Heimatlose Glückskatze

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8682
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Hessen
Alter: 58

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Barbarossa »

Feline hat geschrieben:
Mi 11. Jan 2023, 09:01
Kannst du nicht die Futterstelle peu a peu Richtung Revier des netten Jägers ziehen? In Rücksprache mit ihm?
Schwierig. Es gibt dort diesen ausgeschilderten Radweg, wo ich die Katze damals entdeckt habe. Der trennt schnurgerade die beiden Jagdpachten. Auf der einen Seite ist Wald und auf der anderen Seite sind die größten Wiesen des ganzen Landkreises. Und die Wiesen sind das Revier des netten Zeitgenossen. Weiter vorne hat er dünnen Wald, aber ohne Graben und ohne Verstecke, was bei den vielen Hunden, die dort ohne Leine unterwegs sind, kein guter Ort für eine Katze ist. Über die Wiese verläuft ein schmaler Bach, an dessen Rand ein paar Erlen und niedriges Gebüsch stehen. Wir hatten besprochen, dass ich dort die Falle aufstellen kann, sobald seine Schafe von der Wiese runter sind. Aber als die Blätter zeitgleich ebenfalls runter waren, hätte jeder Spaziergänger die Falle meilenweit sehen können. Und ich kann nicht den ganzen Tag irgendwo sitzen, warten und aufpassen. :no:

Hinzugefügt nach 1 Minute 53 Sekunden:
Taskali hat geschrieben:
Mi 11. Jan 2023, 10:00
Gib mit etwas Zeit die jetzt kommende Neu-Pflegi-Mietzen-Welle wieder abzubauen, dann kann sie zu mir kommen, okay?
Das ist ein großartiges Angebot! :grins_gelb:
Viele Grüße von Kai mit Dunja (01.09.20), ihren Kindern Kim (01.06.21), Alex und Micky (06.10.21)
Unvergessen Matzi 01.05.98-05.05.14 - Moritz 01.05.98-25.11.16 - Tinki 06.12.12-30.04.21

Benutzeravatar
Jorya
Glückmachzeug-AG-Vorsitz
.....
Beiträge: 8706
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Usertitel: Glückmachzeug-AG-Vorsitz
Wohnort: Berlin
Alter: 44

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Jorya »

Und falls früher könnten @ENK bzw. @Morena sie vielleicht zwischenparken, wenn die beiden Katerjungs vermittelt sind :tuete:
Liebe Grüße
Annika mit Mocca und Toffee

Jaimy und Caruso hinter dem Regenbogen


Bild

unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8682
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Hessen
Alter: 58

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Barbarossa »

Jorya hat geschrieben:
Mi 11. Jan 2023, 11:27
Und falls früher könnten @ENK bzw. @Morena sie vielleicht zwischenparken, wenn die beiden Katerjungs vermittelt sind :tuete:
Eher später als früher. Durch meine Schulter-OP bin ich leider immer noch sehr gehandicapt.
Viele Grüße von Kai mit Dunja (01.09.20), ihren Kindern Kim (01.06.21), Alex und Micky (06.10.21)
Unvergessen Matzi 01.05.98-05.05.14 - Moritz 01.05.98-25.11.16 - Tinki 06.12.12-30.04.21

ENK
.....
Beiträge: 3110
Registriert: So 15. Jul 2018, 00:13
Wohnort: Oberhavel

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von ENK »

Claudia ist mit den Jungs noch voll , dazu die kranken eigenen Katzen und mischen sollte man nicht.
Ich sag mal so, wenn Katz in der Falle ist, bekommen wir die schon irgendwo unter. Es geht bald die 1. Rolligkeit des Jahres los....und nochmal will Miri sicher keine 7 Zwerge. :angst:

Irgendwo wird es doch möglich sein, die Süße unterzubringen, wenn sie gesichert ist, bevor bei Miri ein Platz frei ist.
Das Leben leben.

Benutzeravatar
Mary 86
.....
Beiträge: 4324
Registriert: Do 7. Jan 2016, 11:03
Alter: 37

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Mary 86 »

Ohne jetzt mit dem Familienrat getagt zu haben: zwischenparken bekomme ich eigentlich fast immer irgendwie geregelt. Falls das im Rheinland Sinn macht (bin gerade unsicher, in welcher Ecke Kai wohnt).
Viele Grüße von Maren und den Wildlingen

Bild

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8682
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Hessen
Alter: 58

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Barbarossa »

Danke, dass ihr euch Gedanken macht. Das hilft mir sehr.

Der Schäfer / Jäger meinte, die Katze ist nicht neu da draußen. Sie verhält sich wie eine Katze, die sich längst im Wald arrangiert hat. Ja klar, im Sommer wird es so sein, Mäuse gibt es dort mehr als genug. Aber jetzt? Ich weiß auch nicht, ob sie einen trockenen Unterschlupf hat. Das Testzentrum wurde letzte Woche abgebaut. Das war nur zweihundert Meter entfernt von der Stelle, wo er sie zuletzt gesichtet hat und unter den Containern waren sicher trockene Plätze. Der Supergau wäre natürlich, wenn sie unkastriert ist...

Heute wird sie sich leider Mäuse fangen müssen. Wir haben ziemlich heftigen Sturm und unser Wald ist mehr als morsch. Ich bin zwar kein ängstlicher Mensch, aber das ist mir zu gefährlich. Hoffentlich ist es morgen besser.
Viele Grüße von Kai mit Dunja (01.09.20), ihren Kindern Kim (01.06.21), Alex und Micky (06.10.21)
Unvergessen Matzi 01.05.98-05.05.14 - Moritz 01.05.98-25.11.16 - Tinki 06.12.12-30.04.21

Benutzeravatar
Feline
.....
Beiträge: 8426
Registriert: Di 10. Mär 2020, 20:20

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Feline »

:hurra: das wäre ja toll wenn sie zu dir könnte @Mary 86. Ich drücke dann schon mal fest die Daumen für besseres Wetter, zumindest ohne Sturm, und eine gut gelingende Fangaktion. Auf dass die Maus bald im Warmen, Sicheren ist…!

:daumen: :daumen: :daumen:
-- Behandele einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier, und ein Tier wie einen Menschen.

Indianische Weisheit

Benutzeravatar
cyber-cat
.....
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 20:13

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von cyber-cat »

Barbarossa hat geschrieben:
Do 12. Jan 2023, 10:53
Sie verhält sich wie eine Katze, die sich längst im Wald arrangiert hat. Ja klar, im Sommer wird es so sein, Mäuse gibt es dort mehr als genug. Aber jetzt? Ich weiß auch nicht, ob sie einen trockenen Unterschlupf hat. Das Testzentrum wurde letzte Woche abgebaut. Das war nur zweihundert Meter entfernt von der Stelle, wo er sie zuletzt gesichtet hat und unter den Containern waren sicher trockene Plätze. Der Supergau wäre natürlich, wenn sie unkastriert ist...
Bei uns in der Nähe wurde vor einigen Tagen eine Katze gesichert, die seit 8 Monaten vermisst wurde. Nach ihrem Verhalten dachte jeder, sie ist ein Freigänger (gechillt, relativ feste Orte und Routinen), aber ein paar aufmerksame Leute hatten sie trotzdem mal bei Facebook gepostet. Also wie immer: besser einmal zuviel als einmal zu wenig hingeschaut.

Wenn ich es richtig verstehe, wäre eine Fangaktion erst im Frühjahr möglich, wenn die Gehölze wieder belaubt sind?
Patin der Andros-Katzen :verliebt: Sia, Elaia, Nerida, Gaia, Timos, Kalomoira, Talia, Liakada, Liara, Zoi, Diona, Philis, Sammy, Lousi, Simba, Selena, Sevi, Leon

Meine Fellnasen

Benutzeravatar
Taskali
Chaosmanagerin
.....
Beiträge: 2866
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:40
Usertitel: Chaosmanagerin

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Taskali »

Ich gehe sehr fest davon aus, dass sie unkastriert ist.. Oder sind die Hofkatzen aus deiner Gegend in der Regel kastriert?
Wenn doch kastriert, dann ist sie vermutlich ausgesetzt.
Also beides Gründe um sie wegzufangen...

Benutzeravatar
Ladyhexe
schildpattöses Haus
.....
Beiträge: 2977
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 16:00
Usertitel: schildpattöses Haus
Wohnort: Berlin Reinickendorf
Alter: 58

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Ladyhexe »

böse kicher, entschuldige Taskali, kastrierte Hofkatzen, du Träumerin :kicher: Aber ich habe jetzt ein Abo hier, kann ja sein daß ein Fahrer benötigt wird.
Ela und Gluecksschmied
____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Gluecks- wie Sorgenmomente.

Chouchou und Tamara sind jetzt Sternchen

Benutzeravatar
Jorya
Glückmachzeug-AG-Vorsitz
.....
Beiträge: 8706
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Usertitel: Glückmachzeug-AG-Vorsitz
Wohnort: Berlin
Alter: 44

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Jorya »

:daumen: :daumen: :daumen: :daumen:
Liebe Grüße
Annika mit Mocca und Toffee

Jaimy und Caruso hinter dem Regenbogen


Bild

unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8682
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Hessen
Alter: 58

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Barbarossa »

Ich war nun seit Wochen täglich füttern. Oft fehlte nur die Hälfte der großen Futtermenge und ich füllte nur nach. Gerade stehe ich an der Stelle, wo bis gestern der schwere, große Napf stand, schön versteckt am Baumstumpf. Er ist weg. Irgendein elender Lump hat ihn der Katze weggeklaut. :zens: Ich habe den ganzen Umkreis abgesucht, ob er achtlos weggeworfen wurde, nichts. Mieses Lumpenpack. Die ärmsten Tiere zu beklauen...

Es ist wirklich eine miese Mentalität, die um sich greift. Am See hatten wir Futterstationen für die Vögel hingehangen, auch geklaut. Jemand hatte im Sommer eine Harke deponiert, um die Hinterlassenschaften nächtlicher Saufgelage zu entfernen, auch sofort geklaut. Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, "verschwindet".
Viele Grüße von Kai mit Dunja (01.09.20), ihren Kindern Kim (01.06.21), Alex und Micky (06.10.21)
Unvergessen Matzi 01.05.98-05.05.14 - Moritz 01.05.98-25.11.16 - Tinki 06.12.12-30.04.21

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 18976
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 51

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Reni2016 »

... :zens: ... Ich schreibe jetzt nicht, was mir auf der Zunge liegt.

Hast du die Mietz denn auch mal wieder zu Gesicht bekommen? :daumen:
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Benutzeravatar
pingu
.....
Beiträge: 1738
Registriert: Di 26. Nov 2019, 09:40
Wohnort: Bodensee
Alter: 55

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von pingu »

Barbarossa hat geschrieben:
So 26. Mär 2023, 17:43
Gerade stehe ich an der Stelle, wo bis gestern der schwere, große Napf stand, schön versteckt am Baumstumpf. Er ist weg. Irgendein elender Lump hat ihn der Katze weggeklaut. :zens: Ich habe den ganzen Umkreis abgesucht, ob er achtlos weggeworfen wurde, nichts. Mieses Lumpenpack. Die ärmsten Tiere zu beklauen...
Hier füttert in einem Dorf jemand in einem Industriegebiet Streuner (sollen dann weggefangen werden). Da haben Nachbarn ein "Problem" damit - und schon Überwachungskameras zerstört, nicht mal nur geklaut, und die Näpfe verschwinden auch regelmäßig. Was ich dem Pack an den Hals wünsche, ist nicht zitierfähig.

Benutzeravatar
momerix
.....
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 21:07

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von momerix »

Wie gemein und absolut herzlos :wuetend:
Da fehlen mir echt die Worte.
Tut mir sehr leid , Kai :traurigguck:
liebe Grüße von Marie


für immer im Herzen meine Sternchen Ralfie, Carlo, Polly, Momo, Rufus & Mulli

Benutzeravatar
Taskali
Chaosmanagerin
.....
Beiträge: 2866
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:40
Usertitel: Chaosmanagerin

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Taskali »

Gibt es jetzt eigentlich irgendeinen Plan für das Miez?
Bei mir ist nach wie vor schwierig, die Zähmungen und die Vermittlungen laufen schleppend und ich hab draußen an meinen eigenen Fangstelle und diverse Mädels sitzen, die ich gern reinholen würde, bevor die Kitten kommen. Deshalb sehe ich für "auswertige" Katzen erst wieder im Sommer eine Chance bei mir, wenn ich an den Fangstellen Fangpause machen muß wegen der Babys. Aber dasselbe Problem wirst du ja auch mit ihr haben. An sich müßte sie jetzt eingefangen werden... Gäbe es vielleicht irgendwo die Möglichkeit einer Zwischenparkstation, bis ich sie dann im Sommer nehmen könnte?

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8682
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Hessen
Alter: 58

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Barbarossa »

Reni2016 hat geschrieben:
So 26. Mär 2023, 18:32
Hast du die Mietz denn auch mal wieder zu Gesicht bekommen? :daumen:
Nein. Zuletzt hatte ich im Dezember, noch an der alten Futterstelle, Katzenpfötchen im dünnen Schnee entdeckt. Danach sind wir mit der Futterstelle 300 m umgezogen und ich lege nur nach. Keine Sichtung, keine Meldung, kein Schnee mehr, um wenigstens Spuren zu finden. Manche Tage war der Napf trotz der viel zu großen Menge Trofu restlos leer, manchmal vorgezerrt, voll mit Laub, manchmal nur fein säuberlich genau die Hälfte gegessen - ganz nach Katzenmanier.

Meistens gehe ich erst kurz vor Dunkelheit Futter auffüllen. Dort sind einfach zu viele Hunde unterwegs, die auch leinenlos in den Wald hineinlaufen. Manch einer wird das Futter dabei schon entdeckt haben. Also besser abends hingehen, wenn die unzähligen Gassigänger durch sind. Schließlich soll die Katze Futter vorfinden. Aber ob sie es wirklich ist oder ich Fuchs und Marder füttere, weiß ich nicht sicher. Ich hoffe täglich, dass ich sie mal wieder sehe, aber sie zeigt sich nicht. Und die Kamera aufhängen? Nach dem Napfklau fühle ich mich eher bestätigt, dass es besser ist, dies nicht zu tun. :no:
pingu hat geschrieben:
So 26. Mär 2023, 19:19
Was ich dem Pack an den Hals wünsche, ist nicht zitierfähig.
Meine Flüche gestern beim Suchen waren auch nicht zitierfähig....
momerix hat geschrieben:
So 26. Mär 2023, 20:11
Wie gemein und absolut herzlos :wuetend:
Ich vermute fast, dass jemand seinen Hund vom Futter weggeholt hat und den dabei entdeckten Napf gleich mitgehen ließ. So ganz billig sind die ja nicht. :stumm:
Taskali hat geschrieben:
So 26. Mär 2023, 22:28
Gibt es jetzt eigentlich irgendeinen Plan für das Miez?
Nein. Keinen. Ich hoffe, dass sie kastriert wurde, bevor sie im Wald landete. Letzten Sommer war sie nach meinem Empfinden bereits eine ausgewachsene Katze und kein Jungtier mehr. Dann hat das Umsiedeln auch keine Eile.
Viele Grüße von Kai mit Dunja (01.09.20), ihren Kindern Kim (01.06.21), Alex und Micky (06.10.21)
Unvergessen Matzi 01.05.98-05.05.14 - Moritz 01.05.98-25.11.16 - Tinki 06.12.12-30.04.21

Benutzeravatar
-Malina-
....
Beiträge: 1049
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 14:44

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von -Malina- »

Also wenn du die Relation anschaust, für wie viel Geld du bisher schon Futter in den Wald getragen hast ohne überhaupt zu wissen, wen oder was du da durchfütterst, dann wäre es doch schon mal sinnvoll, das zu überprüfen? Auch mit der Gefahr, dass die (günstige) Wildkamera die man ja wirklich gut getarnt anbringen kann- da auch verschwinden könnte...

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8682
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Hessen
Alter: 58

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Barbarossa »

-Malina- hat geschrieben:
Mo 27. Mär 2023, 11:17
Also wenn du die Relation anschaust, für wie viel Geld du bisher schon Futter in den Wald getragen hast
An dem Punkt war ich auch schon und gerne dann, wenn andere trocken im Warmen sitzen. ;-) Ich habe sogar 2 Wildkameras, aber selbst die billigere kam auf 180 Euro, also kein Schnäppchen, was man einfach draufgibt.

Aber ich überlege nun trotzdem, wenn die Katze denn vllt. nachts erscheint, die Kamera mit dem letzten Tageslicht aufzuhängen und morgens vor den ersten Hundeleuten noch in der Dämmerung wieder reinzuholen.
Viele Grüße von Kai mit Dunja (01.09.20), ihren Kindern Kim (01.06.21), Alex und Micky (06.10.21)
Unvergessen Matzi 01.05.98-05.05.14 - Moritz 01.05.98-25.11.16 - Tinki 06.12.12-30.04.21

Benutzeravatar
Taskali
Chaosmanagerin
.....
Beiträge: 2866
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:40
Usertitel: Chaosmanagerin

Re: Heimatlose Glückskatze

Beitrag von Taskali »

Ich habe an der Kamera einen stärkeren Draht mit einem Vorhängeschloß angebracht und kann sie damit an Bäumen oder so festbinden. Der Draht ist zwar auch mit einer kräftigeren Zange durchzuzwicken, aber das ist dann ja schon Vorsatz, auf einem Spaziergang hat man selten eine kräftige Drahtzange bei. Es hindert also zumindest das spontane mitnehmen.

Antworten

Zurück zu „Zugelaufen“