Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Katzen vergesellschaften
jasmin
.
Beiträge: 61
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » Mi 12. Sep 2018, 18:29

Leona hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 17:43
Ist es mit der Dauer der Verunsicherung von Nikita ähnlich? Beruhigt sie sich jedesmal etwas schneller? Dann wären beide bereits auf dem richtigen Weg und Bachblüten können so einen Prozess bestimmt gut unterstützen.

Gibt es in der Wohnung viele Rückzugsorte? Achte darauf, dass in den "wichtigsten" Räumen viele Rückzugsorte sind, auf dem Boden Versteckhöhlen aber auch erhöhte Rückzugsorte, von denen sie den Raum gut überblicken können.

Also Nikita läuft jetzt schon wieder frei in der Wohnung rum und gestern haben ich mit den Beiden eng zusammen gespielt d.h. zwei Angel für jede eine und dann ziemlich nah gewedelt. Beide haben wunderbar mitgespielt, Nikita hatte sogar letzten Freitag mal ein Spielangebot zu Emmi gemacht, aber Emmi hat es entweder nicht verstanden oder Sie wollte nicht. DIe Wohnung hat sehr viele Ausweichs- und Versteckmöglichkeiten. Das sind 3 1/2 Zimmer auf zwei Ebenen (100 qm ), aber verstecken will sich keine von Beiden, auch Nikita liegt offen rum und läuft jetzt auch wieder ziemlich entspannt durch die Gegend.

Mit den Bachblüten muss ich mich erst einmal einlesen.

jasmin
.
Beiträge: 61
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » Fr 14. Sep 2018, 16:25

Gestern Abend habe ich mit einer Freundin telefoniert und bin dann irgendwann vom Schlafzimmer ins Wohnzimmer gegangen und habe das gesehen


https://www.pic-upload.de/view-35954201 ... 0.jpg.html


Alls das Telefon geklingelt hat und ich ins Schlafzimmer ging, lag Emmi auf dem Sofa, das heißt das meine NIkita sich dann dazu gelegt hat. :grins_gelb:

Benutzeravatar
Leona
..
Beiträge: 319
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 15:14
Hamburg
Alter: 53

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Leona » Fr 14. Sep 2018, 16:58

die zwei Plüschladys :verliebt:
Grüße von Leona

*

Bild

Unsere Geschichte und bald auch aktuelle Fotos gibt es hier
Leo & Orlando & Chico - und ich, total verkatert

jasmin
.
Beiträge: 61
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » Sa 22. Sep 2018, 14:14

Wollt mal wieder berichten, wie es bei uns so läuft.

Eigentlich läuft es sehr gut. Die Begegnungen zwischen den Beiden sind zu 80 Prozent immer positiv, gestern z.B. lagen Beide bei mir im Bett
Nikita lag auf mir drauf ( Ihr absoluter Lieblingsplatz :D ) und Emmi kam dann dazu und sass genau neben mir. Gottseidank habe ich ja zwei Hände.
Beide also gestreichelt und Beide haben leise geschnurrt. Dann gab es auch einmal eine süße Situation, wo Nikita gerade an den Katzengras gekaut hat und Emmi dazu gekommen ist. Sie saßen ganz eng zusammen, haben wieder Nase an Nase sich gegenseitig beschnüffelt und dann ist Nikita gegangen, während Emmi Gras gekaut hat.
es gibt auch schon Augenblicke, wo Beide ziemlich nah Ihre Fressnäpfe hatten und ganz in Ruhe gefressen haben.

Wenn ich es richtig beobachtet habe gab es auch zweimal Spielangebote von den Zweien. Einmal lag Nikita auf dem Sofa und direkt unter Ihr sass Emmi auf dem Boden.
Nikita hat Ihre Pfote leicht zu Emmi runtergelegt und sich dann richtig süß auf dem Sofa mit dem Rücken hin und her gedreht, Emmi ist dann leider gegangen.
Leider gibt es aber immernoch Augenblicke wo Emmi Nikita jagen möchte , deswegen ist Nikita immernoch etwas vorsichtig und macht manchmal noch einen Bogen um Emmi und huscht an Ihr vorbei, was Emmi Abends wieder reizt Ihr hinterher zu rennen. Normalerweise ist es bei Emmi wirklich kein Spiel, aber gestern war es das erstemal , das Emmi Nikita nicht gejagt hat sondern mit Ihr Spielen wollte, nur ist NIkita weggerannt. Auch wenn Nikita noch vorsichtig ist, ängstlich scheint Sie nicht zu sein, Sie liegt überall offen herum sogar mit dem Rücken zu Emmi und wenn Sie in der Wohnung rumläuft ist Ihr Schwanz immer oben. Emmis Schwanz zur Zeit nur zu 60 %

Das jagen von Emmi sehe ich als Unsicherheit von Emmi, denn auch ich werde angeknurrt, wenn Emmi sich unsicher fühlt. Doch auch die Beziehung zwischen Emmi und mir wird immer besser, Sie lässt sich jetzt viel öfter streicheln.

Also Ihr seht, es läuft aber sehr langsam. Lieber aber langsam und stetig positiv, als schnell und es kracht vielleicht irgendwann, deswegen bin ich sehr zufrieden, mit der derzeitigen Lage und bin mir sicher, das es noch besser wird

jasmin
.
Beiträge: 61
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » Mi 3. Okt 2018, 18:33

Bei uns gibt es wieder mal einen kleinen Fortschritt. Nikita und Emmi fressen jetzt nebeneinander ohne das Emmi fauchen muss, selbst wenn Nikita versucht etwas von Emmi zu stibitzen passiert von der Seite Emmis nichts. Ich passe aber auf, das Nikita nicht stibitzen kann, da ja Nikita Nierenfutter bekommt und Emmi normales Futter. Finde es ganz süß, wie Sie jetzt manchmal gemeinsam in die Küche laufen, wenn es Fressen gibt. Das Kapitel Futterneid bei Emmi gibt es also nicht mehr.

Beide liegen gerne auf meinem Bett und Nikita geht immer öfter direkt auf Emmi zu und dann beschnüffelt sie sich Nase an Nase , Nikita geht dann aber wieder weg.

Denn leider gibt es noch einen Wehrmutstropfen. Emmi lässt manchmal immer noch am Abend Ihren Hulk raus, aus diesem Grund geht Nikita auch noch manchmal einen Bogen um Emmi. Doch der Bogen wird kleiner und Nikita wird auch mutiger trotz Hulk.

Nach dem Tod von Eddie hat Nikita die meiste Zeit nur geschlafen und wollte auch nicht spielen. Jetzt ist Nikita wieder viel lebendiger, Sie spielt wieder sehr gerne, auch wenn es noch nicht mit Emmi sondern nur mit mir ist. Emmi kommt hier auch langam an und wird wenn auch langsam sehr entspannt. Streicheln geniesst Sie , aber nur bis zur Mitte, am Schwanzanfang darf ich nicht ran. Auch wenn man direkt hinter Ihr läuft reagiert Sie noch sehr ängstlich und knurrt dann auch mich an.
Ich merke aber, daß Emmi langsam lerne, das hier bei uns, weder Nikita noch Ich Ihr was böses will.

Also auch wenn es noch diesen Hulk Wehrmutstropfen gibt, bin ich sicher, daß es für beide Tiere unser Drei Mädels Haushalt keine schlechte Zusammenstellung ist.

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3348
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 50

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Claudia » Mi 3. Okt 2018, 18:53

Das liest sich richtig gut. :)

Finn rennt heute noch vor mir weg, wenn ich "plötzlich" hinter ihm bin (Menschen sind ja für ihre Leichtfüßigkeit bekannt :cool: ).
Ich denke, diesen Teil seiner Vergangenheit wird er nicht mehr ganz abschalten können.

Für Hulks Verschwinden drücke ich natürlich die Daumen. :cat:
Freundliche Grüße von Claudia

Benutzeravatar
Leona
..
Beiträge: 319
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 15:14
Hamburg
Alter: 53

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Leona » Mi 3. Okt 2018, 19:15

Ich finde auch, das liest sich richtig gut an.

Zum hulken nochmal - was genau macht Emmi dann, wie verhält sie sich jetzt aktuell? Hunger kann es ja nicht sein, aber könnte es evtl sein, dass es Spielaufforderungen sind? Beschreib mal, was sie genau macht, vielleicht möchte sie gern mit Nikita spielen, ist es aber im vorherigen Zuhause nicht gewohnt und sendet von daher etwas ungeschickte Spielaufforderungen. Evtl könntest Du etwas gegensteuern.
Grüße von Leona

*

Bild

Unsere Geschichte und bald auch aktuelle Fotos gibt es hier
Leo & Orlando & Chico - und ich, total verkatert

jasmin
.
Beiträge: 61
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » Mi 3. Okt 2018, 19:34

Leona hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 19:15
Ich finde auch, das liest sich richtig gut an.

Zum hulken nochmal - was genau macht Emmi dann, wie verhält sie sich jetzt aktuell? Hunger kann es ja nicht sein, aber könnte es evtl sein, dass es Spielaufforderungen sind? Beschreib mal, was sie genau macht, vielleicht möchte sie gern mit Nikita spielen, ist es aber im vorherigen Zuhause nicht gewohnt und sendet von daher etwas ungeschickte Spielaufforderungen. Evtl könntest Du etwas gegensteuern.
Leona genau das habe ich mir auch schon gedacht doch ich denke es nicht, denn wenn es Spielaufforderung wäre, denke ich würde das meine NIkita wissen.

Emmi sitzt dann gerne an Strategie guten Plätze wie z.B. direkt am Eingang vom Schlafzimmer, Ihre Ohren gehen nach hinten und wenn Nikita vorbei läuft, dann stürzt Emmi direkt auf Sie zu. Nikita rennt dann immer gleich weg und ich muss nur mit ganz normaler Stimme Emmi sagen, dann bleibt Emmi stehen und setzt sich hin. Es kann auch passieren, das wenn Nikita an Emmi vorbei huscht, Emmi hinter Nikita her rennt. Situationen die tagsüber ganz normal sind und wo Emmi nichts macht, kann dann am Abend Emmi veranlassen, wieder hinter Nikita her zu jagen.

Aber vielleicht hast Du recht und Emmi kennt ein normales Spielverhalten nicht, denn wenn Nikita schon Spielaufforderungen bei Emmi gemacht hat, passierte gar nichts. Hast Du eine Idee , wie ich gegensteuern könnte ?

Benutzeravatar
Leona
..
Beiträge: 319
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 15:14
Hamburg
Alter: 53

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Leona » Mi 3. Okt 2018, 20:56

jasmin hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 19:34
Leona genau das habe ich mir auch schon gedacht doch ich denke es nicht, denn wenn es Spielaufforderung wäre, denke ich würde das meine NIkita wissen.
nicht unbedingt. Katzen, die im vorherigen Zuhause aus welchem Grund auch immer, nie "richtig" mit ihren Artgenossen spielen konnten, machen manchmal Spielaufforderungen, mit denen andere Katzen nichts anfangen können - zB Chico fing plötzlich an, unvermittelt zu raufen, viel zu grob. Das war meinen an sich schon rauflustigen Katern viel zu ruppig und Chico musste erstmal "lernen" gesittete Spielaufforderungen zu starten. Er wollte tatsächlich nur bissl raufen, das habe ich schon gesehen, dass er "eigentlich" nicht aggressiv unterwegs war - aber eben er war es nicht gewohnt und ging es von daher für die anderen Kater viel zu stürmisch an.
jasmin hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 19:34
Emmi sitzt dann gerne an Strategie guten Plätze wie z.B. direkt am Eingang vom Schlafzimmer, Ihre Ohren gehen nach hinten und wenn Nikita vorbei läuft, dann stürzt Emmi direkt auf Sie zu.
Hm, sie lauert. Es könnte sein, dass Emmi dann einfach nur hulken will. Stänkern. Dampf ablassen. Nikita "auflauert" wie einem Opfer. Es macht ja auch "Spaß" wenn das "Opfer" dann verschreckt wegläuft...
Es kann aber auch eine ganz normale Spielaufforderung sein. Kater raufen tendenziell lieber, Kätzinnen spielen tendenziell lieber gern fangen und dazu gehört dieses "auflauern" und "aus dem Versteck hervorflitzen". Meist flitzt die andere Katze dann "wie gewünscht" weg, aber eben um das fang-mich-doch-Spiel einzuläuten. Man sieht dann aber schon deutlich, dass es ein spielerisches Wegflitzen ist und kein ängstliches.
Also ich meine, Nikita möchte (noch?) nicht fangen spielen, jedenfalls abends nicht, Emmi aber vielleicht (?) schon...
jasmin hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 19:34
Nikita rennt dann immer gleich weg und ich muss nur mit ganz normaler Stimme Emmi sagen, dann bleibt Emmi stehen und setzt sich hin.
Also wirklich aggressiv scheint sie dann ja nicht zu sein, wenn sie sich so gut abrufen lässt.
jasmin hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 19:34
Es kann auch passieren, das wenn Nikita an Emmi vorbei huscht, Emmi hinter Nikita her rennt. Situationen die tagsüber ganz normal sind und wo Emmi nichts macht, kann dann am Abend Emmi veranlassen, wieder hinter Nikita her zu jagen.
Ich meine schon, es liest sich an wie normale Spielaufforderungen. Nur evtl zu aufdringlich, wenn Nikita gerade ängstlich reagiert. Es ist aber aus der Ferne schwer zu beurteilen. Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit ein Hulk-Video zu machen?
Vielleicht (?) versteht Emmi "nur" nicht, dass Nikita sich ab und zu ganz gern mal jagen lässt, aber abends nunmal nicht sone Lust dazu hat.
jasmin hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 19:34
wenn Nikita schon Spielaufforderungen bei Emmi gemacht hat, passierte gar nichts.
Was meinst Du damit? Hat Nikita Emmi zum Nachlaufen animiert? Oder sie mal jagen wollen und Emmi hat das komplett ignoriert?
Das würde mich wundern, da sie ja gern fangen spielen würde - von daher kann es schon sein, dass Emmi zwar gern mal dazu auffordert, es aber selbst missdeutet, wenn sie aufgefordert wird, weil siees im alten Zuhause von den anderen Katzen nicht gewohnt war....
Oder sie denkt, sie "darf" nicht.
jasmin hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 19:34
Hast Du eine Idee , wie ich gegensteuern könnte ?
Es kommt darauf an, wie Emmi reagiert, wenn Nikita ängstlich vor ihr wegläuft. Wenn Emmi dann hinter ihr herflitzen möchte, dann würde ich sie auf jeden Fall weiterhin ermahnen. Aber wenn Emmi stoppt, ohne dass du sie ermahnst, würde ich es dabei belassen und sie nicht mehr ermahnen, selbst wenn Nikita ängstlich wegflitzt.
Denn dann "hört" sie ja auf Nikitas Unlust und stoppt entsprechend. Es reicht, dass Nikita das mitbekommt, sie wird dann schon irgendwann anfangen, gelassener zu reagieren bzw andere Stopp-Signale zu signalisieren, wenn sie in Ruhe gelassen werden möchte.
Aber wie gesagt, aus der Ferne ist das schlecht zu beurteilen.

Was ich auf jeden Fall versuchen würde - mit Emmi "lauern" spielen. Machst Du Angelspiele mit ihr? Dann versuch mal, bevor sie dem Angelanhänger hinterherwetzt, sie dazu zu animieren, das Teil schön ausgiebig anzulauern. Nicht gleich am Anfang des Spiels mit dem Anhänger wedeln und zum hinterherlaufen animieren, sondern ihn etwas weiter entfernt "still" hinlegen und einfach abwarten, was passiert. Wenn Nikita "nur guckt" aber sich ansonsten nichts tut, tut sich schon eine Menge - dann fängt sie an, das Teil zu fixieren. Lass ihr Zeit dazu, beweg das Teil mal nicht, sondern lass sie gucken, bis sie in diese typische Lauerstellung geht und mit dem Po wackelt. Das kann mitunter dauern, gerade bei Katzen, die gern lauern, sie mögen es, wenn das Angelteil sich dann wie eine "versteckte Beute" verhält.
Wenn sie dann den Anhänger packen will, sei schneller, lass ihn entwischen und wenn sie gleich hinterherflitzen willl, lass sie ruhig ne Runde flitzen - aber vielleicht (?) hüpft sie nur erstmal auf das Teil zu und hält dann etwas inne, dann lass die "Beute" nicht gleich loswetzen, sondern nur kurz zum nächsten Versteck flitzen und wieder still und reglos in Deckung gehen. Evtl lauert Emma dann gern weiter.
Versuch beim Angelspiel dieses "lauern" schön auszudehnen, manche Katzen mögen das sehr und wenn sie das beim Angelspiel schön ausleben können, triezen sie die Kumpeline damit evtl etwas weniger.

Wenn sie beim Angel-anlauern nicht mitmacht, macht nix, dann flitzt sie eben lieber und hat eben auf diese Weise Dampf abgelassen.
Trotzdem würde ich vor jedem Angelspiel erstmal versuchen, die "Lauerphase" anfangs etwas auszudehnen, vielleicht kommt sie dann mit der Zeit auf den Geschmack.
Chico ist als Kater eher rauflustig, aber er lauert auch total gern. Manchmal guckt und guckt er und mir wirds am anderen Ende der Angel langweilig... Aber das ist auch eine Art Spiel und "Dampf-ablassen" für ihn und wenn ich das recht regelmäßig mit ihm mache, lauert er seine Kumpels nicht so penetrant an. Nunja, Orlando macht schon gern mal mit, er liebt es manchmal, aufgelauert und gejagt zu werden und dreht den Spieß auch gern mal um. Irgendwann, wenn deine beiden Damen noch unbefangener miteinander umgehen wird es evtl ähnlich ablaufen, aber bis dahin würde ich versuchen, Emmi regelmäßig zum lauern zu animieren. Nach dem Motto "jetzt darfst du!" :grins_gelb:
Grüße von Leona

*

Bild

Unsere Geschichte und bald auch aktuelle Fotos gibt es hier
Leo & Orlando & Chico - und ich, total verkatert

Antworten

Zurück zu „Zusammenführungen“