Boxentraining

Wie verstehe ich meine Katze?
Antworten
Benutzeravatar
Tiku
.....
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31

Boxentraining

Beitrag von Tiku »

Es ist soweit, für Monty und Bryan beginnt nun die Zeit des lernens.
Das erste große Ziel ist Monty und Bryan gehen freiwillig in die Box.
Ich hab mich dafür entschieden statt clicker mit einem Markerwort zu arbeiten, damit ich beide Hände frei habe. Welche das sein werden muss ich mir noch überlegen.
Monty belohnen geht relativ einfach, er frisst gern Trockenfleisch und kommt relativ zuverlässig wenn ich mit der Leckerlidose klapper.
Bryan mag flüssig Leckerlis, Lecksnacks gehen auch. Ich überleg noch wie ich ihm die am Besten anbiete, also so, dass er Markerwort mit Leckerli verknüpft ohne, dass zuviel Zeit verstreicht, weil ich erst Paste auf einen Löffel quetschen muss.
(ist verständlich was ich meine? :idee:)

Hackfleisch möchte ich gern für Beide als Jackpot Leckerli nutzen.

1. Zwischenziel
Monty und Brayn lernen ein Markerwort.

Benutzeravatar
NicoCurlySue
.....
Beiträge: 21000
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 57

Re: Boxentraining

Beitrag von NicoCurlySue »

Quetsch die Paste doch einfach vorher auf einen Löffel und lege diesen griffbereit. :idee:
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Benutzeravatar
Tiku
.....
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31

Re: Boxentraining

Beitrag von Tiku »

NicoCurlySue hat geschrieben:
Do 26. Mai 2022, 20:39
Quetsch die Paste doch einfach vorher auf einen Löffel und lege diesen griffbereit. :idee:
In dem schlauen Trainingsbuch steht, dass man die Leckerlis nicht schon vorher präsentieren soll.

Achja und ich muss Monty irgendwie ablenken. Wenn ich mit Bryan übe,kommt er nämlich an und schnuppert an Bryans Leckerchen.
Das ist noch viel zu viel Ablenkung.

hab für Bryan jetzt doch Löffel genommen.
Aber Ich muss einige Schritte früher anfangen.
Er läuft weg, wenn ich so gezielt etwas von ihm möchte :no:

Benutzeravatar
Jorya
.....
Beiträge: 6073
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Wohnort: Berlin
Alter: 43

Re: Boxentraining

Beitrag von Jorya »

Statt Löffel, kannst du auch große Spritze nehmen, vielleicht etwas vorn die Tülle etwas aufschneiden.

Markenartikel ist gut. Aber du kannst auch einfach mit der Zunge schnallen oder einen kurzen pfiff benutzen.
Wichtig ist es, dass es kein Wort ist, dass du im Alltag benutzt.

Im Zweifel einfach das Wort Klick.

Fa Bryan so schüchtern ist, kannst du ihm auch die Belohnung auf einer kleinen Schale (Plastikdeckel, pkastikuntertasse,....) geben. Einfach fünf vorbereiten, mehr Durchgänge solltet ihr am Anfang es nicht machen.

Da Monty natürlich schauen will, bleibt dir nur, ihn auch mit zu belohnen (als Warte Leckerchen) wenn Bryan sein Click bekommt.
► Text zeigen
Liebe Grüße
Annika mit Mocca sowie Jaimy & Caruso hinter dem Regenbogen 😥

Bild
unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Benutzeravatar
Tiku
.....
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31

Re: Boxentraining

Beitrag von Tiku »

Danke für die Tipps @Jorya
Deckel klingt gut, die kann ich ihm hinschieben.

Ich hab den Eindruck Monty verstehen nicht den Zusammenhang zwischen Markerwort (suupa) und dem Leckerli.

Benutzeravatar
Jorya
.....
Beiträge: 6073
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Wohnort: Berlin
Alter: 43

Re: Boxentraining

Beitrag von Jorya »

Tiku hat geschrieben:
Sa 28. Mai 2022, 18:06
Danke für die Tipps @Jorya
Deckel klingt gut, die kann ich ihm hinschieben.

Ich hab den Eindruck Monty verstehen nicht den Zusammenhang zwischen Markerwort (suupa) und dem Leckerli.
Ich würde einfach mit ihm starten. Es kann sein, dass ihm das alles zu simpel und somit zu langweilig ist oder er es wirklich nicht verstanden hat :nix:

Daher rate ich Anfängern auch dazu, wenn sie mit einer Katze neue anfangen max 1-2x Durchgang mit 5-6x Konditionierung (also Click und Belohnung) und dann gleich los zulegen.

Um eben zu vermeiden, dass Katz sich langweilt.

Du könntest jetzt mit einem Target anfangen.

Oder was ist dein nächster geplanter Schritt?

@Eva kann bestimmt auch noch helfen, bzw. Tipps geben.
Liebe Grüße
Annika mit Mocca sowie Jaimy & Caruso hinter dem Regenbogen 😥

Bild
unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Benutzeravatar
Ninabella
.....
Beiträge: 2452
Registriert: Di 8. Nov 2011, 10:31
Wohnort: im tiefen Pott
Alter: 54

Re: Boxentraining

Beitrag von Ninabella »

Macht’s doch nicht so kompliziert. Es ist doch ganz einfach :kicher:


Bild

Quelle: fb
Liebe Gruesse

Alex mit Mara, Jessie, Taiga & Sternchen Djeby
Bild

Benutzeravatar
Tiku
.....
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31

Re: Boxentraining

Beitrag von Tiku »

:mauer: das kann bei mir ja nicht klappen, meine Kater haben falsche Farbe. :cat-D:

Monty geht für ein normales Leckerli mit den Vorderpfoten in die Box. Für highligt Leckerli auch ganz.
wollte bzw hab dann von oben bzw der Seite Leckerlis reinfallen lassen. Da hat er angst vor und rennt aus der Box.

Bryan darf erstmal zu gucken und bekommt Leckerli mit Markerwort auf seinem safe place. Wir üben erstmal anfassen lassen.

Benutzeravatar
NicoCurlySue
.....
Beiträge: 21000
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 57

Re: Boxentraining

Beitrag von NicoCurlySue »

Das klingt ja schon mal gut. :biggrin:
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Benutzeravatar
sancojalou
...
Beiträge: 729
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 18:03

Re: Boxentraining

Beitrag von sancojalou »

Tiku hat geschrieben:
Sa 28. Mai 2022, 18:06
Danke für die Tipps @Jorya
Deckel klingt gut, die kann ich ihm hinschieben.

Ich hab den Eindruck Monty verstehen nicht den Zusammenhang zwischen Markerwort (suupa) und dem Leckerli.
Warum arbeitest du nicht verbal und mit Handzeichen?
Also "Box" und mit der Hand auf die Box zeigen.
Und anstatt einen Klicker zu benutzen, ahmst du das Geräusch mit der Zunge nach. Das funktioniert sehr gut und du hast beide Hände frei, sodass du auch schnell ein Leckerli geben kannst.

Benutzeravatar
Tiku
.....
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31

Re: Boxentraining

Beitrag von Tiku »

sancojalou hat geschrieben:
Mi 1. Jun 2022, 17:59
Warum arbeitest du nicht verbal und mit Handzeichen?
Also "Box" und mit der Hand auf die Box zeigen.
Und anstatt einen Klicker zu benutzen, ahmst du das Geräusch mit der Zunge nach. Das funktioniert sehr gut und du hast beide Hände frei, sodass du auch schnell ein Leckerli geben kannst.
ich nehm statt clicker das Markerwort, eben um beide Hände frei zu haben. Geräusche mit der Zunge hören sich gefühlt immer anders an, daher hab ich mich für ein Wort entschieden.
über Handzeichen denk ich später nach.Es gibt immer noch Momente, da findet Monty Hand und vor allem Armbewegungen gruselig und flüchtet.

Benutzeravatar
sancojalou
...
Beiträge: 729
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 18:03

Re: Boxentraining

Beitrag von sancojalou »

Tiku hat geschrieben:
Mi 1. Jun 2022, 23:02
......
hab ich mich für ein Wort entschieden.
über Handzeichen denk ich später nach.Es gibt immer noch Momente, da findet Monty Hand und vor allem Armbewegungen gruselig und flüchtet.
Oh, das wusste ich nicht, dann sind Handzeichen natürlich erst mal kontraproduktiv.

Wie klappt das mit dem Markerwort?
Wenn du suupi mit dem Leckerli verbinden möchtest, wie stellst du dann die Verbindung zur Box her?

3. Sekunden nachdenkt, soweit bist du noch nicht..... dein suupi ersetzt das Klickgeräusch?

Wie möchtest du dann weiter vorgehen?

Benutzeravatar
Tiku
.....
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31

Re: Boxentraining

Beitrag von Tiku »

sancojalou hat geschrieben:
Do 2. Jun 2022, 11:19
Oh, das wusste ich nicht, dann sind Handzeichen natürlich erst mal kontraproduktiv.

Wie klappt das mit dem Markerwort?
Wenn du suupi mit dem Leckerli verbinden möchtest, wie stellst du dann die Verbindung zur Box her?

3. Sekunden nachdenkt, soweit bist du noch nicht..... dein suupi ersetzt das Klickgeräusch?

Wie möchtest du dann weiter vorgehen?
ja genau suupi ersetzt das clickgeräusch und Markerwort ist nur eine andere Bezeichnung fürs clickgeräusch.

ich hab leider schon einen Fehler gemacht in dem ich die Leckerlis in die Box geworfen haben.

Bisher reagiert er gefühlt null auf suupi. :traurigguck:
Ich hatte allerdings letztes Jahr mal versucht zu clickern, da hat er auch nicht reagiert,daher hab ich nicht weiter gemacht.

Ich möchte erstmal das er sich auf eine Decke legt oder setzt.
Die kann ich später in die Box legen.
Oder er kann sich draufsetzten Leckerlis abgreifen und stört Bryan nicht beim üben.

später irgendwann in ferner Zukunft überlege ich mir dann wie ich ein gewünschtes Verhalten mit einem Wort verknüpfe.

Benutzeravatar
Tiku
.....
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31

Re: Boxentraining

Beitrag von Tiku »

Monty Konditionierung und ich wir finden einfach nicht zu einander. :mauer:
Ich weiß nicht ob es an den Leckerlis liegt,die nicht toll genug sind oder Monty einfach kein interesse am lernen hat. oder ich etwas grundlegend falsch mache :nix:

Allerdings hat Monty seit neustem Bryans Transportbox als Ruheraum für sich entdeckt. Er verlässt die Box jedoch fluchtartig wenn ich auch nur einen Schritt in die Richtung machen und das bei ca 2m Abstand.

Es bleibt weiterhin spannend
Geduldprobe nächstes Level

Benutzeravatar
Tiku
.....
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 10:31

Re: Boxentraining

Beitrag von Tiku »

kleines Update.
Mit Markerwort hat das Training leider nicht so geklappt wie erhofft und ich hatte schon fast aufgegeben.

Besondere Kater erfordern besonderers Training.

Da Monty so auf den Laser abfährt hab ich den als Trainigslockhilfe genutzt.

Wir sind inzwischen bei nach kurzem zögern in die Box gehen und sich drin umschauen.

Manchmal liegt, schläft er auch in der Box und ich darf daneben stehen ohne, dass er flüchtet.

Den aktuellen Stand will ich jetzt erstmal festigen bevor ich die Tür mit einbeziehe.

Benutzeravatar
Hausdrachen
FCK PTN
.....
Beiträge: 1999
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:03
Usertitel: FCK PTN

Re: Boxentraining

Beitrag von Hausdrachen »

Tiku hat geschrieben:
Do 10. Nov 2022, 13:41
Wir sind inzwischen bei nach kurzem zögern in die Box gehen und sich drin umschauen.

Manchmal liegt, schläft er auch in der Box und ich darf daneben stehen ohne, dass er flüchtet.
Das ist doch schon ein großer Fortschritt! :biggrin:
Mit Geduld und Spucke... Mir fehlt ersteres leider gänzlich. :tuete: Also Hut ab!
... way down we go ...

Benutzeravatar
Plüschi
.
Beiträge: 142
Registriert: Mo 31. Okt 2022, 19:51
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Boxentraining

Beitrag von Plüschi »

Hallo! :wink:
Ich hoffe, ich sprenge hier nicht den Rahmen! :tuete:
Es gibt eine Frage, die mich immer wieder beschäftigt beim Thema Box/ Boxentrainig. Angenommen, man übt mit einer scheuen, misstrauischen Katze und alles klappt nach einer gewissen Zeit prima. Nun kommt der Tag, an dem die Katze, die ja bislang die Box als etwas Angenehmes kennengelernt hat, zum Tierarzt muss. Wie wird verhindert, dass nach dem TA-Besuch die Box als etwas Schreckliches bewertet wird? Muss man dann wieder trainieren, also, ist das ein ewiger Kreislauf? :idee:
(Sollte die Frage hier ungünstig platziert sein, könnte sie dann bitte passend verschoben werden? :flirty: )
Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern:
Willi, Rico, Fritzl, Rudi und Luis

Bild

Benutzeravatar
Sereknitty
.....
Beiträge: 2945
Registriert: Do 15. Okt 2020, 08:51

Re: Boxentraining

Beitrag von Sereknitty »

Ehrlich gesagt frage ich mich das auch schon lange :nix:
Das Streichelquartett an der schönen blauen Donau
Meine Tigerdamen Lieke (16) und Lisa (16), die bunte Hexe Thali (geb Okt 2020) und Zaubermaus Lumea (April 2022)

Phoebe 1.11.2004-12.09.2021, wir vermissen dich

Eva
....
Beiträge: 1143
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Boxentraining

Beitrag von Eva »

Plüschi hat geschrieben:
Mo 14. Nov 2022, 17:52
Hallo! :wink:
Ich hoffe, ich sprenge hier nicht den Rahmen! :tuete:
Es gibt eine Frage, die mich immer wieder beschäftigt beim Thema Box/ Boxentrainig. Angenommen, man übt mit einer scheuen, misstrauischen Katze und alles klappt nach einer gewissen Zeit prima. Nun kommt der Tag, an dem die Katze, die ja bislang die Box als etwas Angenehmes kennengelernt hat, zum Tierarzt muss. Wie wird verhindert, dass nach dem TA-Besuch die Box als etwas Schreckliches bewertet wird? Muss man dann wieder trainieren, also, ist das ein ewiger Kreislauf? :idee:
(Sollte die Frage hier ungünstig platziert sein, könnte sie dann bitte passend verschoben werden? :flirty: )
Man sollte noch am gleichen Tag wie gewohnt weiter trainieren. Es gibt zwar gerade bei scheuen Katzen wahrscheinlich Rückschritte, aber in der Regel klappt es bald wieder.
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Benutzeravatar
Plüschi
.
Beiträge: 142
Registriert: Mo 31. Okt 2022, 19:51
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Boxentraining

Beitrag von Plüschi »

Vielen Dank, Eva! :)
Ich habe es befürchtet.... :mauer:

Hinzugefügt nach 1 Minute 10 Sekunden:
Sereknitty hat geschrieben:
Mo 14. Nov 2022, 18:01
Ehrlich gesagt frage ich mich das auch schon lange :nix:
Super, dass es mir nicht alleine so geht! :schwitz: :D
Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern:
Willi, Rico, Fritzl, Rudi und Luis

Bild

Antworten

Zurück zu „Verhalten und Erziehung“