Meine Peppa ist verschwunden

Antworten
Benutzeravatar
Nina
..
Beiträge: 215
Registriert: Di 8. Nov 2011, 17:51
Alter: 36

Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Nina » So 19. Aug 2012, 20:30

Hallo!

Ich vermisse meine Peppa nun schon seit über 5 Wochen. Ich würde hier gern etwas über sie schreiben. Nicht unbedingt über meine Suche, sonder mehr über sie selbst. Ich habe das Gefühl, dass die meisten Menschen nicht verstehen, wie es ist, wenn eine Katze verschwindet oder wie besonders Peppa für mich ist.

Ist es ok hier was zu schreiben?

Liebe Grüße,
Nina
Beijinhos aus dem Alentejo von Nina

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 2981
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:13
Berlin

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Claudia » So 19. Aug 2012, 20:38

Nina, natürlich ist das ok! Wo, wenn nicht hier?! :traurigguck:
Freundliche Grüße von Claudia

Benutzeravatar
Nina
..
Beiträge: 215
Registriert: Di 8. Nov 2011, 17:51
Alter: 36

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Nina » So 19. Aug 2012, 21:36

Eben, ich denke, ihr versteht mich!

Also, letztes Jahr bin ich für eine Woche nach England gefahren und meine Mutter war während dieser Zeit bei mir, um die Katzen und Hühner zu füttern. Kurz bevor ich gefahren bin, hat sie am Ende der nicht-aspahltieren Strasse, am Müllcontainer eine kleine Katze gesehen. Abends, als wir eigentlich in ein Restaurant fahren wollten. Ich hab angehalten und die Katze war zwar etwas scheu, ließ sich dann aber doch streicheln. Sie war noch ganz klein und ich wollte sie eigentlich sofort mit nach Hause nehmen, weil sie an einer stark befahrenen Strasse war. Aber sie hat sich dann so gewehrt, als ich sie hoch heben wollte, dass ich sie losgelassen habe und sie dann natürlich schwupps! im Gestrüpp verschwunden ist.

Ich stand dann da mit meinen blutenden Händen...die Narben hab ich heute noch!

Naja, ich bin dann nach England gefahren und hab meine Mutter beauftragt, an der Mülltonne Katzenfutter zu lassen. Ich glaube, ein anderer Mann hat dort auch immer einen ganz scheuen Hund gefüttert. Ich hab sie aber weder vor noch nach der Reise wieder gesehen, aber meine Mutter meinte, sie hätte sie öfter dort gesehen. Mich hat der Gedanken an das kleine Kätzchen so ganz alleine nicht losgelassen. Es hat mir so leid getan, wenn ich nachts warm im Bettchen mit Bonnie und Clyde lag, dass sie da draussen im Kalten hockt und auch noch hungrig ist.

Und dann, am 12. September bin ich abends um 19 Uhr von der Arbeit nach Hause gekommen. Ich bin damals immer eine Stunde mit dem Rad von der Arbeit nach Hause gefahren. Danach hatte ich immer soooo einen Hunger! Aber an dem Tag sah ich sie am Müllcontainer! Ich hab ihr gesagt: Bleib da, ich komme gleich wieder und bring dir was zu essen. Ich hatte an der Stelle immer Essen hingestellt.

So, schnell nach Hause, Katzenfutter gepackt und wieder zurück. Und dann hab ich sie ca. 1 Stunde bequatscht, langsam angefangen sie zu streicheln, sie gefüttert und immer probeweise auf meinen Schoß gesetzt. Ich hab mir echt den Mund fusselig geredet und zum Schluss ließ sie sich ohne murren oder zappeln in den Transportkorb setzen und ab gings nach Hause.

Und da saß sie dann in meinem Gästezimmer. So klein und scheu. Und verfressen. Ich hab ihr versprochen, dass ich ab jetzt auf sie aufpasse und das sie nie mehr allein draussen schlafen muss und nie mehr hungrig sein wird.

Ich war sooooo glücklich. Ich war eine Woche am Stück high! Ich fand, der Name Peppa passt gut zu diesem kleinen Wirbelwind.

Und dann kam der Stress mit den Großen. Die fanden es nicht gut, dass ich ihnen so einen Wicht vor die Nase setzen wollte. Schlussendlich habe ich dann einen kleinen Freund für sie geholt, Nuno. die beiden haben sich fast auf Anhieb verstanden, obwohl Nuno erst ca. 2-3 Monate alt war und Peppa schon 4-5. Ich weiß, der Unterschied ist nicht so groß, aber Peppa war viel größer als der kleine, zarte Nuno.

Und dann haben wir eine ganz langsame Zusammenführung gemacht, an deren Ende eigentlich alle ganz glücklich mit einander waren. Peppa hat Clyde immer so bewundernd angesehen und manchmal ganz zärtlich versucht ihn zu putzen, Bonnie hat sie auch immer respektvoll behandelt. Und Nuno war ihr Kumpel, mit dem hat sie getobt und geschmust! Die beiden waren unzertrennlich.

So haben wir uns zu fünft durch den Winter gekuschelt und Peppa wurde immer größer und schöner. Sie hat so seidigweiches Fell. Und sie hat immer meinen Kopf abgeleckt, dass es richtig weh tat. Aber ich hab sie gelassen, weil sie es doch gut meinte. Wenn jemand zu Besuch kam oder am Haus vorbeiging hat sie geknurrt und ist vorsichtshalber erstmal reingelaufen.

Sie ist eine richtig gute Jägerin und hat regelmäßig Mäuse, Vögel, Eidechsen und Schlangen angebracht und die dann auch lautstark verspeist. Meistens morgens beim Frühstück.

Sie hat so ein fröhliches Miauen, mit dem sie einen begrüßt, wenn sie rein kommt. Und sie ist so lebensfroh. Sie hat diesen Freiheitsdrang! Sie muss raus und alles untersuchen. Und sie muss alles probieren!

Und dann ist sie im Juli auf einmal verschwunden. Ich weiß nicht, was passiert sein könnte. Ich suche sie, aber ich habe die Hoffnung fast aufgegeben. Nuno hat es am schlimmsten getroffen. Der Arme ist auf einmal ganz allein. Ja, er hat mich, aber er und Peppa waren wirklich ein Herz und eine Seele. Nachts haben sie immer zusammengekuschelt auf dem Bett geschlafen. Er tut mir so leid.

Und ich mach mir Vorwürfe, dass ich sie nachts nicht eingesperrt habe. Das ich irgendwas übersehen habe. Das sie irgendwo sitzt und auf mich wartet und ich weiß nicht wo.

Ich hab gedacht, wir werden zusammen alt. Ich hab ihr versprochen, dass ich immer für sie da sein werde. Und jetzt hatten wir nicht mal ein Jahr zusammen. Am schlimmsten ist es, wenn ich träume, dass sie zurückgekommen ist und dann aufwache.

So, danke fürs Lesen. Danke fürs Verstehen.

Hier meine kleine Peppa:
IMG_0083.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beijinhos aus dem Alentejo von Nina

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1858
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Barbarossa » So 19. Aug 2012, 21:55

Wo steckt Peppa nur? :traurigguck: Nichts ist schlimmer, als diese nagende Ungewissheit mit schlimmen Fantasien und zwischendurch immer wieder Hoffnung.

Ich habe es als Kind erlebt, als unser Carlo plötzlich verschwand und nie wieder gesehen wurde. Ich war damals 9 oder 10 Jahre alt und bin wochenlang mit dem Fahrrad rufend durch die Siedlung gefahren. Jeder wusste, dass wir ihn vermissen und keiner hat ihn gesehen. Seit Mai ist der Kumpel meines Moritz verschwunden. 3 Jahre lang kam er uns täglich mehrmals besuchen, spielte hier, liebte Susannes Stinkekissen, raufte mit Moritz, küsste sich mit Maxi und kuschelte sich gemütlich auf den Kratzbaum. Ich weiß noch, wie ich ihm am letzten Abend hinterher rief, er soll schön aufpassen. Er gehörte ja fast zu uns. Und nun ist er weg.

Noch viel schlimmer ist es, wenn die eigene Schmusekatze weg ist. :traurigguck: Ich wünsche dir ganz fest, Peppa kommt wieder.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Schnuffi
...
Beiträge: 733
Registriert: Di 15. Nov 2011, 10:41

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Schnuffi » So 19. Aug 2012, 22:50

Ich kann gut mi dir mitfühlen und die Ungewissheit zermürbt einen.
Du hast bestimmt nichts falsch gemacht, mach dir bitte keine Vorwürfe.

Ich habe diese Ungewissheit und Schuldgefühle jetzt nach meinem Urlaub zum Glück nur 5 Tage erleben müssen.
Ich habe noch im Urlaub erfahren, dass Tommy seit Freitag nicht nach Hause kam.Ich hab das Gefühl gehabt vom suchen, hoffen, bangen und dem Kopfkino noch ganz verrückt zu werden. Tommy war unser verrückter, verschmuster Kater mit dem man alles anstellen konnte. Er wurde nur 11 Monate alt und dann überfahren aufgefunden. Emmy seine Schwester, hat nun nur noch uns zum kucheln. Es tut mir auch weh wenn ich sie seh. Ich kann ihr ja nicht erklären was los ist. Jetzt nach zwei Wochen, mein ich immer noch, er müsste jeden Moment rein kommen.

Es tut mir so leid für dich und ich weiß was du durch machst. Ich hoffe und wünsche dir, dass sie wieder auftaucht.
Fühl dich mal gedrückt, von mir, wenn du willst.
Grüßle aus dem Blackforest von Esther, Päddy, Emmy und Tommy im Herzen

Benutzeravatar
Nina
..
Beiträge: 215
Registriert: Di 8. Nov 2011, 17:51
Alter: 36

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Nina » Mo 20. Aug 2012, 12:40

Vielen Dank für eure lieben Worte. Ich hoffe, sie kommt noch wieder! Ich weiss, wenn sie da draussen ist, dann kann sie überleben und wieder nach Hause zurückfinden.

Esther, das tut mir so leid wegen Tommy. Fühli dich bitte auch gedrückt! Es ist so unfair, wenn so junge Katzen sterben. Sie haben noch alles vor sich. Ich weiss, das meine Katzen nicht so lange leben werden wie Menschen. Ich habe schon zwei Katzen beerdigt. Aber die hatten ein langes, glückliches Leben. Aber Tommy und Peppa...ich dachte, ich verbringe die nächsten 20 Jahre mit ihr. Und dann ist sie auf einmal verschwunden.

Was mir bleibt ist, dass wir unseren letzten Tag zusammen verbracht haben, geschmust haben und es ihr gut ging.
Beijinhos aus dem Alentejo von Nina

Benutzeravatar
Schnuffi
...
Beiträge: 733
Registriert: Di 15. Nov 2011, 10:41

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Schnuffi » Mo 20. Aug 2012, 13:51

Behalte die schönen Erinnerungen fest in deinem Herzen, so ist sie immer bei dir.
Grüßle aus dem Blackforest von Esther, Päddy, Emmy und Tommy im Herzen

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 2981
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:13
Berlin

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Claudia » Di 21. Aug 2012, 20:59

Barbarossa hat geschrieben:Nichts ist schlimmer, als diese nagende Ungewissheit mit schlimmen Fantasien und zwischendurch immer wieder Hoffnung.
Ja, finde ich auch.
Meine Vermieterin hatte immer Tiere - und jedes einzelne hat sie geliebt. Aber nie losgelassen hat sie das Schicksal des Katers, der verschwand und nie wieder auftauchte.
Freundliche Grüße von Claudia

Benutzeravatar
Nina
..
Beiträge: 215
Registriert: Di 8. Nov 2011, 17:51
Alter: 36

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Nina » Fr 24. Aug 2012, 16:05

Am Montag morgen ist Bonnie, meine 10-jährige auch verschwunden. Da sie nie weit weg geht, hab ich natürlich sofort das Schlimmste gedacht.

Mittwoch abend/nacht ist sie aber wieder aufgetaucht. Sie stand auf einmal in der Küche. Hatte großen Hunger. Ich denke, sie war irgendwo eingesperrt. Ich war so erleichtert. Aber die Tage vorher waren die Hölle.

Jetzt muss nur noch Peppa zurückkommen...
Beijinhos aus dem Alentejo von Nina

Benutzeravatar
Schnuffi
...
Beiträge: 733
Registriert: Di 15. Nov 2011, 10:41

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Schnuffi » Fr 24. Aug 2012, 16:25

oh man, hab grad einen Schreck bekommen, Bonnie nicht auch noch. Man was machst du mit :weinend:

Ich freu ich so für dich, dass wenigstens Bonnie wieder da ist.
Vielleicht findet Peppa auch wieder heim. Viel Glück
Grüßle aus dem Blackforest von Esther, Päddy, Emmy und Tommy im Herzen

Benutzeravatar
micky
Foreneigentum
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 888
Registriert: So 30. Okt 2011, 23:18

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von micky » Fr 24. Aug 2012, 18:52

Nina hat geschrieben:
Jetzt muss nur noch Peppa zurückkommen...

Ich drücke die Daumen.
Liebe Grüße von Micky

Benutzeravatar
Fliffis
...
Beiträge: 726
Registriert: So 6. Nov 2011, 01:40

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Fliffis » Fr 24. Aug 2012, 22:36

Ich wünsch dir nichts mehr als das deine Peppa zurück kommt. -daumendrück-
__________________________________________
Es grüßt Sarah mit Bonnie & Clyde im ♥, Kim und Ventisca

Mein Blog

Benutzeravatar
Nina
..
Beiträge: 215
Registriert: Di 8. Nov 2011, 17:51
Alter: 36

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Nina » Sa 25. Aug 2012, 08:52

Danke, danke fürs daumendrücken!

Nachdem Bonnie wieder da ist, kann ich wieder hoffen... Ich hatte zeitweise den Verdacht, dass es ein Nachbar auf die Katzen abgesehen hat, aber irgendwie kann ich es nicht so ganz glauben. Das ganze Dorf (ok, sind nur 16 Leutchen) freut sich mit, das Bonnie wieder da ist!
Beijinhos aus dem Alentejo von Nina

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 2981
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:13
Berlin

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Claudia » Sa 25. Aug 2012, 21:50

Ab nach Hause, Peppa. Genug gestromert. :schiefgrins:
Freundliche Grüße von Claudia

Zicklein
.
Beiträge: 97
Registriert: Sa 22. Sep 2018, 23:52
Odenwald
Alter: 40

Re: Meine Peppa ist verschwunden

Beitrag von Zicklein » Mi 26. Sep 2018, 20:23

Auch wir hoffen das Peppa bald nach Hause kommt.
Sina mit Sunita und Mäuschen.

Für immer im Herz! Mati! :traurigguck:

Antworten

Zurück zu „Vermisst“