Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Wenn die Katze die zweite, dritte, vierte ... Jugend erlebt
Benutzeravatar
Ottilie
Mäuse pflastern ihren Weg
.....
Beiträge: 2321
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 22:55
Usertitel: Mäuse pflastern ihren Weg
Alter: 58

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Ottilie »

Josephine hat geschrieben:
Fr 13. Mai 2022, 16:01
So wollte ich das machen, nämlich das Erbrochene von beiden testen lassen.
Seit ich diesen Entschluß faßte, kötzelt niemand mehr :frag:
Entschuldigung, aber jetzt musste ich grinsen :kicher:
Viele Grüße
Ottilie

Josephine
...
Beiträge: 693
Registriert: Sa 13. Nov 2021, 15:59

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Josephine »

Ottilie hat geschrieben:
Sa 14. Mai 2022, 09:07
Entschuldigung, aber jetzt musste ich grinsen :kicher:
Ich grinse auch - mittlerweile aber vor lauter Freude!

Noch immer kein Gekötzel :hurra: :hurra: :hurra:
Smilla Kitten stelle ich nun über Nacht weiterhin weg, es steht also nur noch das Smilla Getreidefrei zur Verfügung, und zwar bis nach dem kontrollierten, strengstens überwachten NaFu-Frühstück am Folgetag.
Wenn DAS die Lösung sein sollte, wäre es das ALLERALLERBESTE ;-)

Vermutung: sie hauen sich die Minibröckchen des Kittenfutters ungekaut rein und müssen es dann rückwärts wieder loswerden :nix: :idee: :hm:
Die normal großen vom Getreidefreien werden geknuspert, das hört man ;-)
Viele Grüße von Josephine & der Miezenbande

Josephine
...
Beiträge: 693
Registriert: Sa 13. Nov 2021, 15:59

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Josephine »

Seit die beiden Damen "fettarm" ernährt werden, geht es ihnen deutlich besser. :hurra:

Lilly kommt öfter zum Futtern und hält dadurch ihr Gewicht, nix mehr rippiges Gestell :biggrin:
Sie muß aber weiterhin ordentlich gebürstet werden, um die Unterwolle herauszubekommen. Das schafft sie nicht mehr allein.
Viele Grüße von Josephine & der Miezenbande

Josephine
...
Beiträge: 693
Registriert: Sa 13. Nov 2021, 15:59

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Josephine »

Schaut mal, was ich vorhin beim fast täglichen Bürsten von Lilly "heraus holte":

Bild

Das ist NUR die Unterwolle aus dem hinteren Rückenbereich! :eek:
Sie läßt sich GsD auch gegen den Strich bürsten, aber nur vorsichtig, wenn es weh tut, zeigt sie mir die Zähne.
Hat es aber die meiste Zeit so genossen, daß sie sich dabei schnurrend herumrollte :verliebt:

Logo, dieses Zeugs loszuwerden ist eine Erleichterung....
Nachher ist der Schwanz dran, alles in einer Sitzung wäre zuviel des Guten gewesen. Sie soll ja weiterhin kooperativ und geduldig bleiben.
So eine liebe & brave Mieze, wirklich toll Flirt-Glubsch :lo:


Morgen will ich mal einen feinen Kamm ausprobieren, vielleicht geht das noch effektiver?
Viele Grüße von Josephine & der Miezenbande

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 2249
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Ich hab auch schon diverse Bürsten usw versucht.

Inklusive dem hoch gelobten Furninator.

Das hat Zeus alles nicht gefallen.

Außer dem ganz feinen Flohkamm.
Damit darf ich sogar in den Achseln u am Kinn und auch Popo, kämmen.

Das mag er sogar ein wenig.

Und man holt gefühlt auch mehr raus :daumenhoch:
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus :yes:
Bild

Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos:
Ich liebe euch für immer! :herz:

Josephine
...
Beiträge: 693
Registriert: Sa 13. Nov 2021, 15:59

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Josephine »

Ja genau, an den Flohkamm dachte ich auch erst. :daumenhoch:
Aber hab noch einen komplett aus Plastik, der dadurch elastischer/biegsamer ist, der wird nachher ausprobiert; mein Flohkamm hat Metallzinken, und das auf dieser überschlanken Katze, wo man jeden Wirbel und die Hüft-/Beckenknochen so deutlich fühlt ---- naja, ich stelle mir das schmerzhaft vor. :hm:

Mit der jetzigen Skelettbürste, so ein Billigteil für Menschen, geht es gut, weil die Stengel so biegsam sind und obendrauf runde Kügelchen haben.


Eben hab ich das Ganze mal bei T. J. versucht, da kommt fast nix raus, auch nicht gegen den Strich. Er kann sich halt noch sehr gut selbst überall pflegen, ist ja diesen Monat auch erst 8 geworden der Knallkopp :herz: und GsD wieder topfit.

Bin ehrlich erstaunt, wie wunderbar sich diese so gar nicht daran gewöhnten Katzen plötzlich alle bürsten lassen! :lo:
Viele Grüße von Josephine & der Miezenbande

Benutzeravatar
NicoCurlySue
.....
Beiträge: 18368
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 57

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von NicoCurlySue »

@Josephine , musst Du denn gegen den Strich bürsten? Kommen sonst nicht genügend Haare heraus?
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Josephine
...
Beiträge: 693
Registriert: Sa 13. Nov 2021, 15:59

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Josephine »

Ja, @NicoCurlySue muß ich tatsächlich. Man fühlte es mit Hand und Fingern, daß es nicht reichte. Die Unterwolle kam nicht raus, bzw. nicht genug davon.
Obwohl Lilly seit Wochen täglich mit dem Strich gebürstet wurde und schon zwei-, dreimal dagegen, kam heute dieser riesige Knäuel raus. :eek:
Das geht wirklich nur gegen den Strich, anders schaffe ich es mit dieser Bürste nicht. Sie war schon wieder kurz vor dem Verfilzen :haare:
Daher wollte ich nachher mal den Plastikkamm ausprobieren. Das könnte angenehmer für sie sein.

Ich stelle mir grad vor, das wären alles Perserkatzen. Da käm ich ja vor lauter Kämmen zu nix mehr :kicher:
Viele Grüße von Josephine & der Miezenbande

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 2249
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Versuch mal den kamm nicht gerade bzw im rechten Winkel zum Körper anzusetzen sondern näher ans Fell zu neigen, also einem engeren Winkel zu machen.

Und immer im Richtung des felles. Nicht dagegen. Das ist für viele unangenehm...
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus :yes:
Bild

Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos:
Ich liebe euch für immer! :herz:

Benutzeravatar
nemesis
..
Beiträge: 425
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 14:20

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von nemesis »

Ich habe meine Herrschaften mit einem ausrangierten Tangle Teezer (fuer Menschen) ans Buersten gewoehnt. Odin moechte es frueher gar nicht, mittlerweile geniesst auch er es, schnurrt und rollt sich dabei herum. Normal nehme ich einen Kamm mit eng stehenden rotierenden Zinken. Einen Furminator haben wir erst seit kurzem, wird aber auch von Beiden akzeptiert.
LG von nemesis mit Pummelzacken Odin und Prinzessin Lamia
Bild

Benutzeravatar
Hörnchen
Mutter des Schlarafidies
....
Beiträge: 1126
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:30
Usertitel: Mutter des Schlarafidies
Wohnort: Erding

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Hörnchen »

Bei uns funktioniert Bürste schlecht. Plastekamm ebenso und einen einfachen Metalkamm habe ich weg geschmissen, weil nix rauskam.
Am besten geht der ganz einfache mit drehbaren Zinken.
Sowas:

Damit hole ich bei Lilly und auch bei Seppi Berge von Fell raus. :eek:

Lilly geht es weiterhin super. Vorhin haben wir ihr mal wieder die Krallen geschnitten. Hat die Monsterkrallen. :angst:
Nun kann sie wieder lautlos anschleichen und bleibt nicht mehr in der Wolldecke hängen, wenn sie zum Schmusen kommt.
:lo:
Es grüßt das Hörnchen mit einer Handvoll Glück. :herz:
Bild

Josephine
...
Beiträge: 693
Registriert: Sa 13. Nov 2021, 15:59

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Josephine »

Hörnchen hat geschrieben:
Sa 21. Mai 2022, 19:31
Vorhin haben wir ihr mal wieder die Krallen geschnitten. Hat die Monsterkrallen.
Mein persönlicher Alptraum. :eek:
Müßte ich auch machen, Material vorhanden, aber nee ..... dann lieber zum Doc - eine hält fest, eine schnibbelt.
Es soll ja nur die Kralle und nicht gleich ein Zeh.... :tanz:
Viele Grüße von Josephine & der Miezenbande

Josephine
...
Beiträge: 693
Registriert: Sa 13. Nov 2021, 15:59

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Josephine »

So, das Kämmen mit diesem eigentlich für Menschen gemachten Kamm funzt prima :biggrin:
Und die arme Lilly ist heilfroh, nicht mehr gegen den Strich gebürstet zu werden :haare:
Viele Grüße von Josephine & der Miezenbande

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 2249
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Ich kopier mich mal selber :
Piepmatz hat geschrieben:
So 22. Mai 2022, 22:15
Das Muckelchen könnte für Dienstag nochmal ein paar Daumen gebrauchen.

Wir müssen ja die Umstellung der Felimazole noch mal kontrollieren. Wäre schön wenn die 1,25er reichen würden statt der 2,5er

Und dann muss ich nochmal wgn der Verdauung reden....
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus :yes:
Bild

Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos:
Ich liebe euch für immer! :herz:

Benutzeravatar
missamy
.....
Beiträge: 8425
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 12:43

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von missamy »

Dein Muckelchen hat natürlich meine Daumen, dass nur Gutes dabei raus kommt :daumen: :daumen: .
Bild

Josephine
...
Beiträge: 693
Registriert: Sa 13. Nov 2021, 15:59

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Josephine »

:daumen: :daumen: :daumen: für Zeus!
Viele Grüße von Josephine & der Miezenbande

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
....
Beiträge: 1398
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15
Usertitel: Dompteur

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Khitomer »

Jetzt schreib ich auch hier. Nein, meine Katze ist nicht alt *kopf in den Sand steck* Pelle ist "erst" 16. Und hat einen aggressiven Tumor, wo der TA meint, da kann man nichts mehr machen.

Pelle nimmt stark ab. Und ich hab hier irgendwo gelesen, dass es was hochkalorisches gibt, was man in so einem Fall geben kann. Ich kann mich aber nicht mehr an den Namen erinnert. Kann mir da jemand helfen? und auch, wo man das kaufen kann. Ich hab Zugang zu Zoo+ und Fressnapf (heisst hier in DK MaxiZoo). Würde aber auch in Deutschland bestellen.

Was kann ich Pelle sonst noch geben? Er bevorzugt Gelee und Sosse und lässt den Gest liegen. Und er frisst auch noch TroFu, was ab jetzt immer zur Verfügung steht. Der TA meint, ich soll ihm alles geben, was er mag, hauptsache, er isst was. Schlecksnack liebt er, bekommt er immer seine Medizin mit, aber die haben leider nicht so viele Kalorien.

Sorry, ist etwas wirr. Pelle hat vermutlich nicht mehr viel Zeit und ich bin am heulen.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Josephine
...
Beiträge: 693
Registriert: Sa 13. Nov 2021, 15:59

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Josephine »

Alles alles Liebe & Gute für Pelle und Euch trotzdem noch eine schöne und hoffentlich schmerzlose Zeit! :daumen: :daumen: :daumen:

Zum Aufpäppeln nehme ich gern Kattovit Aufbaukur, gibt es auch bei ZP.
Und zusätzlich, auch wegen der Appetitanregung, ReConvales.

Beim TroFu finde ich die minikleinen Bröckchen vom Smilla Kitten (mehr Energie) passend, grad für ältere u/o zahnlose Katzen.
Überhaupt ist Kittenfutter zum Päppeln gut geeignet, auch gern die Aufzuchtmilch für Kitten. Wird dann meist besser geschlabbert als pures Wasser.
Viele Grüße von Josephine & der Miezenbande

Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
.....
Beiträge: 2249
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 42

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Wenn er abnimmt kann aber auch die Schilddrüsen nicht mehr richtig arbeiten evtl.

Aber ich würde wirklich einfach geben was er mag. Egal was. Hauptsache es schmeckt.

Das beste Futter nützt nichts wenn Pelle es nicht mag.

Als mein Zeus mal arg krank war und nicht mehr essen wollte gab es sogar Whiskas usw... Das hat gestunken aber wieder zum futtern animiert

Aber ich glaube Kitten Futter hat mehr Kalorien, aber ich würde nicht drauf schwören ob es wirklich 100% stimmt, bin mir nicht ganz sicher....
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus :yes:
Bild

Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos:
Ich liebe euch für immer! :herz:

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
....
Beiträge: 1398
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15
Usertitel: Dompteur

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Khitomer »

Josephine hat geschrieben:
Mo 23. Mai 2022, 15:48
Alles alles Liebe & Gute für Pelle und Euch trotzdem noch eine schöne und hoffentlich schmerzlose Zeit! :daumen: :daumen: :daumen:

Zum Aufpäppeln nehme ich gern Kattovit Aufbaukur, gibt es auch bei ZP.
Und zusätzlich, auch wegen der Appetitanregung, ReConvales.

Beim TroFu finde ich die minikleinen Bröckchen vom Smilla Kitten (mehr Energie) passend, grad für ältere u/o zahnlose Katzen.
Überhaupt ist Kittenfutter zum Päppeln gut geeignet, auch gern die Aufzuchtmilch für Kitten. Wird dann meist besser geschlabbert als pures Wasser.
Vielen Dank.

Die Kattivit Aufbaukur, ist das Patee? Patee essen meine Katzen nicht. Und Smilla TroFu uch nicht, die mäklige Bande. Sie bekommen Wilde Freedom, was sie lieben und Purizon, was sie zur Not essen.

Ich werd dann nochmal in den MaxiZoo gehen u nd schauen, was sie so da haben.

Piepmatz hat geschrieben:
Mo 23. Mai 2022, 15:58
Wenn er abnimmt kann aber auch die Schilddrüsen nicht mehr richtig arbeiten evtl.

Ja, das hab ich bemerkt. Er hat jetzt sehr tiefe T4 Werte und icb hab die SDÜ Medizin reduziert.

Aber ich würde wirklich einfach geben was er mag. Egal was. Hauptsache es schmeckt.

Das beste Futter nützt nichts wenn Pelle es nicht mag.

Als mein Zeus mal arg krank war und nicht mehr essen wollte gab es sogar Whiskas usw... Das hat gestunken aber wieder zum futtern animiert

Aber ich glaube Kitten Futter hat mehr Kalorien, aber ich würde nicht drauf schwören ob es wirklich 100% stimmt, bin mir nicht ganz sicher....

Bei Pelle ist es nicht mal so das Problem, dass er das Futter nicht mag. Er hat wegen der Nierensache einen entzündeten Rachen. Nassfutter Stückchen, auch ganz kleine, scheinen ihn zu stören. TroFu geht etwas besser, Creme währe am Besten.

Hab schon mal Futter mit der Gabel zerdrückt - ist immer noch zu grob. Ich versuch dan mal noch, es durch ein Sieb zu streichen. Han es auch mit etwas Wasser und Schlecksnack gemischt, um die Konsistenz aufzubessern.

Und er bekommt wegen seiner Spondylose täglich Schmerzmittel aber das wirkt nicht 100 % für den Rachen. Der TA sagt, da kann man leider nicht mehr machen.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Antworten

Zurück zu „Katzensenioren“