Katze 3 Wochen nach erster Leukose-Impfung rauslassen?

Antworten
Benutzeravatar
Marie1984
-
Beiträge: 46
Registriert: Fr 5. Jun 2020, 18:17
Alter: 36

Katze 3 Wochen nach erster Leukose-Impfung rauslassen?

Beitrag von Marie1984 »

Hallo,

meine Leonie (ca. 10 Monate) ist Freitag vor drei Wochen erstmalig gegen Leukose geimpft worden. Nächste Woche bekommt sie die zweite Impfung. Mein Tierarzt meint in ihrem Alter ist es noch sinnvoll eine Grundimmunisierung zu machen. Gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche und Tollwut ist sie vollständig grundimmunisiert (die letzte Impfung hat sie vor 4 Wochen bekommen) und selbstverständlich ist sie gechipt, bei Tasso registriert und kastriert.

Mein Tierarzt sagt 21 Tage nach der ersten Leukose-Impfung würde ein guter, aber noch kein vollständiger Schutz bestehen, den hätte Leonie erst 21 Tage nach der zweiten Leukose-Impfung. Wenn ich 100% sicher gehen möchte müsste Leonie also noch bis zum 24. August drinnen bleiben. Sie sehnt sich aber sehr nach Freigang. Sie steht immer sehnsüchtig vor der Balkon-Tür, faucht manchmal Coni an wenn sie von draußen rein kommt und versucht morgens durch die Wohnungstür in den Flur zu entwischen. Außerdem merke ich, dass trotz vieler Spielmöglichkeiten und angeln mit mir die kleine Wohnung nicht ausreicht um Leonies Spiel- und Bewegungsdrang zu befriedigen. Sie versucht ständig wild mit Coni fangen zu spielen. Die ist zwar prinzipiell auch verspielt, aber die stürmische Kleine geht ihr doch auf die Nerven mit ihren sehr wilden Annäherungsversuchen. Und wenn ich Gerüche von draußen mitbringe dreht Leonie total auf. Ich habe am Wochenende frische Kräuter (Salbei und Rosmarin) gekauft und sie hat auf die Pflanzen stärker reagiert als auf Baldrian oder Katzenminze, hat das Näschen darin vergraben und mit den Zweigen gespielt. Weil meine Süße so deutlich zeigt dass sie sich nach Freigang sehnt habe ich vor sie am Samstag zum ersten Mal raus zu lassen. Dann ist sie genau 7 Wochen bei mir. Sie hat eine stabile Beziehung zu mir und reagiert auf ihren Namen. Trotzdem bleibt bei mir ein Rest Zweifel wegen des Leukose-Schutzes. Bin ich zu leichtsinnig? :frag:
mit Coni (* ca. 12.2013) und Leonie (* ca. 09/2019)

Artie (2004-2018) und Honey (2007-2020) für immer im Herzen

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 11077
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Berlin
Alter: 51

Re: Katze 3 Wochen nach erster Leukose-Impfung rauslassen?

Beitrag von Claudia »

Marie1984 hat geschrieben:
Do 23. Jul 2020, 14:46
Bin ich zu leichtsinnig?
Das hängt jetzt davon ab, wie dein Wohnumfeld ist.
Gibt es viele Freigänger, sind Zankereien an der Tagesordung?
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Benutzeravatar
Marie1984
-
Beiträge: 46
Registriert: Fr 5. Jun 2020, 18:17
Alter: 36

Re: Katze 3 Wochen nach erster Leukose-Impfung rauslassen?

Beitrag von Marie1984 »

Es gibt ein paar Freigänger in der Gegend. Die, deren Besitzer ich kenne, sind geimpft, aber es gibt auch Katzen von denen ich nicht weiß zu wem sie gehören. Zankereien sind eher selten.
mit Coni (* ca. 12.2013) und Leonie (* ca. 09/2019)

Artie (2004-2018) und Honey (2007-2020) für immer im Herzen

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 11077
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Berlin
Alter: 51

Re: Katze 3 Wochen nach erster Leukose-Impfung rauslassen?

Beitrag von Claudia »

Ich habe jetzt nochmal nachgelesen.
Anfang Juni hast du im anderen Thread geschrieben:
Marie1984 hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 20:27
Sie ist geschätzt 4 Monate ...
(Falls du das später revidiert hast, habe ich es nicht gelesen.)
Dann wäre sie jetzt sechs, vielleicht auch sieben Monate alt.
Das wäre mir viel zu jung und unbedarft für den Freigang, ganz unabhängig von der Impfung - es sei denn, du wohnst extrem verkehrsarm.
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Benutzeravatar
Marie1984
-
Beiträge: 46
Registriert: Fr 5. Jun 2020, 18:17
Alter: 36

Re: Katze 3 Wochen nach erster Leukose-Impfung rauslassen?

Beitrag von Marie1984 »

Ja, das habe ich inzwischen revidiert. Der Tierheim-Tierarzt hat Leonies Alter falsch geschätzt. Als ich Ende Juni zum ersten Mal mit Leonie bei meinem Tierarzt war hat er gesehen, dass sie schon alle bleibenden Zähne hat. Er hat mir Ende Juni gesagt dass Leonie mindestens 9 Monate, aber noch kein Jahr alt ist. Das heißt jetzt ist sie zwischen 10 und 12 Monaten alt.

Ich werde aber auf jeden Fall mitgehen, wenn Leonie das erste mal raus darf und mir angucken wie sie sich draußen verhält (ob sie z.B. Anstalten macht auf die Straße zu laufen). Falls sie sich sehr unvorsichtig verhält werde ich sie nach dem ersten "Probe-Freigang" erstmal noch ein paar Monate drinnen halten.

Ich wohne so, dass die Katzen weit laufen können ohne überhaupt eine Straße überqueren zu müssen, durch Gärten und kleine Parks. Die nächste Straße ist eine wenig befahrene Tempo 30 Straße. Aber es gibt auch eine Hauptstraße in der Nähe. Coni, Honey und Artie haben da immer einen weiten Bogen drum gemacht. Honey hat sich immer ganz von Straßen ferngehalten, Artie hat immer nur die kleine Straße überquert und war dabei sehr vorsichtig, Coni bleibt meistens auch so nahe, dass sie keine Straße überqueren muss, wenn doch dann nur die kleine.

Freigang ist natürlich immer ein Risiko, das ist mir bewusst. Und ich bin sicher, dass viele Katzen als reine Wohnungskatzen oder mit einer gesicherter Terasse etc. absolut zufrieden sind. Coni wäre es aber nicht und auch Leonie sehnt sich offensichtlich nach Freigang. Deswegen möchte ich auch ihr den Freigang ermöglichen. Aber wie gesagt die ersten paar Male unter Aufsicht. Ich bin schon ziemlich nervös, weil ich noch nie eine so junge Katze hatte. Meine anderen Katzen kamen als Erwachsene zu mir. Artie war Freigang gewohnt und Honey und Coni waren ehemalige Straßenkatzen. Bei Leonie weiß ich leider nichts über ihre Vergangenheit, nur dass sie unkastriert und abgemagert gefunden wurde. Sie schien aber eine Wohnung zu kennen als sie zu mir kam und war auch an Menschen gewöhnt.
mit Coni (* ca. 12.2013) und Leonie (* ca. 09/2019)

Artie (2004-2018) und Honey (2007-2020) für immer im Herzen

Antworten

Zurück zu „Impfungen“