Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Wenn die Katze die zweite, dritte, vierte ... Jugend erlebt
Benutzeravatar
Hörnchen
.....
Beiträge: 4028
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:30

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Hörnchen »

Das mit den Sticks ist hier auch so. Plötzlich wollten sie nur noch die von Winston, die mal mit einem Wunsch aus dem Forum eingetroffen waren.
Und ausgerechnet diese Geschmacksrichtung gab es dann nicht mehr. Habe quer Beet andere gekauft und die sind alle ungenießbar.
Da sind sich Wuggi, Seppi und Maja einig. (Luna und Lilly mögen eh keine Sticks).

Ich freue mich sehr, dass Frida so ein zufriedenstellendes Ergebnis des BB hat. Möge es lange so bleiben. 🙏
Es grüßt das Hörnchen mit einer Handvoll Glück. :herz:
Bild

Benutzeravatar
Jorya
Glückmachzeug-AG-Vorsitz
.....
Beiträge: 9069
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Usertitel: Glückmachzeug-AG-Vorsitz
Wohnort: Berlin
Alter: 44

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Jorya »

Danke, und es war bei Jaimy auch so. Plus zwischendurchgar keine Leckerchen mehr,wo man Tablette rein tun konnte,blieb nur einerrfen.. Deswegen gibt es immer davor einen Kostehappem ob die Sorte genehm ist.
Liebe Grüße
Annika mit Mocca und Toffee

Jaimy und Caruso hinter dem Regenbogen


Bild

unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Benutzeravatar
kymaha
.....
Beiträge: 1802
Registriert: Do 30. Aug 2018, 08:54

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von kymaha »

Ich lese hier so gerne mit und freue mich , wenn alle gesund sind . Allerdings frage ich mich , ab wann ist denn eine Katze ein Senior?
Bild

Benutzeravatar
Tiedsche
Die mit den Zahlen kämpft
.....
Beiträge: 21942
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Usertitel: Die mit den Zahlen kämpft
Wohnort: Kassel
Alter: 63

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Tiedsche »

Theoretisch ab 10 Jahren. Die Futterindustrie meint ab 7, dann kann man ja prima Spezialfutter verkaufen :D
Ansonsten finde ich, dass es da wie bei den Menschen ist. Der eine ist mit 50 schon hinfällig, andere laufen mit 70 noch Marathon :haare:
Bei meinen gesunden Katzen habe ich die Erfahrung gemacht, dass es Stufen gibt. Mit ca 10 habe ich immer gedacht: Oha, irgendwie wird die Katze plötzlich ruhiger. Und mit 15 sind sie dann wirklich alt und man merkt wirklich, dass ein Wehwehchen nach dem anderen dazu kommt.

Ich lass mal nen Streichler für Lilly da :cat:
Bild
Meine 3 Sternensenoritas, R.E.M. und....viewtopic.php?f=71&t=1107

Benutzeravatar
kymaha
.....
Beiträge: 1802
Registriert: Do 30. Aug 2018, 08:54

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von kymaha »

Tiedsche hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2024, 10:28
Theoretisch ab 10 Jahren. Die Futterindustrie meint ab 7, dann kann man ja prima Spezialfutter verkaufen :D
Ansonsten finde ich, dass es da wie bei den Menschen ist. Der eine ist mit 50 schon hinfällig, andere laufen mit 70 noch Marathon :haare:
Bei meinen gesunden Katzen habe ich die Erfahrung gemacht, dass es Stufen gibt. Mit ca 10 habe ich immer gedacht: Oha, irgendwie wird die Katze plötzlich ruhiger. Und mit 15 sind sie dann wirklich alt und man merkt wirklich, dass ein Wehwehchen nach dem anderen dazu kommt.
Zehn ist doch kein Alter :idee: nö,nö,nöööö

Ein Blick auf meine Signatur sagt mir dann , das Mogli, Balou und Pommes Senioren sind , kann aber nicht sein , denn alle 3 sind Kindsköpfe :D :D :D
Bild

Benutzeravatar
Hörnchen
.....
Beiträge: 4028
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:30

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Hörnchen »

Also 7 finde ich persönlich auch völligen Quatsch.
Bei meinen empfand ich es auch ab 10 noch nicht so. Aber es gibt ja Katzen, die in dem Alter schon mit Wehwehchen richtig anfangen.
Hängt finde ich auch damit etwas zusammen.

Unsere Maja ist *2008. Also wohl definitiv Senior inzwischen. Zumal Maine Coon nicht zu den Rassen zählen, die besonders alt werden.
Wuggi ist *2011 Wird am Samstag also 13. Und jetzt kann ich mich langsam mit dem Gedanken tragen, dass er hier auch rein gehören könnte.
Auch wenn er weiter unser Peter Pan ist.

Lilly dankt für den Streichler. :) Streicheln und Schmusen ist das einzige, was sie im Moment so richtig genießt.
Ihre bekannten Lieblingsleckerchen und Extras trocknen leider zunehmend ungesehen ein. :(
Es grüßt das Hörnchen mit einer Handvoll Glück. :herz:
Bild

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 18791
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Annette »

Noch bis vor einigen Jahren wurden Hunde und Katzen nicht so alt wie heute, deswegen hat man vermutlich das Seniorenalter früher beginnen lassen. Heute würde ich mindestens 10 Jahre als Beginn ansetzen.
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Hausdrachen
FCK PTN
.....
Beiträge: 3019
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:03
Usertitel: FCK PTN

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Hausdrachen »

Hörnchen hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2024, 10:50
Streicheln und Schmusen ist das einzige, was sie im Moment so richtig genießt.
Ihre bekannten Lieblingsleckerchen und Extras trocknen leider zunehmend ungesehen ein. :(
Wenn die SDÜ gut eingestellt ist, kann der Appetit erstmal weniger werden, weil der Körper nicht mehr unter Vollgas läuft. Ist bei so einem mickrigen Ömchen natürlich ganz ganz schwer. :trost:
Mein Mädchen im Avatar ist 19 1/4 geworden, mit SDÜ und einem fürchterlich niedrigen Gewicht. Ich konnte (musste) zusehen, wie sie schwindet. Aber sie war zufrieden.

Als sie das Essen dann komplett eingestellt hat, war es nur noch eine Sache von wenigen Tagen. Länger hätte ich aber auch nicht mehr zugesehen, es wurde Zeit. Die Ärztin hat sie dann eigentlich nicht mehr gebraucht (Hausbesuch), aber ich hab die Nerven verloren. Da war sie aber schon weit weg und hat das gar nicht mehr bemerkt, dass sie noch einen Schubs bekommen hat.
Ich muss das so pragmatisch schreiben, sonst fange ich im Büro an zu heulen...
... way down we go ...

Bild
Toleranz-und-Demokratie.de

Benutzeravatar
Hörnchen
.....
Beiträge: 4028
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:30

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Hörnchen »

Sie schleckt hier mal etwas Butter, da mal ein paar ml Milch. Malzpaste wird ignoriert. Fisch auch.
Am Trofu habe ich sie die letzten 2 Tage gar nicht gesehen. War gestern aber auch im Büro und erst spät zu Hause.
Wenn sie auf dem Klo war finde ich Kotkügelchen in Größe einer weißen Bohne.

Ich beobachte sie genau. Sie macht keinen leidenden Eindruck. Wenn ich hingehe und sie streichle, schnurrt sie los,
steht dabei auf und presst ihren Kopf gegen mich. Abends kommt sie immer auf den Schoß zum Schmusen.
Ihr Blick ist weiterhin munter und neugierig.

Wir genießen es tageweise. Und hoffen sie kann ihren Weg - wenn es soweit ist - alleine gehen.
Bild
Es grüßt das Hörnchen mit einer Handvoll Glück. :herz:
Bild

Benutzeravatar
Hausdrachen
FCK PTN
.....
Beiträge: 3019
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:03
Usertitel: FCK PTN

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Hausdrachen »

Hörnchen hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2024, 14:15
Und hoffen sie kann ihren Weg - wenn es soweit ist - alleine gehen.
Ich denke, sie kann. Und ich wünsche es euch.

Meine Herzenkatze (nicht die Maus im Avatar) ging nachts ganz friedlich alleine. So friedlich, dass wir nichtmal wissen, wann sie ihren letzten Atemzug tat, obwohl mein Mann neben ihr wach lag. Ich hab mich um vier nachts nochmal neben sie gesetzt, da war sie noch da. Früh um sechs schon nicht mehr.
Mir hat es sehr geholfen, dass sie einfach einschlafen konnte. Am Tag vorher ist sie noch rumgelaufen...
Da war kein Leiden, da war nur Frieden. Auch wenn sie ein riesiges Stück meines Herzens mitgenommen hat...
... way down we go ...

Bild
Toleranz-und-Demokratie.de

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 4565
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 44

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Ich finde es kommt auch auf die Katzen selbst an.

Zeus war für mich gefühlt immer 2 oder 3 Jahre älter aufgrund all seiner ganzen Baustellen. Allerdings fing es bei ihm auch schon kurz nach dem 7. Geburtstag , nach bzw wgn der versauten Narkose an.

Aber für mich war er dann ca ab 10 tatsächlich sein senior.

Obwohl er geistig laaaange der absolute kindskopf war.....Ich glaub wirklich erwachsen ist er nicht geworden,- nur älter.....
LG, Silvia

In ewiger Liebe zu den 3 Sternchen :
Königskaterbär Caspar, Muckelchen aka Schmutzelchen Zeus und Flitzefurzi Nelos

Bild
Ich liebe und vermisse euch alle, für immer❤️

Benutzeravatar
Jorya
Glückmachzeug-AG-Vorsitz
.....
Beiträge: 9069
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Usertitel: Glückmachzeug-AG-Vorsitz
Wohnort: Berlin
Alter: 44

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Jorya »

Ich weigere mich Mocca als Seniorin zu sehen.

Jahrgang 2013
Liebe Grüße
Annika mit Mocca und Toffee

Jaimy und Caruso hinter dem Regenbogen


Bild

unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Benutzeravatar
MajaLilly
Wirre Stolperfallendosi
.....
Beiträge: 2191
Registriert: Mo 3. Jun 2019, 19:53
Usertitel: Wirre Stolperfallendosi
Wohnort: Tief im Westen
Alter: 55

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von MajaLilly »

Jorya hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2024, 16:19
Ich weigere mich Mocca als Seniorin zu sehen.

Jahrgang 2013
:gimme5:
:panik: Meine Monsterchen sind Jahrgang 2012 und nie niemals nie nicht Senioren
*trotzig die rosarote Wolke über uns zieht*
Liebe Grüße von Petra mit Kuschelmaus Lilly und Neugierdshummelchen Maja

Benutzeravatar
Jomia
Laufbursche
.....
Beiträge: 19688
Registriert: Di 1. Jan 2019, 14:31
Usertitel: Laufbursche
Wohnort: Allgäu
Alter: 28

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Jomia »

MajaLilly hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2024, 17:43
:gimme5:
:panik: Meine Monsterchen sind Jahrgang 2012 und nie niemals nie nicht Senioren
*trotzig die rosarote Wolke über uns zieht*
Mia ist Jahrgang 2011 und verbietet sich solche Bezeichnungen, sie habe gerade ihre Pubertät hinter sich. :fuck:
Meine Katze hat sieben Leben, hoffentlich verbringt sie die auch mit mir :lo:
Mia´s Schlangentanz

Bild

Mia´s lustiges Leben in Text und Bild

joeydee
-
Beiträge: 4
Registriert: So 16. Jun 2024, 09:50

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von joeydee »

Ja, der Threadname passt gerade ...
Biene, JG 2007, knapp 4kg Wohnungskatze, bei mir seit 15 Jahren, glückliche Single seit 4 Jahren; ihre langjährige Mitbewohnerin Tapsi wurde 16.
biene.jpg
Nie was Ernstes gehabt, keine regelmäßigen Medis notwendig bis jetzt, aber musste letzten Mo zum TA wegen Schmerzen (wahrscheinlich durch Verletzung am Hinterbein/Knie), und damit zusammenhängender Fress- und Kotverweigerung.
Wir haben auch Blutbild gemacht falls eine Langzeit-Schmerztherapie notwendig wird, denn OP schließt sich aus.
Paar Tage Melosus bekommen, und sie scheint jetzt (42h nach letzter Dosis) wieder relativ fit, hat auch wieder besser Appetit, nur leider Verstopfung. Während der Woche nur 2x "Groß", mit den typischen kleineren Kügelchen. Habe seit gestern auch Lactulose im Einsatz. Heute Morgen war endlich wieder was im Kistchen, immer noch zu hart, aber etwas zusammenhängender. Verrückt, wie sehr man sich über K***e freuen kann :)
Hoffe die Tendenz zur Besserung setzt sich jetzt in den nächten Tagen fort und es gib keine wesentlichen Einbrüche mehr.
Gespräch zum Blutbild ist erst morgen, hatte aber am Fr die Kurzinfo bekommen dass Leber- und Nierenwerte ok seien, nur Glucose sei leicht erhöht. Na mal schauen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hörnchen
.....
Beiträge: 4028
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:30

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Hörnchen »

Hallo,

deine Biene ist ja eine zuckersüße Seniorin.
Ja deine Sorgen - auch die "geschäftlichen" kann ich verstehen.
Unsere Omi hat auch etwas Probleme beim Absatz. Die Kötelchen werden immer kleiner.
Auch da wird mit etwas Lactulose geholfen. so geht es halbwegs.

Ich hoffe, dass ihr die Schmerzen gut in den Griff bekommt. Falls es Arthrose ist, kann vielleicht Solensia helfen.
Weil das Schmerzmittel auf Dauer ganz schön auf die Nieren gehen würde.

Auf eine schöne Zeit für euch. :daumen: Und gern immer mal ein Foto und einen Bericht für uns. Flirt-Glubsch
Es grüßt das Hörnchen mit einer Handvoll Glück. :herz:
Bild

Benutzeravatar
missamy
.....
Beiträge: 11227
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 12:43

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von missamy »

Für 17 Jahre klingt das doch alles recht gut :) , da freut man sich doch, gell.
Meine Daumen hat sie, dass alles so gut bleibt und zwar noch viele, viele Jahre :daumen: .
Bild

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 4565
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 44

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Ein süßes Ömchen Flirt-Glubsch

Hast du mal versucht etwas Wasser ins Futter zu geben? Das könnte den Kot auch weicher machen. Und vielleicht ein bisschen Ballaststoffe für den darm? Zum anregen....

Ich hab bei meinem Muckelchen mit flohsamenschalen nachgeholfen...
LG, Silvia

In ewiger Liebe zu den 3 Sternchen :
Königskaterbär Caspar, Muckelchen aka Schmutzelchen Zeus und Flitzefurzi Nelos

Bild
Ich liebe und vermisse euch alle, für immer❤️

joeydee
-
Beiträge: 4
Registriert: So 16. Jun 2024, 09:50

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von joeydee »

Danke euch :)
Hörnchen hat geschrieben:
So 16. Jun 2024, 11:28
Falls es Arthrose ist, kann vielleicht Solensia helfen.
Arthrose ist es wohl nicht sagt TA, auf dem Röntgenbild seien nur die üblichen Verschleißerscheinungen zu sehen, nichts was problematisch wäre bis jetzt, und das trat ja auch plötzlich auf.
Er hatte mir aber schon gesagt, statt (dann reduzierter Dosis) Melosus o.ä., sei eine monatliche Spritze die schonendere Variante. Weiß nicht mehr ob es Solensia war. Ob überhaupt und was genau, wird aber erst noch entschieden, daher auch erst das Blutbild.
Piepmatz hat geschrieben:
So 16. Jun 2024, 11:35
etwas Wasser ins Futter
Ja, ist hier sowieso Standard im Nafu.
Piepmatz hat geschrieben:
So 16. Jun 2024, 11:35
flohsamenschalen
Jupp, habe ich mir auch schon besorgt damit es gleich zur Hand ist, aber erstmal nur ein Hilfsmittel "ausprobieren".
Die ganzen Tipps gegen Verstopfungen habe ich in den letzten Tagen hier (u.a.) schon in zahlreichen Threads studiert :)
Bisher hatte sie mit Verstopfung ja gar keine Auffälligkeiten, also bleibt die Hoffnung dass sich das auch wieder normalisieren könnte und kein Dauerzustand wird.

Benutzeravatar
Hörnchen
.....
Beiträge: 4028
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:30

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Hörnchen »

Unsere Omi Lilly hält sich weiter tapfer.

Sie kommt wirklich oft zum Schmusen - und hat dabei einen Dickkopf entwickelt, wie ich es noch nicht erlebt habe. :kicher:
Der Laptop ist dabei ein besonderer Magnet. Es macht so Spaß darauf rumzuklettern.
Vorhin konnte ich ein "Wollen Sie den Ordner wirklich endgültig löschen?" gerade noch verhindern. Es war der Firmen-Laptop. :eek:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Kleine Schnuckelmaus. :verliebt:

Wir haben neben ihrem Lieblingsplatz nun ein Brettchen montiert und mit dem Lammfell gepolstert.
Hat sie erstmal sparsam geschaut :kicher: aber dann wirklich gut angenommen.
Leider hat es nämlich in den letzten Wochen insgesamt 3 mal eine "Houdini-Lilly" gegeben, die eben noch da lag und plötzlich verschwunden war. :angst:
Es grüßt das Hörnchen mit einer Handvoll Glück. :herz:
Bild

Antworten

Zurück zu „Katzensenioren“