Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Wenn du meinst, dein Thema passt nirgends richtig...
Benutzeravatar
Vitellia
...
Beiträge: 951
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 22:31

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von Vitellia »

Tiedsche hat geschrieben:
So 21. Mär 2021, 11:50
Die Behandlung mit dem Kortison blinkt bei mir auch. Vielleicht hat sie tatsächlich irgendwo eine Entzündung und Schmerzen durch Bewegung.
Was mir als erstes dabei einfällt wäre ein Versuch mit Metacam. Wenn sie sich darunter wieder mehr bewegt weiß man zumindest, dass es ein Schmerzproblem gibt. Da würde ich aber mit der TÄ absprechen ob das Sinn macht, wie lang und welche Dosis.
Das ist wenig aufwendig und klärt im Vorfeld schon einiges.

Und was die Wärme angeht....du hast Andalusier, die gehen unter 20 Grad nicht vor die Tür :D
An Metacam hatte ich auch schon gedacht. Ich werde das mal mit der TÄ besprechen.

Stichwort Andalusien - Dann kommen Willy und Sally aber aus der Sierra Nevada ;) Wobei Sally ja wenigstens noch das südländische Temperament hat. Willy hingegen ... Gut, er hat die Siesta perfektioniert. :D Um mal bei ein paar Klischees zu bleiben. ;)
Annette hat geschrieben:
So 21. Mär 2021, 16:47
Was heisst hier "durch euer Klima???" In den letzten Wochen habe ich gelernt, er hat irische Gene @fairydust! Genau wie Fienchen! @Vitellia!
Fienchen hat irische Gene? Woran genau merkt man das? :kicher:
Viele Grüße von Frauke mit Fienchen, Willy & Sally

Unsere Thaleia (2001-2019) immer im Herzen :verliebt:

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 4573
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von Annette »

Vitellia hat geschrieben:
Mo 22. Mär 2021, 09:28


Fienchen hat irische Gene? Woran genau merkt man das? :kicher:
Weil sie genau so ein Frierhutz ist wie Plum und der hat irische Gene :kicher: Wettermäßig und so :haare:
LG, Annette und der Plummerich :flirty:

Benutzeravatar
Vitellia
...
Beiträge: 951
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 22:31

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von Vitellia »

Aaah. Ein Licht geht auf. Zum Glück habe ich ab heute Urlaub. ;)
Viele Grüße von Frauke mit Fienchen, Willy & Sally

Unsere Thaleia (2001-2019) immer im Herzen :verliebt:

Benutzeravatar
Vitellia
...
Beiträge: 951
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 22:31

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von Vitellia »

Ich muss noch mal meine Gedanken aufschreiben.
Ich bin mir ja gerade nicht sicher, ob ich mir wünschen soll, dass man was (Behandelbares) findet oder dass man nichts findet. Letzteres wäre natürlich einerseits gut, denn es hieße, Fienchen ist körperlich gesund.
Andererseits mache ich mir Sorgen, sie könne doch wegen Sally depressiv oder unzufrieden sein. Wobei sie das ruhige Verhalten ja schon vor Sallys Einzug an den Tag gelegt hat. Bzw. das mit ein Grund war, warum wir eine 3. Katze geholt haben.
Manchmal wäre es echt gut sie könnten mit einem sprechen...
Viele Grüße von Frauke mit Fienchen, Willy & Sally

Unsere Thaleia (2001-2019) immer im Herzen :verliebt:

Dudler
Gartenzwerg
.....
Beiträge: 2673
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 08:01
Usertitel: Gartenzwerg
Alter: 50

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von Dudler »

Seufz, ich kann dich verstehen.
Aber jetzt warten wir erst einmal auf die Ergebnisse.

Benutzeravatar
Feline
.....
Beiträge: 1852
Registriert: Di 10. Mär 2020, 20:20

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von Feline »

Ich glaube ganz ehrlich nicht, dass Fienchen wegen Sallys Einzug depressiv wurde, du schreibst doch auch, dass sie vorher schon ruhiger war und Sally eigentlich deswegen kam. Ist Fienchen denn dadurch noch ruhiger geworden, oder wieso denkst du wieder in diese Richtung? Denn die Nasenküsschen auch zwischen den beiden sprechen doch eine andere Sprache.
Ich finde es gut, dass du sie mal durchchecken lässt und drücke die Daumen, dass etwas gut behandelbares dabei gefunden wird. Wenn sie einen Unfall hatte, kann es ja gut sein dass sie da Folgen davon getragen hat. :(

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 4573
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von Annette »

Die Blutbilder machen sicherlich Sinn, aber bevor ich das anginge, würde ich erst einmal ein altmodisches Röntgenbild anfertigen lassen. Daran kann man schon mal erste Erkenntnisse gewinnen, ob im Bewegungsapparat Schäden durch den Unfall zurückgeblieben sind, ob eventuell schon arthrotische Vorkommnisse zu sehen sind. Falls notwendig und in TK oder beim TA vorhanden, kann dann auch ein MRT folgen.

Manchmal gibt es aber auch Ursachen, mit denen kein Mensch rechnet. Mich hat gestern dieser Fall in meiner TK umgehauen. Ich glaube zwar in keinster Weise an eine solche Ursache bei Fienchen, aber wir kennen ja alle die berühmten Pferde vor der Apotheke.



Wenn diese Untersuchungen nichts bringen kann man den nächsten Schritt gehen und Blutbilder erstellen lassen.
LG, Annette und der Plummerich :flirty:

Dudler
Gartenzwerg
.....
Beiträge: 2673
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 08:01
Usertitel: Gartenzwerg
Alter: 50

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von Dudler »

Das stimmt. Bei Pia war die Ursache nach einem Röntgenbild klar.

Benutzeravatar
Vitellia
...
Beiträge: 951
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 22:31

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von Vitellia »

Dudler hat geschrieben:
Mi 24. Mär 2021, 07:16
Seufz, ich kann dich verstehen.
Aber jetzt warten wir erst einmal auf die Ergebnisse.
Ja, mehr kann ich wohl gerade auch nicht tun .
Feline hat geschrieben:
Mi 24. Mär 2021, 08:09
Ich glaube ganz ehrlich nicht, dass Fienchen wegen Sallys Einzug depressiv wurde, du schreibst doch auch, dass sie vorher schon ruhiger war und Sally eigentlich deswegen kam. Ist Fienchen denn dadurch noch ruhiger geworden, oder wieso denkst du wieder in diese Richtung? Denn die Nasenküsschen auch zwischen den beiden sprechen doch eine andere Sprache.
Ich finde es gut, dass du sie mal durchchecken lässt und drücke die Daumen, dass etwas gut behandelbares dabei gefunden wird. Wenn sie einen Unfall hatte, kann es ja gut sein dass sie da Folgen davon getragen hat. :(
Danke für die Daumen.

Warum ich das denke? Es ist eher so ein unbestimmtes Gefühl. Es gibt zwar keinen Streit, aber Fienchen will auch nicht wirklich viel mit Sally zu tun haben.

Kann aber auch sein, dass ihr das Wetter aufs Gemüt schlägt und sie sich deswegen mehr zurück zieht. Oder eben Schmerzen.

Dudler hat schon recht. Ohne Diagnose und Ergebnisse ist alles nur Spekulation.
Annette hat geschrieben:
Mi 24. Mär 2021, 09:21
Die Blutbilder machen sicherlich Sinn, aber bevor ich das anginge, würde ich erst einmal ein altmodisches Röntgenbild anfertigen lassen. Daran kann man schon mal erste Erkenntnisse gewinnen, ob im Bewegungsapparat Schäden durch den Unfall zurückgeblieben sind, ob eventuell schon arthrotische Vorkommnisse zu sehen sind. Falls notwendig und in TK oder beim TA vorhanden, kann dann auch ein MRT folgen.

Manchmal gibt es aber auch Ursachen, mit denen kein Mensch rechnet. Mich hat gestern dieser Fall in meiner TK umgehauen. Ich glaube zwar in keinster Weise an eine solche Ursache bei Fienchen, aber wir kennen ja alle die berühmten Pferde vor der Apotheke.



Wenn diese Untersuchungen nichts bringen kann man den nächsten Schritt gehen und Blutbilder erstellen lassen.
Ich bin ja drauf und dran, einfach einen Röntgenbild und das BB erstellen zu lassen.

Geduld ist halt auch nicht meine Stärke. Ich wüsste am liebsten noch heute, was los ist. :tuete:
Viele Grüße von Frauke mit Fienchen, Willy & Sally

Unsere Thaleia (2001-2019) immer im Herzen :verliebt:

Benutzeravatar
Vitellia
...
Beiträge: 951
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 22:31

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von Vitellia »

Derzeit habe ich ja wieder Hoffnung, dass es doch nur ein Winterblues ist bzw. war bei Fienchen. Jetzt bei dem wärmeren Wetter scheint es ihr deutlich besser zu gehen. Aber ich ziehe das jetzt trotzdem durch. Denn die Sache mit dem Kortison und dessen Wirkung auf sie ist ja nicht von der Hand zu weisen. Und einen aktuellen Status vom Gesundheitsstatus zu haben, schadet auch nicht.
Viele Grüße von Frauke mit Fienchen, Willy & Sally

Unsere Thaleia (2001-2019) immer im Herzen :verliebt:

Benutzeravatar
EmilPhil
...
Beiträge: 975
Registriert: So 26. Jan 2020, 18:32

Re: Mache mir (unnötig?) Gedanken um Fienchen

Beitrag von EmilPhil »

Vitellia hat geschrieben:
Mi 31. Mär 2021, 13:55
Derzeit habe ich ja wieder Hoffnung, dass es doch nur ein Winterblues ist bzw. war bei Fienchen. Jetzt bei dem wärmeren Wetter scheint es ihr deutlich besser zu gehen. Aber ich ziehe das jetzt trotzdem durch. Denn die Sache mit dem Kortison und dessen Wirkung auf sie ist ja nicht von der Hand zu weisen. Und einen aktuellen Status vom Gesundheitsstatus zu haben, schadet auch nicht.
Auch das warme Wetter kann z.B. für den Bewegungsapparat eine Labsal sein. Von daher finde ich deine Entscheidung sehr klug. Besser einmal zuviel geguckt als zuwenig

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Krankheiten“