03
Usertitel: Drachenberta

Re: Pia hat Mycoplasmen und Pasteurellen

Beitrag von Hausdrachen »

Die Diagnose tut mir sehr leid, das ist niederschmetternd. Jeder hätte euch eine andere Nachricht gewünscht...
Helfen kann ich leider nicht, aber ich wünsche dir und deinem Mädchen viel Kraft und noch eine schöne lebenswerte Zeit zusammen... :trost:
Bild
Die Cats at Andros im Forum und bei Facebook.

Antworten

Zurück zu „Erkältungen/Katzenschnupfenkomplex: Herpes, Calicivirus und Konsorten“