Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Wenn die Katze die zweite, dritte, vierte ... Jugend erlebt
Benutzeravatar
Sereknitty
.....
Beiträge: 2306
Registriert: Do 15. Okt 2020, 08:51

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Sereknitty »

Graulinge hat geschrieben:
So 24. Jul 2022, 13:48
auch wenn meine beiden jetzt sicher motzen,
wenn ich sie unter Senioren einordne. :pfeif:

Möchte ich doch hier mal nachfragen, wie und ob ihr das Futter bei euren "älteren Herrschaften" geändert habt, oder etwas "zufüttert" Vitamine oder sonstiges.
Ich gebe nix zusätzlich :grins_gelb:.Futter und Leckerlis gibt es hier.
Das Trio an der schönen blauen Donau
Meine Tigerdamen Lieke (16) und Lisa (16) und die bunte Hexe Thali (geb Okt 2020)

Phoebe 1.11.2004-12.09.2021, wir vermissen dich

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 11263
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Annette »

Graulinge hat geschrieben:
So 24. Jul 2022, 13:48


Möchte ich doch hier mal nachfragen, wie und ob ihr das Futter bei euren "älteren Herrschaften" geändert habt, oder etwas "zufüttert" Vitamine oder sonstiges.
Das würde ich abhängig machen vom Gesamtbild. Ältere Katzen bewegen sich naturgemäß weniger und legen daher leichter an Gewicht zu. Wegen der Gelenke und der Arthrosegefahr sollte man daher das Gewicht im Auge behalten und auf sehr fettes Futter eher verzichten, auch wenn Katzen Fett brauchen. Es sollte leicht verdaulich sein, denn durch weniger Bewegung wird auch die Verdauung langsamer. Und man sollte zeitnah mal ein geriatrisches Blutbild erstellen lassen, um vor allem die Nierenwerte und die BSD sowie Schildrüsenwerte zu sehen. Unter Umständen ist weniger Phospat im Futter angebracht oder ein Phospatbinder. Das kommt aber auf die Werte an. Industrielles Seniorenfutter ist nicht so verkehrt, weil es genau diese Aspekte berücksichtigt. Vorausgesetzt, die Herrschaften mögen es.
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 2615
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Ich gebe seit einiger Zeit aufgrund der Diagnosen die Zeus bekommen hat normales Nassfutter mit weniger Fett. Und zum zufüttern 2 verschiedene Sorten Reconvales.

Ansonsten noch Lactulose, ein paar Leckerlis wgn Tabletten, und Bevitasel hk, ein Vitamin Pulver.

Fragst du aus einem bestimmten Grund? Willst du irgendwelche prophylaktischen Änderungen machen oder welchen Gedanken verfolgt du?
LG, Silvia + Zwucki-Muckel Zeus :yes:
Bild

Für immer im ❤️+ ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich ❤️ euch für immer!
--------------------------------------------------------------------------
zeus_muckelchen ist jetzt auch bei Instagram

Graulinge
...
Beiträge: 619
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 10:16

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Graulinge »

Sereknitty hat geschrieben:
So 24. Jul 2022, 13:58
Ich gebe nix zusätzlich :grins_gelb:.Futter und Leckerlis gibt es hier.
ja so halte ich es bisher auch
Annette hat geschrieben:
So 24. Jul 2022, 14:30
Das würde ich abhängig machen vom Gesamtbild. Ältere Katzen bewegen sich naturgemäß weniger und legen daher leichter an Gewicht zu. Wegen der Gelenke und der Arthrosegefahr sollte man daher das Gewicht im Auge behalten und auf sehr fettes Futter eher verzichten, auch wenn Katzen Fett brauchen. Es sollte leicht verdaulich sein, denn durch weniger Bewegung wird auch die Verdauung langsamer. Und man sollte zeitnah mal ein geriatrisches Blutbild erstellen lassen, um vor allem die Nierenwerte zu sehen. Unter Umständen ist weniger Phospat im Futter angebracht oder ein Phospatbinder. Das kommt aber auf die Werte an. Industrielles Seniorenfutter ist nicht so verkehrt, weil es genau diese Aspekte berücksichtigt. Vorausgesetzt, die Herrschaften mögen es.
Gewicht, nö da haben die beiden eine eingebaute Bikinifigur,
Kessy im Sommer ehr zu wenig als zuviel.
Finchen bekommt zwischendrin immer mal Fleisch, Kessy geht da nicht ran.

Seniorenfutter mögen die beiden, habe ich auch schon gefüttert.

Und das man sich im Alter weniger bewegt halten die beiden für ein Gerücht :D

Hinzugefügt nach 6 Minuten 55 Sekunden:
Piepmatz hat geschrieben:
So 24. Jul 2022, 14:32
Ich gebe seit einiger Zeit aufgrund der Diagnosen die Zeus bekommen hat normales Nassfutter mit weniger Fett. Und zum zufüttern 2 verschiedene Sorten Reconvales.

Ansonsten noch Lactulose, ein paar Leckerlis wgn Tabletten, und Bevitasel hk, ein Vitamin Pulver.

Fragst du aus einem bestimmten Grund? Willst du irgendwelche prophylaktischen Änderungen machen oder welchen Gedanken verfolgt du?
Kessy bekommt von mir jetzt einmal pro Woche von Kattovit Aufbaukur Recovery
eine Dose 200g, einfach weil an dem Tierchen im Sommer nix hängenbleibt.
Fressen tut sie aber normal.
Ich hatte halt darüber nachgedacht ob man Seniorengerecht anders füttern kann oder sollte.

etwas Vitaminpaste bekommen beide, allerdings nur eine klizekleine Menge wenn ich zur Arbeit muss, und die Damen vom Balkon rein müssen, Bestechung sozusagen. :e-t:
Bild

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 2615
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Hast du mal die Schilddrüse kontrollieren lassen?

Wenn Katz trotz fressen nicht zunimmt kann die sd auch mal eine Überfunktion haben

Zeus hatte nach einer OP auch gar nicht mehr zugelegt und wir haben leider auch erst später festgestellt das er eine überfunktion entwickelt hatte.....

Mittlerweile ist er gut gestellt und hat wieder gut zugenommen. Hat sogar fast sein altes Gewicht von vor der OP damals.....
LG, Silvia + Zwucki-Muckel Zeus :yes:
Bild

Für immer im ❤️+ ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich ❤️ euch für immer!
--------------------------------------------------------------------------
zeus_muckelchen ist jetzt auch bei Instagram

Graulinge
...
Beiträge: 619
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 10:16

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Graulinge »

Piepmatz hat geschrieben:
So 24. Jul 2022, 14:53
Hast du mal die Schilddrüse kontrollieren lassen?

Wenn Katz trotz fressen nicht zunimmt kann die sd auch mal eine Überfunktion haben

Zeus hatte nach einer OP auch gar nicht mehr zugelegt und wir haben leider auch erst später festgestellt das er eine überfunktion entwickelt hatte.....

Mittlerweile ist er gut gestellt und hat wieder gut zugenommen. Hat sogar fast sein altes Gewicht von vor der OP damals.....
Das ist bei ihr schon immer so, im Sommer hat sie eine sogenannte Sommerfigur
danach wieder völlig normal.
Aber Danke für den Tipp, im Herbst gibt es wieso für beide ein Blutbild.
Bild

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 2615
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Wieder mal ein aufregender Abend der sich dem Ende neigt - und ich froh drum bin :stumm:

Muckelchen lag eben auf seiner Kratztonne und wollte runter. Dazu muss er von der Tonne auf den Schreibtisch, der daneben steht. Von da auf Dosis Schoß und auf den Boden.

Eben hatte er es eilig (wie sich im Nachhinein heraus stellte.... Siehe weiter unten...) und ist beim herab steigen unglücklich aufgekommen bzw verrutscht....

Männe hat ihm dann auf den Boden gesetzt und er lief zu mir ans andere Ende des Zimmer.

Dabei hat er das eine Beinchen ganz komisch gedreht und lief richtig merkwürdig

Hab uns schon zum Notdienst fahren sehen.
Und hab mir gedanklich ein Blaulicht zum nächsten Weihnachten gewünscht :pfeif:

Aber dann hat sich heraus gestellt das er eig mal musste und deswegen so komisch lief. Popo anspannen und gleichzeitig laufen geht halt nicht mehr in dem Alter....

Also flux vom Sofa auf die Fliesen gesetzt - da kann man besser wischen :pfeif:

Und dann ging es aber auch schon los.

Zuerst eine ganz normale Wurst, wie immer.
Und die 2.Ladung war dann richtig fieser Matsch und am Ende sogar flüssig

Warum auch immer :hm:

Könnt das von der gestrigen Milbenmax kommen?
Ich habe nichts anders gemacht beim Futter. Nur zusätzlich abends eben die Milbenmax gegeben und seitdem hatte er auch noch kein Haufen gemacht.

Eig hatte er die früher immer gut vertragen

Ich hoffe mal es ist jetzt auch alles draußen....
Ich bin grad am überlegen mal einen Tag mit der Lactulose auszusetzen. Das wäre ja kontraproduktiv bei Durchfall....

Zum Glück hatte ich vor 2 Std erst auch noch den Popo rasiert und sauber gemacht von dem Dreck der da im Fell hing vom letzten Häufchen :pfeif: sonst würde das perfekt verpappen :down: zum Glück lässt er sich das mittlerweile gut gefallen mit dem rasieren.... *schwitz*
LG, Silvia + Zwucki-Muckel Zeus :yes:
Bild

Für immer im ❤️+ ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich ❤️ euch für immer!
--------------------------------------------------------------------------
zeus_muckelchen ist jetzt auch bei Instagram

Benutzeravatar
Annikki
..
Beiträge: 432
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 15:56
Wohnort: Nähe BS

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Annikki »

kopfkinooooo *grins*

beim lesen witzig, für dich in der situation eher nicht, nech

ja, ich könnte mir vorstellen, dass es das wurmmittel war. armes muckelchen, da hatte er sicher bauchkneifen
Der Geist ist alles; was du denkst das wirst du
((Buddha)


Benutzeravatar
caramiabella
Sister of no mercy
.....
Beiträge: 13889
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:34
Usertitel: Sister of no mercy
Wohnort: Saarbrücken
Alter: 51

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von caramiabella »

Wieso denn Milbemax? :frag:
Meine russischen Knickschwanzkatzen
Bild
Liebe Grüsse von Michaela, Charly und Amy
Meine Sternchen Angel und Miou
Für immer in meinem Herzen und in meiner Seele

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 2615
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Das alte Muckelchen hatte im letzter Zeit immer wieder Flöhe. Zwar immer nur 1 oder 2. Aber eben halt immer wieder.

Das letzte Mal hatte ich dann entfloht und entwurmt. Das hatte damals auch wunderbar funktioniert, ganz ohne Nebenwirkungen - aber das war bevor er IBD hatte und die SD war vorher auch noch gut - ist also schon etwas her

Von daher hatte ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken darüber gemacht ob er Nebenwirkungen bekommen könnte.

Er wurde ja in seinen 14 Lebensjahren schon öfter entwurmt bzw entfloht und hat immer geklappt :panik: - aber das werde ich mir künftig 3mal oder noch öfter überlegen.

Aber er war nach dem Durchfall ganz normal drauf. Und heute auch. Mit normalen Appetit usw.... Heute gab es zwar noch kein Haufen, aber ich tippe mal auf morgen....
LG, Silvia + Zwucki-Muckel Zeus :yes:
Bild

Für immer im ❤️+ ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich ❤️ euch für immer!
--------------------------------------------------------------------------
zeus_muckelchen ist jetzt auch bei Instagram

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 2615
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Ich hoffe hier geht esallen Ömchens und Opas gut?

Zeus ist zzt ganz gut drauf, man könnte meinen er ist gar nicht so krank, sonder einfach nur ein bisschen älter geworden...

Leckerchen jagen geht ja immer noch :pfeif: egal ob man 5 Minuten vorher eig ganz krumm lief weil frisch aufgestanden oder so.... Aber naja. Dreamies halt 😬

Heute nachmittag kamen Freunde zu Besuch, von weiter weg - und bleiben auch 1 Woche.

Da hat er schon ganz mega mutig von den beiden Kindern ein paar Dreamies aus der Hand genommen.

Die 4 waren zwar vor 3 Monaten schon mal hier für ein Wochenende, aber ich glaube nicht das er sich erinnern kann. Aber das Muckelchen war ganz tapfer!

Er wollte immer "mit dabei sein" :verliebt:
LG, Silvia + Zwucki-Muckel Zeus :yes:
Bild

Für immer im ❤️+ ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich ❤️ euch für immer!
--------------------------------------------------------------------------
zeus_muckelchen ist jetzt auch bei Instagram

Benutzeravatar
Pearl Polaria
..
Beiträge: 167
Registriert: Di 25. Sep 2018, 22:27

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Pearl Polaria »

Hallo ihr,

Levi macht mir grade Sorgen.

Ich war einen Monat auf Reisen und in der Zeit ist Levi im Sommer dann immer bei meiner Mutter. Levi kommt mit sowas zum Glück sehr gut klar und Mutters Wohnung ist größer und hat einen Garten, den ich für die Zeit immer katzensicher mache.
Meine Wohnung ist im Sommer hingegen einfach nur unfassbar warm, weswegen Levi jetzt auch noch 2 Wochen länger bei ihr bleiben sollte.

Nun bin ich grade 2 Tage bei den beiden und heute morgen sind meine Mutter und Levi beim durch den Fliegengittervorhang gehen einander gekommen. (Levi wollte sich halt vorquetschen.)

Danach wollte ich Levi dann bürsten (liebt er) und als ich links Richtung Oberschenkel gebürstet habe, hat er aufgequieckt und ist unter mein Bett gelaufen und kam auch nicht raus für Leckerchen. (Leckerchen sind Levis Nummer 1 Lieblingssache auf der Welt, dahinter kommt dann bürsten.)
Ich habe ihn also sanft mit einem Kissen hervorgeholt und konnte so sehen, das er humpelt.
Er weicht Menschen komplett aus, lässt sich nicht locken und hat offensichtlich Aua.
Er hat sich jetzt zum Glück in sein Körbchen gelegt und schläft… aber ich bin nun ratlos.

Variante 1:
Ich nehme Levi heute Abend mit nach Essen, wir würden um 21 Uhr (weil dann alle Züge leer sind) den Zug nehmen und wären gegen 23:30 bei mir Zuhause.

Positiv:
+ die Tierärztin kennt Levi
+ hat alle Daten
+ hat alle Behandlungsmittel
+ er ist bei mir vor Ort, falls weiter behandelt werden muss.

Negativ:
- Katze mit mit Aua 2 Mal im Korb stopfen, welcher ich dabei vermutlich auch weh tue (Zug + Tierarztfahrt)
- weite Fahrt mit Aua
- super heiße Wohnung
- evtl keinen Termin am Montag, weil da immer viel los ist


Variante 2:
Ich bleibe bei Levi/meiner Mutter und rufe morgen früh die Kleinstadttierärztin an und versuche einen Termin zu bekommen. Nach Essen muss Levi so oder so bald, aber es muss noch nicht jetzt sein.

Positiv:
+ nur einmal kurz in den Korb stopfen mit Aua
+ kühle Wohnung bei 33 Grad nächste Woche und Garten

Negativ:
- kennt Levi nicht (also hat das April Blutbild nicht)
- hat vermutlich nicht die Behandlungsmittel (zumindest vermutlich kein Solensia)
- ich weiß nicht, ob sie gut ist

Manno, mein armes kleines Riesenopababy. :heul:

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 2615
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Ich würde wohl Levi bei deiner Mutter lassen und den anderen Tierarzt aufsuchen. Aber vorher den eigenen TA telefonisch beten das wichtigste an den fremden Tierarzt zu geben.....
LG, Silvia + Zwucki-Muckel Zeus :yes:
Bild

Für immer im ❤️+ ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich ❤️ euch für immer!
--------------------------------------------------------------------------
zeus_muckelchen ist jetzt auch bei Instagram

Benutzeravatar
missamy
.....
Beiträge: 8770
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 12:43

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von missamy »

Gibt es bei Deiner Mama keine Tierklinik? Wenn ja, würde ich dort erst mal hingehen. So eine Fahrt mit der Bahn ist doch schon ein arger Stress für den Kleinen.
Bild

Benutzeravatar
Pearl Polaria
..
Beiträge: 167
Registriert: Di 25. Sep 2018, 22:27

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Pearl Polaria »

@missamy
Leider nicht, sonst wäre ich da hingefahren. Aber das wären auch 1,5 Stunden und die meiste Zeit davon Bus, welche zu der Uhrzeit auch einfach nur voll und laut wären.

Der Kleine schläft jetzt zum Glück schon 2 Stunden und liegt auch sehr entspannt auf der Aua Seite.

Mist, aber ich sehe grade, das die Kleinstadttierärztin kein Röntgengerät mit aufgelistet hat. Ultraschall, Labor… röntgen wird nicht erwähnt. :idee:

EDIT:
Er ist erwacht und nimmt wieder Leckerchen (+macht Sitz, gibt vorsichtig die Pfote,…) angefasst werden möchte er nur (noch) nicht und humpeln ist auch weg, aber er läuft noch recht steif.

Benutzeravatar
Tuppes
.....
Beiträge: 6914
Registriert: Do 2. Aug 2018, 19:53
Wohnort: NRW
Alter: 57

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Tuppes »

Pearl Polaria hat geschrieben:
So 7. Aug 2022, 17:03
@missamy
Leider nicht, sonst wäre ich da hingefahren. Aber das wären auch 1,5 Stunden und die meiste Zeit davon Bus, welche zu der Uhrzeit auch einfach nur voll und laut wären.

Der Kleine schläft jetzt zum Glück schon 2 Stunden und liegt auch sehr entspannt auf der Aua Seite.

Mist, aber ich sehe grade, das die Kleinstadttierärztin kein Röntgengerät mit aufgelistet hat. Ultraschall, Labor… röntgen wird nicht erwähnt. :idee:

EDIT:
Er ist erwacht und nimmt wieder Leckerchen (+macht Sitz, gibt vorsichtig die Pfote,…) angefasst werden möchte er nur (noch) nicht und humpeln ist auch weg, aber er läuft noch recht steif.
...zu welcher wolltest du gehen? Wir haben 2 TÄ hier, war aber noch bei keiner. Unser früherer TA von Tuppes wird nicht mehr aufgeführt und zu ihm und auch zu dem anderen, die ja hier fast in Fußreichweite sind würde ich nicht gehen. Unser neuer TA kann Röntgen und hat Vormittags immer offene Sprechstunde (Mittags auch noch mal), sind über 30 km/einfach zu fahren. Wie mag Levi den Autofahren? Wenn du nen Termin bei einer der TÄ hier bekommst, wobei die eine auch eine mobile TÄ ist, dann meld dich, dann fahr ich euch, wollte morgen Früh eh kurz los zu Post, die mobile TÄ, zumindest ihre Praxis läge fast am weg. Weis gar nicht wo die andere ist, mal suchen.

Liebe Grüße,

Mami von Vielen

Hinzugefügt nach 4 Minuten 47 Sekunden:
Habs schon gesehen, die Kleintierpraxis wo du hin wolltest ist in die andere Richtung, aber auch nicht weit könnte ich dich also auch kurzfristig fahren). Bei der mobilen TÄ steht: digitales Röntgen mit Besprechung direkt vor Ort, hat sie wohl im Auto? Würd ich mal anrufen.

Liebe Grüße,

Mami von Vielen
Bild

Tuppes 02.08.04 - 13.08.20
Taps 02.08.04 - 23.10.15
Dario 31.07.20 - 24.12.20

Vermächtnis von Tuppes

AndrosPatenKatzen: Julia, Sandro*, Taps, Occhio, Nora, Rosetta, Sandrino, Ze-us, Tuppes*, Galany Ble Mati, Nelly, Grigio, Rosatto

Benutzeravatar
Pearl Polaria
..
Beiträge: 167
Registriert: Di 25. Sep 2018, 22:27

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Pearl Polaria »

@Tuppes
Das ist sehr lieb.
Mein Kopf macht grade Saltos. Er kann jetzt gar nicht mehr richtig laufen. Keine Ahnung, wie der überhaupt in die Box soll.
Die nächste Überlegung ist grade morgen früh direkt nach Duisburg in eine von den beiden Tierkliniken.
Ich muss mir erstmal deinen Beitrag nochmal richtig durchlesen. Voll durch grade.


Edit:
Ich wollte zur Johnen, aber die ist wohl auch im Urlaub? Der Turek röngt nicht (oder?) und ich halte rein gar nichts von ihm.
Vielleicht ist was ausgekugelt oder so. So wie der sich grade bewegt, würde ich sagen, dass eine OP nötig wird.

Benutzeravatar
NicoCurlySue
.....
Beiträge: 19738
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 57

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von NicoCurlySue »

Oh je, ich hoffe, Du bekommst das mit Tuppes' Hilfe irgendwie geregelt. Alles Gute für Euch und den Schatz. :trost: :cat:
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Benutzeravatar
Hörnchen
Mutter des Schlarafidies
....
Beiträge: 1459
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:30
Usertitel: Mutter des Schlarafidies
Wohnort: Erding

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Hörnchen »

Also wenn es meiner wäre, würde ich spätestens jetzt in einem Auto oder Taxi sitzen und wir wären auf direktem Weg in Richtung Tierklinik.

Das klingt nach enormen Schmerzen. Ich drücke die Daumen, dass ihm schnell geholfen werden kann.
Es grüßt das Hörnchen mit einer Handvoll Glück. :herz:
Bild

Benutzeravatar
Pearl Polaria
..
Beiträge: 167
Registriert: Di 25. Sep 2018, 22:27

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Pearl Polaria »

Es ist halt so diffus, jetzt nimmt der wieder Leckerchen, schnurrt Muddi an und läuft vernünftig.
Ich mach es jetzt morgen früh um 5 in einem Rutsch, keine zwei Mal einfangen. Er muss eh zu mir, weil meine Mutter ihm keine Tabletten geben kann, wenn da jetzt Schmerzmittel etc. anfallen werden.

Antworten

Zurück zu „Katzensenioren“