Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Benutzeravatar
Fee
verpurzelt
....
Beiträge: 1082
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:21
Alter: 48

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Fee » Fr 14. Sep 2018, 16:38

Cortison hilft ja entzündungshemmend, abschwellend und schmerzlindern, kann also durchaus helfen.
Arme Maus..ob wohl was übriggeblieben ist? Oder einfach ZFE? :trost:
Bildhier gehts zu uns: viewtopic.php?f=71&t=1408
Meine Sternchen, immer im Herzen :viewtopic.php?f=58&t=1407

Kanoute
Krawallschachtel;)
....
Beiträge: 1192
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:38
Alter: 44

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Kanoute » Fr 14. Sep 2018, 20:13

Nunja Cortison wirkt appetitanregend....

Vielleicht hat sie einfach eine gastritis? Da geht momentan was um ...zumindest bei uns...

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1985
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Barbarossa » Fr 14. Sep 2018, 21:17

Romina hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 16:33
Könnte ich mir schon vorstellen,dass Cortison da auch wirkt und entzündliche Vorgänge bereiten ja Schmerzen.
Fee hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 16:38
Cortison hilft ja entzündungshemmend, abschwellend und schmerzlindern, kann also durchaus helfen.
Okay. So dachte ich es mir schon. Danke für eure Bestätigung.
Romina hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 16:33
Wichtig ist nur, dass sie nicht wieder die Verbindung Fressen = Schmerzen knüpft und damit aufhört.
Tinki ist im Grunde ihres Wesens eine durch und durch verfressene Katze, die normal immer für ein leckeres Häppchen zu haben ist. Wenn ihr nichts mehr weh tut, wird sie sich hoffentlich wieder auf ihren Napf stürzen.
Romina hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 16:33
Drück euch die Daumen für ein relativ gutes Wochenende und hoffe auf eine Zahngeschichte, die man dann endgültig in den Griff bekommt.
Fee hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 16:38
Arme Maus..ob wohl was übriggeblieben ist? Oder einfach ZFE? :trost:
Ich glaube auch fast, dass doch was übersehen wurde oder wirklich was übriggeblieben ist. Tinkis Zahnfleisch war immer in Ordnung, keine entzündeten Ränder oder andere Auffälligkeiten. Bis auf das eosinophile Granulom auf der Zunge, das im Mai festgestellt wurde, als sie erstmals schlecht gegessen hat. Aber als ich sie vorgestern beim Gähnen überraschte, sah die Zunge ganz normal aus. Das EG sollte durch das Cortison ja auch unterdrückt werden. Wäre da doch wieder ein Ausbruch, würde das die Beschwerden beim Kauen natürlich erklären. Aber ich habe bei dem schnellen Blick absolut nichts entdeckt. :hm:
Kanoute hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 20:13
Nunja Cortison wirkt appetitanregend....
Ich weiß. Deshalb passt sie ja auch nicht mehr durch ihr Loch im Zaun...
Kanoute hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 20:13
Vielleicht hat sie einfach eine gastritis? Da geht momentan was um ...zumindest bei uns...
Mmmh. Ich habe z. B. Nexium Mups noch reichlich da. Aber ich mag nicht noch mehr gewaltsam in sie reinstopfen.

Eben sortiert sie wieder ihr Futter um. Mit dem Pfötchen rausangeln, dann ganz vorsichtig kauen, kauen, kauen. Dann fällt das Futter meistens runter, aber gerade ist der Hunger stärker. Ach, doch schon wieder vorbei. Ich hoffe, Tinki versucht es heute Nacht weiter.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Mausemiez
bringt die Mäuse heim
.
Beiträge: 141
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:29
Hall in Tirol
Alter: 55

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Mausemiez » Sa 15. Sep 2018, 13:50

Hallo Kai,
wie gehts Tinka ? Hat sie heute schon was gefressen? :daumen:
liebe Grüße
Susanne mit den 8 Pelzhintern Sirikit, Katerlix, Emma, Mero, Tiger, Kari, Raupenkater, Cleo und die Sternchen Zwergl + 18.4.2000 Archiebär + 30.11.2010 Maus + 6.12.2010 Max + 15.1.2012 Balou + 27.4.2013 Django + 24.1.2017 und Mimsie + 14.8.2018
 
Bild

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1985
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Barbarossa » Sa 15. Sep 2018, 14:05

Nein Susanne, leider nicht.

Letzte Nacht hat sie zwar weiter probiert vom Hähnchen zu essen, aber die meisten Stückchen lagen durchgekaut neben dem Napf.

Gerade bin ich vom Einkaufen zurück und habe nach langem Kampf eine Tablettenkapsel in sie reinbekommen. Ich habe da wirklich Angst, ihr eher den Hals zu brechen, ehe die Tablette drin ist. Sie kämpft wirklich erbittert und regt sich fürchterlich auf. Ich hoffe, dass das Cortison wenigstens wieder kurzzeitig den Appetit anregt, so dass sie wenigstens etwas frisst.

Ich hätte wirklich kein Problem damit, wenn sie etwas weniger futtert. Sie hat durch das Cortison in den letzten 9 Wochen tatsächlich zugelegt und fühlt sich schwerer an. Aber gar nichts essen geht noch weniger. :hm:
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3221
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 50

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Claudia » Sa 15. Sep 2018, 15:45

Tinka, friss lieber.
Die Olle schleift dich sonst am Montag zum Tierarzt.

;-)
Freundliche Grüße von Claudia

Benutzeravatar
huckelberry
Chaotendompteur
.....
Beiträge: 1853
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 10:16
Alter: 58

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von huckelberry » Sa 15. Sep 2018, 16:00

Ach je was muss ich hier lesen, Tinki macht wieder Kummer. :traurigguck:
Hoffentlich kommt ihr der Ursache schnell auf die Spur, dafür drück ich die Daumen.
Tom, Jim und Hucky , die drei Chaoten

Bild


Mit Cleo *15.05.1995- 22.06.2013 , Silvester *07.08.1991- 31.10.2011 und Felix *14.04..1996- 31.12.2015 im Herzen

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1985
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Barbarossa » Sa 15. Sep 2018, 16:55

Claudia hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 15:45
Tinka, friss lieber.
Die Olle schleift dich sonst am Montag zum Tierarzt.

;-)
Sie liegt jetzt im Keller und schläft. Vorher hat sie sich von mir noch 3 frische Grashalme geben lassen, die sie verschlungen hat. Futtern mag sie weiterhin nicht. Ich überlege gerade, ob ich Mo mit ihr zur Haus-TÄ gehe und erstmal Blut abnehmen lasse. Es fing mit Erbrechen an und DF hat sie immer noch. Die Klinik macht ja nur eigene Laborwerte, wo ja nicht mal Fructosamin bei ist. Schicken die extra ein, brauchen die 2 Tage länger als meine Haus-TÄ für die Befunde.

Da Tinki dafür sowieso in Narkose muss, kann sie schon mal eine richtige Sichtkontrolle wegen EG machen.
huckelberry hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 16:00
Ach je was muss ich hier lesen, Tinki macht wieder Kummer. :traurigguck:
Hoffentlich kommt ihr der Ursache schnell auf die Spur, dafür drück ich die Daumen.
Ja, ich verzweifle hier sonst. Ich kann ihr doch nicht schon wieder eine Sonde legen lassen. Aber wenn sie so gar nicht frisst, bleibt nichts anderes. Wenn ich nur wüsste, was die Ursache ist. Dieser Polyp in der Nase kann es nicht sein. Tinki atmet ganz normal und ganz leise. Mir ist vorhin beim Schmusen nur aufgefallen, dass ihr Bäuchlein laut gluckert. :hm:

Wenn sie doch nur eine "normale" Katze wäre... Aber jeder T'A-Besuch erfordert eine Narkose.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Gissie
schrullige Katzentante
....
Beiträge: 1087
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:38
Thüringen
Alter: 37

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Gissie » Sa 15. Sep 2018, 17:21

Sch.... :daumen: Daumen und Pfötchen sind weiter ganz fest gedrückt.
:cat: Komm schon Süße, bitte futter was.
Dich auch mal drück. :trost:
Bild
Liebe Grüße von Eddie, Biene und Chrissy!
König Eddie und Schnullerbacke Biene

Benutzeravatar
missamy
...
Beiträge: 733
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 12:43

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von missamy » Sa 15. Sep 2018, 17:24

Och je Kai, es tut mir so leid, dass die kleine Tinka wieder solche Sorgen macht :angst: . Und wenn man dann so gar nicht raus findet, was die Ursache ist, macht es die Sache noch schlimmer.
Ich kann Dir nur beide Daumen drücken, dass man endlich, endlich mal raus findet, was ihr fehlt.

@Vamperl - auch für Dein Sorgenkind drücke ich die Daumen!!!

Und ein :trost: :trost: für Euch zwei.
Bild

Benutzeravatar
Fee
verpurzelt
....
Beiträge: 1082
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:21
Alter: 48

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Fee » Sa 15. Sep 2018, 17:37

Ach Menno :traurigguck: Ich hatte gehofft bessere News zu lesen..
Ganzfestdaumendrück :d-dr: :daumen: :d-dr:
Bildhier gehts zu uns: viewtopic.php?f=71&t=1408
Meine Sternchen, immer im Herzen :viewtopic.php?f=58&t=1407

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1985
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Barbarossa » Sa 15. Sep 2018, 20:06

Fee hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 17:37
Ganzfestdaumendrück :d-dr: :daumen: :d-dr:
Danke! :grins_gelb:

Wegen Tinki gab es heute wieder Lachs. Leider habe ich nur den fetten Zuchtlachs aus Norwegen bekommen. Sie hat 4 ganz kleine Stückchen mühsam gegessen. Anschließend hat sie sich gründlich und ausgiebig geputzt. Und da drehen wir uns wieder im Kreis. Sollte doch irgendwo auf der Zunge wieder EG ausgebrochen sein, dann schmerzt das doch beim Putzen genauso wie beim Fressen! Wieso Katzen mit EG auf der Zunge wegen Schmerzen nicht fressen, sich aber ganz normal putzen, konnte mir noch kein TA erklären. EG schließe ich daher noch mehr aus.

Dann habe ich eben beim Bürsten einen Floh entdeckt. Das auch noch... Sie hat sich sogar mit Flohkamm schnurrend bearbeiten lassen. Das Viech war natürlich nicht mehr auffindbar. Capstar und Program bekomme ich natürlich jetzt nicht in Tinka. Frontline und Stronghold lehne ich ab. Da gibt es aber doch noch andere neue, verträgliche Mittel, die man auftragen kann? Hat da jemand einen Tipp?

Tinka ist jetzt erst mal auf Revierrundgang. Als ob nichts wäre.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
caramiabella
Sister of no mercy
.....
Beiträge: 2124
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:34
Saarbrücken
Alter: 47

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von caramiabella » Sa 15. Sep 2018, 20:28

Also ehrlich, dass gibt's ja fast gar nicht, dass Tinki schon wieder nicht futtern will :hm:

Leider hab ich keine Tips für dich, aber Daumen kann ich drücken :d-dr:

Hoffen wir mal, dass es nicht zum äussersten kommen muss, und Tinka bald wieder vernünftig futtert :daumen:
Meine russischen Knickschwanzkatzen
Bild
Liebe Grüsse von Michaela, Charly und Amy
Meine Sternchen Angel und Miou
Für immer in meinem Herzen und in meiner Seele

NicoCurlySue
....
Beiträge: 1388
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von NicoCurlySue » Sa 15. Sep 2018, 21:21

ICh drücke Dir und Tinki ganz fest die Daumen!! Hast Du Reconvales da? Geht sie da dran? Davon flöse ich zur Not meinem Findus etwas mit der Spritze ein. Ich weiß natürlich nicht, ob das geht. Könnest Du denn, wenn sie eh in Narkose muss, da die Zähne nicht gleich mit kontrollieren lassen?

So blöd, wenn Katz krank ist, ist Wochenende immer saudoof!
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1985
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Barbarossa » Sa 15. Sep 2018, 22:22

caramiabella hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 20:28
Also ehrlich, dass gibt's ja fast gar nicht, dass Tinki schon wieder nicht futtern will :hm:
Ich verstehe es auch nicht. Eben kam sie vom Rundgang zurück und ich hoffte, dass sie hungrig ist. Nichts. Sie will nicht.
caramiabella hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 20:28
Leider hab ich keine Tips für dich, aber Daumen kann ich drücken :d-dr:
Danke.
caramiabella hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 20:28
Hoffen wir mal, dass es nicht zum äussersten kommen muss, und Tinka bald wieder vernünftig futtert :daumen:
Ja, das wäre schön, wenn sie einfach wieder an den Napf gehen und futtern würde.
NicoCurlySue hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 21:21
ICh drücke Dir und Tinki ganz fest die Daumen!!
Danke auch dir!
NicoCurlySue hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 21:21
Hast Du Reconvales da? Geht sie da dran? Davon flöse ich zur Not meinem Findus etwas mit der Spritze ein. Ich weiß natürlich nicht, ob das geht.
Reconvales habe ich noch 5 Flaschen da. Aber sie interessiert sich nicht dafür und Spritze ist bei ihr absolut unmöglich. Das habe ich schon versucht zu üben, als Maxi und Moritz sich begeistert mit Spritze Medis oder Reconvales geben ließen. Tinka hat immer interessiert zugeschaut und wenn sie an der Reihe war, gab es Mordstheater. Auch später habe ich es noch einige Male spielerisch mit Wasser versucht. Lässt sie nicht zu.

Ich stelle ihr aber trotzdem welches hin. Vllt. mag sie ja doch. Danke für die gute Idee. :grins_gelb:
NicoCurlySue hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 21:21
Könnest Du denn, wenn sie eh in Narkose muss, da die Zähne nicht gleich mit kontrollieren lassen?
Auf deren normalen Röntgenbildern erkennst du keine Feinheiten an Zähnen und Wurzeln. Sie und ihr Mann sind auch keine Spezialisten. Leider.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

NicoCurlySue
....
Beiträge: 1388
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von NicoCurlySue » Sa 15. Sep 2018, 22:51

Bei Findus hilft es manchmal, wenn ich ihm die Reconvales Soße ans Mäulchen schmiere. Manchmal leckt er dann drüber und manchmal schlabbert er dann sogar aus der Schüssel. Dann gibt es ja noch Paste von Reconvales und auch von virbac das Nutri-plus gel. Das wurde teilweise auch vom Finger genommen.
Ich weiß,, wie nervenzehrend das ist, wenn Katz nicht futtern will. Ich drücke Dir fest die Daumen!!

Und dass Du bei dem der Zahnspezialistin den Rest mit untersuchen lässt, das ginge nicht?
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1985
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Barbarossa » So 16. Sep 2018, 09:56

NicoCurlySue hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 22:51
Bei Findus hilft es manchmal, wenn ich ihm die Reconvales Soße ans Mäulchen schmiere. Manchmal leckt er dann drüber und manchmal schlabbert er dann sogar aus der Schüssel.
Als sie gestern Abend nicht wollte, habe ich ihr mit dem Finger einen Klecks unters Näschen gesetzt. Majestätsbeleidigung!!! Sie sprang auf und rannte weg. Das Schälchen blieb unberührt.

Sie hat sich dafür nachts am Lachs versucht. Etwas lag rausgeholt am Boden, aber der Napf war praktisch voll. Wenigstens am Cachet war sie. Die Soße fehlte und einige Stückchen. Davon hat sie heute Morgen wieder eins bekommen und die Soße aufgeleckt.
NicoCurlySue hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 22:51
Dann gibt es ja noch Paste von Reconvales und auch von virbac das Nutri-plus gel. Das wurde teilweise auch vom Finger genommen.
Die Paste hat sogar meine Pastenkönigin Maxi abgelehnt. Die hat sie nicht mal vom Fellchen abgeleckt. Ich habe den Klebekram nicht mal mehr mit Waschlappen und Wasser abbekommen. Tinki würde mich morden.
NicoCurlySue hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 22:51
Ich weiß,, wie nervenzehrend das ist, wenn Katz nicht futtern will. Ich drücke Dir fest die Daumen!!
Danke!
NicoCurlySue hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 22:51
Und dass Du bei dem der Zahnspezialistin den Rest mit untersuchen lässt, das ginge nicht?
Mein Problem sind ja die Narkosen. Jede Behandlung erfordert eine Narkose. Meine Haus-TÄ ist da recht unerschrocken und steckt blutende Bisse tapfer weg. Aber es geht um Tinka. Die regt sich so fürchterlich auf, dass es unzumutbar für sie ist. Wenn wir anhand des Blutbildes etwas feststellen können, erspare ich ihr vielstündige Warterei und Aufregung in dieser hauptsächlich von Hunden frequentierten Klinik, in der es leider keine getrennten Wartebereiche gibt.

Psssst. Ganz leise! Gerade ist sie aufgestanden und knackt TroFu! :verliebt: :verliebt: :verliebt:

Hinzugefügt nach 54 Sekunden:
Schon wieder vorbei. Aber jeder Krümel zählt, und es waren sicher 5.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3221
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 50

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Claudia » So 16. Sep 2018, 10:24

Laut deiner Beschreibung liegt der Verdacht sehr nahe, dass die Zähnchen Probleme machen.
Vielleicht wäre es doch besser, gleich zum Dentisten zu fahren.
Blut abnehmen kann der auch.
Ehrlich gesagt fürchte ich, ihr werdet am Blut nicht viel feststellen können.

Meine Daumen bleiben natürlich fest gedrückt. :cat:
Freundliche Grüße von Claudia

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1985
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Barbarossa » So 16. Sep 2018, 11:05

Claudia hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 10:24
Laut deiner Beschreibung liegt der Verdacht sehr nahe, dass die Zähnchen Probleme machen.
Vielleicht wäre es doch besser, gleich zum Dentisten zu fahren.
Ich muss ohne Termin hin und durch Aufsässigkeit klar machen, dass wir bitteschön dran genommen werden müssen. Normal wirst du weggeschickt. Das lasse ich mir aber nicht bieten. Dafür haben die schon viel zu viel Geld an Tinki verdient. Heißt aber, dass wir stundenlang warten müssen... Inmitten unzähliger Hunde. Purer Stress für Tinki.
Claudia hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 10:24
Blut abnehmen kann der auch.
Die haben ihr eigenes Labor, das nicht mal in der Lage ist, Fructosamin zu bestimmen. Wenn ich ein geriatrisches Blutbild beauftrage, schicken die auch ein. Aber das Ergebnis habe ich bei denen ich nicht vor Donnerstag. Meine Haus-TÄ hingegen informiert mich bereits am Dienstag.
Claudia hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 10:24
Ehrlich gesagt fürchte ich, ihr werdet am Blut nicht viel feststellen können.
Ich war gerade mit mir und meinem Plan im Reinen...
Claudia hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 10:24
Meine Daumen bleiben natürlich fest gedrückt. :cat:
Ich weiß. :grins_gelb:
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Nepau
....
Beiträge: 1114
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 09:54

Re: Tinki darf heute erstmals wieder spazieren gehen

Beitrag von Nepau » So 16. Sep 2018, 11:08

Das tut mir wirklich leid für dich und Tinka, dass ihr wieder solche Sorgen habt.
Die Daumen bleiben weiterhin im Drückmodus. :daumen:

Antworten

Zurück zu „Sonstige Krankheiten oder ungewöhnliche Beobachtungen“