Katze attackiert Kater

Antworten
Coonie1987
-
Beiträge: 3
Registriert: Mo 29. Jun 2020, 12:23

Katze attackiert Kater

Beitrag von Coonie1987 » Mo 29. Jun 2020, 13:35

Hallo zusammen.

Meine Katze (maine-coon, bkh mix), 1,5 jahre jung und meine kater (maine coone-perser mix) ebenfalls 1,5 jahre alt sind am 11.05.2020 eptern von 4 kitten geworden.
Es hat alles prima geklappt. Der kater hat sich als sie klein waren weitgehend zurück gehalten. Als sie etwas älter geworden sind hat er sich mit ihnen beschäftigt mit ihnen gespielt und sie auch abgeleckt. Er war niemals aggressiv den kleinen gegenüber. Nun war ich von Freitag bis Sonntag einmal weg und meine Nachbarin hat sich um die kleinen gekümmert. Samstag hat die katze den kater brutal angefallen. Gestern als ich kam schon wieder. Wir haben den kater erstmal zu meiner nachbarin über Nacht gegeben damit sich alle Parteien beruhigen können.
Hab sie vorhin wieder versucht zusammen zu bringen aber der kater faucht die katze an und sie knurrt und faucht. Habe ihn wieder rüber gebracht und die katze riecht an jedem ihrer kitten und macht sie sauber.
Hat Jemand eine idee was auf einmal los ist? Ich werde ihn definitiv heut abend wieder zu uns holen, weil eine längere Trennung halte ich nicht für gut.
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Tiedsche
.....
Beiträge: 5387
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Kassel
Alter: 59

Re: Katze attackiert Kater

Beitrag von Tiedsche » Mo 29. Jun 2020, 14:31

Meine Katze (maine-coon, bkh mix), 1,5 jahre jung und meine kater (maine coone-perser mix) ebenfalls 1,5 jahre alt sind am 11.05.2020 eptern von 4 kitten geworden.
Es hat alles prima geklappt.
So prima klappt es ja wohl doch nicht mit der hier sinnlosen Vermehrung.
Kater sind idR eine Bedrohung für Jungtiere und eine Katze tut gut daran Kater von ihren Jungen fernzuhalten. Das kann sicher auch mal weniger heftig ausfallen, aber in diesem Fall siegt ja wohl der Instinkt.
Wie soll es denn nach diesem Wurf weitergehn? Soll die Kätzin weiterhin Junge produzieren?
Wenn dir der Friede zwischen deinen Katzen wichtiger ist als die Vermehrung würde ich die Katzen sobald wie möglich kastrieren lassen, damit die Wogen sich wieder glätten. Zwischen potenten Tieren, die sich nicht aus dem Weg gehen können wird es sonst dauerhaft zu mehr oder weniger heftigen Auseinandersetzungen kommen.
Wenn du den Kater jetzt wieder holst und sich die Kämpfe wiederholen wird es immer schwieriger werden die Katzen langfristig wieder zu befrieden, denn Katzen sind äußerst nachtragend.

Kurz: Lass die Katzen am besten gestern kastrieren unsd halte sie getrennt bis die Kitten ausgezogen sind. Ich hoffe sie werden verantwortungsvoll in Gesellschaft undgeimpft mit 12 Wochen in verantwortungsvollere Hände abgegeben, die nicht auch wieder vermehren.
Die Tierheime sind voll mit Vermehrermixen.

Ach, noch eine kleine Zusatzinfo: Die von dir gehaltenen Mixe sind eine Mischung der derzeitigen Moderassen und ja auch schon von Vermehrern. Diese Rassen bergen leider das hohe Risiko verschiedener häufig auftretender Erbkrankheiten, die sicher weder der Produzent deiner Katzen, noch du über Untersuchungen ausgeschlossen haben, unterstelle ich jetzt einfach mal, weil Herzschall usw auch nicht umsonst sind. Deine Katzen sind noch jung und ich hoffe sie sind nicht davon betroffen und die Kitten auch nicht.
Eine PS hier im Forum hat gerade eine Familie entsorgter ähnlicher Vermehrermixe aufgenommen, die wahrscheinlich wegen einer vererbten Herzkrankheit unverkäuflich waren....Es ist nicht schön ein Kätzchen daheim zu haben, von dem man weiß, dass es wahrscheinlich das erste Lebensjahr nicht überleben wird, wenn man Pech hat.
Katzen gehören kastriert, wenn man keine Ahnung von Zucht hat, die Tierheime randvoll sind und es 100x mehr heimatlose Katzen als Plätze gibt.
Grüße vom Weiberquartett Naris (9), Trielo(13), Kabisa(16) und Moni (noch viel älter)
Bild
Glaube nicht alles was du denkst

Coonie1987
-
Beiträge: 3
Registriert: Mo 29. Jun 2020, 12:23

Re: Katze attackiert Kater

Beitrag von Coonie1987 » Mo 29. Jun 2020, 14:46

Vielen Dank für die sehr neutrale Antwort. Deswegen bewege ich mich ungern in solchen foren!!
Jeder kann machen was er möchte. Dies ist/war der 1. und letzte wurf. Der kater wurde bereits 2 wochen vor geburt der kitten kastriert. Die Kitten werden alle mit 12 Wochen abgegeben und danach die katze kastriert!

Ich hoffe sehr auf hilfreiche Antworten die eventuell ähnliche Erfahrungen gemacht haben und eine Lösung gefunden haben.

Liebe Grüße :schwindlig:

Benutzeravatar
Tiedsche
.....
Beiträge: 5387
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Kassel
Alter: 59

Re: Katze attackiert Kater

Beitrag von Tiedsche » Mo 29. Jun 2020, 14:53

Jeder kann machen was er möchte
Nein, das kann er nicht. Die Freiheit für den Einzelnen hört da auf, wo sie das Leben der Anderen einschränkt. Das Wort Verantwortungsbewußtsein werfe ich dabei auch gern noch in den Raum.
Dies ist/war der 1. und letzte wurf. Der kater wurde bereits 2 wochen vor geburt der kitten kastriert. Die Kitten werden alle mit 12 Wochen abgegeben und danach die katze kastriert!
Das beruhigt mich sehr und freut mich für die Katzen.
Du solltest die Katzen aber bis dahin getrennt halten, damit weitere Auseinandersetzungen vermieden werden. Kätzinnen werden in der Regel ihre Jungen verteidigen. Ob das in diesem Fall nötig ist oder nicht entscheidet die Kätzin und die ist der Meinung, dass es nötig ist. Vielleicht erst jetzt weil die Kleinen durch die Gegend wackeln und nicht mehr so stark kontrolliert werden können.


Hier noch ein wenig neutralere Info von Tante Google, weil du ja Tipps für mehr Harmonie von uns erwartest, die es aber nicht gibt
https://einfachtierisch.de/katzen/katze ... bys-103404
Grüße vom Weiberquartett Naris (9), Trielo(13), Kabisa(16) und Moni (noch viel älter)
Bild
Glaube nicht alles was du denkst

Coonie1987
-
Beiträge: 3
Registriert: Mo 29. Jun 2020, 12:23

Re: Katze attackiert Kater

Beitrag von Coonie1987 » Mo 29. Jun 2020, 17:42

Die Kleinen wackeln seit 2 wochen durch die gegend und der kater hat sie mit er zogen und sich mitgekümmert. Ich kenne es von vielen Züchtern so und es funktioniert! Leider scheint ihr euch damit nicht ganz hier auszukennen, meine tierärztin hat mich jetzt sehr gut telefonisch beraten und ich denke die zusammenführung gelingt jetzt.
Ich werde mich hier wieder abmelden. Ich hatte meine gründe diese rassen auszusuchen-mein sohn und ich sind allergiker und diese katzen sind allergenarm! Ich wünsche euch alles Gute mit euren Fellnasen.

Bye bye

Benutzeravatar
claudiskatzis
....
Beiträge: 1211
Registriert: So 12. Mai 2019, 14:06

Re: Katze attackiert Kater

Beitrag von claudiskatzis » Mo 29. Jun 2020, 17:57

Schade, das dir die Antworten nicht gefallen, war klar.
Da sich hier ja deiner Meinung nach niemand auskennt, wird es auch keinen Sinn machen dir weiter behilflich zu sein. Egal in welchem Forum 😉
Tschüss
Das Leben ist nur mit bunter Knete im Kopf zu ertragen

LG Claudi

viewtopic.php?f=71&t=1940

Benutzeravatar
Tiedsche
.....
Beiträge: 5387
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Kassel
Alter: 59

Re: Katze attackiert Kater

Beitrag von Tiedsche » Mo 29. Jun 2020, 18:18

Coonie1987 hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 17:42
Ich hatte meine gründe diese rassen auszusuchen-mein sohn und ich sind allergiker und diese katzen sind allergenarm!
Die Logik ist super.
Weil ich allergisch auf Katzen reagiere benötige ich einen Mix aus mindestens 2 bestimmten Rassen ( und sorge auch noch dafür, dass diese Katzen sich vermehren, damit ich noch mehr Katzen in der Wohnung habe, die aber zum Glück jetzt noch allergenärmer sind, da jetzt aus 3 Rassen allergenarmer Rassen zusammengemischt.)

Verzeih, wenn ich lache :grins_gelb: Diese Rassen sind übrigens nicht verträglicher für Allergiker als andere. Vielleicht reagierst du speziell auf deine Katzen nicht so stark, das kommt vor, hat aber nix mit deinen Mixen zu tun.
Wenn das so wäre hätten sich schon etliche Züchter auf diese Rassemixe für Allergiker gestürzt.

Warum hast du denn nicht gleich die vielen "Züchter" deines Umfeldes befragt, dann hättest du dir das Forum erspart. :biggrin:
Grüße vom Weiberquartett Naris (9), Trielo(13), Kabisa(16) und Moni (noch viel älter)
Bild
Glaube nicht alles was du denkst

Benutzeravatar
AngiHof
..
Beiträge: 206
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:28

Re: Katze attackiert Kater

Beitrag von AngiHof » Mo 29. Jun 2020, 18:25

Passt, ist sie schon weg.... :cool:

Orientalen gelten als wenig allergieauslösend, da sie kurzes Fell haben und kaum Haare lassen... :dooh: :zu:
Herzliche Grüße von Angela mit Chip, Chap und Fiete :popc:
Bild




Ich habe nun (m)eine Boygroup

Benutzeravatar
Tiedsche
.....
Beiträge: 5387
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38
Kassel
Alter: 59

Re: Katze attackiert Kater

Beitrag von Tiedsche » Mo 29. Jun 2020, 18:30

Dumm nur, dass die Haare Allergien gar nicht auslösen, soweit ich weiß.
Aber wen interessiert das schon :D
Edit:
Auslöser einer Katzenallergie sind eigentlich harmlose Eiweiße, die sich im Speichel, im Urin, im Sekret der Haut-und Talgdrüsen und in der Tränenflüssigkeit von Katzen befinden.
Perser, BKH und Coons haben diese Eiweiße aber nicht, wie wir gerade gelernt haben, Orientalen auch nicht....somit gibt es Katzenallergien fast nur bei rassereinen Hauskatzen :kicher:
Grüße vom Weiberquartett Naris (9), Trielo(13), Kabisa(16) und Moni (noch viel älter)
Bild
Glaube nicht alles was du denkst

Pemico
..
Beiträge: 417
Registriert: Di 29. Okt 2019, 13:42

Re: Katze attackiert Kater

Beitrag von Pemico » Mo 29. Jun 2020, 18:36

Och mennnoooooo, jetzt habt ihr sie kaputt gemacht! Gerade als ich mal eine Erklärung haben wollte, wie man aus zwei Mixkatzen dann wieder Rassekatzen züchtet. :roll:

Benutzeravatar
AngiHof
..
Beiträge: 206
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:28

Re: Katze attackiert Kater

Beitrag von AngiHof » Mo 29. Jun 2020, 20:22

Tiedsche hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 18:30
Dumm nur, dass die Haare Allergien gar nicht auslösen, soweit ich weiß.
Aber wen interessiert das schon :D
Edit:

Perser, BKH und Coons haben diese Eiweiße aber nicht, wie wir gerade gelernt haben, Orientalen auch nicht....somit gibt es Katzenallergien fast nur bei rassereinen Hauskatzen :kicher:
Ich dachte, es liegt an den Haaren, die überall herumfliegen. Was ist denn Deine Quelle?

Hab's gerade gefunden. Die Allergene haften an den Haaren und da diese überall herumfliegen...
Herzliche Grüße von Angela mit Chip, Chap und Fiete :popc:
Bild




Ich habe nun (m)eine Boygroup

Antworten

Zurück zu „Aufzucht der Kitten“