Erledigt: Jonny's Ohr Polyp OP

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1442
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Erledigt: Jonny's Ohr Polyp OP

Beitrag von rlm »

Das ist ja herzlichst von dir. :grins_gelb: Der Aufruf war vom letzten Jahr für die OP, ich werde gleich mal den Threadtitel anpassen lassen. Wenn es für dich ok ist, würde ich deine Spende aber gern mit für die Kontrolle nehmen, da ich einige solcher Miezen versorge.
Bild

Benutzeravatar
Soenny
.....
Beiträge: 1918
Registriert: Mi 8. Dez 2021, 07:57
Wohnort: zwischen Bonn und Köln
Alter: 56

Re: Jonny's Ohr Polyp OP

Beitrag von Soenny »

Aber natürlich, gerne, habe gerade überwiesen ;)
„Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.“ — Hans Christian Andersen

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1442
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Erledigt: Jonny's Ohr Polyp OP

Beitrag von rlm »

Hallo ihr Lieben, Jonny möchte sich mal wieder melden. Der Blutbefund sah, für die Mama sehr überraschend, ganz gut aus. Mein Kreawert war wieder hübsch in der Norm bei 1,4 mg/dl(Ref. 0,9-2,3 ). Letztes Jahr vor der OP lag dieser bei 2,2 mg/dl.
Mama rechnete stark damit, das sich eine CNI entwickelt hat. Ich hab ichr gleich gesagt, das sich mich da eigentlich nicht täglich behandeln lassen würde. Naja, zum Glück ist es ja nicht so.

Was nicht so schön ist, zwischen Ohr und Auge an der Seite der Ohr OP kratze ich mich immer auf, mittlerweile ist das ganz schön krustig. Die letzte Vorstellung dazu in der Uniklinik in der HNO und Dermatolgie, wo ich auch zur OP war, liegt glaube schon ungefähr ein halbes Jahr zurück. Dann wurde mal ein Termin von seitens der Klinik abgesagt und einmal war ich zum Termin nicht greifbar. Mama wollte einen neuen Termin vereinbaren für mich in der HNO, um zu schauen, ob es damit zusammenhängt und weil sie sich schon wieder sicher ist, dass ich wieder schlechter höre, ebenso einen Dermatolgietermin, sowie auch zum Blutdruck messen, doch es gab terminliche Probleme wie schon öfter (jetzt sollte prinzipiell auf 3 Katzen im Monat begrenzt werden, ohne Berücksichtigung der Krankheiten/Krankheitsbilder, Mama bekam nur 3 Termine, Zeitabstand ca. 4 Wochen, nach diesen 4 Wochen hätte man wieder Termine vereinbaren können mit um die 4 Wochen Abstand, hieße dann 2 Monate ). Mama wollte nicht zwischen uns vielen auslosen, es war so schon schwer genug, die dringlichsten zu filtern um das ganze knapp wie möglich zu halten. Ich sage euch, hätte ich meine alten Nachnamen behalten, wäre es sozusagen kein Problem für mich, einen Termin zu bekommen, jedoch kennt ihr ja meine Vorgeschichte, ich hätte also mit meinen ursprünglichen Nachnamen einen Termin bekommen können, doch wäre doch da niemand mit mir zu einem TA gefahren, geschweige in eine Klinik. Was soll ich sagen, so ist das Leben. Nun habe ich wieder Pech in meinem Leben, weil ich einer von vielen bin.

Beim HTA wurde auf Pilz getestet, es gab kein pos. Ergebnis, es wurde mit Miltex behandelt, da dies verschiedenes abgreift. Leider ist aber keine Besserung eingetreten.

Ansonsten bin ich zufrieden, mein Schnupfen zeigte sich zwischenzeitlich stärker, doch dies hat sich auch wieder beruhigt.

Ich genieße täglich die Sonne, liege gern mit Matzi, Jimi und Michi im Gebüsch zum Schläfchen.

Ich hoffe sehr, euch geht es allen gut und ihr könnt auch hin und wieder das Wetter geniesen!

Liebe Grüße!
Bild

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1442
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Erledigt: Jonny's Ohr Polyp OP

Beitrag von rlm »

Hallo Ihr Lieben.

Jonny hatte an Gewicht verloren. Ich nahm ihn mit in die Klinik, im Schall sah man, dass die Nieren nicht in Ordnung sind und der Urin sieht auch in Richtung CNI aus. Das Blut muß noch untersucht werden, was übernächtse Woche passieren wird, wenn wir wieder zum Termin sind. Wie das mit Jonny und regelmäßiger Medikamentengabe aussehen soll, weiß ich noch nicht.

Die Stelle, welche er sich zwischen Ohr und Auge aufkratzt, wurde dort auch begutachtet. Man geht von einem Eosonophilen Granulom aus, Jonny bekam Salbe. Es schaut auch schon besser aus. Hoffen wir, dies hinzukriegen.

Er läßt sich hinten an den Schenkeln immer ungern anfassen, da krieg ich schnell mal Kloppe von ihn und man sah auch ein leichtes Hinken. Der TA geht von Arthrose aus. Da wir so schön dabei waren mit meinen Arthrosekatzen und ich mich nun endlich zu Solensia durchringen konnte, bekam Jonny es auch, und ich meine, es tut ihm gut.

Dies ist erstmal wieder der Stand zu ihm.
Bild

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1442
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Erledigt: Jonny's Ohr Polyp OP

Beitrag von rlm »

Leider hat sich bei Jonny eine CNI bestätigt und leider bestätigt sich auch, dass eine regelmäßige Medikamentengabe nicht funktioniert.

Er soll Semintra bekommen (sein Blutdruck lag bei 180 und der UPC war erhöht).

Seit Donnerstag versuch ich, ihn zu packen, um ihn das Semintra zu verabreichen, aber nichts. Komisch ist, als ich ihn salben mußte, klappte es viel besser.

Und ich merke gerade jetzt beim Schreiben, er geht vielleicht nach dem TK Besuch erstmal auf Nummer sicher mit mir und ich bekomme noch eine Chance.
Bild

Benutzeravatar
rlm
....
Beiträge: 1442
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Erledigt: Jonny's Ohr Polyp OP

Beitrag von rlm »

Hallo ihr Lieben.

Es klappt nun zum Glück mit der Semintragabe bei Jonny, von dem Ausreißer gestern mal abgesehen. Porus one nahm er mir bisher leider nicht ab.

Zugenommen hatte er schon nach der Solensiagabe, Futtern tut er auch besser.

Am Donnerstag ist Kontrolltermin, ich hoffe, das wird an dem Tag auch das ich ihn zu packen bekomme.
Bild

Antworten

Zurück zu „Augen, Ohren, Zähne“