Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Andy
.
Beiträge: 51
Registriert: So 30. Dez 2018, 14:42
nordöstlich von Hamburg
Alter: 46

Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Andy » Di 5. Nov 2019, 18:43

Hallo zusammen,

ich brauch mal euren Rat.
Es geht um meine kleine Sissi.

Als sie vor einem Jahr hier ankam, sahen ihre Augen so aus:
Bild

Sie bekam erst Augentropfen, dann Salbe.
Es wurde etwas besser, gíng aber nicht ganz weg. Was evtl. auch daran lag, dass ich das Zeug nicht wirklich dahin bekommen hab, wo es hin soll :roll:
Daraufhin bin ich zu Frau Dr. Hund (Anicura in Hamburg) gegangen.
Durch einen Abstrich im Auge wurde dann Herpes nachgewiesen und es fielen Worte wie chronische Bindehautentzündung.

Gemacht wurde aber nichts. Für Famvir o.ä. hielt sie die Augen nicht schlimm genug.

Heute sehen ihre Augen so aus:
Bild


Vor drei Wochen sahen die noch etwas besser aus, nicht so rot, und fast das ganze letzte Jahr war dieser bräunliche Schleim nur am rechten Auge.
Das Linke sah immer gut aus.

Dann war ich mit ihr beim TA zum Impfen und Herzultraschall.
Seit dem ist der braune Schleim auch auf der linken Seite und die Augen generell wieder etwas rötlicher.
Für behandlungswürdig hält mein TA das nicht. Evtl. eine (Menschen-)Augensalbe aus der Apotheke um die Augen feucht zu halten :frag:

Was denkt ihr?
Würdet ihr behandeln? Wie? Womit?


Ausserden ist seit dem letzten TA Termin noch etwas neu.
Sissi zittert hin und wieder :traurigguck:
Man kann es nicht wirklich sehen, aber ich merke es, wenn sie ganz entspannt in meinem Arm liegt.
Das ist in etwa so ein Zittern (so von der Frequenz her), wie wenn sie sich reckt. Also nach dem Dösen aufsteht und nen Buckel macht.
Auch das hält mein TA für nicht behandlungswürdig, bzw. ich soll es weiter beobachten.

Was denkt ihr?

Benutzeravatar
Petra-01
..
Beiträge: 234
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 23:13
Alter: 58

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Petra-01 » Di 5. Nov 2019, 19:23

Ich denke Impfungen können das eine oder andere auslösen!

Ist sie Freigängerin?
Sie hat dann ja mit der jetzt gemachten Impfung ihre Grundimmunisierung komplett und wenn sie nicht raus geht würde ich überlegen ob sie weiter geimpft wird. Wenn ja dann nur in großeren Abständen, mehrere Jahre Abstand.

Und mit dem Auge würde ich es mit Euphrasia Augentropfen von Wala probieren.
Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Bei mir sind es Perser mit den oft tränenden und empfindlichen Augen, da hilft es hervorragend.
Drei mal am Tag einige Tropfen in die Augen. Ich nehme die Einmalpipetten, die kann man im Kühlschrank gelagert 24 Stunden verwenden.
Petra-01 mit den Sternenkatzen: "Paul, der beste für immer!", "Herzenskater Indi" und "Hi-Maus-Ilse" die leider verschwunden ist aber in meinem Herzen einen festen Platz behält. Und aktuell mit Gräfin Mausi, der Zicke Pippilotta und dem Pflegekater Klausi.

neko
..
Beiträge: 398
Registriert: So 14. Okt 2018, 18:57

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von neko » Di 5. Nov 2019, 20:26

Mh, es kann gut sein, wenn das eine Herpesinfektion ist, dass die nach einer Impfung sich erst mal wieder verschlechtert.
Das Immunsystem muss ja dann den Impfschutz aufbauen und so kann der Herpesvirus wieder aktiver werden und die Symptome verursachen.
Allerdings steht auch noch zur Debatte, ob da vielleicht auch noch andere Gründe dahinterstecken.
Wie sieht es aus mit seht trockener Luft, wie sie oft in der Wohnung ist, wenn geheizt wird?
Sind die Tränenkanäle richtig ausgebildet und nicht verstopft?
Eventuell ist auch noch eine Überempfindlichkeit gegen Staub/Milben oder ähnliches mitbeteilig.

Was mir im Zusammenhang mit der Herpesinfektion im/am Auge + Zittern mehr Sorgen macht, ist dass dieses Virus im schlimmsten Fall über den Sehnerv ins Gehirn kommen kann. Und eine Herpesinfektion dort wäre eine Katastrophe. Deswegen finde ich es nicht gut, wenn der TA sagt, das wäre nicht Behandlungswürdig. Die Wahrscheinlichkeit ist nicht gross, aber gegeben... und mit entsprechenden Tropfen oder Salben ist es relativ schnell möglich den Herpesausbruch am/im Auge zu behandeln und zu beschränken.
Ich würde vorschlagen, dass du dir eine 2. Meinung holst. Am besten in einer Tierklinik, wo auch Neurologen ansässig sind. Telefonier doch mal in deiner Gegend und frag nach, wann sie einen Termin frei hätten.
Wenn das steht, dann forderst du die "Krankenakte" deiner Katze beim TA an (oder die Tierklinik macht das gleich selbst) und bringst sie zu dem Besuch mit. So kann der TA dann sämtliche bisher erfolgten Schritte nachlesen + deine Erzählung und die Katze nochmal durchchecken.

Es ist einfach zu schwer jetzt aus der Ferne zu sagen, ob das wirklich bedenklich ist, oder ob das nur durch die Impfung ausgelöst wurde, das Immunsystem gestresst ist und in einigen Tagen alles wieder gut ist.
Auf lange Sicht wäre eine Klärung aber von Vorteil. Schon allein was weitere Impfungen betrifft, oder wenn die Katze anderweitig krank wird. Denn dann wird ein ruhendes Herpesvirus wieder aktiv werden und kann alles verschlimmern. Wenn man davon weiss, kann man sofort Gegenmassnahmen ergreifen.
Ich bin die Signatur, die noch nicht weiss, wie sie werden will.
Das nennt sich Enscheidungsfreude by neko.
Ganz pur.

Andy
.
Beiträge: 51
Registriert: So 30. Dez 2018, 14:42
nordöstlich von Hamburg
Alter: 46

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Andy » Mi 6. Nov 2019, 13:37

Vielen Dank euch Beiden :)

Das mit dem Euphrasia liest sich ja gut. Werde ich mal ausprobieren.

Sissi ist Wohnungskatze mit gesicherter Terasse.

Ich denke auch, ich werde jetzt nicht mehr impfen.
Meryl bekommt im Dezember noch ihre Dritte, und dann wars das wohl.
Wird meinem TA wohl nicht gefallen :D

Trockene Luft kann schon sein, aber es trat ja sofort einen Tag nach der Impfung auf :hm:

Das mit dem Herpes im Gehirn wäre ja echt schei**.
Aber wenn ich das richtig verstanden habe, bekommt man die Viecher ja eh nicht tod,
sondern kann sie nur eindämmen :frag:

Gestern Abend hat Sissi nicht gezittert, und heute sehen die Augen auch schon besser aus. :hm:

Ich hatte noch was gelesen von Kolloidales Silber und Cistustee/Zitrose Tee (sehe da ständig neue Schreibweisen :) wisst ihr, wie das richtig heisst?)
Habt ihr damit Erfahrung?

BaLu
..
Beiträge: 162
Registriert: Do 15. Aug 2019, 11:11

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von BaLu » Mi 6. Nov 2019, 13:53

Mit Euphrasia wäre ich sehr vorsichtig. Das trocknet das Auge noch zusätzlich aus.
Oskar hat/hatte ganz lange Probleme mit den Augen. Wohl ne Mischung aus Herpes, Toxoplasmose und trockenen Augen.
Letztlich hat er (da Euphrasia laut Augenärztin kontraproduktiv ist) meine teuren Augentropfen bekommen wenns nötig war. Ich hatte auch Bepanthen und so Zeug versucht. Das hat seine Augen aber nur noch mehr gereizt. Ich selbst verwende nach vielen Fehlversuchen die ThealozDuoAugenTropfen (niemals das Gel!). Die haben Oskar sehr gut getan, tränen, matschen, Krusten wurden dann immer besser. Vergangenheitsform deswegen weil es ihm seit er dauerhaft Cortison bekommt auch mit den Äuglein besser geht.

Kolloidales Silber nehm ich nur zum Putzen oder mal bei äußerlichen nicht heilenden oder juckenden Wunden. Innerlich soll es wohl die Darmflora mit zerstören.
Zistrosepulver oder -tee gilt wohl als kleines Wundermittel bei Schnupfenerkrankungen. Die Dosierung die ich dazu gefunden hab: braucht es für Katzen nicht, denn sie nehmen es ohnehin nicht! :cat-D: . Jamie hat das Pulver trotzdem ins Futter bekommen, weil es angeblich gegen Zecken helfen soll. Genommen hat er es tatsächlich, Effekt leider gar keiner.

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
..
Beiträge: 349
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Khitomer » Mi 6. Nov 2019, 15:44

Ich habe mit cistus Tee Erfahrung. Ich schreibe später noch einmal, wenn ich zu Hause bin.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

neko
..
Beiträge: 398
Registriert: So 14. Okt 2018, 18:57

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von neko » Mi 6. Nov 2019, 16:06

Das ist gut, dass das Zittern nicht mehr aufgetaucht ist und das Auge wieder besser aussieht. Dann war das wohl wirklich durch die Impfung bedingt und das Immunsystem stabilisiert sich wieder und dann passt das auch wieder mit dem Herpes-Auge.

Die Infektion vom Gehirn, von der ich schrieb ist wirklich der absolute worst case und nicht die Regel, wenn die Augen eine Herpesinfektion haben. Ich denke du solltest einfach mal deine Tierärztin fragen, wie sie dazu steht. Du hast recht, dass man Herpes nicht mehr los wird, sondern das Virus sich nur in den "Schlafmodus" begibt und jederzeit wieder anfangen kann sich zu vermehren, was dann zur Entzündung führt. Dabei kann sich das Virus aber weiter verbreiten im Gewebe und wandert somit in Zellen, wo es besser nicht sein sollte. Eben grad bei den Augen/Augeschleimhaut ist das Gehirn ja nicht sooooo weit weg und durch den Sehnerv direkt verbunden.
Vielleicht solltes du deine TÄ fragen, ob es antivirale Tropfen oder Salben fürs Auge gibt, wovon du präventiv ein Päckchen bei dir lagerst und sollte eine schlimme Entzündung am Auge auftreten kannst du gleich handeln? So hättest du etwas im Notfall und müsstest nicht sofort zum TA fahren (falls der dann überhaupt grad auf hat, Katzen tendieren ja irgenwie gefühlt dazu immer dann zu kränkeln wenn der TA zu ist :wuetend: ).
Von Augenbehandlungen auf eigene Faust halte ich nichts, dafür ist das Auge viel zu sensibel. Dass Euphrasia Austrocknend wirkt, wusste ich noch nicht, aber ich habe schon lange nix mehr gebraucht und bin nicht auf dem neuesten Stand.
Und bitte kein kolloidales Silber oder Tees geben. Zistrostentee kenne ich übrigens eher dafür, wenn Menschen Blasenentzündung haben/bekommen, dass das hilft das zu heilen. Bei solchen Mitteln ist auch wichtig sich immer ins Gedächtnis zu rufen, dass Katzen keine Menschen sind und nicht alles was wir vertragen, vertragen auch Katzen. Der harmloseste Fall ist, dass sich garnix tut, weder schlechte noch gute Wirkung. Kamillentee wird deswegen nicht (mehr) empfohlen, da darin sehr feine Schwebstoffe sind, die das Auge zusätzlich reizen können. Ich kann mir gut vorstellen, dass das auf sämtliche andere Tees auch zutrifft, schliesslich sind sehr feinen Pflanzenteile in jedem Tee und kommen auch durch die Filter durch.

Und es ist auch wichtig, ob etwas äusserlich oder innerlich angewandt wird. Und da man beim Auge eine sehr, sehr gut durchblutete Schleimhaut hat, wäre ich selbst bei lokaler Behandlung vorsichtig, was genau man da reinträufelt.

Ich hoffe die Infektion kommt nicht zurück, notier dir aber auf alle Fälle, dass Herpes vorhanden ist für die Zukunft. Wenn die Grundimmunisierung abgeschlossen ist muss man sowiso nicht mehr jedes Jahr impfen. Selbst die Impfkommission empfiehlt den jährlichen Turnus nicht mehr. Ich glaube mittlerweile sind es Auffrischungsimfungen alle 3 Jahre, wenn ich mich recht erinnere. Überleg dir einfach, wenn theoretisch der nächste Termin ist, ob du Auffrischen willst oder nicht. Je nachdem wie gesund oder krank deine Katze bis dahin war/ist, sollte die Entscheidung leicht fallen.
Ich bin die Signatur, die noch nicht weiss, wie sie werden will.
Das nennt sich Enscheidungsfreude by neko.
Ganz pur.

Benutzeravatar
Petra-01
..
Beiträge: 234
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 23:13
Alter: 58

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Petra-01 » Mi 6. Nov 2019, 16:33

Wenn man Euphrasia Augentropfen ohne Konservierungsstoffe nimmt trocknen sie die Augen nicht aus, im Gegenteil wirken sie beruhigend bei trockenen und gereizten Augen. Feuchtigekeitsregulierend!

Ich nehme die von Walla und bin davon sehr überzeugt.
https://www.walaarzneimittel.de/de/arzn ... -wala.html

Finde ich wesentlich besser wenn es reicht als noch zusätzlich chemische Augentropfen und oder Augentropfen mit Konservierungsstoffen zu nutzen.

Aber muß jeder selber entscheiden was er macht.
Und klar,wenn es es nicht nur eine leichte Reizung ist auch immer in Absprache mit dem eigenen Tierarzt!!!!
Petra-01 mit den Sternenkatzen: "Paul, der beste für immer!", "Herzenskater Indi" und "Hi-Maus-Ilse" die leider verschwunden ist aber in meinem Herzen einen festen Platz behält. Und aktuell mit Gräfin Mausi, der Zicke Pippilotta und dem Pflegekater Klausi.

BaLu
..
Beiträge: 162
Registriert: Do 15. Aug 2019, 11:11

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von BaLu » Mi 6. Nov 2019, 16:36

Die Augentierärztin (mit sehr gutem Ruf) sagt das Gegenteil. Da vertrau ich dann lieber ihr. zumal ich Euphrasia jahrelang immer mal versucht hatte ohne je einen Effekt zu erzielen. Außer bei Bindehautentzündung oder akuten Verletzungen. Da macht es Sinn.
Ich glaube kaum, dass es Einmalpipetten mit Konservierungsmitteln gibt. Zumindest kenne ich keine. Deswegen hatte ich die ja empfohlen.

Benutzeravatar
Petra-01
..
Beiträge: 234
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 23:13
Alter: 58

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Petra-01 » Mi 6. Nov 2019, 16:39

Wie gesagt, soll jeder selber entscheiden.
Und auch in Absprache mit dem jeweiligen Tierarzt.

Es gibt immer verschiedene Wege. :grins_gelb:
Petra-01 mit den Sternenkatzen: "Paul, der beste für immer!", "Herzenskater Indi" und "Hi-Maus-Ilse" die leider verschwunden ist aber in meinem Herzen einen festen Platz behält. Und aktuell mit Gräfin Mausi, der Zicke Pippilotta und dem Pflegekater Klausi.

BaLu
..
Beiträge: 162
Registriert: Do 15. Aug 2019, 11:11

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von BaLu » Mi 6. Nov 2019, 17:01

Ich war so erstaunt wie dankbar als sie mir sagte, dass Euphrasia Oskar schadet. Und ich halt normale Tropfen nehmen soll. Ihm hat es sehr geholfen. Trotzdem gehören die Euphrasia bei mir zur festen Katzenapotheke (mir selbst helfen sie nichts). Wie immer im Leben kommt es auf den Einzelfall an.
Und natürlich für mensch wie Tier immer nur die Einzelpipetten nehmen. Die sind zwar erstmal teurer. Aber viel verträglicher. Und letztlich billiger weil sie sich dann ewig halten.

Also eigentlich wird Zistrose ausdrücklich für Hund und Katz verkauft. Wobei ich die Dosierungen doch irritierend fand. von ein paar Tröpfchen Tee (was kaum einen Effekt haben wird) bis hin zu ordentlichen Mengen reines Pulver.

Andy
.
Beiträge: 51
Registriert: So 30. Dez 2018, 14:42
nordöstlich von Hamburg
Alter: 46

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Andy » Mi 6. Nov 2019, 17:22

BaLu hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 13:53
Mit Euphrasia wäre ich sehr vorsichtig. Das trocknet das Auge noch zusätzlich aus.
BaLu hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 16:36
Die Augentierärztin (mit sehr gutem Ruf) sagt das Gegenteil. Da vertrau ich dann lieber ihr.
...
Deswegen hatte ich die ja empfohlen.
BaLu hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 17:01
Ich war so erstaunt wie dankbar als sie mir sagte, dass Euphrasia Oskar schadet.
...
Trotzdem gehören die Euphrasia bei mir zur festen Katzenapotheke (mir selbst helfen sie nichts).
Das verstehe ich nicht :frag:
Wenn Euphrasia schadet, wofür nimmst du die dann?
BaLu hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 16:36
Außer bei Bindehautentzündung oder akuten Verletzungen. Da macht es Sinn.
Es geht ja um die Bindehautentzündung, auch wenn sie wohl durch Herpes verursacht wurde.

neko hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 16:06
Das ist gut, dass das Zittern nicht mehr aufgetaucht ist und das Auge wieder besser aussieht. Dann war das wohl wirklich durch die Impfung bedingt und das Immunsystem stabilisiert sich wieder und dann passt das auch wieder mit dem Herpes-Auge.
Naja, mal abwarten. Sie hat ja auch nicht die letzten 3 Wochen jeden Tag gezittert :hm:

neko hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 16:06
Kamillentee wird deswegen nicht (mehr) empfohlen, da darin sehr feine Schwebstoffe sind, die das Auge zusätzlich reizen können. Ich kann mir gut vorstellen, dass das auf sämtliche andere Tees auch zutrifft, schliesslich sind sehr feinen Pflanzenteile in jedem Tee und kommen auch durch die Filter durch.

Und es ist auch wichtig, ob etwas äusserlich oder innerlich angewandt wird. Und da man beim Auge eine sehr, sehr gut durchblutete Schleimhaut hat, wäre ich selbst bei lokaler Behandlung vorsichtig, was genau man da reinträufelt.
Keine Angst, den Tee hätte ich schon nicht in die Augen gegeben :)
Ich hatte das schon so verstanden, dass der in den Mund kommt :)
Mal schaun, was @Khitomer nachher noch schreibt.


Ich habe meiner TÄ mal eine Mail geschrieben. Mal schaun, was die zu Euphrasia sagt.

BaLu
..
Beiträge: 162
Registriert: Do 15. Aug 2019, 11:11

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von BaLu » Mi 6. Nov 2019, 17:46

Ich hab vier Kater :unschuld: . Nur einer hat Probleme mit den Augen. Bei den anderen dreien hab ich keine Probleme das im Akutfall zu geben bevor ich zum TA gehe.

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
..
Beiträge: 349
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Khitomer » Mi 6. Nov 2019, 17:52

Andy hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 13:37
Ich hatte noch was gelesen von Kolloidales Silber und Cistustee/Zitrose Tee (sehe da ständig neue Schreibweisen :) wisst ihr, wie das richtig heisst?)
Habt ihr damit Erfahrung?
neko hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 16:06
Und bitte kein kolloidales Silber oder Tees geben. Zistrostentee kenne ich übrigens eher dafür, wenn Menschen Blasenentzündung haben/bekommen, dass das hilft das zu heilen. Bei solchen Mitteln ist auch wichtig sich immer ins Gedächtnis zu rufen, dass Katzen keine Menschen sind und nicht alles was wir vertragen, vertragen auch Katzen. Der harmloseste Fall ist, dass sich garnix tut, weder schlechte noch gute Wirkung. Kamillentee wird deswegen nicht (mehr) empfohlen, da darin sehr feine Schwebstoffe sind, die das Auge zusätzlich reizen können. Ich kann mir gut vorstellen, dass das auf sämtliche andere Tees auch zutrifft, schliesslich sind sehr feinen Pflanzenteile in jedem Tee und kommen auch durch die Filter durch.
Jetzt bin ich zu Hause - ich schreib so schlecht auf dem Telefon.

Colloidales Silber
Ich hab mit Colloidalem Silber und Mit Zistrose Erfahrung. Bei colloidalem Silber hab ich mich recht gründlich eingelesen. Es wirkt wie ein Antibiotikum respektive es ist ein Antibiotikum und sollte auch wie eines angewendet werden. Das bedeutet, man sollte wissen, was man tut ind nicht einfach mal so herum probieren. Richtig angewantdt und in der richtigen Qualität* angewandt kann es aber sehr gut helfen.
* Colloidales Silber wird oft in zweifelhafter Qualität angeboten, da muss man sich dann nicht wundern, wenn es nicht oder falsch wirkt. Ich hab mir ein Gerät angeschaft, mit dem ich es selbst herstellen kann.

Zistrose
Ich hab auch mit Cistus Tee erfahrung. Zistrose ist der deutsche Name für die Pflanze Cistus incanus. Als mein Rico wieder mal einen Herpes-Schub hatte, wirde ir von einer THP der Cistus Tee empfohlen. Und der soll nicht in die Augen, der soll in die Katze, also getrunken werden. Rico hat er sehr gut geholfen. Er hatte zu dem Seitpunkt nicht und etwas roter Augenausfluss, sondern war um die Augen geschwollen.

Den Tee hab ich aus getrocknetem Cistus incanus hergestellt und mit Lakritzwurzel geischt, was eine unterztützende Wirkung haben soll. Der Tee ist zur Unterstützung des Immunsystemes. Cistus incanus darf nicht mit kochendem Wasser aufgebrüht werden. Deshalb hab ich folgendes gemacht: Wasser gekocht, ein wenig Lakritzwurzel in eine Tassegegeben und mit kochendem Wasser überrgossen - ½ Tasse, weniger kühlt zu schnell ab. Nach einiger Zeit, wenn das Wasser in der Tasse etwas abgekühlt ist, etwas Cistud Teeblätter hinzu geben und weiter ziehen lassen. Nach ein paar Minuten abgiessen. Davon hab ich Rico eine kleine Mengen (ein Eierlöffelchen voll) unters NaFu gemischt, so viel, wie er toleriert hat.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Andy
.
Beiträge: 51
Registriert: So 30. Dez 2018, 14:42
nordöstlich von Hamburg
Alter: 46

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Andy » Mi 6. Nov 2019, 18:19

Vielen Dank, Khitomer.
Khitomer hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 17:52
Colloidales Silber
Ich hab mit Colloidalem Silber und Mit Zistrose Erfahrung. Bei colloidalem Silber hab ich mich recht gründlich eingelesen. Es wirkt wie ein Antibiotikum respektive es ist ein Antibiotikum und sollte auch wie eines angewendet werden. Das bedeutet, man sollte wissen, was man tut ind nicht einfach mal so herum probieren. Richtig angewantdt und in der richtigen Qualität* angewandt kann es aber sehr gut helfen.
* Colloidales Silber wird oft in zweifelhafter Qualität angeboten, da muss man sich dann nicht wundern, wenn es nicht oder falsch wirkt. Ich hab mir ein Gerät angeschaft, mit dem ich es selbst herstellen kann.
Das heisst, das kommt in die Augen?
Hört sich für mich aber kompliziert an, und ich denke auch nicht, dass meine TÄ da mitmacht :hm:
Ich behalte das mal im Hinterkopf, wenn alle Stricke reissen :)

Khitomer hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 17:52
Davon hab ich Rico eine kleine Mengen (ein Eierlöffelchen voll) unters NaFu gemischt, so viel, wie er toleriert hat.
Also etwa 3-4 Eierlöffel pro Tag!?
Das könnte man aber auch mit einer Spritze direkt ins Maul geben, oder?

Khitomer hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 17:52
Rico hat er sehr gut geholfen.
Kannst du das etwas genauer sagen?
Also, er hatte geschwollene Augen, und dann nach wieviel Tagen war es besser? Oder ganz weg? Ohne andere Medi's?

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
..
Beiträge: 349
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Khitomer » Mi 6. Nov 2019, 21:04

Andy hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 18:19
Vielen Dank, Khitomer.


Also etwa 3-4 Eierlöffel pro Tag!?
Ich hab Rico morgens und abends einen Eierlöffel ins Futter gegeben.
Andy hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 18:19
Das könnte man aber auch mit einer Spritze direkt ins Maul geben, oder?
Möglicherweise könnte man das. Ich kann das mit Rico aber keinesfalls, das währe nimmer nie möglich. Aber er hat es zum glück ja freiwillig genommen.

Den Tee hab ich übrigens jeden tag frisch gemacht, und zwischendurch im kühlschrank aufbewahrt. Den Rest hab ich selber getrunken, ist vor allem im Winter gut.

Andy hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 18:19

Kannst du das etwas genauer sagen?
Also, er hatte geschwollene Augen, und dann nach wieviel Tagen war es besser? Oder ganz weg? Ohne andere Medi's?
Ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern. Rico hatte erst die Augen zu gekniffen und war wohl auch geschwollen. Nach ca 5 Tropfen und Salben vom HausTA hab ich eine AugenTA gesucht und gefunden. Die hat Rico Famvir gegeben, was dann gut gewirkt hat. Bei den nächsten, schwächeren Schüben hab ich Dann Rico auf Anraten der THP den Tee gegeben. Wenn Rico aber Zeichen einer stärkeren Bindehautentzündung hat oder um die Augen geschwollen ist, dann geh ich zu der AugenTA und er bekommt in der Regel eine Salbe oder Tropfen.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Andy
.
Beiträge: 51
Registriert: So 30. Dez 2018, 14:42
nordöstlich von Hamburg
Alter: 46

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Andy » Do 7. Nov 2019, 19:50

So, meine TÄ hat nichts dagegen, es mit Euphrasia zu probieren.
Ich werde berichten :)

Alexa
-
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Nov 2019, 19:10

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Alexa » Di 12. Nov 2019, 12:07

Hallo alle zusammen!

Bin vor kurzem auf euer Forum gestoßen, da ich seit langem schon nach Hilfe suche. Ich habe ein ähnliches Problem.

Set der letzten Impfung (Nobivac) am 28.6.18 wird mein Kater (5 Jahre) den Herpes nicht mehr los. Genau am nächsten Tag ging es los und hört seither einfach nicht mehr auf. Ich habe gefühlt sämtliche Tierärzte aufgesucht und glaube alle Medis (Antibiotika, Salben, Tropfen, Euphrasia, Lysin etc.) durch. Es hilft einfach nichts auf Dauer, zum verzweifeln! Letzte Station war nun eine Tierklinik, wo mir geraten wurde die Zähne zu sanieren, sie währen vielleicht der Grund für die Schübe. Gesagt, getan. Danach 2 Wochen Synulox, Famvir, Virgan Augengel. Hilft super und schnell, nur nach Absetzen der Medikamente geht es von vorne los. Immer der gleiche Ablauf:

Er fängt an sich über den Augen zu kratzen, bis es blutet, das Fell wächst schon nicht mehr richtig nach. Dann kneift er die Augen (momentan nur das linke) und dann kann man zusehen wie es anschwillt+ komplett zuschwillt.

Dieses mal habe ich sofort bei den ersten Anzeichen das Virgan Augengel (was nicht mehr gegeben werden sollte) 2-3 mal täglich ins Auge geschmiert, weil ich diesen Streß nicht mehr ertrage, es tut mir so leid wie er leidet!

Es scheint dadurch etwas besser zu werden. Das kann es doch aber nicht sein?

Liebe Grüße
Alexa

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
..
Beiträge: 349
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Khitomer » Di 12. Nov 2019, 12:22

Wenn ich mich richtig erinnere, war da noch die Möglichkeit der Interferon Therapie. Habe aber selber keine Erfahrung damit.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Alexa
-
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Nov 2019, 19:10

Re: Herpesauge schlimmer und Zittern nach Impfung

Beitrag von Alexa » Di 12. Nov 2019, 12:32

Werde mich da mal schlau machen. Vielen Dank für den neuen Tipp! Kann nämlich langsam echt nicht mehr :mauer:

Antworten

Zurück zu „Erkältungen/Katzenschnupfenkomplex: Herpes, Calicivirus und Konsorten“