Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Wenn die Katze die zweite, dritte, vierte ... Jugend erlebt
Benutzeravatar
annemone
Chefket
..
Beiträge: 497
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:43

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von annemone » Sa 5. Jan 2019, 20:35

Herzlichen Glückwunsch, Kitty!
19 Jahre sind schon ein stolzes Alter. Ich hoffe, es geht Dir noch lange gut und Du genießt die Zeit mit Deinem Personal.
Toleranz ist der Verdacht, der andere könnte recht haben. Intoleranz ist die Angst, der andere könnte recht haben. Anonymes Graffiti, um 1900
Bild Bild

Benutzeravatar
Fee
verpurzelt
.....
Beiträge: 3642
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:21
Alter: 50

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Fee » So 6. Jan 2019, 18:25

nachträglich Happy Birthday liebe Kitty :hurra: :hurra:
Du siehst immer noch super aus, ein grosses Vorbild für all unsre Oldies :herz:
Bildhier gehts zu uns: viewtopic.php?f=71&t=1408
Meine Sternchen, immer im Herzen :viewtopic.php?f=58&t=1407

Stolze Patin von Katzenschatz~s Findus :verliebt:

Benutzeravatar
NastyNasty
Mäkelkatzendosi
....
Beiträge: 1351
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 09:36
Alter: 56

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von NastyNasty » Mo 7. Jan 2019, 11:13

Auch von mir alles Liebe nachträglich für Granny Kitty :herz:
Liebe Grüße von Claudia mit Lilly und Jerry
Meine Sternchen im Herzen: Gonzo (05-/2000 - 02/2017), Gina (05/1998-04/2011), Felix (09/1988-06/1998), Mausi (02/1989-01/2000) + Nasty (05/1985-04/1998), Mikey (06/2007-05/2019)

Carlo99
..
Beiträge: 215
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:05
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Carlo99 » Di 15. Jan 2019, 22:07

Danke für die Glückwünsche zu Kittys Geburtstag. :verliebt:

Leider macht mir meine May zur Zeit viele Sorgen, habe heute erfahren das sie Diabetes hat und wir jetzt 2x täglich Insulin spritzen müssen. Versuche gerade schon so viele Informationen wie möglich zu bekommen. :traurigguck:
Bild

CleverCat
.....
Beiträge: 2056
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 20:04
Erfurt
Alter: 30

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von CleverCat » Di 15. Jan 2019, 22:58

Oweia, ich fühle mit dir. Ich habe seit Willys Diagnose (CNI) am Freitag auch fast ununterbrochen Infos rauf und runtergelesen. Hab auch ein bisschen meine Arbeit deswegen vernachlässigt... Aber man will halt selbst möglichst gut Bescheid wissen und alle Möglichkeiten und Eventualitäten kennen.

Benutzeravatar
NastyNasty
Mäkelkatzendosi
....
Beiträge: 1351
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 09:36
Alter: 56

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von NastyNasty » Mi 16. Jan 2019, 09:36

Das tut mir leid mit May :trost: Ich hoffe, Ihr bekommt es in den Griff und die Maus fühlt sich dann besser.
Liebe Grüße von Claudia mit Lilly und Jerry
Meine Sternchen im Herzen: Gonzo (05-/2000 - 02/2017), Gina (05/1998-04/2011), Felix (09/1988-06/1998), Mausi (02/1989-01/2000) + Nasty (05/1985-04/1998), Mikey (06/2007-05/2019)

Carlo99
..
Beiträge: 215
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:05
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Carlo99 » Mi 16. Jan 2019, 14:24

Danke.

Ganz genau, ich möchte so viel wie möglich darüber wissen.

Leider habe ich gestern Abend und heute morgen schon den ersten Fehler gemacht und der ist leider auch nicht ganz ungefährlich gewesen.
Gestern war ich so aufgeregt und habe nur was von 1 Einheit gehört, Katze gestern und heute gespritzt. Vorhin hatte ich mir dann die Spritze nochmal ganz, ganz genau angesehen und festgestellt das ich mich total verlesen habe. Ich habe ihr 10 Einheiten gespritzt. Hatte erst 1,0 gelesen und nicht 10 auf der Skala.
Zum Glück geht es ihr sehr gut und man merkt ihr nichts an.
Bild

Benutzeravatar
Tiku
..
Beiträge: 367
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Tiku » Mi 16. Jan 2019, 19:01

Nach dem heutigen Ta Besuch darf sich der Kibo auch zu den sorgen Senioren gesellen.

Kibo ist ca 12 Jahre alt. Er ist ein intensiver Klettkuschler (es sei denn es ist Besuch da, dann ist er öfter mal Unsichtbar).
Dass der Bub im Bereich der Lendenwirbel Spondylose hat, wusste ich bereits.
Heute kam dann heraus, dass auch vorne im Nackenbereich eine Spondylose zu erkennen ist.
Kibo bekommt schon Grünlippmuschelpulver, er fängt jetzt allerdings mit Futtermäkeln an sobald ich das Pulver untermische. Ich hoffe die Tabletten munden ihm Besser.

Er hat auch schon einmal 6 Wochen lang Onsior bekommen, parallel dazu gab es Zeel.
Sobald ich das Onsior abgesetzt habe geht es einige Wochen gut, es genügt Traumeel + Zeel ,aber nach einiger Zeit sind die Schmerzen wieder da.

Mir ist klar dauerhaft Schmerzmedis egal welches ist doof für die Organe, ausserdem tritt eine Gewöhnung ein, die auch nicht erwünscht ist.
Schmerzen sind aber auch doof.
Ich hoffe ich find einen guten Mittelweg, habe aber zurzeit noch keine Ahnung wie der aussehen kann.
Manchmal denke ich um so viele Ecken, dass meine Gedanken sich verlaufen.

Benutzeravatar
Tiedsche
.....
Beiträge: 4972
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Kassel
Alter: 59

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Tiedsche » Do 17. Jan 2019, 10:14

Carlo99 hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 22:07
Danke für die Glückwünsche zu Kittys Geburtstag. :verliebt:

Leider macht mir meine May zur Zeit viele Sorgen, habe heute erfahren das sie Diabetes hat und wir jetzt 2x täglich Insulin spritzen müssen. Versuche gerade schon so viele Informationen wie möglich zu bekommen. :traurigguck:
Es gibt wohl ein Diabetesforum, das die Einsteiger wohl super betreut. Kennst du das?
Ich glaube es ist das https://www.diabetes-katzen.net/forum/index.php aber ich frag sicherheitshalber nochmal nach.
Grüße vom Weiberquartett Naris (9), Trielo(13), Kabisa(16) und Moni (noch viel älter)
Bild
Glaube nicht alles was du denkst

Carlo99
..
Beiträge: 215
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:05
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Carlo99 » Do 17. Jan 2019, 16:40

Tiedsche hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 10:14
Es gibt wohl ein Diabetesforum, das die Einsteiger wohl super betreut. Kennst du das?
Ich glaube es ist das https://www.diabetes-katzen.net/forum/index.php aber ich frag sicherheitshalber nochmal nach.
Danke, habe mich gleich dort mal angemeldet.
Bild

Benutzeravatar
ElinT13
Katzenakquisiteuse
.....
Beiträge: 6526
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 16:15
Nähe Stuttgart
Alter: 54

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von ElinT13 » So 20. Jan 2019, 11:10

Allen Sorgen-Fellchen wünsche alles Gute!

Mein Patenkater (siehe Signatur) hatte Diabetes und musste auch 2x am Tag gespritzt werden, die letzten 2 Jahre lang. Das ließ sich bei ihm aber ganz leicht bewerkstelligen und bald hatten meine besten Freunde richtig gute Routine. Man muss halt regelmäßig und zu festen Zeiten spritzen. Selbst mir hatten sie es beigebracht, für den Fall, dass ich mal sitten soll.

Ich wünsche Dir, Carlo, dass Du mit May zusammen eine problemlose Routine hinbekommst, so dass es ihr noch lange gut gehen kann.
Liebe Grüße
Elin, Maus + Rana
Familiares: Katzen Molly, Speedy, Mohrle, Herzenskater Blacky (+18.07.18), Hunde Spencer, Fleur, Papagei Willy (+13.02.19)

Bild
Signatur + Avatar erstellt mit Open Source "Historic Tale Construction Kit", GitHub

Benutzeravatar
pure
...
Beiträge: 562
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 13:37

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von pure » Mi 23. Jan 2019, 14:53

Carlo99 hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 16:40
Danke, habe mich gleich dort mal angemeldet.
Das Forum auf www.diabeteskatzenvolk.com ist auch super. Im anderen Forum wird versucht, auf physiologische Blutzuckerwerte zu kommen, was mir bei Katzen viel zu riskant wäre, weil man dann kaum noch Spielraum hat für (nicht zu vermeidende) Schwankungen. Du kannst ja mal hier lesen: http://www.diabeteskatzenvolk.com/viewt ... ?f=33&t=19 - ich wünsch euch auf jeden Fall alles Gute. :)

Carlo99
..
Beiträge: 215
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:05
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Carlo99 » Mi 23. Jan 2019, 22:15

pure hat geschrieben:
Mi 23. Jan 2019, 14:53
Das Forum auf www.diabeteskatzenvolk.com ist auch super. Im anderen Forum wird versucht, auf physiologische Blutzuckerwerte zu kommen, was mir bei Katzen viel zu riskant wäre, weil man dann kaum noch Spielraum hat für (nicht zu vermeidende) Schwankungen. Du kannst ja mal hier lesen: http://www.diabeteskatzenvolk.com/viewt ... ?f=33&t=19 - ich wünsch euch auf jeden Fall alles Gute. :)
Vielen Dank für den Link. Das andere Forum war eh nicht so meins, da ich so nicht mit May arbeiten möchte, wie sie es schon fast befehlen. Ich werde mich dort mal umgucken.
Danke, ich habe das Gefühl das es ihr schon besser geht und sie merkt wie notwendig die Spritzen sind. Sie macht das hervorragend mit und wartet schon auf mich, wenn ich die Spritze vorbereite.
Bild

Benutzeravatar
NastyNasty
Mäkelkatzendosi
....
Beiträge: 1351
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 09:36
Alter: 56

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von NastyNasty » Do 24. Jan 2019, 08:25

Carlo99 hat geschrieben:
Mi 23. Jan 2019, 22:15
Sie macht das hervorragend mit und wartet schon auf mich, wenn ich die Spritze vorbereite.
:eek: Wahnsinn! Da hast Du aber echt Glück! Und für May scheint es nicht zu schlimm zu sein, das ist doch mal was Positives :grins_gelb:
Liebe Grüße von Claudia mit Lilly und Jerry
Meine Sternchen im Herzen: Gonzo (05-/2000 - 02/2017), Gina (05/1998-04/2011), Felix (09/1988-06/1998), Mausi (02/1989-01/2000) + Nasty (05/1985-04/1998), Mikey (06/2007-05/2019)

Benutzeravatar
pure
...
Beiträge: 562
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 13:37

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von pure » Do 24. Jan 2019, 11:09

Carlo99 hat geschrieben:
Mi 23. Jan 2019, 22:15
Vielen Dank für den Link. Das andere Forum war eh nicht so meins, da ich so nicht mit May arbeiten möchte, wie sie es schon fast befehlen. Ich werde mich dort mal umgucken.
Danke, ich habe das Gefühl das es ihr schon besser geht und sie merkt wie notwendig die Spritzen sind. Sie macht das hervorragend mit und wartet schon auf mich, wenn ich die Spritze vorbereite.
Ein Link noch, dann bin ich schon still: http://katzendiabetes.info/basics.php - auf der Seite hat eine Tierärztin, die sich ausführlich mit dem Thema beschäftigt hat, Informationen zu Diabetes bei Katzen zusammengestellt. Ist sehr viel, aber recht gut strukturiert und in der Regel auch für den Laien verständlich.

Super jedenfalls, dass May das Spritzen so gut mitmacht! :daumenhoch:

Carlo99
..
Beiträge: 215
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:05
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Carlo99 » So 27. Jan 2019, 16:21

Ich habe es eben gerade zum ersten mal geschafft May den Blutzucker zu messen. :hurra:
Ich hab mich gefreut wie eine Schneekönigin als da endlich ein kleiner Blutstropfen zu sehen war.

Nach dem sie die letzten Wochen während ihrer Heißhungerphasen wirklich alles gefressen hat, was ich ihr hingestellt habe. Hat sie eben zum ersten mal davor Angst gehabt, das ich sie vergiften möchte und hat kaum was angerührt.
Bild

Carlo99
..
Beiträge: 215
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:05
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Carlo99 » So 27. Jan 2019, 18:07

Gut nicht, aber wir haben immerhin mal geschafft zu messen. Eben gerade hat es auch geklappt, da allerdings nur mit Hilfe meines Mannes.

16 Uhr 259 und 18 Uhr 218.
Bild

Benutzeravatar
pure
...
Beiträge: 562
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 13:37

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von pure » So 27. Jan 2019, 18:58

Glückwunsch zur ersten Messung! :grins_gelb: Wenn es jetzt schon so gut klappt und May anscheinend so kooperativ ist, dann dauert es bestimmt nicht mehr lange, bis sie schon darauf wartet, gemessen zu werden. Mein Diabetiger findet sich auch sehr oft überpünktlich am Messplatz ein, weil er weiß, dass es dann erst eine Belohnung für's Messen und danach was zu Mampfen gibt. Und wenn er mal nicht da ist, Schüttel ich die Dose mit den Teststreifen, rufe einmal "Jerry! Messen!" und schon kommt er angedackelt. Ist wirklich alles halb so wild, wenn man sich erstmal an die neuen Abläufe gewöhnt hat - ihr macht das schon. :daumen:

Carlo99
..
Beiträge: 215
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:05
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Carlo99 » So 27. Jan 2019, 21:43

SiRu hat geschrieben:
So 27. Jan 2019, 18:38
Das wird. :trost:
Ihr alle braucht Routine.

(Und Einzelwerte sind eh ... naja, zum Vergleich und zum Einstellen braucht es eigentlich Profilmessungen - alle 2 Stunden, 0 ist direkt vor der Insulinimpfe.
Wenn Du anhand der Profile weißt, wie Katz reagiert, kann anhand der Nadir-messung ...
Danke, Tagesprofile wünscht sich unser TA auch zum nächsten Termin. Werde ich dann nächstes Wochen in Angriff nehmen. Bis dahin haben wir ja noch ein paar Tage Zeit zum üben.
pure hat geschrieben:
So 27. Jan 2019, 18:58
Glückwunsch zur ersten Messung! :grins_gelb: Wenn es jetzt schon so gut klappt und May anscheinend so kooperativ ist, dann dauert es bestimmt nicht mehr lange, bis sie schon darauf wartet, gemessen zu werden. Mein Diabetiger findet sich auch sehr oft überpünktlich am Messplatz ein, weil er weiß, dass es dann erst eine Belohnung für's Messen und danach was zu Mampfen gibt. Und wenn er mal nicht da ist, Schüttel ich die Dose mit den Teststreifen, rufe einmal "Jerry! Messen!" und schon kommt er angedackelt. Ist wirklich alles halb so wild, wenn man sich erstmal an die neuen Abläufe gewöhnt hat - ihr macht das schon. :daumen:
:eek: Wahnsinn, bis jetzt lässt sie sich ja alles ganz gut gefallen und meckert nur ganz selten mit mir. Sie ist aber zum Glück niemals nachtragend, ein Leckerli und alles ist wieder gut. :verliebt:
Bild

Benutzeravatar
pure
...
Beiträge: 562
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 13:37

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von pure » Mo 28. Jan 2019, 22:13

Carlo99 hat geschrieben:
So 27. Jan 2019, 21:43
:eek: Wahnsinn, bis jetzt lässt sie sich ja alles ganz gut gefallen und meckert nur ganz selten mit mir. Sie ist aber zum Glück niemals nachtragend, ein Leckerli und alles ist wieder gut. :verliebt:
Ich find's immer wieder erstaunlich, wie bestechlich Katzen sind. :D
Falls du Hilfe mit der Tabelle für's andere Forum brauchst gib bescheid, ist am Anfang vielleicht etwas unübersichtlich aber eigentlich ganz simpel. Und die Einkaufsliste (angepinnter Thread im Anfängerforum) hast du gesehen? Da sind Links drin zu zwei Vergleichsportalen für medizinische Artikel. Das ganze Zubehör kann auf Dauer ganz schön ins Geld gehen, da lohnt es sich, sich zumindest am Anfang mal einen preislichen Überblick zu verschaffen. Teststreifen kauf ich zum Beispiel nur über eBay, da kosten sie ca. die Hälfte von dem, was man in der Apotheke zahlt.

Ich schick mal einen Knuddler an May. :grins_gelb:

Antworten

Zurück zu „Katzensenioren“