Bryan auspowern

Rund um die Beschäftigung mit den Vierbeinern
Antworten
Benutzeravatar
Tiku
Omnianerin
...
Beiträge: 541
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31
Usertitel: Omnianerin

Bryan auspowern

Beitrag von Tiku »

wie der Titel schon sagt,
ich suche nach Ideen wie ich Bryan auslasten könnte.
er läuft hier immer häufiger rastlos durch die Wohung und wenn ich mit Lapotp auf dem Sofa sitze kommt es auch mal vor,
dass er ankommt und ich eine gewischt kriege. Geht ja auch nicht, dass ich auf seinem Sofa sitze :gemein:

Kurz mein Bauchgefühl sagt mir Bryans Energie sollte in Spiel umgeleitete werden, ich hoffe dann klappt es auch besser mit dem Monty.

Das Problem Bryan sieht auf einem Auge gar nicht und auf dem anderen auch nicht wirklich viel.
Angelspiele funktionieren nur wenn sich die Angel im Umkreis von ca 10cm vor Ihm bewegt, wenn sie weiter weg ist nimmt er sie nicht wahr.
Auf Angel mit Rassel oder Glöckchen reagiert er nicht.

klickern geht nicht er nimmt keine Leckerlis aus der Hand oder wenn ich zu dicht bin.

Fummelspiele (auch verschiedene) sind mal toll und dann wieder langweilig. Kugelbahn ebenso geht mal kurz dient jetzt als Schlafplatz.

er spielt selbst mit Bällen oder Verhauteilen.

freu mich auf Euren Ideen und Tipps

Benutzeravatar
DreiM
DreiM
.....
Beiträge: 1601
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:55
Usertitel: DreiM
Wohnort: Bremen
Alter: 48

Re: Bryan auspowern

Beitrag von DreiM »

Wie wäre so ein Schnüffelteppich. Ein paar (ganz kleine)
Leckerlies drin versteuen. Den Teppich kann man auch selber basteln.


https://www.bitiba.de/shop/hunde/hundes ... j7EALw_wcB

Benutzeravatar
Fairycat
Gruftikatze
.....
Beiträge: 1573
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 21:31
Usertitel: Gruftikatze
Wohnort: Dortmund
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Bryan auspowern

Beitrag von Fairycat »

Vielleicht hat er Spaß, wenn Du ihn mit einem großen Stofftier (evtl. Handpuppe?) angreifst, was er dann verhauen kann. Fledi spielt manchmal ganz gerne so.
Kitty und ihre Flauschies in 
Fairycats Katzengeschichten

Bild

Tante Mien
..
Beiträge: 200
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:54

Re: Bryan auspowern

Beitrag von Tante Mien »

Vielleicht mag er Knisterbaelle? Ich hoffe, Du weißt was ich meine: diese Bälle aus Folie?
Lauerspiele mit etwas, das unter einem Handtuch raschelt?
Zusammengeknülltes Papier, das er zerfetzen kann?
Ungekochte Nudeln, Korken, Tampons (sind hier der absolute Hit, man sollte sie nur wieder einsammeln, bevor man Besuch bekommt...)

Benutzeravatar
AngiHof
..
Beiträge: 256
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:28

Re: Bryan auspowern

Beitrag von AngiHof »

Meine finden das ganz gut. Chap lässt sich schwer beschäftigen, aber das wird immer noch gern genommen. Ich lege auch Mal was knistern des oder etwas mit Glöckchen oben drauf, das wird dann durch den routierenden Stab bewegt.

Was hier bei allen dreien der Renner ist, ist die Soundmaus-Katzenangel. Die hält hier aber nur 1-2 Tage. Und in diesem Zusammenhang fällt mir noch so'n Fisch ein, der anfängt zu zappeln, wenn er angetaztelt wird....?!

Wie geht es ihm mit Duftspielzeugen? Würde der diese suchen?
Herzliche Grüße von Angela mit Chip, Chap und Fiete :popc:
Bild




Ich habe nun (m)eine Boygroup

Benutzeravatar
Izz
..
Beiträge: 435
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 09:46

Re: Bryan auspowern

Beitrag von Izz »

Tiku hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 15:46
klickern geht nicht er nimmt keine Leckerlis aus der Hand oder wenn ich zu dicht bin.
Er muß sie doch aber gar nicht aus der Hand nehmen. Und dicht sein musst du auch nicht.
Klick...und Leckerli hinrollen/werfen geht auch. Was spricht dagegen?

Wenn er sonst gern fummelt, mach da doch mal etwas Abwechslung. Da braucht man nicht zwangsläufig viele Gerätschaften oder Fummelbretter. Ein kleines Handdtuch in Falten legen, Leckerlis in den Falten verstecken. Am nächsten Tag dann die große Wolldecke in Falten legen.
Gefüllte Papprollen (Toipap). Unterschiedliche Gefäße (Plastikdosen, Vasen, Blumentöpfe...) auf den Fußboden stellen, Leckerlis hinein. Einen großen Karton mit Papier, dazwischen Leckleris verstecken.

Oder einfach mal die Umgebung "verändern"; Zwischen die Türrahmen Zeitung oder Packpapier kleben (so das Katz durch einen Vorhang gehen muss, um in den Raum zu kommen), Wolldecke über zwei Stühle, sodass eine Höhle entsteht.
Einen Slalom aus Bücherstapeln aufbauen (ist mir gerade eingefallen...weil das hier neulich der Hit war, als ich den Bücherschrank aussortiert habe) :begeistert:

Motzkatze
...
Beiträge: 770
Registriert: Do 30. Mai 2019, 19:09

Re: Bryan auspowern

Beitrag von Motzkatze »

Wie wär's mit einer Katzenangel, die "Krach" macht?
z.B. https://www.zooplus.de/shop/katzen/katz ... del/283073

Für meine blinde Aimee habe ich immer Katzenangeln gekauft, die raschelten oder Bälle mit Glöckchen, damit sie sich am Geräusch orientieren konnte.

Benutzeravatar
Tiku
Omnianerin
...
Beiträge: 541
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31
Usertitel: Omnianerin

Re: Bryan auspowern

Beitrag von Tiku »

DreiM hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 17:24
Wie wäre so ein Schnüffelteppich. Ein paar (ganz kleine)
Leckerlies drin versteuen. Den Teppich kann man auch selber basteln.


https://www.bitiba.de/shop/hunde/hundes ... j7EALw_wcB
gute Idee :begeistert: da such ich nachher mal nach einer Bastelanleitung

Motzkatze hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 19:22
Wie wär's mit einer Katzenangel, die "Krach" macht?
z.B. https://www.zooplus.de/shop/katzen/katz ... del/283073

Für meine blinde Aimee habe ich immer Katzenangeln gekauft, die raschelten oder Bälle mit Glöckchen, damit sie sich am Geräusch orientieren konnte.
Fand er bisher doof, aber vielleicht war bisher einfach nicht die richtige Angel dabei es gibt ja zig verschiedene
Bälle mit Rassel und Glöckchen haben wir die kickt er 2-3 mal hin und her das war es.
Izz hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 19:00

Er muß sie doch aber gar nicht aus der Hand nehmen. Und dicht sein musst du auch nicht.
Klick...und Leckerli hinrollen/werfen geht auch. Was spricht dagegen?


Wenn er sonst gern fummelt, mach da doch mal etwas Abwechslung. Da braucht man nicht zwangsläufig viele Gerätschaften oder Fummelbretter. Ein kleines Handdtuch in Falten legen, Leckerlis in den Falten verstecken. Am nächsten Tag dann die große Wolldecke in Falten legen.
Gefüllte Papprollen (Toipap). Unterschiedliche Gefäße (Plastikdosen, Vasen, Blumentöpfe...) auf den Fußboden stellen, Leckerlis hinein. Einen großen Karton mit Papier, dazwischen Leckleris verstecken.

Oder einfach mal die Umgebung "verändern"; Zwischen die Türrahmen Zeitung oder Packpapier kleben (so das Katz durch einen Vorhang gehen muss, um in den Raum zu kommen), Wolldecke über zwei Stühle, sodass eine Höhle entsteht.
Einen Slalom aus Bücherstapeln aufbauen (ist mir gerade eingefallen...weil das hier neulich der Hit war, als ich den Bücherschrank aussortiert habe) :begeistert:
Ich hab mich blöd ausgedrückt, wegen des klickerns was ich sagen wollte ist, er nimmt die Leckerli gar nicht wenn ich anwesend bin bzw nur hin und wieder und es kann einige Minuten dauern eh er sie nimmt. Denke dann hätte er keine Verbindung mehr zwischen dem Klick und den Leckerlis.

Umgebung verändern, probier ich mal, das geht ja mit relativ einfachen Mitteln
AngiHof hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 18:10
Meine finden das ganz gut. Chap lässt sich schwer beschäftigen, aber das wird immer noch gern genommen. Ich lege auch Mal was knistern des oder etwas mit Glöckchen oben drauf, das wird dann durch den routierenden Stab bewegt.

Was hier bei allen dreien der Renner ist, ist die Soundmaus-Katzenangel. Die hält hier aber nur 1-2 Tage. Und in diesem Zusammenhang fällt mir noch so'n Fisch ein, der anfängt zu zappeln, wenn er angetaztelt wird....?!

Wie geht es ihm mit Duftspielzeugen? Würde der diese suchen?
Duftspielzeug, kann ich gar nicht sagen, müsst ich ausprobieren.
Soundmous am Boden findet er toll, wusste gar nicht, dass es die auch als Angel gibt, kommt mit auf die Liste und Zappelfisch klingt auch gut.

Tante Mien hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 17:40
Vielleicht mag er Knisterbaelle? Ich hoffe, Du weißt was ich meine: diese Bälle aus Folie?
Lauerspiele mit etwas, das unter einem Handtuch raschelt?
Zusammengeknülltes Papier, das er zerfetzen kann?
Ungekochte Nudeln, Korken, Tampons (sind hier der absolute Hit, man sollte sie nur wieder einsammeln, bevor man Besuch bekommt...)
Knisterbälle haben wir, die liebt er. Nudeln echt, ich schau mal was er dazu sagt.
Korken da muss ich wohl jetzt Wein trinken, alles für den Kater :D
Fairycat hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 17:39
Vielleicht hat er Spaß, wenn Du ihn mit einem großen Stofftier (evtl. Handpuppe?) angreifst, was er dann verhauen kann. Fledi spielt manchmal ganz gerne so.
lernt er dann nicht, dass man mit Mensch raufen kann ? da hätte ich Sorge, dass er mich auch mal aus spass ohne Puppe "angreift"
Aber vielleicht hol ich ihm mal ein Hundequitischi :idee:

Benutzeravatar
Feline
...
Beiträge: 967
Registriert: Di 10. Mär 2020, 20:20

Re: Bryan auspowern

Beitrag von Feline »

Zum Fummeln, ich gab für Feli hier einen Kratzpappe Block mit Zwischenräume in denen man Leckerli verstecken kann (gibt's aber leider nicht mehr, aber es gibt ja trotzdem Kratzpappe worunter oder worin man Leckerli platzieren kann), dann diverse Verstecke in Regalen, ein gekauftes Fummelbrett, eine Dreamiesmaus und einen Karton mit zerknülltem Zeitungspapier und leeren Klopapier Rollen und wechsle gelegentlich durch, damit etwas Abwechslung da ist. Man kann da ja zum Glück wirklich ganz viel machen und nutzen. 🙂

Benutzeravatar
DreiM
DreiM
.....
Beiträge: 1601
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:55
Usertitel: DreiM
Wohnort: Bremen
Alter: 48

Re: Bryan auspowern

Beitrag von DreiM »

gute Idee :begeistert: da such ich nachher mal nach einer Bastelanleitung


ich habe meinen hiernach gebastet

https://www.youtube.com/watch?v=Fj80WtrIJhk

Benutzeravatar
Fairycat
Gruftikatze
.....
Beiträge: 1573
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 21:31
Usertitel: Gruftikatze
Wohnort: Dortmund
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Bryan auspowern

Beitrag von Fairycat »

Das Stofftier muß halt etwas größer sein, am Besten auch Katzengröße. Fledi greift mich nie von selber an und sollte sie beim Bauchkraulen mal vom Schmuse- in den Spielmodus kommen, ziehe ich meine Hand schnell weg.
Ich habe es so gelernt, wenn ein Kitten Hand oder Arm angreift, soll man statt dessen ein Stofftier oder Kissen hinhalten. Dadurch lernt es, daß nicht der Mensch zum Raufen da ist, sondern das Stofftier.
Kitty und ihre Flauschies in 
Fairycats Katzengeschichten

Bild

Benutzeravatar
AngiHof
..
Beiträge: 256
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:28

Re: Bryan auspowern

Beitrag von AngiHof »

Die Soundmaus-Katzenangel gibt's bei zp und bitiba. :wein:
https://www.zooplus.de/shop/katzen/katz ... _usa/11418

Den Zappelfisch habe ich über Amazon bestellt. Kommt aus China und hat ca 2 Monate gedauert bis er ankam. Kommt aber gut an und hat auch eine Tüte mit Catnip I'm Bauch.

Da Brian schlecht sieht würde ich den Geruchssinn nutzen. Meine bekommen TroFu in Kugeln und anderes, was ich dann verstecke (unterm Sofa oder so). Damit haben die gut zu tun.
Herzliche Grüße von Angela mit Chip, Chap und Fiete :popc:
Bild




Ich habe nun (m)eine Boygroup

Benutzeravatar
Tiku
Omnianerin
...
Beiträge: 541
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31
Usertitel: Omnianerin

Re: Bryan auspowern

Beitrag von Tiku »

als Bryan gestern diesen irren spielblick drauf hatte :pieks: hab ich mal versucht eine Plüschtaube ins Spiel zu bringen.
Bryan fand die total unheimlich und ist erstmal Rückwärts gegangen.

Dafür ist gerade diese Leoangel der totale Hit,
was man so alles in der Katzenspiellade findet ;-)

Ach ja Zappelfisch hab ich jetzt nicht bestellt aber einen Hexbug Käfer erworben, den findet Bryan total spannend :daumen:

Neulich lief Guardian ot the Galaxy 2 und immer wenn Groot tanzte wurde Brayns Hals ein Stück länger und der Kopf ging immer mit dem tanzenden Groot mit. :cool:

Und das Beste :hurra: , spätestens nächstes Frühjahr gibt es eine Vernetzte Loggia dann können die Jungs gechillt Vögel, Hunde,Menschen gucken.

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 11679
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Berlin
Alter: 51

Re: Bryan auspowern

Beitrag von Claudia »

Tiku hat geschrieben:
Sa 5. Sep 2020, 23:02
Und das Beste :hurra: , spätestens nächstes Frühjahr gibt es eine Vernetzte Loggia dann können die Jungs gechillt Vögel, Hunde,Menschen gucken.
Ach wie schön! Da würde ich an deiner Stelle auch hüpfen. :)
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Antworten

Zurück zu „Spiele und Spielzeug“