Babykater ist eingezogen zu alten

Benutzeravatar
Selena
Briten-Junkie
...
Beiträge: 580
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 00:43

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Selena » Mo 8. Jul 2019, 14:49

Thospe hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 14:26
Eigentlich hängt er uns nur am Rockzipfel und möchte den Bauch gekrault bekommen oder schlafen.
ja klar, dass ist ein Windelkind, aber lass' ihn mal 2 -4 Wochen älter werden und in das Rüpel - Rauf-Alter kommen, da wird er deine Senioren terrorisieren und "Besuch von der Nachbarskatze" ist ebenfalls nicht die Lösung, weil dann das Revier und seine Verteidigung im Vordergrund steht - glaub' uns bitte, du tust weder dir, noch deinem Kleinteil, noch deinen Senioren damit ein Gefallen, wenn du die Situation so lässt - wir schreiben das doch hier nicht, um "dich zu ärgern", sondern weil hier vielfach die Erfahrung vorliegt, dass diese Konstellation nicht gutgehen kann!

Dieses
Thospe hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 14:26
weil ich momentan ein gutes Gefühl...
ist trügerisch, diese Konstellation kann und wird nicht gutgehen, auch ein Teenie gehört nicht ins Altersheim.
liebe Grüsse Selena
Bild

Eine Schlammschlacht mit einem Schwein ist sinnlos - du wirst dreckig und das Schwein geniesst es.

Benutzeravatar
Sandman64
Schwarzer Kater
....
Beiträge: 1410
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:42

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Sandman64 » Mo 8. Jul 2019, 16:16

Thospe hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 16:06
Mit anderen Katzen ist er sozialisiert. Auf dem Bauernhof sind bestimmt 20 katzen. Wir haben auch mit dem Tierschutz gesprochen, die werden jetzt hoffentlich kastriert. Wir haben ihm ein Zimmer eingerichtet wollen jetzt noch ein Netz in den Rahmen machen.
Hier beschreibst du den Kater als sozialisiert mit anderen Katzen weil soviele auf dem Hof sind, was gar nicht sein kann der Stöpsel ist neun Wochen alt und lernt erst noch. Er ist im besten Fall andere Katzen gewohnt von sozialisiert kann man in dem Alter noch gar nicht reden.
Außerdem müßte man wissen wie die anderen Katzen mit ihm umgegangen sind.
In der Regel bestehen solche Gruppen aus miteinenader verwandten Kätzinen die sich zum Teil auch um den Nachwuchs kümmern wenn er gar nicht von ihnen selbst ist.
Ob das hier der Fall war wird wohl niemand beobachtet haben.
Thospe hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 14:26
Zuerst einmal Danke für die Antworten. Ich nehme die Bedenken auch ernst. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob ein zweiter die Situation nicht verschlimmert. Wie geschrieben, der kleine war ja alleine auf dem Bauernhof, weil seine Geschwister alle recht zeitnah gestorben sind. Momentan macht er auf mich auch keinen wilden Eindruck. Eigentlich hängt er uns nur am Rockzipfel und möchte den Bauch gekrault bekommen oder schlafen. Eigentlich frisst er nur und pennt, aber immer in unserer Nähe. Was mich erstaunt selbst wenn die großen kommen pennt er gerade weiter. Mir kommt es so vor als hat er einfach jede Menge Erholung nachzuholen. Heute fahren wir zuerst mal zu unserer befreundeten Tierärztin. Sie soll ihn mal durchchecken und ggf. Impfen und ihn sich anschauen. Im Gegensatz was man sonst liest, kommt er mir sehr sehr ruhig vor. Er hat auf dem Bauernhof ja auch nur große Katzen um sich rum gehabt, keine Ahnung ob er von einem kleinen nicht gestresst wäre. Es gibt aber auch verschiedene Notfallpläne. Unsere Nachbarin hat eine jüngere Katzendame, mit denen verstehen sich unsere beiden. Die kann vorbeikommen, sagt die Nachbarin. Sollte es gar nicht klappen, aber den Eindruck hab ich nicht, gäbe es eine Pflegestelle, die wir kennen oder eben eine 4. Katze. Aber ich will nichts überstürzen, weil ich momentan ein gutes Gefühl....
Hier redest du dir die momentane Situation schön, das er an euch klebt liegt auf der Hand, er hat ja sonst niemand aber warte mal ab wenn er ein paar awochen weiter ist und mehr Energie und Durchhaltevermögen hat. Dann seit weder ihr noch die Altkater in der Lage die Stöpsel auszulasten.
Wenn dann die Einsicht kommt das ein zweiter Jungkater her muß habt ihr wichtige Zeit verschenkt die mal nicht eben so nachgeholt werden kann.
Er braucht für seine Entwicklung und Sozialisation jetzt einen Kumpel auf Augenhöhe mit dem er spielen und toben kann und durch den er lernt wie er mit anderen Katzen umzugehen hat und wann er z.B. zu weit geht.
Du willst hier jetzt unbedingt ein verzogenes Einzelkind heranziehen dabei wäre gerade jetzt eine Vergesellschaftung mit einem anderen Katerwelpen noch richtig einfach und ist meist nach ein bis drei Tagen durch.

Benutzeravatar
Herzspecht
..
Beiträge: 392
Registriert: Do 26. Jul 2018, 15:57
Alter: 29

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Herzspecht » Mo 8. Jul 2019, 17:17

Hallo Thospe,

ich habe gerade den ganzen Faden mal überflogen.

Also erst einmal finde ich es toll, dass ihr nicht weggeschaut habt und dem Kleinen eine bessere Zukunft bieten wollt! Auch, dass ihr den Tierschutz aktiviert habt, um die Mutterkatze vor zusätzlichen Schwangerschaften zu bewahren, freut mich und es ist definitiv nicht selbstverständlich. Viel zu viele Menschen finden es einfach praktisch, dass man sich beim Bauern um die Ecke die Kleinteile aussuchen kann und schauen über das restliche Elend hinweg. Das bekomme ich in unserem Umkreis leider viel zu häufig mit! :no:

Jetzt aber zu eurer aktuellen Situation:
Dir wurden hier ja schon einstimmig dazu geraten noch ein zweites Junges dazuzugeben. Das Problem mit dem Kleinen hast du nämlich überhaupt nicht jetzt, sondern in der Folge. Kitten, denen die Sozialisierung fehlt, neigen dazu verhaltensauffällig zu werden. Das kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass euer jetziger Kampfschmuser zum echten Kämpfer wird, der euch richtig ordentlich attackiert. Einfach weil er nie richtig gelernt hat, zwischen dem Raufen mit Artgenossen und dem Umgang mit den menschlichen Freunden zu unterscheiden. Er könnte auch unsauber oder ähnliches werden. Und das sind alles Dinge, die du aktuell noch gar nicht absehen kannst, eben weil er mittendrin in seiner Entwicklung ist. Umso wichtiger ist es, dass er jetzt und schnellstmöglich tierische Orientierung erhält. Und das eben in Form eines nahezu gleichaltrigen Tieres. Denn deine beiden "Alteingesessenen" sind ja doch schon gehobeneren Alters und dementsprechend ganz anders drauf...
Letztendlich ist es eure Entscheidung, aber ihr habt schon so viel Herz bewiesen, dass ich mir sicher bin, dass euch das Wohl der Tiere wirklich wichtig ist :grins_gelb:

Was mir sonst noch aufgefallen ist, was jetzt aber sowieso hinfällig ist: wenn ich das richtig verstanden habe, habt ihr den Kleinen direkt vom Bauernhof/dem wilden Freigang aus aufgenommen und mit euren beiden Katern zusammengesetzt. Auf Parasiten und Krankheiten wurde er da noch nicht getestet? Du hast ja schon geschrieben, dass ihr ihn einem Tierarzt vorstellt, bitte denkt aber daran, dass, falls dieser irgendwelche Altlasten bei dem Kleinen feststellt, diese auf die beiden Kater übergegangen sein könnten. Ich kenne das deswegen so, dass man die Neuankömmlinge erst einmal separiert unter Quarantäne setzt, bis der Tierarzt grünes Licht gibt. Bitte nicht als Vorwurf verstehen, nur als Input.

Egal wie es bei euch weitergeht, ich halte euch die Daumen, dass es für alle ein Happy End gibt :daumen:
Liebe Grüße von Caro mit Johnny und Sassy

Meine Sternchen Rosie und Lissy: Kleine Schnappschildkröte und kleines Nervi, ihr fehlt.
Teddy: Johnny, Herrchen und ich vermissen dich ganz arg


Bild

Benutzeravatar
Momenta
..
Beiträge: 323
Registriert: So 15. Jul 2018, 07:54

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Momenta » Mo 8. Jul 2019, 18:24

Thospe hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 14:26
Eigentlich frisst er nur und pennt, aber immer in unserer Nähe. Was mich erstaunt selbst wenn die großen kommen pennt er gerade weiter. Mir kommt es so vor als hat er einfach jede Menge Erholung nachzuholen. Heute fahren wir zuerst mal zu unserer befreundeten Tierärztin. Sie soll ihn mal durchchecken und ggf. Impfen und ihn sich anschauen. Im Gegensatz was man sonst liest, kommt er mir sehr sehr ruhig vor.
Ein Kitten, dessen Geschwister alle verstorben sind und es selbst ganz ruhig istund viel schläft......klingt nicht gut.

Den TA- Termin hätte ich erledigt, bevor der Zwerg Kontakt zu den andrren Katzen gehabt hätte.

Ich drücke die Daumen, dass der Zwerg gesund ist...und dann Gesellschaft eines weiteren Kitten bekommt. ;-)
Viele Grüsse
Claudia

Benutzeravatar
Fee
verpurzelt
.....
Beiträge: 3003
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:21
Alter: 49

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Fee » Mo 8. Jul 2019, 18:34

Momenta hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 18:24
Ein Kitten, dessen Geschwister alle verstorben sind und es selbst ganz ruhig istund viel schläft......klingt nicht gut.
Ich hab jetzt auch mal den Faden durchgelesen, und ehrlich gesagt war denau das mein Gedanke :traurigguck:
Ich hoffe ganz doll, dass nichts ist mit dem Kleinen und drücke die Daumen dafür :d-dr: :daumen: :d-dr:
Bildhier gehts zu uns: viewtopic.php?f=71&t=1408
Meine Sternchen, immer im Herzen :viewtopic.php?f=58&t=1407

Stolze Patin von Katzenschatz~s Findus :verliebt:

Thospe
-
Beiträge: 12
Registriert: So 7. Jul 2019, 14:20

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Thospe » Mo 8. Jul 2019, 21:51

Vielen Dank fürs Daumen drücken. Also unsere Freundin hat ihn untersucht. Soweit ist er Gesund :grins_gelb: war nur voll Flöhe und mit voll meine ich voll. Sie musste ihn Baden, im Wasser waren bestimmt 50 Stück. Danach mit antiflohzeug eingerieben. Voll Würmer war er auch. Aber dafür fand sie ihn echt fit. Ansonsten ist er wohl ein Stück älter wie erwartet. Er wiegt 1,6kg. So dass sie ihn auf mindestens 12 Wochen schätzt, vielleicht auch älter... er hat alles problemlos mit sich machen lassen und hat die Heimfahrt unter dem Pulli am körper gepennt....

Benutzeravatar
Hopeful
....
Beiträge: 1408
Registriert: Di 6. Nov 2018, 10:30

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Hopeful » Mo 8. Jul 2019, 22:03

Thospe hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 21:51
Vielen Dank fürs Daumen drücken. Also unsere Freundin hat ihn untersucht. Soweit ist er Gesund :grins_gelb: war nur voll Flöhe und mit voll meine ich voll. Sie musste ihn Baden, im Wasser waren bestimmt 50 Stück. Danach mit antiflohzeug eingerieben. Voll Würmer war er auch. Aber dafür fand sie ihn echt fit. Ansonsten ist er wohl ein Stück älter wie erwartet. Er wiegt 1,6kg. So dass sie ihn auf mindestens 12 Wochen schätzt, vielleicht auch älter... er hat alles problemlos mit sich machen lassen und hat die Heimfahrt unter dem Pulli am körper gepennt....
Also wenn wir Katzen Kitten fangen und entflohen dann sind 50 Stück auf einem Bein. Ist Eure Freundin eine Tierärztin?
Gruß Petra
viewtopic.php?f=71&t=1439&start=20
Hinsetzen, Popcorn, klicken und sich über Crissy und Jenna freuen :verliebt:
Bild

Peso
Exil-Kubaner
.....
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:50

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Peso » Mo 8. Jul 2019, 22:10

Thospe hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 14:26
Eigentlich frisst er nur und pennt, aber immer in unserer Nähe.
Mir kommt es so vor als hat er einfach jede Menge Erholung nachzuholen.
Der Kurze ist 9 Wochen alt, er wird vermutlich völlig erschöpft sein.
Wenn er jetzt die Ruhe zum schlafen hat, wird er einfach Nachholbedarf haben.
Thospe hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 21:51
war nur voll Flöhe und mit voll meine ich voll. Sie musste ihn Baden, im Wasser waren bestimmt 50 Stück. Voll Würmer war er auch.
So starker Parasitenbefall ist für Kleinteile sehr kräftezehrend. Wenn er voller Würmer sitzt, ist es auch kein Wunder, daß er frißt ohne Ende. Aber das ist jetzt ja wohl Geschichte.
Erholungszeit ist gut und wichtig für ihn, aber es bleibt das Kumpel-Problem.

Thospe
-
Beiträge: 12
Registriert: So 7. Jul 2019, 14:20

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Thospe » Mo 8. Jul 2019, 22:24

Ja sie ist Tierärztin....

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3482
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Barbarossa » Mo 8. Jul 2019, 22:45

Hallo,

ich bin auch Pesos Meinung, dass der Kleine sich jetzt erholen wird und deshalb vorübergehend noch recht ruhig ist. Das arme Kerlchen kann sich endlich richtig satt futtern, ungestört ausschlafen und Kräfte sammeln. Er weiß ja nicht, dass das jetzt für immer so bleibt. Danach wird er förmlich aufblühen und die Bude rocken. Um des häuslichen Friedens willen werdet ihr ihm in Kürze sicher sehr willig einen gleichaltrigen Raufkumpanen dazu holen.

Gut, dass er die vielen lästigen und kräftezehrenden Mitbewohner los ist. Prima, dass ihr euch direkt gekümmert habt.

Ich bin sehr gespannt, was du weiter berichten wirst. :grins_gelb:
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Fee
verpurzelt
.....
Beiträge: 3003
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:21
Alter: 49

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Fee » Di 9. Jul 2019, 11:26

:hurra: Ich freu mich dass der Kleine scheinbar gesund ist, Leukose wurde ja sicher getestet?
Parasiten sind ja kräftezehrend für so Kleinteile :trost:
Ich drück weiter die Daumen :daumen: :d-dr:
Bildhier gehts zu uns: viewtopic.php?f=71&t=1408
Meine Sternchen, immer im Herzen :viewtopic.php?f=58&t=1407

Stolze Patin von Katzenschatz~s Findus :verliebt:

Thospe
-
Beiträge: 12
Registriert: So 7. Jul 2019, 14:20

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Thospe » Di 9. Jul 2019, 18:24

Den Bluttest haben wir ihm gestern nicht mehr zugemutet. Nachdem Baden musste das nicht mehr sein. Machen wir zusammen, wenn er kastriert wird. Wenn er es hätte, könnte ich es eh nicht ändern. Wir hatten auch schon Fiv und leukose Kater, die trotzdem verhältnismäßig alt wurden. Also klar möchte ich es auch wissen, aber es ändert nicht viel. Wie gesagt, wir haben immer Streuner aufgenommen und es ist meistens gut gegangen. Bisher hat sich bei uns auch noch kein gesunder bei einem kranken angesteckt. Unser Mucki war mit Aids 6jahre bei uns keiner wußte wie alt er wirklich war und unsere Susi wurde trotz seiner Anwesenheit 18Jahre...trotzdem wünsche ich mir natürlich, dass der Test negativ ist.

Benutzeravatar
Hopeful
....
Beiträge: 1408
Registriert: Di 6. Nov 2018, 10:30

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Hopeful » Di 9. Jul 2019, 18:53

Ich bin ja so gespannt auf die ersten Bilder von der Knutschkugel. :unschuld:
Gruß Petra
viewtopic.php?f=71&t=1439&start=20
Hinsetzen, Popcorn, klicken und sich über Crissy und Jenna freuen :verliebt:
Bild

Thospe
-
Beiträge: 12
Registriert: So 7. Jul 2019, 14:20

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Thospe » Do 11. Jul 2019, 15:44

Leider gibt es keine guten Nachrichten. Nachdem der Kater Montag noch ok war, ist er im Laufe des Dienstags krankgeworden. Er kann nicht mehr schlucken, putzt sich nicht mehr, hat etwas Fieber. Komisch ist morgens wenn wir aufstehen ist er putzmunter und tobt und Frist. Dann geht es immer kontinuierlich im halbstundentakt bergab. Leider reicht das was er morgens frisst nicht, sein Gewicht bleibt aber zumindest konstant. Ab mittags liegt er dann apartisch rum. Er bleibt jetzt zur Beobachtung erstmal bei meiner Tierärztin. Ich hoffe der wird wieder.
Aber mal ganz allgemein, ich will jetzt nicht klugscheißen, aber ich bin heilfroh, dass ich nicht direkt ins Tierheim gerast bin und eine zweite kleine Katze geholt habe, wie es hier sehr nachdrücklich empfohlen wurde. Dann hätte ich jetzt wieder eine kleine Katze allein daheim. Manchmal ist es auch gut im Leben ersteinmal die Ruhe zu bewahren und zu beobachten... aber jetzt steht ersteinmal die Genesung im Mittelpunkt.

Benutzeravatar
huckelberry
Chaotendompteur
.....
Beiträge: 4117
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 10:16
Alter: 59

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von huckelberry » Do 11. Jul 2019, 15:49

So einfach kannst du dir das auch nicht machen, dir wurde hier sehr wohl empfohlen einen Gesundheitscheck zu machen.
Ich wünsche dem Kätzchen alles gute.
Alles andere ist oft genug gesagt worden.
Tom, Jim und Hucky , die drei Chaoten

Bild

Mit Cleo *15.05.1995- 22.06.2013 , Silvester *07.08.1991- 31.10.2011 und Felix *14.04..1996- 31.12.2015 im Herzen

Benutzeravatar
Hopeful
....
Beiträge: 1408
Registriert: Di 6. Nov 2018, 10:30

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Hopeful » Do 11. Jul 2019, 15:57

huckelberry hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 15:49
So einfach kannst du dir das auch nicht machen, dir wurde hier sehr wohl empfohlen einen Gesundheitscheck zu machen.
Ich wünsche dem Kätzchen alles gute.
Alles andere ist oft genug gesagt worden.
Stimmt genau. :yes:
Ich wünsche dem kleinen ganz viel Kraft und Energie. :daumen:
Gruß Petra
viewtopic.php?f=71&t=1439&start=20
Hinsetzen, Popcorn, klicken und sich über Crissy und Jenna freuen :verliebt:
Bild

Thospe
-
Beiträge: 12
Registriert: So 7. Jul 2019, 14:20

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Thospe » Do 11. Jul 2019, 16:17

Danke...der Gesundheitcheck wurde ja gemacht, nur kein bluttest. Wie dem auch sei, ist nicht böse gemeint. Nur als Tipp, wenn mal jemand ähnliche Probleme hat und auf diesen Thread stößt. Ich finde es immer besser zunächst einmal die Situation zu beobachten.

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 5298
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 54

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von NicoCurlySue » Do 11. Jul 2019, 16:33

Alles Gute für das Katerchen.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Benutzeravatar
Mietzies Tante
Unkraut Deluxe
....
Beiträge: 1464
Registriert: So 15. Jul 2018, 18:02

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Mietzies Tante » Do 11. Jul 2019, 21:43

Mal ganz ehrlich, so freundlich und verständnisvoll wie die Ratschläge gegeben wurden kannst du dich nicht beschweren.
Ich habe vor kurzen woanders in einer vergleichbaren Situation anderes gelesen.

Ich hoffe doch , dass sich der Zustand für Katerchen wieder verbessert. :herz: :herz:

Benutzeravatar
Tante
Böse/Lieb/Doof/Hilfreich
...
Beiträge: 551
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:31
Heppenheim (Bergstraße)
Alter: 36

Re: Babykater ist eingezogen zu alten

Beitrag von Tante » So 14. Jul 2019, 16:55

Thospe hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 15:44
Aber mal ganz allgemein, ich will jetzt nicht klugscheißen, aber ich bin heilfroh, dass ich nicht direkt ins Tierheim gerast bin und eine zweite kleine Katze geholt habe, wie es hier sehr nachdrücklich empfohlen wurde. Dann hätte ich jetzt wieder eine kleine Katze allein daheim. Manchmal ist es auch gut im Leben ersteinmal die Ruhe zu bewahren und zu beobachten... aber jetzt steht ersteinmal die Genesung im Mittelpunkt.
Aha.

Von Herzspecht: " Ich kenne das deswegen so, dass man die Neuankömmlinge erst einmal separiert unter Quarantäne setzt, bis der Tierarzt grünes Licht gibt. Bitte nicht als Vorwurf verstehen, nur als Input."

Genau deswegen wird bei den meisten Tierschutzorgas eine Quarantäne gemacht und nicht einfach zur Gruppe gesetzt. Bei jedem Umzug kann ein Infekt sich einschleichen (alleine schon durch den Stress), und Katerchen kam in diesem Fall ja auch noch vom Bauernhof, leider oft reich an Mitbringseln.
Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron, Keno, Sir Henry, Lee, Malaika.

Antworten

Zurück zu „Einzug ins neue Zuhause“