Meisenknödel selber machen?

Antworten
Benutzeravatar
petras
...
Beiträge: 535
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 19:20

Meisenknödel selber machen?

Beitrag von petras » Mo 1. Okt 2018, 23:12

Hab in YouTube eben ein Video gesehen, in der jemand aus 200 gr salzfreier Butter und ca 375 gr Haferflocken Meisenknödel selber herstellt.

Weiß jemand, ob diese Mischung gesund/okay ist?

LG, Petra
Bild
Mein geliebtes Sternchen Mausi
01.10.2005-24.03.2018

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3482
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: Meisenknödel selber machen?

Beitrag von Barbarossa » Di 2. Okt 2018, 06:06

Butter ist für Vögel leider schädlich.

"Reines Fett in Form von Margarine oder Butter verursacht genauso Darmentzündungen bei den Vögeln wie leicht gefrierbare, in kleine Stücke geschnittene Futtermittel, z.B. Apfel- und Birnenstückchen (Obst nur in ganzen oder großen Stücken auslegen, die Vögel picken sich geeignete Stücke ab)."

Besser:

"Fettfutter für Körnerfresser sollte aus 1 Teil Rinder- oder Hammeltalg und 2 Teilen dieser Körnermischung zusammengesetzt sein."

"Für Körnerfresser ist eine Mischung aus 8 Teilen Sonnenblumenkernen, 3 Teilen Hanf und 1 Teil Sämereien wie Hirse, Lein, Salat, Sommerrüben, Melde, Löwenzahn, Knöterich, Gras, Getreide, Erlen, Ahorn, Buche und Kürbis-, Melonen-, Apfel-, Birnen-Kernen sowie getrockneten Beeren zu empfehlen. Je vielfältiger das Gemisch ist, umso mehr der unterschiedlichen Nahrungsbedürfnissen der verschiedenen Vogelarten werden getroffen. Ein gutes Waldvogelfuttergemisch, das im Handel erhältlich ist, reicht in der Regel völlig aus."

https://www.oekostation.de/de/tipps/win ... terung.htm
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Izz
..
Beiträge: 323
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 09:46

Re: Meisenknödel selber machen?

Beitrag von Izz » Di 2. Okt 2018, 07:19

Sicher, dass es "normale" Butter war?
Die ist natürlich nicht geeignet, anders ist Erdnussbutter (ungesalzen, ungesüßt), die geht. Allerdings härtet das natürlich nicht aus, das ergibt also keine in Knödel formbare Masse. Das wird ein streichfähiger Kram. Kann man an Baumrinde -oder einige nehmen wohl auch Toi.pap.rollen zum aufhängen- streichen.

Ich mache Meisenknödel selbst. Ähnlich wie in Barbarossas Link, allerdings nehme ich meistens Kokosfett statt Rindertalg. Erhitzen, dazu einen Schwupps Sonnenblumenöl, unterschiedliche Zutaten hinein (gekauftes Wildvogelfutter, aber auch selbst gesammeltes). Das dann in Silikonförmchen oder Joghurtbecher gießen, vorher ein Band (ich nehme Stroh oder Heuband) hinein. Das kann man nach dem aushärten prima aufhängen. Für die Bodenpicker kann man es auf einen Blumenuntersetzer, eine Holzscheibe, ein Stück Baumrinde o.ä. geben.
Mit einem größeren Schwupps Öl bleibt es formbar, dann kann man Knödel formen.

Benutzeravatar
petras
...
Beiträge: 535
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 19:20

Re: Meisenknödel selber machen?

Beitrag von petras » Di 2. Okt 2018, 07:25

Danke für eure Antworten.
Dann werde ich das Thema "Selbermachen" lieber nochmal überdenken.
Bild
Mein geliebtes Sternchen Mausi
01.10.2005-24.03.2018

Benutzeravatar
Daenerys
..
Beiträge: 155
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 09:29

Re: Meisenknödel selber machen?

Beitrag von Daenerys » Do 11. Jul 2019, 08:00

das mit dem kokosfett ist ja eine prima idee, werde ich zum winter hin direkt mal ausprobieren :)
Liebe Grüße aus dem Pott :wink:
Bild

Antworten

Zurück zu „Tierschutz - andere Tiere“