Schreianfälle

Wenn die Katze die zweite, dritte, vierte ... Jugend erlebt
Benutzeravatar
Willi2014
.....
Beiträge: 1552
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:51

Re: Schreianfälle

Beitrag von Willi2014 » Di 18. Sep 2018, 07:45

Der Kater einer Freundin ist über 20 Jahre alt geworden und sie sagte auch, dass er mit zunehmendem Alter immer lauter geworden ist. Er hat wohl immer viel gemaunzt, aber später hat dann das Gehör nachgelassen und auch seine Augen wurden schlecht und da wurde das Gebrüll immer stärker. Ich habe das mehrmals mitbekommen, wenn ich mal bei ihr war, das war wirklich extrem und kannte ich von meinen beiden ja so gar nicht. Sie hatte wohl auch den Eindruck, dass er mit dem Geschrei auch eine Antwort bezweckt hat, sich quasi vergewissern wollte, dass jemand da ist. Sie hat ihn dann zurück angeschrien - wie gesagt, er hörte so gut wie nichts - dann hat es auch meist erst mal aufgehört.
Bis auf eine Arthrose war er bis zum Ende fit und hatte keinerlei Krankheiten.
-------------------------------------------------------------------------------------------
Viele Grüße von Ilona mit Tiger Willi und Kuhkater Joschi

Benutzeravatar
engelsstaub
..
Beiträge: 415
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 21:34

Re: Schreianfälle

Beitrag von engelsstaub » Di 18. Sep 2018, 16:56

Den Blutdruck kontrollieren zu lassen, ist ein guter Hinweis. Danke. Auf diese Idee wäre ich nicht gekommen.
Ich werde Bruno, wenn es nicht mehr so heiß ist, wohl eh mal zum "Alterscheck" bringen. Da wird u.a. auch der Blutdruck kontrolliert. Darüberhinaus Schall vom Bauchraum, großes BB mit geriatrischen Profil usw.
Bild

Kanoute
Krawallschachtel;)
....
Beiträge: 1299
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:38
Alter: 44

Re: Schreianfälle

Beitrag von Kanoute » Sa 22. Sep 2018, 10:16

Pepsi hatte mal eine Phase mal mit Schreianfällen....

es war meistens nachdem er Sissi spielerisch gejagt und sie ihm auf und davon ist...dann hat er gejault....oft hat er nur aufgehört wenn er von mir hochgenommen wurde, das hat er aber schon länger nimmer gemacht.

Warum auch immer.

Benutzeravatar
Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
..
Beiträge: 424
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Erlangen
Alter: 38

Re: Schreianfälle

Beitrag von Piepmatz » Di 4. Dez 2018, 14:22

Zeus ist auch so ein reedseeliger Bursche schon immer gewesen - aber mittlerweile hat er auch so Schreianfälle.

Hören kann er immer noch gut (getestet mit Leckerchendose!!) und sehen lt AA auch gut. Er hat zwar auch höheren BD ist aber auf Tabletten eingestellt.

Ich kann leider auch nicht sagen ob es eine Altersmacke ist oder an seiner Nierensache liegt?

Wobei 10 (fast 11) eig kein Alter ist für Macken oder?

Ich tippe zzt allerdings eher mehr auf ADS/Macke als auf Probleme. Sobald man ihn dabei anspricht oder auf sich aufmerksam macht is es meist wieder vorbei.
Oftmals schreit er auch wenn man auser seinem Blickfeld ist...

Katzen kann man einfach nicht verstehen :idee:
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus :yes:

Bild
Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos:
Ich liebe euch für immer! :herz:

Benutzeravatar
LazyLuna
Chefin des Luna-Clans
..
Beiträge: 288
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:13

Re: Schreianfälle

Beitrag von LazyLuna » Di 4. Dez 2018, 15:57

Meine Mo war taub und hat auch sehr laut gebrüllt - naja, eher gejault. Ich hätte bei Plum auch im ersten MOment drauf getippt, das sein Gehör schlechter wird.

Das er draußen nicht mauzt/brüllt liegt vielleicht daran, dass Katzen untereinander nicht durch Mauzen kommunizieren, sondern "gelernt" haben, sich mit uns Menschen so auseinanderzusetzen, weil wir halt drauf reagieren. :idee: :nix:
Bild Sabrina - Pauline - *Luna - *Mo

Benutzeravatar
Plum
..
Beiträge: 280
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Schreianfälle

Beitrag von Plum » Di 4. Dez 2018, 18:54

LazyLuna hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 15:57

Das er draußen nicht mauzt/brüllt liegt vielleicht daran, dass Katzen untereinander nicht durch Mauzen kommunizieren, sondern "gelernt" haben, sich mit uns Menschen so auseinanderzusetzen, weil wir halt drauf reagieren. :idee: :nix:
Das kann sein ... und da ich durchaus gut konditioniert bin von dem jungen Mann, macht er das nun lauter, Hauptsache die Olle rennt :cool: Mittlerweile hat er sich das nachts durch das Haus brüllen abgewöhnt, aber die Brüllerei, sobald er das Haus betritt plus die Brüllerei oben auf der obersten Treppenstufe ist geblieben. Interessanterweise macht er das nie, wenn er runterkommt :nix:

Da nach dem Schilddrüsenwert gefragt wurde: der wurde vor 14 Tage getestet, nachdem er einen Infekt hatte und das Fressen komplett eingestellt hatte. Alle Blutwerte sind in bester Ordnung.
LG, Annette und der Plummerich :flirty:

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3358
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 50

Re: Schreianfälle

Beitrag von Claudia » Di 4. Dez 2018, 21:06

Plum hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 18:54
... nachdem er einen Infekt hatte und das Fressen komplett eingestellt hatte.
Oh je - ich hoffe, der Plumerich frisst wieder vernünftig?
Freundliche Grüße von Claudia

Benutzeravatar
Pieper
..
Beiträge: 401
Registriert: Di 8. Nov 2011, 16:38

Re: Schreianfälle

Beitrag von Pieper » Di 4. Dez 2018, 22:52

Claudia hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 21:06
Oh je - ich hoffe, der Plumerich frisst wieder vernünftig?
Achjee, auch ich hoffe, dass sich der Infekt erledigt hat und der Plummerich wieder ordentlich frisst? Zur Schreierei kann ich leider nichts sagen, das hatten wir noch nicht.

Gute Besserung!
Liebe Grüße senden
Maren mit Hilde und Moritz

Benutzeravatar
Arry
Bücherwurm Ohnezahn
..
Beiträge: 416
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 10:55
Wuppertal

Re: Schreianfälle

Beitrag von Arry » Di 4. Dez 2018, 23:08

Unser Benny war Alterstaub und röhrte wie ein Hirsch in der Brunft. Das war so laut, das sich vorbei kommende Hunde auf der anderen Seite des Zauns vor Angst eingenäßt haben.
Bei Demenz laufen Katzen auch oft laut miauend durchs Haus, wirken dabei aber auch oft sehr desorientiert.

Teste mal ob er ein Fingerschnipsen hinter dem Kopf hört, wenn er gemütlich zum Kuscheln bei dir liegt. Wenn die Ohren zucken hört er was, aber wem erzähl ich das ;)
Viele Grüße
Arry


Emma und Lizzie
Amelie
Emma & Lizzie
Bild

Benutzeravatar
Plum
..
Beiträge: 280
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Schreianfälle

Beitrag von Plum » Mi 5. Dez 2018, 09:27

Dem Plummerich geht es wieder gut, nachdem er drei Tage komplett das Fressen eingestellt hatte und das Ganze mit Durchfall endete. Vermutlich ein Magendarminfekt ohne Spuckerei und ihm war einfach nur übel. Aber drei Tage zuzusehen, wie ein so guter Fresser wie er alles verweigert und angeekelt den Kopf wegdreht ist schon heftig. Am zweiten Tag wurde er in der Klinik auf den Kopf gestellt inklusive komplettem Blutbild mit allen Werten, inklusive Pankreas, aber die Werte waren alle vorbildlich. Nach drei Tagen fing er wieder zögerlich an zu fressen und relativ fix hieß es wieder: Hau rein, Hein! ;-) Mir hat er ein paar graue Haare geliefert ...
Arry hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 23:08
Teste mal ob er ein Fingerschnipsen hinter dem Kopf hört, wenn er gemütlich zum Kuscheln bei dir liegt. Wenn die Ohren zucken hört er was, aber wem erzähl ich das ;)
Nein, er hört perfekt (wenn er will .... ;-) ) Aber diesen röhrenden Hirsch liefert mir seit bald 16 Jahren. Er wirkt auch in keinster Weise desorientiert.
LG, Annette und der Plummerich :flirty:

Benutzeravatar
Arry
Bücherwurm Ohnezahn
..
Beiträge: 416
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 10:55
Wuppertal

Re: Schreianfälle

Beitrag von Arry » Mi 5. Dez 2018, 09:29

Schön, das er wieder frißt :)

Und dann ist er einfach nur der Meinung, er müßte dir alles möglichst laut erzählen, weil DU schwerhörig bist :D
Viele Grüße
Arry


Emma und Lizzie
Amelie
Emma & Lizzie
Bild

Benutzeravatar
Plum
..
Beiträge: 280
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Schreianfälle

Beitrag von Plum » Mi 5. Dez 2018, 09:32

Dass und weil er der Meinung ist, die Olle versteht nicht dass ein kleines Tütchen Dreamies dreimal täglich zu den Grundnahrungsmitteln gehören. :heul:
LG, Annette und der Plummerich :flirty:

Benutzeravatar
LazyLuna
Chefin des Luna-Clans
..
Beiträge: 288
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:13

Re: Schreianfälle

Beitrag von LazyLuna » Mi 5. Dez 2018, 15:31

Plum hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 09:32
Dass und weil er der Meinung ist, die Olle versteht nicht dass ein kleines Tütchen Dreamies dreimal täglich zu den Grundnahrungsmitteln gehören. :heul:
Uiuiui!!! Da hat Dich der Plummerich aber gut im Griff :D :D
Bild Sabrina - Pauline - *Luna - *Mo

Antworten

Zurück zu „Katzensenioren“