Zur Pflege oder fuer immer? Oder auch: Unverhofft kommt oft.

Katzen vergesellschaften
Nekosan
.
Beiträge: 70
Registriert: So 23. Sep 2018, 13:00

Re: Zur Pflege oder fuer immer? Oder auch: Unverhofft kommt oft.

Beitrag von Nekosan » Mi 9. Jan 2019, 11:49

Hallo,

gute und schlechte Nachrichten im neuen Jahr.

Fangen wir mal positiv an. Gestern hat Maenne entschieden, es sei Zeit die Zonen nachts aufzuloesen. Nach ueber 4 Monaten fiel es mir persoenlich schon kaum noch auf. Seit Ende November rotieren die Katzen und der Hund nachts im Schlafzimmer. Eine Nacht die Mietzen, eine Nacht der Hund. Gestern ist Maenne dann samt Schlafsack auf die Couch um zu testen wie das klappt. Hope schlaeft normalerweise immer im Wohnzimmer, so war es gestern auch.

Tja was soll ich sagen. Alles blieb friedlich.
Was wir voellig uebersehen hatten: Nami ist ja Menschenkatze. Ob sie ein Mamakind ist wissen wir nicht genau, aber sie blieb die ganze Zeit bei mir. Was wir auch vergessen haben: Der Hund bewegt sich nur auf Zuruf zu uns ins Schlafzimmer.
Heute morgen war Maenne auch fuer eine Stunde ausser Haus, ohne die Maedels zu separieren (ich war arbeiten): Auch diese Stunde verlief anscheinend friedlich. Das erleichtert ungemein.

Warum wir immer noch so uebervorsichtig sind? Vorgestern hat es mal wieder gehakt bei Nami. Hope, Nami und ich sassen alle zusammen auf der Couch. Ich am rechten Ende, der Hund links neben mir, auf der linken Lehne Nami. Hund war durstig und liess sich vom Sofa plumpsen, schlabberte Wasser. Hund kommt zurueck aufs Sofa, Nami greift an, pfoetelt, faucht, buckelt. Hund draengt sich aengstlich an mich. Nami springt vom Sofa, sitzt unter dem Beistelltisch und regt sich auf, ich schiebe sie bestimmt raus aus dem Wohnzimmer.
Also, das Hope aufgestanden ist und sich bewegt hat war in Ordnung. Als Hope an genau die gleiche Stelle zurueckwollte, hat sich Nami bedroht gefuehlt. Versteh ich einfach nicht. Bisher ist sie immer eher hinter Hope her, wenn sich der Hund von ihr wegbewegt hat - vorgesten war es ja quasi umgekehrt. Ne Viertelstunde spaeter ist Nami uebrigens wieder auf die gleiche Lehne gehopst und war voellig entspannt. Das Maedel macht mich fertig. :tanz: :tanz: :dooh: :dooh:
ich weiss, die meisten denken ihre Tiere sind Engel. Aber ich bin echt froh, dass Hope so eine Liebe ist. Umso mehr tut mir es fuer sie leid, wenn der Kampfzwerg wieder seine 2 Minuten hat.

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3724
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 50

Re: Zur Pflege oder fuer immer? Oder auch: Unverhofft kommt oft.

Beitrag von Claudia » Mi 9. Jan 2019, 22:44

Ich finde es bewundernswert, wie viel Geduld ihr habt.
Mehr fällt mir nicht ein, ich habe keinerlei Idee, was ihr noch tun könntet.
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 54

Re: Zur Pflege oder fuer immer? Oder auch: Unverhofft kommt oft.

Beitrag von NicoCurlySue » Do 10. Jan 2019, 09:35

Ich kenne mich mit Hunden leider auch gar nicht aus. Was ich aber von meiner Nico kenne: wenn sie irgendwo zuerst ist, und dann ist egal, ob vorher noch eine andere Katze da war und nur zurück kommt, dann vertreibt sie die anderen gerne. Wenn sie aber dazu kommt, passt sie sich an. Es scheint für sie also einen großen Unterschied zu machen, ob sie ihr "Revier" verteidigt oder dazu kommt, ganz egal, welcher Platz es ist. Und Katzen sind aus unserer Sicht oft unberechen bar, ich denke, weil wir vieles einfach nicht mitbekommen und verstehen.

Ich drücke weiter die Daumen, dass es klappt zwischen Nami und Hope!
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Nekosan
.
Beiträge: 70
Registriert: So 23. Sep 2018, 13:00

Re: Zur Pflege oder fuer immer? Oder auch: Unverhofft kommt oft.

Beitrag von Nekosan » Sa 12. Jan 2019, 18:41

Ihr Lieben,

Danke das ihr immer so fleissig mitlest und so liebe Worte übrig habt.

NicoCurlySue, leider hatte ich die letzten Tage wieder öfter die Chance Namis Verhalten zu studieren und ich glaube du hast Recht. Leider haben wir keine Lösung parat, was wir dem entgegen setzen können. Geduld haben wir noch massig übrig, aber mit unserem Latein sind wir langsam am Ende und wenn auch fein und weit entfernt von traumatisch - es zeigt sich : dem Hund geht es nich 100% gut mit der Situation :no:

Wir haben Nami nun auch offiziell announciert. Solange aber alles offen ist, geben wir hier weiter unser Bestes. Die Kleine hat es allemal verdient.

Schaut nur wie niedlich sie ist (auch wenn sie ein bissl trotzig dreinschaut) :verliebt:
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 54

Re: Zur Pflege oder fuer immer? Oder auch: Unverhofft kommt oft.

Beitrag von NicoCurlySue » Sa 12. Jan 2019, 20:07

Werdet Ihr denn, wenn Ihr zurück in D seid, eine größere Wohnung haben oder wird es ähnlich wie jetzt?

Ich denke fest an Euch.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Nekosan
.
Beiträge: 70
Registriert: So 23. Sep 2018, 13:00

Re: Zur Pflege oder fuer immer? Oder auch: Unverhofft kommt oft.

Beitrag von Nekosan » So 13. Jan 2019, 09:22

Danke, das ist lieb und hilft mir ein bisschen :flirty:

Inwieweit unsere Wohnung groesser wird, kann ich jetzt noch nicht sagen. Wir koennen erst in Deutschland nach einem neuen Dach ueber dem Kopf suchen. In der Zwischenzeit gehen die Katzen wahrscheinlich zu meinen Schwiegereltern - dort haben sie ein ganzes Haus. Hund kommt ueberall mit hin wo wir auch hin muessen.

Wir hoffen wir finden was Passendes (jemand der 4 Haustiere akzeptiert). Wir haben auch schon ueberlegt, in der neuen Wohnung ein Zimmer fuer die Katzen einzurichten. zusammen mit einem passenden Schnitt der Wohnung koennten wir Nami vielleicht auch behalten weil sich alles vielleicht entspannt. Vielleicht eben ... :idee: :idee:

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 54

Re: Zur Pflege oder fuer immer? Oder auch: Unverhofft kommt oft.

Beitrag von NicoCurlySue » So 13. Jan 2019, 09:27

Genau, so würde ich auch denken. Und vielleicht wird es auch noch einmal anders, wenn alle im Zuhause dann neu sind.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Nekosan
.
Beiträge: 70
Registriert: So 23. Sep 2018, 13:00

Re: Zur Pflege oder fuer immer? Oder auch: Unverhofft kommt oft.

Beitrag von Nekosan » So 13. Jan 2019, 12:12

Das waere toll. Schauen wir mal. Die letzten Tag lief es nicht so ideal, aber es ist fuer alle noch ... zumutbar. Klingt vllt doof aber kann ich nicht anders benennen. :hm:

Antworten

Zurück zu „Zusammenführungen“