Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Katzen vergesellschaften
jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » Fr 10. Aug 2018, 08:19

Gestern Abend und Heute Morgen die selbe Situation .

Ich war bei Emmi drin, als Nikita vor der Gittertür stand, Emmi hat Nikita gesehen und ist auf die Gittertür zugegangen und hat sich davor gesetzt, das schöne von beiden Tiere kein Geräusch kein Fauchen und kein Knurren. Das hat mich wirklich gefreut, dass Emmi nicht mehr knurrt wenn Sie Nikita sieht. Nikita war etwas vorsichtig, das hing aber wahrscheinlich daran , dass ich im Zimmer war. Wenn ich die Zwei beobachte ohne das Niki mich sieht, sitzt Nikita ganz entspannt vor der Gittertür. Also wieder ein Fortschritt, Emmi knurrt und faucht nicht mehr , wenn Sie Niki sieht. Ich habe sogar das Gefühl Sie wartet immer ganz gespannt bis Sie kommt. Also wie gehabt, die Zwei machen es immer noch zusammen aus, aber ohne mich .

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 2358
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:13
Berlin

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Claudia » Fr 10. Aug 2018, 10:34

Das klingt gut. :)
Mach jetzt bitte nur nicht vorschnell die Tür auf.
Freundliche Grüße von Claudia

jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » Fr 10. Aug 2018, 20:18

Vor Montag mach ich auf keine Fall auf. Das Wochenende möchte Ich noch beobachten, was die Zwei so treiben.

Benutzeravatar
Leona
.
Beiträge: 145
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 15:14
Hamburg
Alter: 53

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Leona » Fr 10. Aug 2018, 23:37

Ich möchte ja nicht die Spaßbremse sein, aber ich meine, das dauert noch. Die beiden machen das super und ich finde es gerade gut, dass du ihnen ihr eigenes Tempo lässt. So können sie sich langsam aber sicher annähern und das ist die beste Basis für eine dauerhafte Freundschaft.
Da Nikita aber wohl schnell zu verunsichern ist, meine ich, wäre es gut, direkt am Gitter auch mal "brenzlige Situationen" quasi einzuüben und so weit ist Nikita noch nicht.
zB dass du mit ihnen direkt am Gitter spielst, erstmal nur "leise" Spiele, in denen beide nur etwas spannendes beobachten, einfach ruhige, nette Momente miteinander teilen - und das dann langsam (weiterhin nach ihrem Tempo richten) steigerst, also dann später zB ihnen mal Fummelbretter in Gitternähe hinstellst und noch später auch mal näher am Gitter Spiele spielen, die schnellere Bewegungen verursachen, mal ner Angel hinterherflitzen, nach der Angel nah am Gitter pföteln etc, so dass sich, wenn sich dann die Tür öffnet, quasi kaum mehr etwas für sie ändert und sie auch hektische Bewegungen schon voneinander gewohnt sind und cool dabei bleiben.
Aber eben damit anfangen würde ich auch erst dann, wenn beide deutlich entspannter und gelassener am Gitter sind.
Sie sind ja auf dem richtigen Weg, also werden eindeutig immer entspannter und mutiger. Aber eben ich meine, bis zur Türöffnung besser noch mehr Zeit einplanen.
jasmin hat geschrieben:
Do 9. Aug 2018, 16:55
Aber Leckerli konnte ich schon verteilen, als Beide am Gitter war.
Das ist sehr gut, so verbinden sie positives miteinander.
Nur falls du es nicht ohnehin so handhabst - achte darauf, dass Du Leckerli nicht gibst, um beide ein bissl zu beruhigen (etwas positives bewirken wollen). Damit könntest du auf Dauer gesehen riskieren, dass sie irgendwann denken, du belohnst sie für ihre Unsicherheit. Aber sobald du einen Moment erwischst, in dem beide schön entspannt sind - das dann mit Leckerli quasi "verstärken" (etwas positives belohnen).
Grüße von Leona
*
Bild

Unsere Geschichte und bald auch aktuelle Fotos gibt es hier
Leo & Orlando & Chico - und ich, total verkatert

Benutzeravatar
Tiedsche
..
Beiträge: 228
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Tiedsche » Sa 11. Aug 2018, 12:32

Zitat Leona:
Ich möchte ja nicht die Spaßbremse sein, aber ich meine, das dauert noch. Die beiden machen das super und ich finde es gerade gut, dass du ihnen ihr eigenes Tempo lässt. So können sie sich langsam aber sicher annähern und das ist die beste Basis für eine dauerhafte Freundschaft.
Da Nikita aber wohl schnell zu verunsichern ist, meine ich, wäre es gut, direkt am Gitter auch mal "brenzlige Situationen" quasi einzuüben und so weit ist Nikita noch nicht.



Genau das hab ich gestern auch gedacht. ;)
Damit ihr den Mädels Zeit lasst und es nicht überstürzt (Montag Gitter auf) unterstreich ich einfach mal Leonas Post :grins_gelb: Eure gute Basis gilt es jetzt zu festigen
Grüße vom Weiberquartett Naris (6), Trielo(11), Kabisa(15) und Moni (Kommalegasthenikerin :D)
Bild

jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » So 12. Aug 2018, 10:01

das Problem ist nur , dass Nikita abhaut, sobald ich an die Gittertür komme. Ich habe gestern versucht Nikita an die Tür zu locken mit dem Resultat, dass Sie jetzt überhaupt nicht mehr hin geht. Also so ein gemeinsames Spielen, Leckerli oder sonstwas funktionert nicht, weil Nikita da wegen mir nicht mitspielt. Wenn ich Sie aber heimlich beobachte, stehen beide ganz entspannt vor der Gittertür ohne Geräusche von beiden Seiten.

Nikita hat mit Katzen eigentlich keine Probleme, sie kann kätzisch hervorragend, Nikita hat Angst vor Menschen und wird nervös sobald ein Zweibeiner dabei ist. Nach drei Jahren, ist Sie auch bei mir noch sehr vorsichtig eine schnelle Bewegung , ein ausversehen erschrecken und Sie verhält sich panisch also bei Menschen.

Nach drei Jahren, hat Sie wenigsten soviel vertrauen zu mir, dass Sie auch zum schmusen kommt und das auch geniesst. Also Fakt ist, Nikita wird nie entspannt vor der Gittertür liegen und wenn Sie es macht , bekomme ich es nicht mit, da Sie es nur machen wird, wenn ich nicht da bin, bis das passiert würde Emmi Monate in dem Zimmer sitzen.

Bitte versteht, natürlich geht es mir nicht um ein oder zwei Wochen, aber Nikita ist anders und ich werde Emmi nicht monatelang in dem Zimmer lassen. Also am Montag mache ich noch nicht auf, werde aber Vollzeit arbeiten müssen ( Arbeit türmt sich langsam ) , Werde dann so arbeiten, daß ich immer drei Tage kurzfristig Urlaub machen kann und von Tag zu Tag entscheiden.

Benutzeravatar
Tiedsche
..
Beiträge: 228
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Tiedsche » So 12. Aug 2018, 10:33

Deine Argumentation kann ich nachvollziehen :grins_gelb:
Dann wird dir nix anderes übrig bleiben als deinem Bauchgefühl zu folgen. Es ist halt jede ZuSaFü individuell.
Grüße vom Weiberquartett Naris (6), Trielo(11), Kabisa(15) und Moni (Kommalegasthenikerin :D)
Bild

jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » So 12. Aug 2018, 10:49

Danke Tiedsche

Ja meine Nikita ist etwas anders als andere. Ich weiß leider nicht was Ihr passiert ist, das Sie so ein Trauma erlitten hat, was Menschen angeht, da Sie ja eigentlich mit Mensch aufgewachsen ist. Wenn ich z.B. mit Ihr zum Tierarzt muss ist das wirklich ein Akt. Wenn ich mit meinen Sternenkatzen beim Arzt war, waren Sie nicht unbedingt begeistert aber kaum daheim war alles vergessen und man dachte an Leckerli Zugabe. Nicht so bei Nikita, wenn ich mit Ihr zum TA muss, so wirft mich das bei Ihr um Wochen zurück, Sie haut dann sogar ein zwei Tage von mir weg, wenn ich Ihr fressen geben will. Das bedeutet dann wieder viel Feingefühl und arbeit, bis Sie wieder etwas vertrauen zu mir hat.

Die Gittertür habe ich eigentlich eher für Emmi gemacht, damit Sie merkt, dass Nikita eine liebe Katze ist und ich finde es interessant zu beobachten, wie toll Nikita sich verhält . Sie lässt Abstand zur Gittertür, damit Emmi sich nicht bedrängt vorkommt. Sie sitzt vor der Gittertür und blinzelt.

Emmi hat am Anfang als Sie Nikita sah gefaucht und ganz laut geknurrt, dann hat Sie nur noch geknurrt und jetzt ist bei Beiden stille und da ich es ja schon gesehen habe, dass Sie Nase an Nase an der Gittertür waren , habe ich die Hoffnung das es wird. Wenn ich bei Emmi bin, schaut Sie auch immer an die Gittertür, als ob Sie auf Nikita wartet. Aber ich denke Ihr habt schon recht, auf ein paar Tage hin oder her kommt es nicht an und ich werde es genau beobachten.

Benutzeravatar
Tiedsche
..
Beiträge: 228
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Tiedsche » So 12. Aug 2018, 11:20

Aber ich denke Ihr habt schon recht, auf ein paar Tage hin oder her kommt es nicht an und ich werde es genau beobachten.

Das ist vernünftig. Lieber den jetzigen entspannten Umgang an der Tür noch verfestigen lassen. Umso häufiger sie ein freundliches entspanntes Gegenüber erleben umso mehr wächst das Vertrauen. Mehr Vertrauen führt dazu, dass nicht bei jeder kleinen fremden Bewegung des Gegenübers ein Mordanschlag vermutet wird :D
Momentan ist die Revierverteilung klar durch die Tür. Ist die Tür offen und Emmi erobert den Restraum ist das wieder ne neue Situation, die immer zu Diskussionen führt. Deshalb ist es sop wichtig vorher schon eine gute Basis zu schaffen.
Grüße vom Weiberquartett Naris (6), Trielo(11), Kabisa(15) und Moni (Kommalegasthenikerin :D)
Bild

jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » So 12. Aug 2018, 12:27

Das denke ich auch, deswegen gehe ich auch wieder Vollzeit arbeiten, den dann hat Nikita viel Zeit ohne einen Zweibeiner , der Emmi zu zeigen, dass Sie nichts böses vorhat .

Sollte Sie mal nach oben gehen, wenn ich da bin, dann werde ich Sie heimlich verfolgen und beobachten. Eigentlich habe ich mir es schon anders vorgestellt, genau so wie Leona und Tiedsche es beschrieben haben, aber Nikita macht mir da jetzt ein Strich durch die Rechnung und ich muss jetzt Plan B machen.

Wenn meine Süsse Maus nur wüsste, dass ich das alles für Sie tue, damit Sie nicht so alleine ist, wenn ich arbeite.

Benutzeravatar
Leona
.
Beiträge: 145
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 15:14
Hamburg
Alter: 53

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Leona » So 12. Aug 2018, 13:54

Also die beiden machen das ja super auch ohne Dich :cool: und du schreibst ja, mit Katzen kann Nikita gut. Du wirst bestimmt dann in den nächsten Tagen beobachten, dass beide immer entspannter werden. Evtl futtert Nikita doch mal dort oben oder sie fangen dann sogar von selbst an, mal "Spielversuche" zu starten, durchs Gitter zu pföteln etc... Du könntest zB immer wenn Du bei ihnen warst, unauffällig etwas dort liegen lassen, mal ein Leckerli, mal ein Spielzeug je Seite oder irgendetwas, das beider Interesse weckt... Oder evtl eine Kuschelhöhle für Nikita dort oben einrichten, falls genügend Platz ist. Im Grunde ist es egal wie, nur eben je sicherer und unbefangener sie im Umgang miteinander werden, bevor Du die Tür öffnest, desto besser.
Grüße von Leona
*
Bild

Unsere Geschichte und bald auch aktuelle Fotos gibt es hier
Leo & Orlando & Chico - und ich, total verkatert

jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » So 12. Aug 2018, 16:40

Ich habe immer eine Leckerli spur für Nikita von der Treppe zur Gittertür, Emmi bekommt von mir auch immer Leckerli an die Gittertür.

jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » So 12. Aug 2018, 20:40

War gerade bei Emmi im Zimmer .

Nikita ist gekommen und Emmi stand vor der Gittertür. Erst hat Emmi so kurz geschmatzt ( hat sich so angehört ) und einmal gefaucht. Ich habe dann im ganz normalen Ton Emmi gesagt . Nikita ist dann wieder nach unten abgehauen.

Was bedeutet das Schmatzen von Emmi und ist das Fauchen jetzt ein Rückschritt, gerade weiss ich nicht ob die Zusammenführung gut wird, wenn Emmi nach einer Woche Ruhe wieder faucht, oder hat Sie heute nur einen schlechten Tag ?

Benutzeravatar
Tiedsche
..
Beiträge: 228
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Tiedsche » So 12. Aug 2018, 20:53

Sie darf fauchen, auch nach 1000 Wochen noch, wenns ihr grad mal zu eng ist ;)
Fauchen ist nicht schlimm

Schmatzen kenne ich persönlich nicht bei meinen Katzen. Im Kopf hab ich, dass es eine Form der Drohung ist? Finde ich aber auch nicht schlimm. Und ja, auch Katzen haben mal nen schlechten Tag.

Bei solchen Kleinigkeiten würde ich auch nicht ermahnen, sondern es ignorieren. Liebe doll loben, wenn sie entspannt sind.
Grüße vom Weiberquartett Naris (6), Trielo(11), Kabisa(15) und Moni (Kommalegasthenikerin :D)
Bild

jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » So 12. Aug 2018, 22:09

Danke, bin da halt gleich immer in Panik

Hatte eigentlich immer ein Katzenpaar, meistens Geschwister da gam es nie fauchen , knurren oder Kämpfe. So blöd es klingt, waren wir immer ein sehr harmonischer Katzenhaushalt, auch bei Niki und Eddi.

Aber dass schmatzen , macht mir schon etwas Sorge, das hat Sie heute das erste mal gemacht.

jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » Mo 13. Aug 2018, 18:58

Heute war ich den ganzen Tag arbeiten.

Als ich nach Hause kam, habe ich erst mal meine Nikita begrüßt und etwas geschmust (ist ein Ritual von uns ) danach bin ich zu Emmi und habe Sie auch begrüßt.
Dann haben Beide ihr Futter bekommen (Niki verweigert weiterhin ob zu essen, selbst die Leckerli Spur ist noch da)
Als ich dann in der Küche war, sah ich wie Nikita nach oben ging, ich bin dann ganz leise hinterher. Natürlich hoffe ich, dass meine Interpretation der Dinge richtig sind, ich sehe nämlich von meinem Beobachtungsposten nur Niki von hinten und Emmi kann ich nur hören.

Also Niki sass an der Gittertür , Sie hat aber Ihren Abstand zur Gittertür um die Hälfte verringert, sprich Sie sass ziemlich nah an der Gittertür. Von Niki kein Laut und auch keine Reaktion mit dem Schwanz. Von Emmi habe ich am Anfang zweimal ein Fauchen gehört, danach war Ruhe. So saßen Sie circa ein bis zwei Minuten , dann ist Nikita wieder gegangen. Beide bekamen Leckerli.

Ich war dann bei Emmi drin und hatte das Gefühl Sie musste erst das ganze verarbeiten, ich blieb dann ca. 20 Minuten bei Ihr, Sie wollte aber nichts von mir wissen, saß in der Nähe der Gittertür. Als ich ging habe Sie ich gestreichelt und Sie hat geschnurrt.

Jetzt hoffe ich natürlich, das Nikita bei Emmi geblinzelt hat, um Ihr zu zeigen, das alles gut ist und Sie nicht angestarrt hat.

jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » Mi 15. Aug 2018, 16:50

Heute morgen habe ich die Tür von Emmi geöffnet. Nachdem Emmi in Ruhe den oberen Bereich durchforscht hat, ging Sie todesmutig die Wendeltreppe hinunter und durchforscht in Ruhe den unteren Bereich. In der ganzen Zeit, als Emmi die Wohnung erforschte , lag NIkita auf dem Sofa und schaute zu wie Emmi rumlief. Dann kam Emmi das erste Mal zu Nikita es gab ein kleines Nase an Nase und Emmi hat zwei Mal gefaucht und ist dann wieder gegangen. Beim zweiten Treffen hat Nikita geknurrt , Emmi zweimal gefaucht hat sich dann etwas weiter weg von Nikita auf den Boden gelegt. Bis jetzt gehen Sie sich weitgehend aus dem Weg und wenn Sie sich treffen kurzes schnüffeln und dann weg.

Emmi ist aber ziemlich aufgeregt, ist ja auch ein ereignisreicher Tag für Sie. Sie hat jetzt mehrmals Katzengras gefressen und sich danach gleich übergeben, ich hoffe das dies nur die Aufregung ist, denn auch Nikita musste zweimal kurz Kotzen. Spielen oder fressen wollte Emmi noch nicht, ist ja alles noch so neu für Sie.

Jetzt gerade liegt Nikita auf meiner Schulter und schnurrt und Emmi ist nach oben in Ihr Zimmer gegangen, denke es ist gut, wenn wir alle etwas zur Ruhe kommen. In Emmis Zimmer habe ich nichts verändert, das Wasser und das Clo bleiben drin, bis Emmi sich hier bei uns zu Hause fühlt.

Denke das wird heute eine lange Nacht , den die Zusammenführung wird sicherlich einige Tage daueren und noch ein paar Faucher und Knurrer bringen, ich hoffe das es nicht noch ausartet.

Benutzeravatar
Tiedsche
..
Beiträge: 228
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Tiedsche » Mi 15. Aug 2018, 17:29

Guter Anfang :)

Mach weiter wie du denkst ;)....ich werf nur mal meine Gedanken ab.

Für die erste offene Begegnung lief es wrklich gut.

Was ich auch prima finde ist, dass Emmi selbst aus der Situation geht (ohne dass Nikita sie jagt) und sich in ihren Raum zur Entspannung zurückzieht.
Beide sind ja noch relativ unentspannt und im "Hmm, was passiert jetzt hier?-Modus" und deshalb würde ich persönlich heute nacht die Tür schließen und erst morgen zum Frühstück wieder öffnen. Erfahrungsgemäß sind die Katzen in den späten Abendstunden und frühen Morgenstunden sehr aktiv. Mir wäre das zu heikel, dass dann die Stimmung kippt, weil Nikita ihr Revier dann doch verteidigt. Wenn die Mädels sich wirklich in die Haare bekomme wirft euch das ziemlich zurück.
Wenn man schon so schnell zusammen laufen läßt, dann finde ich es sicherer es nur über Tag mit ner gewissen Kontrolle zu tun, dann sollte man rechtzeitig merken wenn die Stimmung kippt und kann deeskalierend eingreifen. Sollte es auch in 3 Tagen noch so ruhig weiterlaufen würde auch ich nachts auflassen. Momentan kann man noch nicht einschätzen was in den nächsten Stunden passiert:
Grüße vom Weiberquartett Naris (6), Trielo(11), Kabisa(15) und Moni (Kommalegasthenikerin :D)
Bild

jasmin
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 13:17

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von jasmin » Mi 15. Aug 2018, 17:38

Glaubst Du es gibt kein Rückschritt, wenn ich heute Abend die Gittertür zu mache ?

Also wenn ich Sie heute Abend in Ihr Zimmer bekommen, Sie ist gerade auf Galerie oben und Nikita sitzt im Wohnzimmer unten, dann mache ich die Gittertür zu und morgen früh dann wieder auf.

Benutzeravatar
Tiedsche
..
Beiträge: 228
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38

Re: Emmi ist zu Nikita und Mir gezogen

Beitrag von Tiedsche » Mi 15. Aug 2018, 17:52

Nein, es gibt keinen Rückschritt ;) Es ist wie fahren mit Handbremse.:D
Man kann mit dem Fahrrad den Berg runter brettern und hoffen, dass man heil ankommt.
Wird wohl auch klappen, wenn nicht nen Stein im Weg liegt oder ein anderes Fahrzeug gerade kreuzt.
Mit leicht angezogener Bremse kommt man auch unten an, kann aber auch auf plötzliche Hindernisse noch reagieren.
Grüße vom Weiberquartett Naris (6), Trielo(11), Kabisa(15) und Moni (Kommalegasthenikerin :D)
Bild

Antworten

Zurück zu „Zusammenführungen“