Zwei junge Katzen vergesellschaften

... weil jeder einmal angefangen hat
Antworten
Eva1234
-
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 09:51

Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Eva1234 » So 23. Jun 2019, 23:24

Hallo!
Ich habe schon viel im Internet nachgelesen..
Wir haben seit 3,5 Wochen unsere erste Katze, sie ist jetzt vier Monate alt. Am Freitag hole ich eine Gefährtin für sie dazu, die ist genauso alt. Ich habe jetzt oft gelesen, dass ich die beiden gleich zusammen lassen kann weil sie noch so jung sind. Würdet ihr das auch so sehen? Ich will nichts falsch machen :)
Danke!

Benutzeravatar
IceVajal
C8H10N4O2 Lover
...
Beiträge: 718
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 17:20
Essen
Alter: 51

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von IceVajal » Mo 24. Jun 2019, 00:14

Hallo! Und herzlich willkommen!

In der Tat ist es bei Kitten kein Problem, da wird vielleicht anfangs etwas gefaucht, aber nach 1-2 Tagen toben sie schon durch die Bude. Einzige Ausnahme, die mir spontan einfällt, wäre ein Flaschenkind, was alleine aufwuchs, da fehlt dann die kätzische Kommunikation. Klar, die Ausnahme von der Regel mag es immer geben, aber wenn du entspannt bist und es für dich das normalste der Welt ist, ist es das auch für die Zwerge. ;-)

Viel Spaß mit den Zwergen und wir wollen dann auch Fotos sehen! ;-)
Bild
Patenkatzen Balu, Beauty & Bijou von den http://galdanacats.com & Marie von den Cats at Andros

Benutzeravatar
Sandman64
Schwarzer Kater
....
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:42

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Sandman64 » Mo 24. Jun 2019, 03:24

Hi,

im Grunde ja, Anfangs gibt es meist etwas gegrummel und gefauche bis man festgestellt hat das der andere kein Katzen fressendes Alien ist aber dann ist gut.
Nur bitte keine Vorstellung während ein Tier noch in der Box ist, das wird leider viel zu oft empfohlen, ist aber für das Tier in der Box Stress total.
Alles Gute und viel Spass mit den beiden.

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 5456
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 50

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Claudia » Mo 24. Jun 2019, 07:30

Das Allerwichtigste: wenn die Zwerge sich angrummeln, mache bitte kein Aufsehen deswegen.
Zu aufgeregte Menschen haben schon so manche Zusammenführung unnötig erschwert. :grins_gelb:
Viel Spaß mit den Mädels! :cat:
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Benutzeravatar
Nepau
.....
Beiträge: 2625
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 09:54

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Nepau » Mo 24. Jun 2019, 08:01

Ich schließe mich den anderen an.

Eine Bemerkung hätte ich noch:
Ich habe festgestellt, dass Menschen, die den Umgang mit zwei Jungkatzen nicht gewohnt sind, häufig erschrecken, wenn die Kleinen wie verrückt durch die Bude toben, sich hinterherrennen, miteinander raufen und sich gegenseitig auf den Boden drücken. Also als das spielerisch tun, was sie für eine Auseinandersetzung mit einer fremden Katze brauchen würden. Das kann beeindruckend wirken, ist aber völlig normal. :D

Ich hatte hier zwei 14 Wochen alte Geschwister, zu dem ein Winzling von 6 Wochen (Findling und Flaschenaufzucht aus dem Tierheim) dazu kam.
Nach einem Tag war das Gefauche durch, man hat miteinander gespielt, gekämpft und geschlafen.

Eva1234
-
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 09:51

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Eva1234 » Mo 24. Jun 2019, 08:52

Okay dann werde ich das so machen. Bin sehr gespannt. Flaschenkind ist keines dabei, unsere Katze kam erst mit 14 Wochen zu uns, die Neue ist mit 16 Wochen noch bei ihrer Mama, also sie müssten gut sozialisiert sein.

Benutzeravatar
IceVajal
C8H10N4O2 Lover
...
Beiträge: 718
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 17:20
Essen
Alter: 51

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von IceVajal » Mo 24. Jun 2019, 09:00

Ich hatte schon verstanden, dass kein Flaschenkind dabei ist, aber es lesen auch viele still mit.

Wie gesagt, Ruhe bewahren und machen lassen, damit fährst du am besten. Zur Not einfach eine Runde um den Block drehen. ;-)
Bild
Patenkatzen Balu, Beauty & Bijou von den http://galdanacats.com & Marie von den Cats at Andros

Benutzeravatar
fairydust
..
Beiträge: 329
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 12:47

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von fairydust » Mo 24. Jun 2019, 12:43

Lass die neue Mieze in einem Raum raus, wo die andere erstmal nicht drin ist (vorzugsweise eins, wo ein Katzenklo ist, damit sie gleich weiss wo eins steht) und gib ihr genug Fluchtmöglichkeiten. Nutzen wird sie es wahrscheinlich nicht, aber besser ist es. Und dann lass die beiden machen. Kein trennen, kein dazwischen gehen, atme tief durch und entspann Dich. Bis Du verspannt, überträgt sich das auf die Katzen. Also alles wie immer, keine Extra-Wurst, kein vorsichtiges auf Zehenspitzen durchs Haus schleichen, setz Dich hin und geniess die Show.
Bei manchen Kitten dauert es nur wenige Stunden, bei manchen kann es ein paar Tage dauern, aber ernsthafte Probleme musst Du nicht erwarten.

Benutzeravatar
Tante
Böse/Lieb/Doof/Hilfreich
..
Beiträge: 496
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:31
Heppenheim (Bergstraße)
Alter: 35

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Tante » Mi 26. Jun 2019, 15:33

Ich würde noch hinzufügen, dass auch Kitten manchmal eine Eingewöhnungszeit brauchen. Sprich Mama weg, Pflegetante weg, alles riecht fremd und komische Geräusche nach einer Fahrt im Auto...
Das kann zu viel sein.

Sprich wie fairydust schreibt erst mal Neuankömmling in einen Raum lassen wo man nicht dauerhaft rumsitzt und schauen wie die ersten Schritte sind. Wird sich sofort versteckt dann ruhig erstmal Futter, Wasser, Klo drin haben und in Ruhe lassen.
Erst wenn das alles klappt und Kitten keine Angst mehr vor dem Menschen hat würde ich die Zusafü angehen.

(Hört man es allerdings viel maunzen o.ä. kann ein kätzischer Kumpel nach den ersten 'ein Alien!' Reaktionen auch Sicherheit geben... das ist individuell einzuschätzen)
Pflegestelle der KH Uelzen. Tagebuch über meine Pflegis.
Zuhause gesucht: Malaika, Tayo, Tyson & Finn - *04.04.2019, Vermittlung ab ca. 14 Wochen (kastriert) nur zu zweit oder zu passendem Partnerkitten.

Bild

Einmal Schützling, immer Schützling.

Benutzeravatar
fairydust
..
Beiträge: 329
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 12:47

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von fairydust » Do 27. Jun 2019, 12:21

Tante hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 15:33

(Hört man es allerdings viel maunzen o.ä. kann ein kätzischer Kumpel nach den ersten 'ein Alien!' Reaktionen auch Sicherheit geben... das ist individuell einzuschätzen)
Stimmt, das hatte ich hier mit meinem Sternchen Bella. Da sie so klein war (ca 3 Monate) hab ich sie von den grossen ferngehalten und das fand sie superdoof und hat die ganze Zeit im Zimmer geheult. Also raus gelassen und machen lassen. Sie hat die Grossen schnell um ihre Pfote gewickelt und dann kann kurz drauf eine gleichaltrige Freundin für sie ins Haus. Bella fand es super, ihre Freundin Tinka musste sich erst eingewöhnen. Hat ne Woche gebraucht bis sie Bella nicht mehr angegrummelt hat und die beiden zusammen gespielt haben. Was auffällig war: während Bella vor dem Einzug ihrer Freundin dauernd geheult hat und nicht wusste wohin mit sich selber, hörte das schlagartig auf als Tinka einzog. Es war nicht zu übersehen dass sie dringend eine Freundin gebraucht hat.

Wenn Du Dir unsicher bist wie es läuft bei den beiden, schreib uns hier was passiert so detailliert wie möglich, damit wir helfen können.
Ich hab unzählige Zusammenführungen hinter mir über die letzten 5 Jahre und ich hatte alles dabei. Zusammengeschmissen und gehofft, Katzen im Schuppen und Zusammentreffen mit den Alten draussen über Wochen hinweg, Kitten-Zusammenführungen mit Alt-Katzen im selben Haus usw.

Eva1234
-
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 09:51

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Eva1234 » Mo 1. Jul 2019, 22:39

So ich berichte mal:
Also unsere erste Katze (Sternchen) war garnicht begeistert. Die Neue (Fienchen) ist super-lieb und hatte garkeine Probleme. Sie hat gleich viel mit den Kindern gespielt, ist rumgerannt und hat versucht mit Sternchen Kontakt aufzunehmen. Die hatte aber ziemliche Angst vor ihr und hat sie angefaucht und angeknurrt. Ich weiß nicht ob es auch daran liegen kann, dass die Fienchen eine norwegische Waldkatze und deutlich größer ist oder ob sie einfach ihr Revier verteidigt hat.
Auf jeden Fall war Sternchen drei Tage total unentspannt, hat garnicht mehr gespielt und ist auch nicht mehr zu uns gekommen. Jetzt entspannt sie sich so langsam, heute hat sie sich endlich mal wieder neben mich gesetzt und gerade machen die zwei sogar irgendwas zusammen. Sitzen nebeneinander vor dem Planschbecken auf der Terrasse, ich glaub sie fangen einen Käfer oder so.
Also es scheint langsam zu werden :) Danke für die Tipps!

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 5456
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 50

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Claudia » Mo 1. Jul 2019, 22:47

Eva1234 hat geschrieben:
Mo 1. Jul 2019, 22:39
Sitzen nebeneinander vor dem Planschbecken auf der Terrasse, ich glaub sie fangen einen Käfer oder so.
Nun ja, dann bereite dich so langsam auf die "große Party" vor. :D
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Benutzeravatar
fairydust
..
Beiträge: 329
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 12:47

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von fairydust » Di 2. Jul 2019, 01:23

Dem schliesse ich mich an. Manche Katzen brauchen einfach ein bissel länger aber in dem Alter ist das schnell über der Bühne und dann gehts rund :D
Bitte berichte weiter wie es läuft und vielleicht noch Fotos hier und da? :flirty:

Eva1234
-
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 09:51

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Eva1234 » Di 2. Jul 2019, 07:41

Jetzt spielen sie zusammen, juhu :)

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 5456
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 50

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Claudia » Di 2. Jul 2019, 09:41

Prima, das freut mich! :cat:
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Benutzeravatar
fairydust
..
Beiträge: 329
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 12:47

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von fairydust » Di 2. Jul 2019, 10:43

na geht doch. Vergesellschaftung abgeschlossen :D

Benutzeravatar
Sandman64
Schwarzer Kater
....
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:42

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Sandman64 » Di 2. Jul 2019, 11:54

Schön das der Knoten geplatzt ist und bald wechselt das :) zu :dooh: wenn sie zusammen Unsinn anstellen. :D

Benutzeravatar
Sprosse
Rennsemmelfan
..
Beiträge: 443
Registriert: So 20. Jan 2019, 19:22
Dresden

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Sprosse » Di 2. Jul 2019, 13:09

Sandman64 hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 11:54
Schön das der Knoten geplatzt ist und bald wechselt das :) zu :dooh: wenn sie zusammen Unsinn anstellen. :D
Oh ja, das wird schön! :D

Fotooos! Bitte! :flirty:

Mondhexe
-
Beiträge: 11
Registriert: So 15. Jul 2018, 09:23

Re: Zwei junge Katzen vergesellschaften

Beitrag von Mondhexe » Di 2. Jul 2019, 17:28

Hallo,
wie geht es den Beiden denn jetzt?
Stellen sie dir schon die Bude auf den Kopf?
Schließe mich mit dem Wunsch nach Fotos an.
Liebe Grüße
Mondhexe mit Luna, Lara und Lisa
und Merlin im Herzen

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“