Atemprobleme während des Schnurrens

Wenn du meinst, dein Thema passt nirgends richtig...
Benutzeravatar
Mietzies Tante
Unkraut Deluxe
.....
Beiträge: 10883
Registriert: So 15. Jul 2018, 18:02
Usertitel: Unkraut Deluxe

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von Mietzies Tante »

Oh meine kleine Zoe.
Ruf doch einfach @rim.

Benutzeravatar
Susi Sorglos
.....
Beiträge: 3117
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:38

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von Susi Sorglos »

Mietzies Tante hat geschrieben:
Do 7. Apr 2022, 10:48
Oh meine kleine Zoe.
Ruf doch einfach @rim.
Nee , hab doch keinen Notfall.
Liebe Grüße

Susann

Bild

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1386
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von rlm »

Hallo. Danke dass du an uns denkst. Schleimlöser hilft bei Kimbi, Lilli, Anni da leider nicht und auch Metacam nicht, dafür ist es zu chronisch, denke ich.
Bild

Benutzeravatar
Susi Sorglos
.....
Beiträge: 3117
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:38

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von Susi Sorglos »

Danke Dir daß Du noch mal antwortest. Mal schauen , ob es bei Zoe was bringt...ich werde sie noch mit Engystol und L-Lysin unterstützen.

Mein TA meinte nach Videosichtung die Nase wäre verstopft, was ich allerdings nicht glaube.
Liebe Grüße

Susann

Bild

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1386
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von rlm »

Nichts zum Danken ..

Wenn die Nase verstopft ist, könnte man versuchen, diese mit Säuglingsnasenttopfen frei zu bekommen. Die Tropfen soll man aber nicht zu oft anwenden.
Bild

Benutzeravatar
AngiHof
...
Beiträge: 576
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:28

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von AngiHof »

rlm hat geschrieben:
Sa 4. Jan 2020, 17:33
Ich vervollständige mal noch, wenn auch etwas spät.

Kimbi sein Magen- Darmbefund war zum Glück ohne niederschmetternden Ergebnis. Es liegt ein sehr milder, chronischer Entzündungsprozess vor. Eine Verlaufsform der IBD ist möglich.
Evtl. erklärt dies seine anhaltende Gewichtsdifferenz zu früheren Gewichten. Helicobacterartige Gastrospirillen waren positiv, deren pathogene Bedeutung ist bei Katzen nicht eindeutig geklärt. Somit wurde keine Behandlung angeraten.

Also bekam Kimbi dann Doxycyclin für 3 Wochen. Leider hat sich aber bei seinem Atemproblem und Kauern gar nichts verändert. :traurigguck: Bei Kimbi tritt das Problem täglich und langanhaltend auf. Ob man es noch mit Azithromicin probieren sollte?

Bei Anni tritt das Problem aktuell nicht so oft und nicht so stark auf, so dass man damit leben kann.

Bei Lilli tritt kommt das auch täglich vor, aber eher in Phasen und dann für Momente extra schlimm. Kürzlich war es mal wieder extrem. Ich konnte es mir ncith emhr mit ansehen und habe ihr Azithromicin gegeben. Kurzzeitig meinte ich, es ist besser, doch dem ist leider nicht so.

Man geht von etwas veränderten Atemwegen aus durch Herpes. Bei den betroffenen Katzen sah man nie typische Schnupfensymptome.

Immunsystemaufbau werde ich nochmal probieren. Das ist aber alles so ekliges Zeug was nicht schmeckt und Anni hat es gleich ihren Darm wieder Beschwerden gemacht. Werde es nun noch mit Zylexis versuchen, auch wenn ich mir nicht so viel davon verspreche.

Was ich noch überlege, könnte es genauso auch durch Calici sein? Ob Feliserin einen weiter bringen könnte?
Bei Kimbi ist ja sogar eine leichte Rhinitis beschrieben, da waöäre ja Feliserin das richtige, wenn ich das richtig lese?

Die Uniklinik arbeitet nicht mit Feliserin, da es keine Nachweise der Wirksamkeit gibt. Wir haben aber schon in anderen Fällen gute Erfahrung gemacht. Ich weiß halt nur nicht, ob das hier das richtige sein könnte??
Ich lasse hier auch noch einen Kommentar da. Meine Orientalen sind ja chronische Schnupfer und seit Chap Zylexis bekam, hatte er keine nennenswerten Beschwerden mehr. Auch bekam ich Pulmo Alfa mit. Ein rein pflanzlicher Saft. Schmeckt wohl sch...., hilft aber gut und ich lasse hier Mal diese Empfehlung da. ;-) Deine Videos schaue ich mir gleich noch an.

Boah, da bekomme ich ja selbst Luftnot beim Zusehen. :eek: Die hören sich sehr verschleimt an. Und es kann auch Stressschnurren sein. Also Stress wegen der Atemprobleme. Als Besi könnte ich das gar nicht aushalten.Ich drücke Sich die Daumen :daumen:
Herzliche Grüße von Angela mit Chip, Chap und Fiete :popc:
Bild




Ich habe nun (m)eine Boygroup

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1386
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von rlm »

Dankesehr für die Gedanken.

Zylexis wurde mir nicht vielversprechend bei den Klinikbesuchen erwähnt, aber sicher ist es doch einen Versuch wert

Das Pulmo Google ich gleich, müsste das sein, was,wir schon hatten, die Verabreichubg aber ein Problem ist.

Ja, du sagst es, für den Besitzer ist das auch sehr nervaufreibend, es geht sehr an die Substanz.

Hinzugefügt nach 3 Minuten 12 Sekunden:
Ich finde das Mittel gerade nicht, welches ich meine, schaue noch vom Rechner aus.

Das Problem tritt auch bei jeder Luftveränderung auf. Bei lilli ist es denke ich mittlerweile schon Asthma.
Bild

Benutzeravatar
AngiHof
...
Beiträge: 576
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:28

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von AngiHof »

rlm hat geschrieben:
Sa 9. Apr 2022, 14:47
Dankesehr für die Gedanken.

Zylexis wurde mir nicht vielversprechend bei den Klinikbesuchen erwähnt, aber sicher ist es doch einen Versuch wert

Das Pulmo Google ich gleich, müsste das sein, was,wir schon hatten, die Verabreichubg aber ein Problem ist.

Ja, du sagst es, für den Besitzer ist das auch sehr nervaufreibend, es geht sehr an die Substanz.

Hinzugefügt nach 3 Minuten 12 Sekunden:
Ich finde das Mittel gerade nicht, welches ich meine, schaue noch vom Rechner aus.

Das Problem tritt auch bei jeder Luftveränderung auf. Bei lilli ist es denke ich mittlerweile schon Asthma.
Pulmo Alfa
https://www.shop-apotheke.com/tiergesun ... IsQAvD_BwE


Ich bin total überzeugt von Zylexis. Chap, als chronischer Schnupfer, hatte immer große Probleme bei Witterungswechsel ( oder ich mit dem Anpassen der Heizung). Dann gab es immer homöopathische Tröpfchen, Kügelchen, Engystol. Und nun hat er seit 2 Jahren Ruhe. Ebenso Fiete, der ja kein Schnupfer ist. Der hatte richtig heftige Infektionen mit Fieber.
Wenn sie jetzt öfter Mal niesen, gibt es ein paar Tage Pukmo Alfa (mit Spritze eingeflöst), dann ist's gut.
Herzliche Grüße von Angela mit Chip, Chap und Fiete :popc:
Bild




Ich habe nun (m)eine Boygroup

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1386
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von rlm »

Das war das Mittel nicht, welches ich meine.

Petvital meine ich glaube.

Schnupfensymptome in Form von Nasen- oder Augenausfluss hatten sie nicht.
Bild

Benutzeravatar
AngiHof
...
Beiträge: 576
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:28

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von AngiHof »

rlm hat geschrieben:
Sa 9. Apr 2022, 16:04
Das war das Mittel nicht, welches ich meine.

Petvital meine ich glaube.

Schnupfensymptome in Form von Nasen- oder Augenausfluss hatten sie nicht.
Das habe meine auch nicht, 'einfach' 'nur' hörbar erkältet, abgeschlagen, Husten. Fiete hatte auch immer Fieber.
Herzliche Grüße von Angela mit Chip, Chap und Fiete :popc:
Bild




Ich habe nun (m)eine Boygroup

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1386
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von rlm »

Fieber gab es nie bei denjenigen.
Bild

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1386
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von rlm »

Pulmostat hatten wir doch auch schon probiert.

Sollte Feliserin wieder lieferbar sein, werde ich das in Kürze damit noch angehen. Ansonsten Zylexis (was es aber doch vor längerer Zeit zumindest bei Lilli auch schon gab).
Bild

Benutzeravatar
AngiHof
...
Beiträge: 576
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:28

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von AngiHof »

Wie geht es Euch denn?!
Herzliche Grüße von Angela mit Chip, Chap und Fiete :popc:
Bild




Ich habe nun (m)eine Boygroup

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1386
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von rlm »

Danke dass du fragst. Es ist unverändert. Feliswrin ist wieder lieferbar. Nächste Woche mache ich einen Termin, lese aber zuvor nochmal.
Was sagt ihr denn, Feliserin oder doch besser Zylexis?
Bild

Benutzeravatar
Susi Sorglos
.....
Beiträge: 3117
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:38

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von Susi Sorglos »

Ich habe mit beiden noch keine erinnerungswürdigen Erfahrungen gehabt
Liebe Grüße

Susann

Bild

Benutzeravatar
AngiHof
...
Beiträge: 576
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:28

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von AngiHof »

rlm hat geschrieben:
Sa 16. Apr 2022, 20:54
Danke dass du fragst. Es ist unverändert. Feliswrin ist wieder lieferbar. Nächste Woche mache ich einen Termin, lese aber zuvor nochmal.
Was sagt ihr denn, Feliserin oder doch besser Zylexis?
Ich habe mit Zylexis gute Erfahrungen gemacht. Feliserin kenne ich nicht. Und bei meiner Entscheidung habe ich dem TA vertraut. Das ist allerdings auch ein sehr guter TA.
Herzliche Grüße von Angela mit Chip, Chap und Fiete :popc:
Bild




Ich habe nun (m)eine Boygroup

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1386
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von rlm »

Mit Feliserin hatte ich schon gute Erfahrung, allerdings nicht in solch Fällen wie diesen. Ich denke, ich werde das probieren und berichte dann wieder.
Bild

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1386
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von rlm »

Huhu. Also bei der TÄ wurde dann doch nicht Feluserin sondern Zylexis geraten ich hatte Lilli mit und sie bekam das Zylexis Tag 1, Tag 3 und Tag 7. leider gibt es keine Veränderung. Ob ich es trotzdem Kimbi und Anni gebe, weiß ich noch nicht genau, denke aber, den Versuch ist es wert.
Meine Lilli gefällt mir allgemein nicht mehr.
Bild

Benutzeravatar
AngiHof
...
Beiträge: 576
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:28

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von AngiHof »

Oh je, dass tut mir sehr leid :traurigguck: .
Auch wenn es zwei Katzen mit Atemproblemen gibt, was an eine Infektion denken lässt, wurde Mal eine Bronchoskopie gemacht? Und kann nicht auch noch Feliserin gegeben werden?
Aber ach, ich drücke Dich mal ganz fest :trost:
Herzliche Grüße von Angela mit Chip, Chap und Fiete :popc:
Bild




Ich habe nun (m)eine Boygroup

Benutzeravatar
Susi Sorglos
.....
Beiträge: 3117
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:38

Re: Atemprobleme während des Schnurrens

Beitrag von Susi Sorglos »

Also , als ich bei Clooney um eine Bronchoskopie bat, wurde mir eher zum CT geraten.

Der TA sagte mir , bei der Bronchoskopie würde er gar nicht bis in die kleinsten Verästelungen kommen....und auch die Lavage wäre zu risikoreich, weil gar nicht sicher alles wieder abgesaugt werden könnte.

Er wollte dann , beim oder vor der Intubation versuchen eine tiefe Tupferprobe zu bekommen, das hatte aber schon mein TA bei der Rhino-Laryngoskopie gemacht.

Zoe und Clooney bekommen ab gestern Ambroxol , mal schauen , ob das was bringt. ACC hatte sie ja auch beide, ohne Erfolg
Liebe Grüße

Susann

Bild

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Krankheiten“