Harngrieß und -steine (Oxalatkristalle bei der Katze)

Wenn Katze ihr Klo nicht mehr mag
Benutzeravatar
Petra-01
..
Beiträge: 305
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 23:13
Alter: 59

Re: Harngrieß und -steine (Oxalatkristalle bei der Katze)

Beitrag von Petra-01 » Fr 8. Feb 2019, 16:59

Vielleicht noch mal mit Feliway und Zylkene probieren?

Sorry daß mir da nun nicht mehr zu einfällt. :traurigguck:
Petra-01 mit den Sternenkatzen: "Paul, der beste für immer!", "Herzenskater Indi" und "Hi-Maus-Ilse" die leider verschwunden ist aber in meinem Herzen einen festen Platz behält. Und aktuell mit Gräfin Mausi, der Zicke Pippilotta und dem Pflegekater Klausi.

Benutzeravatar
Mary 86
.....
Beiträge: 1869
Registriert: Do 7. Jan 2016, 11:03
Alter: 33

Re: Harngrieß und -steine (Oxalatkristalle bei der Katze)

Beitrag von Mary 86 » Fr 8. Feb 2019, 17:03

Feliway steckt seit Weihnachten dauerhaft, seit Anfang des Jahres zusätzlich auch feliway Friends.

Zylkene und sedarom kriegt er schon länger abends in einem Beutel trashfutter, damit er auch da ein tägliches Leckerli hat.

Kein Problem Petra, ich bin ja auch ziemlich ratlos im Moment.

Hinzugefügt nach 25 Minuten 46 Sekunden:
Das einzige was mir gesundheitlich noch einfiele wäre Forl, sprich wildpinkeln wegen zahnweh. Das wäre dann aber tatsächlich das einzige Symptom dafür.

Wenn ich jetzt auf Verdacht ein dentalröntgen anberaume, nachdem wir hier die letzten 4 Monate tierarztkosten von 3000 bis 3500 Euro hatten, liegen glaube ich bald die scheidungspapiere auf dem Küchentisch.
Viele Grüße von Maren und den Wildlingen

Bild

Benutzeravatar
Mary 86
.....
Beiträge: 1869
Registriert: Do 7. Jan 2016, 11:03
Alter: 33

Re: Harngrieß und -steine (Oxalatkristalle bei der Katze)

Beitrag von Mary 86 » Di 12. Feb 2019, 09:43

Heute Nacht wurde wieder in die babywippe gepinkelt. Ich hab den hausarrest jetzt aufgehoben. Das Fell am Bauch ist noch nicht nachgewachsen aber ich kann einfach gerade nicht mehr.

Die kleine schläft gerade nachts ganz schlecht, ab halb 7 fordert die große ihre Aufmerksamkeit ein. Ich renne meinem Haushalt gerade schon ohne pinkelnden Kater, permanentes wischen und waschen hinterher.
Viele Grüße von Maren und den Wildlingen

Bild

Benutzeravatar
Mary 86
.....
Beiträge: 1869
Registriert: Do 7. Jan 2016, 11:03
Alter: 33

Re: Harngrieß und -steine (Oxalatkristalle bei der Katze)

Beitrag von Mary 86 » Do 26. Sep 2019, 09:36

Bei uns geht es wieder los. Heute wurde auf eine weiche Unterlage gepinkelt. Da wir ja ziemlich sicher sind, dass es eine idiopathische Geschichte ist, vermutlich ausgelöst durch Stress.

Den hat er tatsächlich, da ich hier jetzt nachts hausarrest verhänge. Andro hat sich letztens vergiftet und die Vermutung legt nahe, dass er den Stoff nachts aufgenommen hat. Seit dem schlafe ich deutlich besser wenn alle drin sind und bleiben. Jetzt sind einige Tage vergangen und er pinkelt wild.

Wir hatten aber ein sehr stabiles Level erreicht, so dass ich mich sogar getraut hatte zylkene und sedarom abzusetzen. Das gibt es jetzt erstmal wieder bis er sich an den nächtlichen hausarrest gewöhnt hat. Oder ich doch wieder einknicke und ihn nachts laufrn lasse. :angst:
Viele Grüße von Maren und den Wildlingen

Bild

Antworten

Zurück zu „Unsauberkeit“