Nassfutter im Hochsommer

... weil jeder einmal angefangen hat
Antworten
Benutzeravatar
MrsJittery
..
Beiträge: 243
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 22:38
Alter: 35

Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von MrsJittery » Fr 27. Jul 2018, 15:46

Hallo :)

Meine Kater sind gestern bei uns eingezogen - bisher läuft alles relativ gut, meine Kinder sind noch etwas zu ungestüm mit den Katern, und dadurch etwas schreckhaft, aber das wird :)

Sie fressen bisher sehr wenig, aber zumindest fressen sie - ich habe 2 Näpfe aufgestellt heute früh mit je 85gr. Fressen - ein Napf ist jetzt so gut wie leer (vermutlich von Oli) der andere Napf wurde fast nicht angerührt (Harrys) - seit heute Mittag hat sich Harry (er ist normalerweise der Fressack) auch verkrochen, nachdem mein 4 jähriger nen kleinen Wutanfall bekommen hat.

Ich bin ja etwas geneigt, den leeren Napf von Oli aufzufüllen, aber da neben steht ja noch ein fast voller Napf :frag: ... es sind 28-29° in der Wohnung, soll ich Harrys Futter wegwerfen oder noch stehen lassen? Soll ich Olis Napf leer lassen?

Und wie sollte ich das Abwechseln der Futtermarken gestalten? Jede Dose was neues? Oder muss ich da bei der Eingewöhnung eher aufpassen?

Bild
... Harry & Oliver sind eingezogen, Kittennews mit vielen Bildern gibts hier:
Küstenkatzen die auf Schränken putzen
Bild

Benutzeravatar
Gissie
schrullige Katzentante
....
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:38
Thüringen
Alter: 37

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von Gissie » Fr 27. Jul 2018, 16:29

Bei den Temperaturen lass ich das Futter nicht allzu lange stehen. Bisschen Wasser drüber, wenn ich es hin stelle. Aber es trocknet dann trotzdem an, oder wird dunkler.
Dann kommt es weg.
Bei uns wird bei der Hitze auch eher früh oder abends gefressen.
Bei euch ist es natürlich etwas schwierig, weil sie erstmal ankommen müssen.

Ich würde es vermutlich öfters komplett erneuern, zumindest bei der Hitze.
Vielleicht reicht erstmal ein Napf, damit du nicht zu viel wegwerfen musst.

Fütterst du komplett anderes Futter? Sofern sie nicht mit Durchfall oder Blähungen reagieren, würde ich schon wechseln. Je eher sie sich daran gewöhnen, desto leichter wird es später.
Bild
Liebe Grüße von Eddie, Biene und Chrissy!
König Eddie und Schnullerbacke Biene

Benutzeravatar
MrsJittery
..
Beiträge: 243
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 22:38
Alter: 35

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von MrsJittery » Fr 27. Jul 2018, 16:37

Gissie hat geschrieben:
Fr 27. Jul 2018, 16:29
Bei den Temperaturen lass ich das Futter nicht allzu lange stehen. Bisschen Wasser drüber, wenn ich es hin stelle. Aber es trocknet dann trotzdem an, oder wird dunkler.
Dann kommt es weg.
Bei uns wird bei der Hitze auch eher früh oder abends gefressen.
Bei euch ist es natürlich etwas schwierig, weil sie erstmal ankommen müssen.

Ich würde es vermutlich öfters komplett erneuern, zumindest bei der Hitze.
Vielleicht reicht erstmal ein Napf, damit du nicht zu viel wegwerfen musst.

Fütterst du komplett anderes Futter? Sofern sie nicht mit Durchfall oder Blähungen reagieren, würde ich schon wechseln. Je eher sie sich daran gewöhnen, desto leichter wird es später.
Im Tierheim gabs jetzt Zuletzt Pute ... kein Schrottfutter, ich komme nicht auf den Namen aktuell... heute früh gabs bei mir CatzFinefood Ente mit Rind glaub ich wars ....
... Harry & Oliver sind eingezogen, Kittennews mit vielen Bildern gibts hier:
Küstenkatzen die auf Schränken putzen
Bild

Benutzeravatar
Katy-Lea-Marly
..
Beiträge: 154
Registriert: So 22. Jul 2018, 13:00
Whm. ad. Bergstraße
Alter: 25

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von Katy-Lea-Marly » Fr 27. Jul 2018, 17:49

Hey :grins_gelb: ,

hast du Fliegengitter an deinen Fenstern/Türen, sodass deine Wohnung Mückenfrei ist, oder verirrt sich da potentiell mal eine Fliege in eure Räumlichkeiten?
Für den Fall, dass sich Fliegen in die Wohnräume verirren und Zugang zum Futter bekommen, solltest du das Futter am besten garnicht oder nur kurz stehen lassen, da es bei diesem Wetter leider sehr schnell zu Fliegenlarven kommt... Die Viecher legen sehr sehr gerne ihre Eier ab, wenn man da Pech hat.

Ansonsten, würde ich es grundsätzlich, auch ohne Fliegenzugang nicht sehr lange stehen lassen. Spätestens dann, wenn die Katzen es nichtmehr fressen wollen, du aber offensichtlich siehst, dass sie mit Interesse an den Futternapf sind, ist es wohl ziemlich sicher, dass das Futter verdorben ist.

Kitten sollten so viel fressen dürfen wie sie wollen und auch wann sie wollen. Da ist es natürlich schwer, ne Lösung zu finden.

Ich würde jedenfalls, konkret zu deiner Frage, die zweite Schüssel nicht nachfüllen, weil den Katzen ist eh egal, welche Schüssel welcher Katze gehört. Da steht nicht die eine vor ihrem Napf und findet das blöd das der leer ist, wenn nebendran noch ein voller steht, aus dem man auch einfach fressen kann.

Dein Beitrag ist schon 2stunden her. Spätestens jetzt würde ich das Futter, wenn es immernoch nicht aufgefressen wurde oder du es eh schon entsorgt hast entfernen.
Ein lieber Gruß von Katy mit den Katzen Lea und Marly
In unserem Avatar sowie im Herzen ist außerdem immer unser Sternchen Lucy mit dabei.

Benutzeravatar
Königscobra
Söckchenkönigin
..
Beiträge: 480
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 11:13
Alter: 53

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von Königscobra » Fr 27. Jul 2018, 19:15

Viell. wäre so etwas für euch eine Lösung:
mit Kühlakkus:
https://www.zooplus.de/shop/katzen/fres ... ige/599670

Die kleinere Ausgabe:
auch mit Kühlakkus:
https://www.zooplus.de/shop/katzen/fres ... ige/617516

Luftdichter Automat mit Bewegungssensor:
https://www.zooplus.de/shop/katzen/fres ... ige/558011
ISIS & LILITH
Bild

Benutzeravatar
jafu
.
Beiträge: 146
Registriert: So 22. Jul 2018, 17:36

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von jafu » Fr 27. Jul 2018, 20:41

Königscobra hat geschrieben:
Fr 27. Jul 2018, 19:15
Luftdichter Automat mit Bewegungssensor:
https://www.zooplus.de/shop/katzen/fres ... ige/558011
Die SureFeed Automaten sind super! Ich hab zwei chipgesteuerte - beste Anschaffung überhaupt!

Die zwei brauchen sicher noch ein paar Tage bis sie sich eingelebt haben und anständig fressen, dazu noch das Wetter...
Liebe Grüße Maren mit Luigi & Barney
Der Mensch lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben benachteiligte. (Francesco Terarca)

Streunerhilfe Ni-No - Wir suchen ein Zuhause

Benutzeravatar
MrsJittery
..
Beiträge: 243
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 22:38
Alter: 35

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von MrsJittery » Fr 27. Jul 2018, 20:48

Katy-Lea-Marly hat geschrieben:
Fr 27. Jul 2018, 17:49
Hey :grins_gelb: ,

hast du Fliegengitter an deinen Fenstern/Türen, sodass deine Wohnung Mückenfrei ist, oder verirrt sich da potentiell mal eine Fliege in eure Räumlichkeiten?
Für den Fall, dass sich Fliegen in die Wohnräume verirren und Zugang zum Futter bekommen, solltest du das Futter am besten garnicht oder nur kurz stehen lassen, da es bei diesem Wetter leider sehr schnell zu Fliegenlarven kommt... Die Viecher legen sehr sehr gerne ihre Eier ab, wenn man da Pech hat.

Ansonsten, würde ich es grundsätzlich, auch ohne Fliegenzugang nicht sehr lange stehen lassen. Spätestens dann, wenn die Katzen es nichtmehr fressen wollen, du aber offensichtlich siehst, dass sie mit Interesse an den Futternapf sind, ist es wohl ziemlich sicher, dass das Futter verdorben ist.

Kitten sollten so viel fressen dürfen wie sie wollen und auch wann sie wollen. Da ist es natürlich schwer, ne Lösung zu finden.

Ich würde jedenfalls, konkret zu deiner Frage, die zweite Schüssel nicht nachfüllen, weil den Katzen ist eh egal, welche Schüssel welcher Katze gehört. Da steht nicht die eine vor ihrem Napf und findet das blöd das der leer ist, wenn nebendran noch ein voller steht, aus dem man auch einfach fressen kann.

Dein Beitrag ist schon 2stunden her. Spätestens jetzt würde ich das Futter, wenn es immernoch nicht aufgefressen wurde oder du es eh schon entsorgt hast entfernen.
Wir haben das Futter entsorgt, Harry ist mitlerweile auch wieder aufgetaut und ich hab mit Wasser vermischtes Carny fertig gemacht, was beide gern gleich gegessen haben :) danach hab ich die Näpfe erneut gefüllt ...

Fliegengitter haben wir keines - wir haben ein paar Fruchtfliegen im Haus und eine Stubenfliege ... kein Insektengitter, weil wir das gegen ein Katzennetz getauschthaben :)

Danke für Eure Tipps, nächsten Monat ziehen hier definitiv 2 Surefeed Näpfe ein - aber ohne Chip erstmal, dieser Monat war schon recht kostspielig mit Urlaub und Katzen und viiielleicht hab ich beim shoppen auch etwas übertrieben :D
... Harry & Oliver sind eingezogen, Kittennews mit vielen Bildern gibts hier:
Küstenkatzen die auf Schränken putzen
Bild

Muggili
-
Beiträge: 14
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:47

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von Muggili » So 30. Sep 2018, 09:26

auch die surfend Näpfe schützen leider nicht vor Fleischmücken und deren Eiablage....

Benutzeravatar
Jana
Spielzeugtester
.....
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 11:39
Münster
Alter: 28

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von Jana » So 30. Sep 2018, 14:42

Reuti hat geschrieben:
So 30. Sep 2018, 09:26
auch die surfend Näpfe schützen leider nicht vor Fleischmücken und deren Eiablage....
Warum nicht?
Bei mir haben die durchaus geholfen, da waren dann nicht einmal Eier drin...
Liebe Grüße von Jana, Willy & Luna

Bild

Mehr von Willy & Luna

Muggili
-
Beiträge: 14
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:47

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von Muggili » Do 4. Okt 2018, 23:08

Irgendwie kommen sie rein, die Fliegen, vermutlich, wenn der Deckel auf war. Dauert ja einen kurzen Moment, bis er schließt. Oft saßen da schon 3 solche Schmeißfliegen innen im Surfend.
Das habe ich mir auch anders vorgestellt.

Tini2907
-
Beiträge: 15
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 23:48

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von Tini2907 » So 7. Okt 2018, 13:54

Reuti hat geschrieben:
Do 4. Okt 2018, 23:08
Irgendwie kommen sie rein, die Fliegen, vermutlich, wenn der Deckel auf war. Dauert ja einen kurzen Moment, bis er schließt. Oft saßen da schon 3 solche Schmeißfliegen innen im Surfend.
Das habe ich mir auch anders vorgestellt.
Ich habe auch die Automaten, zum Glück nicht eine Fliege drin, hab sie schon mindestens 3 Jahre
Bild

Blondschopf
im Agentenhaptquartier
..
Beiträge: 412
Registriert: So 15. Jul 2018, 05:05
NRW

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von Blondschopf » Mi 10. Okt 2018, 11:00

Wir haben im Sommer mehrmals täglich kleinere Portionen gefüttert. So konnten wir das Austrocknen und die Fliegen etwas eindämmen. Zusätzlich gab es immer etwas Wasser über das Futter.
Besucht uns doch mal in der Akte Katz´. Wir freuen uns auf Euch.

Benutzeravatar
abraka
-
Beiträge: 22
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 09:21

Re: Nassfutter im Hochsommer

Beitrag von abraka » Mi 5. Dez 2018, 16:31

Noch eine Stimme für Futterautomat. Das Futter bleibt auch im Sommer mehrere Stunden frisch.
Bild

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“