Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Homöopathie, Bachblüten und weiteres
Mime
.
Beiträge: 116
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 07:46

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Mime »

EmilPhil hat geschrieben:
Mo 24. Jan 2022, 17:51
Ich möchte darauf hinweisen, dass auch Hersteller von homöopathischen Arzneimitteln zur Pharmaindustrie gehören und an ihren Produkten ordentlich verdienen.
Und zwar deutlich mehr, als die "böse konventionelle Pharmaindustrie".
Letztere muss nämlich erstens echte Wirkstoffe statt Zucker verwenden und das alles auch noch mit Studien belegen.

Quartett
....
Beiträge: 1013
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Quartett »

Vielleicht wäre es hilfreich, wenn persönliche Meinungen oder Vermutungen klar als solche benannt würden, ansonsten sind es (unwahre) Tatsachenbehauptungen, die belegt werden sollten.
Und wenn es Dinge betrifft, die nicht allgemein bekannt sind, sollte doch eine Nachfrage nach Belegen legitim sein, man lernt doch auch gerne dazu, ich jedenfalls.

So ganz neu ist die Sache mit den homöopathischen Einzelmitteln übrigens nicht:
"Bei Nutztieren durften diese übrigens noch nie durch nicht-Tierärzte angewandt werden, da hier sämtliche Arzneimittel schon immer durch einen Tierarzt umgewidmet werden mussten, wenn sie keine Zulassung für das entsprechende Tier haben. Und wenn sie eine Zulassung für das entsprechende Tier haben, dann müssen sie durch einen Tierarzt abgegeben werden und es muss ein Anwendungs-und Abgabebeleg vorhanden sein!"
(https://www.dzvhae.de/interview-hentsch ... erordnung/)
"Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." Friedrich Dürrenmatt

''Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.'' Max Frisch

Benutzeravatar
Feline
.....
Beiträge: 5203
Registriert: Di 10. Mär 2020, 20:20

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Feline »

Mal von umgewidmeten Humanarzneimitteln, die schon jahrelang erfolgreich in der Tiermedizin angewendet werden, abgesehen (was ich deutlich schlimmer finde, als das Folghende - aber auch das frag ich mich eben gerade...):
@Ina1964 bedeutet das dann z.B. auch dass Bachblüten nicht mehr genutzt werden können, z.B. bei sehr ängstlichen oder traumatisierten Tieren? Ich hab damit so viele gute Erfahrungen gemacht bisher... aber ich wüsste jetzt nicht, ob es die jeweiligen einzelnen Bachblüten speziell als Präparat für Tiere gibt?
Dass es Mischungen gibt, weiß ich schon.. aber die sind ja nicht immer so sinnvoll... :idee:

Ich hab jedenfalls auch unterschrieben.
-- Behandele einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier, und ein Tier wie einen Menschen.

Indianische Weisheit

Ina1964
.
Beiträge: 90
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 13:38

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Ina1964 »

Bach-Blüten fallen bisher nicht unter das neue TAMG.
Gruß
Ina

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 15377
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Berlin
Alter: 53

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Claudia »

Quartett hat geschrieben:
Mo 24. Jan 2022, 18:28
Vielleicht wäre es hilfreich, wenn persönliche Meinungen oder Vermutungen klar als solche benannt würden, ansonsten sind es (unwahre) Tatsachenbehauptungen, die belegt werden sollten.
Und wenn es Dinge betrifft, die nicht allgemein bekannt sind, sollte doch eine Nachfrage nach Belegen legitim sein, man lernt doch auch gerne dazu, ich jedenfalls.
Das trifft es so genau, dass ich mich sehr gern anschließe.
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Benutzeravatar
Politicalcat
Poliadelheid
.....
Beiträge: 13599
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:49
Usertitel: Poliadelheid
Alter: 24

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Politicalcat »

Seit wann ist das etwas Neues mit der Pharmaindustrie?? Man findet genug, wenn man will.


https://amp2-handelsblatt-com.cdn.amppr ... 20%251%24s


Oder das: "Pharmaindustrie schlimmer als die Mafia".
https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... -die-mafia

Gøtzsche verweist auf große Hersteller wie Pfizer, GlaxoSmithKline, Eli Lilly und Johnson & Johnson, die große Summen dafür bezahlen, Prozesse wegen Arzneimittelbetrugs zu beenden. „Immer ging es um Betrug und Irreführung, Bestechung oder Vermarktung nicht zugelassener Mittel. Diese Straftaten erfüllen die Kriterien für das organisierte Verbrechen, deshalb kann man von Mafia reden.“
Es braucht nich mal ein bisschen Allgemeinbildung um entsprechendes im Netz zu finden.
Auch der Umgang mit Äußerungen im Netz, dazu kann man sich informieren.
Nur für nette Menschen zu sprechen. :flirty:
Bild

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 10031
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Annette »

Politicalcat hat geschrieben:
Di 25. Jan 2022, 10:31
Seit wann ist das etwas Neues mit der Pharmaindustrie?? Man findet genug, wenn man will.
Du behauptest also, der Gesetzgeber (Bundesregierung, Parlament und Bundesrat) sei bestechlich, habe sich von der Pharmaindustrie schmieren lassen und deshalb dieses Gesetz in Gang gebracht? Es geht nicht darum, ob irgendwelche Ärzte bestechlich sind oder nicht, es geht auch nicht um Wirksamkeit oder Nichtwirksamkeit evidenzbasierter Medikamente oder ob die Pharmaindustrie sich außergerichtlich einigt, es geht um unten stehende Aussage, wonach der Gesetzgeber bestechlich ist.

Wenn du etwas anderes gemeint haben solltest, dann formulier das bitte auch entsprechend. So steht einfach nur die Aussage der Bestechlichkeit im Raum.

Politicalcat hat geschrieben:
Mo 24. Jan 2022, 12:01
Hab mich auch gefragt, weswegen man gegen einen Nichtwirkstoff ein Gesetz verabschiedet. :roll:
Hat die Pharmaindustrie mal wieder ordentlich geschmiert? :fuck:
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Politicalcat
Poliadelheid
.....
Beiträge: 13599
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:49
Usertitel: Poliadelheid
Alter: 24

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Politicalcat »

Aha. Zuerst die Pharmaindustrie die alles verklagen will und jetzt die Politiker. Fehlt nur noch der Papst. :cool:
Nur für nette Menschen zu sprechen. :flirty:
Bild

Quartett
....
Beiträge: 1013
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Quartett »

Politicalcat hat geschrieben:
Di 25. Jan 2022, 10:31
Seit wann ist das etwas Neues mit der Pharmaindustrie?? Man findet genug, wenn man will.


https://amp2-handelsblatt-com.cdn.amppr ... 20%251%24s


Oder das: "Pharmaindustrie schlimmer als die Mafia".
https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... -die-mafia




Es braucht nich mal ein bisschen Allgemeinbildung um entsprechendes im Netz zu finden.
Auch der Umgang mit Äußerungen im Netz, dazu kann man sich informieren.

Was haben die beiden Links mit dem neuen TAMG zu tun? Und damit, dass "die Pharmaindustrie mal wieder ordentlich geschmiert" hat?

Für mich sieht es ein wenig so aus wie die Geschichte

"Wer hat das Fenster eingeworfen?"

"Das war bestimmt XY."

"Hast du es selbst gesehen?"

"Nein, aber letzte Woche hat er die Blumen abgerissen und vor einem Monat hat er den Klodeckel zerbrochen, der macht doch immer solche Sachen, der muss es gewesen sein, der war das ganz bestimmt, es kann gar kein anderer gewesen sein!"

"Aha."


Umgang mit Äußerungen im Netz:
Wer die Tatsachenbehauptung aufstellt, muss auch beweisen können, dass sie wahr ist. Kann er das nicht, muss er mit strafrechtlichen und zivilrechtlichen Folgen rechnen.

Und hält man sich nur dann an Regeln, wenn die Gefahr oder Wahrscheinlichkeit groß ist entdeckt zu werden, ansonsten aber nicht?

PS/OT:
Mich würden immer noch Quellen zum Vatikan als reichstem Staat auf diesem Planeten interessieren.
"Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." Friedrich Dürrenmatt

''Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.'' Max Frisch

Benutzeravatar
missamy
.....
Beiträge: 8425
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 12:43

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von missamy »

Hier eine Quelle davon (also die Kirche betreffend):
https://de.wikipedia.org/wiki/Verm%C3%B ... hen_Kirche
Bild

Quartett
....
Beiträge: 1013
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Quartett »

@missamy

► Text zeigen
"Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." Friedrich Dürrenmatt

''Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.'' Max Frisch

Benutzeravatar
Mietzies Tante
Unkraut Deluxe
.....
Beiträge: 10883
Registriert: So 15. Jul 2018, 18:02
Usertitel: Unkraut Deluxe

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Mietzies Tante »

Ich weiß nicht, habe ich schon geschrieben dass ich auch unterschrieben habe.
Drücke die Daumen für den Erfolg.

Ina1964
.
Beiträge: 90
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 13:38

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Ina1964 »

Heute endet die Frist für die Unterzeichnung der Petition.
Herzlichen Dank an alle, die unterstützt haben :respekt: !
Gruß
Ina

Benutzeravatar
Mietzies Tante
Unkraut Deluxe
.....
Beiträge: 10883
Registriert: So 15. Jul 2018, 18:02
Usertitel: Unkraut Deluxe

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Mietzies Tante »

Ich hoffe es bringt was. :daumen:

Quartett
....
Beiträge: 1013
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Neues TAMG - Tierarzneimittelgesetz

Beitrag von Quartett »

Eilantrag gegen Verbot von Humanhomöopathika in Tierheilpraxis gescheitert
(https://rsw.beck.de/aktuell/daily/meldu ... escheitert)

Und ein recht aktueller Fall zum Thema Tatsachenbehauptungen, und hier geht es noch nicht einmal um Vorwürfe von Korruption und Bestechlichkeit:

"....
Das Oberlandesgericht Naumburg verurteilt im Wege der einstweiligen Verfügung Frau Grimm-Benne zur Unterlassung der Äußerung, drei der AMEOS-Gruppe angehörigen Krankenhausbetreiberinnen transferierten jährlich opulente Gewinnsummen ins Ausland.
.....
Der Senat hat der Verfügungsbeklagten für jeden Fall der Zuwiderhandlung ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000,00 €, ersatzweise Ordnungshaft, angedroht.
..."
(https://www.sachsen-anhalt.de/bs/presse ... 86d2303b6d)

In dem Zusammenhang hat Frau Grimm-Benne rund 30.000 Euro (Prozesskosten und Anwaltskosten) an die Landeskasse gezahlt.
"Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." Friedrich Dürrenmatt

''Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.'' Max Frisch

Antworten

Zurück zu „Alternative Heilmethoden“