Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Wenn die Katze die zweite, dritte, vierte ... Jugend erlebt
Benutzeravatar
Hörnchen
Mutter des Schlarafidies
...
Beiträge: 633
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 20:30
Usertitel: Mutter des Schlarafidies
Wohnort: Erding

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Hörnchen »

Ich bin sehr traurig, dass heute gleich zwei Oldies ihre letzte Reise angetreten haben.
Bei Moritz wurde auch ein Venenzugang gelegt. Er schlief schon bei der Narkose komplett ein, sodass keine zweite Spritze notwendig war.
Es war friedlich aber innerlich zerreißt es einen dennoch.

Ich zünde morgen zwei Kerzen an, denn aktuell bin ich im Hotel und kann nicht. :traurigguck:
Es grüßt das Hörnchen mit einer Handvoll Glück. :herz:
Bild

Kanoute
Krawallschachtel;)
.....
Beiträge: 2277
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:38
Usertitel: Krawallschachtel;)
Alter: 47

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Kanoute »

Alles andere außer Venenzugang legen ist nicht mehr Goldstandard....wenn ich mal kurz was fachliches beitragen darf.

hier auch nochmal mein Beileid an @Annette und @CleverCat

CleverCat
.....
Beiträge: 2872
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 20:04
Wohnort: Erfurt
Alter: 31

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von CleverCat »

Kanoute hat geschrieben:
Mi 9. Jun 2021, 20:33
Alles andere außer Venenzugang legen ist nicht mehr Goldstandard....wenn ich mal kurz was fachliches beitragen darf.

hier auch nochmal mein Beileid an @Annette und @CleverCat
Dankeschön.

Ja, ich hatte vorher auch ein paar "Horror-Geschichten" über veraltete Methoden gelesen (Spritze ins Herz und solche Geschichten). So wusste ich zumindest, wann ich hätte intervenieren müssen. Aber der Klinikchef hat das perfekt gemacht. Wir haben ihn am Anfang gefragt, was jetzt passiert und dann hat er uns alles geklärt.

Willy hat einen Venenzugang bekommen und wirklich in dem Moment als der TA den Kolben der Spritze runtergedrückt hat, ist Willy schon eingeschlafen. Das hat keine Sekunde gedauert. Da war kein Kampf, kein Aufbäumen. Er ist im besten Sinne friedlich in unserem Beisein eingeschlafen.
Drei königliche Hoheiten und eine aufmüpfige Prinzessin
Bild

Disclaimer: Team Susannchen braucht keine Globuli.

neko
.....
Beiträge: 1594
Registriert: So 14. Okt 2018, 18:57

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von neko »

:traurigguck:
Für @Annette mit Plum und für @CleverCat mit Willy:
Mögen eure Schmerzen in Herz und Seele bald nachlassen und die guten, schönen Erinnerungen an Plum und Willy euch wärmen, trösten und Kraft geben.
:trost: :trost: :blume: :blume:
Ich bin die Signatur, die noch nicht weiss, wie sie werden will.
Das nennt sich Enscheidungsfreude by neko.
Ganz pur.

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 5179
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Annette »

Kanoute hat geschrieben:
Mi 9. Jun 2021, 20:33
Alles andere außer Venenzugang legen ist nicht mehr Goldstandard....wenn ich mal kurz was fachliches beitragen darf.
Die letzte Einschläferung liegt 16 Jahre zurück, damals machte man das so. Da ich mich nie mit dem Thema beschäftigen musste, kannte ich auch nicht die neue Methode. Aber sie ist wirklich sehr viel sanfter und weniger brutal, auch für uns. Er ist sehr sanft in eine andere Welt geglitten.
LG, Annette und der Plummerich :flirty:

Kanoute
Krawallschachtel;)
.....
Beiträge: 2277
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:38
Usertitel: Krawallschachtel;)
Alter: 47

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Kanoute »

CleverCat hat geschrieben:
Mi 9. Jun 2021, 22:40
Dankeschön.

Ja, ich hatte vorher auch ein paar "Horror-Geschichten" über veraltete Methoden gelesen (Spritze ins Herz und solche Geschichten). So wusste ich zumindest, wann ich hätte intervenieren müssen. Aber der Klinikchef hat das perfekt gemacht. Wir haben ihn am Anfang gefragt, was jetzt passiert und dann hat er uns alles geklärt.

Willy hat einen Venenzugang bekommen und wirklich in dem Moment als der TA den Kolben der Spritze runtergedrückt hat, ist Willy schon eingeschlafen. Das hat keine Sekunde gedauert. Da war kein Kampf, kein Aufbäumen. Er ist im besten Sinne friedlich in unserem Beisein eingeschlafen.
ja bei Pepsi war das genauso .....er war schon bei der 1. Spritze fast auf der anderen Seite und das Narkodorm war noch nicht ganz drin, da war er schon verstorben...ich weiß das noch als wenn es gestern gewesen wäre..derweil wird es am 4. November 3 Jahre.

Aber so war es für Willy und Plum ein würdevolles Versterben, das haben unsere Katzis auch verdient.

Benutzeravatar
Tiedsche
Die mit den Zahlen kämpft
.....
Beiträge: 9719
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Usertitel: Die mit den Zahlen kämpft
Wohnort: Kassel
Alter: 60

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Tiedsche »

Ich muß mal hier ein wenig fragen, was ihr tun würdet.
Trielo gefällt mir ja schon länger nicht. Letzter Ausschlag war, dass sie dann an einem WE vor 3? Wochen gar nicht fressen wollte. Meiner Einschätzung nach war ihr übel.
Es gab dann ein großes BB, gleich mit Bauchspeichelwert, damit einmal Blut nehmen reicht, sollte was bei der Bauchspeicheldrüse auffällig sein. Letzten Freitag habe ich dann die Auswertung bekommen. Alle Organwerte unauffällig, alles andere auch. Freitag war sie auch wieder fit und hat gefressen. Am WE war ihr wieder übel.
Mit dem Blutnehmen hat sie auch ne Profender bekommen weil Ohrmilben und eine Woche Surolan gegen die Ohrenentzündung.
Das scheint jetzt okay zu sein. Sie frißt momentan auch in Miniportiönchen, aber das reicht wohl, denn....
1. das ist mein Hauptproblem: Sie schläft 23 Stunden und verläßt ihren Platz in der Küche nicht. Sie weckt mich mit Eiwie morgens, aber nach dem Frühstück ist Ende Bewegung. Früher kam sie abends ins WZ für ein Spielchen. Das fällt aus.
2. Wenn sie läuft, dann so, als würde sie den Bauch einziehen und hinten dann unsicher laufen.
3. Eiwie geht mit ihr um, als wäre sie Invalide
4. Sie liegt häufig auf ihrem Platz und schnurrt. :schwindlig:
5. Mein Seidenpelzchen hat ein furchtbar zerrupftes Fell, als wäre sie mit Öl eingeschmiert. Das Surolan ist aber schon einige Tage her.
Da stimmt irgendwas so gar nicht :heul:
An plötzlich eintretendes Alter glaube ich nicht und Psycho???? Eiwie ist lieb und die Veränderung fiel vor Eiwies Einzug auf. Ich habs für ne Depression gehalten und mich deshalb für eine Zweitkatze entschieden.

Was ich jetzt vorhabe ohne hysterisch zu werden:
1. bekommt Trielo jetzt mal übers WE Metacam, um zu schauen ob sie Schmerzen hat. Ich gebe ihr allerdings nur die Menge für ne 3 kg Katze, lt Tabelle und Omeprazol, weil sie eh Magen hat..
2. Ist leider wieder TA angesagt (arme Maus). Ich stelle mir ein Röntgenbild vor. Das könnte ohne großen Stress gehen.
Ich hätte gerne Bild der Hüfte und was so in Magen Darm los ist. Sie hatte sich vor der ZahnOP ja im unteren Bauch kahl geleckt. Das wächst aber zu.

Vorschläge, Ideen, was sinnvoll wäre?
Bild

Dudler
Gartenzwerg
.....
Beiträge: 2795
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 08:01
Usertitel: Gartenzwerg
Alter: 50

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Dudler »

Ich würde auf jeden Fall ein Röntgenbild anfertigen lassen und dann weitersehen.

Es können auch 2 Ursachen sein.
Als sie alleine war, die Einsamkeit und dann kam noch eine 2. Sache dazu. Vielleicht ein Infekt, eine Reaktion auf Medikamente...


Auf jeden Fall drücke ich mal wieder Daumen.

Benutzeravatar
Ninabella
...
Beiträge: 934
Registriert: Di 8. Nov 2011, 10:31
Wohnort: im tiefen Pott
Alter: 52

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Ninabella »

Ich hatte es ja vor einiger Zeit schon mal geschrieben. Djeby hatte ein Top geriatrisches + großes BB, inclusive fPLi.

Auf verschiedene Schmerzmittel reagierte sie überhaupt nicht. Sie konnte trotz Hunger einfach nicht mehr fressen. Am normalen Leben hat sie bis zu ihrem letzten Tag noch gut teilgenommen. (Hat Jessie noch hinterm Türrahmen aufgelauert, war auf dem Balkon etc.)

Ich wünsche mir, dass es bei Trielo was anderes, behandelbares ist aber bei Djeby war es ein darmlymphom. Ultraschall und Röntgen mit Kontrastmittel brachten es zu Tage :heul:
Liebe Gruesse

Alex mit Mara, Jessie, Taiga & Sternchen Djeby
Bild

Benutzeravatar
caramiabella
Sister of no mercy
.....
Beiträge: 10998
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:34
Usertitel: Sister of no mercy
Wohnort: Saarbrücken
Alter: 50

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von caramiabella »

Ach je Moni :traurigguck:

Ausser Schmerzen ( Zähne, Bauchi ) oder Übelkeit fällt mir auch nix ein :idee:

daumen gelöscht ;-)
Meine russischen Knickschwanzkatzen
Bild
Liebe Grüsse von Michaela, Charly und Amy
Meine Sternchen Angel und Miou
Für immer in meinem Herzen und in meiner Seele

Benutzeravatar
Piepmatz
Tassen-Tussi :-)
....
Beiträge: 1224
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 14:25
Usertitel: Tassen-Tussi :-)
Wohnort: Erlangen
Alter: 41

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Piepmatz »

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung oder Vorschlag.... Aber ich drück euch die Daumen das es schnell wieder besser wird :daumenhoch:

Wie als ist die Maus?
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus :yes:

Bild
Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos:
Ich liebe euch für immer! :herz:

Benutzeravatar
Tiedsche
Die mit den Zahlen kämpft
.....
Beiträge: 9719
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Usertitel: Die mit den Zahlen kämpft
Wohnort: Kassel
Alter: 60

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Tiedsche »

Gut, dann liege ich mit röntgen ja nicht so daneben.

Ninabella, ich habe deinen hinweis durchaus abgespeichert. Momentan hab ich das gefühl es ist die linke hüfte, wahrscheinlich weil ich tumor nicht möchte. :heul:

Daumen möchte ich gerade auch keine, bitte. Das macht das weitere vorgehen für mich irgendwie gefährlich :tuete:
Bild

Benutzeravatar
Das Manu
Bahnhofswärterin
.....
Beiträge: 4653
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 16:48
Usertitel: Bahnhofswärterin
Alter: 38

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Das Manu »

Ich würde auch Röntgen, ggfs. Schall....
Hier geht es zum Fred:
Ich und das Plüschgetier

Bild

Benutzeravatar
Tiedsche
Die mit den Zahlen kämpft
.....
Beiträge: 9719
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Usertitel: Die mit den Zahlen kämpft
Wohnort: Kassel
Alter: 60

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Tiedsche »

Schall bedeutet Schermaschine :schwindlig: Das würde ich lieber noch nach hinten schieben.
Piepmatz hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 19:23
Wie als ist die Maus?
Im besten Tumoralter...ca 14
Bild

Benutzeravatar
Sereknitty
...
Beiträge: 661
Registriert: Do 15. Okt 2020, 08:51

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Sereknitty »

Also von deiner Beschreibung hätte ich jetzt auch LWS und/oder Hüfte getippt nachdem das BB iO war. Ich nehme an fpli hast du feststellen lassen.
Lieke hat sich ja auch den Bauch zwischen den Hinterbeine kahl geleckt. Röntgen war in dem Bereich dann auch auffällig. Seitdem wir jetzt zweimal am Tag Metacam geben wächst das Fell wieder. Einmal täglich hat nicht ausreichend lang gewirkt.
Die Senioren: Kater Phoebe (16) mit den Tigermädels Lieke (14) und Lisa (15)

Benutzeravatar
Das Manu
Bahnhofswärterin
.....
Beiträge: 4653
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 16:48
Usertitel: Bahnhofswärterin
Alter: 38

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Das Manu »

Tiedsche hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 19:49
Schall bedeutet Schermaschine :schwindlig: Das würde ich lieber noch nach hinten schieben.
Ja, würde auch nur tun wenn Röntgenbilder nicht ausreichen ... ;-)
Hier geht es zum Fred:
Ich und das Plüschgetier

Bild

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 5179
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Annette »

Tiedsche hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 19:49
Schall bedeutet Schermaschine :schwindlig: Das würde ich lieber noch nach hinten schieben.
Wenn du Vertrauen zu den Ärzten hast, dann lass sie entscheiden, sie wissen schon, was besser ist und was mehr Klarheit gibt. Ich persönlich würde den US vorziehen.
LG, Annette und der Plummerich :flirty:

Benutzeravatar
Tiedsche
Die mit den Zahlen kämpft
.....
Beiträge: 9719
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Usertitel: Die mit den Zahlen kämpft
Wohnort: Kassel
Alter: 60

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Tiedsche »

Sereknitty hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 20:00
Also von deiner Beschreibung hätte ich jetzt auch LWS und/oder Hüfte getippt nachdem das BB iO war. Ich nehme an fpli hast du feststellen lassen.
Lieke hat sich ja auch den Bauch zwischen den Hinterbeine kahl geleckt. Röntgen war in dem Bereich dann auch auffällig. Seitdem wir jetzt zweimal am Tag Metacam geben wächst das Fell wieder. Einmal täglich hat nicht ausreichend lang gewirkt.
Darauf hoffe ich :cool:
Den fpli hatte ich gleich mitmachen lassen. Der ist ja immer teuer, deshalb wird er normalerweise ja erst gemacht, wenn die Bauchspeicheldrüsenwerte auffällig sind.

Hinzugefügt nach 4 Minuten 37 Sekunden:
Annette hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 20:14
Wenn du Vertrauen zu den Ärzten hast, dann lass sie entscheiden, sie wissen schon, was besser ist und was mehr Klarheit gibt. Ich persönlich würde den US vorziehen.
Vertrauen zu TÄ :kicher: Zuletzt hatte ich jetzt eine, deren Umgang mit Trielo ich wunderbar fand. Die wirkt auch kompetent und ist bereit sich mit dem "doofen Halter und seinen Ideen" auseinander zu setzen.
Mit der werde ich es jetzt erstmal weiter probieren ;-)
Und natürlich höre ich darauf was die Ärztin vorschlägt. Ich wollte nur hören was für Ideen ihr noch habt. Die Erfahrung von Sereknitty t5ut mir gerade gut. Das hört sich ähnlich an....wäre hübsch, wenn.

Hinzugefügt nach 46 Minuten 9 Sekunden:
Mir ist gerade noch durch den Kopf gegangen, dass Trielo ja anfangs noch mit Eiwie abends ab und an durch die Gegend geflitzt ist....vielleicht ist sie dabei ja abgestürzt mit Prellungen, Zerrungen o.ä? Hier gibts ja schon diverse Möglichkeiten. Auf jeden Fall muß man wirklich mal nen Blick aufs Skelett werfen.
Bild

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
....
Beiträge: 1146
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15
Usertitel: Dompteur

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Khitomer »

Pelle hat im unteren Rücken Spondylose. Das könnte auch bei Triello passen, der Beschreibung nach.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Benutzeravatar
Tiedsche
Die mit den Zahlen kämpft
.....
Beiträge: 9719
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Usertitel: Die mit den Zahlen kämpft
Wohnort: Kassel
Alter: 60

Re: Sorgen und Freuden mit unseren Oldies

Beitrag von Tiedsche »

Das sieht man aber wahrscheinlich auch auf dem röntgenbild, oder?

Umso länger ich heute abend vor mich hin denke umso eher glaube ich an einen sturz....wie die übelkeit da rein paßt weiß ich aber nicht.
Trielo ist eben übrigens hier vorbeigekommen und hat dann ne runde auf dem balkon gedreht :biggrin: vielleicht hat das metacam ja ne wirkung.
Bild

Antworten

Zurück zu „Katzensenioren“