FORL und andere Zahnerkrankungen

Benutzeravatar
Mietzies Tante
Unkraut Deluxe
....
Beiträge: 1044
Registriert: So 15. Jul 2018, 18:02

Re: FORL und andere Zahnerkrankungen

Beitrag von Mietzies Tante » Do 28. Feb 2019, 22:34

Ich hoffe er ist wieder heil angekommen und hat keine Schmerzen. :herz:

A nett
..
Beiträge: 164
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:35

Re: FORL und andere Zahnerkrankungen

Beitrag von A nett » Sa 2. Mär 2019, 09:51

Herrn Grauschnuckerich geht es wieder supi.
Er war am Abend nach der OP auf nem ziemlichen Opiat-Trip :cool: :schwindlig:, hat aber direkt am Abend noch ne ordentliche Portion Hühnchenfilets gefuttert.

Leider konnte bei einem Backenzahn ein Wurzelfragment nicht komplett entfernt werden.
Die Aufnahme hinsichtlich erhaltenem Paradontalspalt ist grenzwertig zwischen FORL 1 und 2 und wir HOFFEN jetzt, dass das Fragment komplett absorbiert wird (FORL Typ 2) .
In 4 Monaten gibt es Kontrollröntgen in Kurznarkose... .
Allerdings hab ich noch keinen Plan, wie ich das Krümeltier kommenden Donnerstag zur Wundkontrolle eingetütet bekomme :idee: ...das wird ein großer Spaß für ALLE :zu: :atsch: .
OT: EInen Fotoquerschnitt von den Gürkchen 2018 lade ich heute nachmittag mal hoch ;)
A nett, Chefgurke Nepomuk *12.10.12, Versuchsgurke Bini (Korbinian) *14.07.14, Minigurke KasiHasi *05_2015 und im Herzen Cocsi*30.03.1997 + 06.06.2012 und Pümi *04.06.1997 + 17.04.2015, Hummi *12.02.2010 + 19.01.17

Bild

CleverCat
....
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 20:04
Erfurt
Alter: 29

Re: FORL und andere Zahnerkrankungen

Beitrag von CleverCat » Sa 2. Mär 2019, 10:08

Schön, dass er alles gut überstanden hat. Auf die Fotos freue ich mich sehr!

Benutzeravatar
caramiabella
Sister of no mercy
.....
Beiträge: 4003
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 17:34
Saarbrücken
Alter: 48

Re: FORL und andere Zahnerkrankungen

Beitrag von caramiabella » Sa 2. Mär 2019, 11:04

Super, dass es Kasi gut überstanden hat :grins_gelb:
Meine russischen Knickschwanzkatzen
Bild
Liebe Grüsse von Michaela, Charly und Amy
Meine Sternchen Angel und Miou
Für immer in meinem Herzen und in meiner Seele

Benutzeravatar
Flumy
..
Beiträge: 467
Registriert: So 15. Jul 2018, 21:48
Bayern

Re: FORL und andere Zahnerkrankungen

Beitrag von Flumy » So 31. Mär 2019, 15:05

:heul: Ich hab grad meiner Flumy den Canini unten links aus dem Mäulchen gezupft! Der hing über die Lefze raus! :eek:

Die letzte FORL-OP ist erst ein 3/4 Jahr her! :traurigguck: Ihr wurden schon drei mal befallene Zähne gezogen!

Jetzt geh ich erst mal Metacam suchen und dann muss ich mich im Freundeskreis umhören ob uns jemand die Tage zum Tierarzt fahren kann. Ich kann ja passender Weise mit meinem Knie noch nicht Auto fahren! Warum kommt immer alles auf einmal?!? :zens:

Meine arme Maus! :wein:
Was lange währt, wird endlich gut.

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 2965
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: FORL und andere Zahnerkrankungen

Beitrag von Barbarossa » So 31. Mär 2019, 16:52

Flumy hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 15:05
Meine arme Maus! :wein:
Ach je, die arme Flumy! Mir ist beim Lesen ganz anders geworden. Hoffentlich wirkt das Metacam und hoffentlich könnt ihr schnell zum TA.

Gute Besserung an die Kleine!
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Flumy
..
Beiträge: 467
Registriert: So 15. Jul 2018, 21:48
Bayern

Re: FORL und andere Zahnerkrankungen

Beitrag von Flumy » So 31. Mär 2019, 17:04

Danke dir!
Metacam ist drin. Jetzt liegt sie in der Sonne und putzt sich.

Ich hoffe auch das wir schnell einen Termin bekommen. Mir wäre es das Liebste, wenn alle restlichen Zähne gezogen werden könnten! Dann hätte sie endlich Ruhe. So viele sind es eh nicht mehr. :wein:

Bei ihrer Schwester waren bisher nur vier Zähne befallen. Fine hat seit dem Ruhe. Zum Glück!!!
Was lange währt, wird endlich gut.

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 2965
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: FORL und andere Zahnerkrankungen

Beitrag von Barbarossa » So 23. Jun 2019, 12:05

Gerade gelernt: "Die Richtlinien für einen Zahnspezialisten der DGT sehen zwingend eine dentale Röntgeneinheit vor." So schrieb mir eben ein niedergelassener TA mit der Zusatzbezeichnung "Zahn-TA", der auf seiner HP nur digitales Röntgen angibt. Der Hinweis auf dentales Röntgen fehlt dort leider.

Also kann man davon ausgehen, dass alle bei der DGT gelisteten Zahn-TÄ über dentale Röntgendiagnostik verfügen.

Ich ergänze im Eingangspost mal den Link zur DGT.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

CleverCat
....
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 20:04
Erfurt
Alter: 29

Re: FORL und andere Zahnerkrankungen

Beitrag von CleverCat » Mo 24. Jun 2019, 20:52

Leider leider habe ich schlechte Erfahrungen ausgerechnet mit einem Gründungsmitglied der DGT gemacht. Beschissenes Narkosemanagement und nur digitales Röntgen vom Kopf statt Dentalröntgen. Man muss sich wohl doch auch immer auf verlässliche Erfahrungsquellen stützen...
Arnstadt zum Beispiel kann ich empfehlen. Dort wurden mir auch die ganzen Einzel-Röntgenaufnahmen gezeigt.

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 2965
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: FORL und andere Zahnerkrankungen

Beitrag von Barbarossa » Mo 24. Jun 2019, 21:20

CleverCat hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 20:52
Leider leider habe ich schlechte Erfahrungen ausgerechnet mit einem Gründungsmitglied der DGT gemacht. Beschissenes Narkosemanagement und nur digitales Röntgen vom Kopf statt Dentalröntgen.
Das gibts doch nicht! Ein Mitglied, das gegen die Aufnahmeregeln verstößt? Und weißt du was, ich habe auch Zweifel. Ich habe diese Aussage zwar schriftlich bekommen, aber sehr zögerlich. In der ersten Antwort stand nur: "Ja, wir bieten digitales Röntgen an." Als ich darauf schrieb, dass er mich wohl falsch verstanden hätte, ich fragte ausdrücklich nach Dentalröntgen, kam dann der Hinweis zur DGT und der Verpflichtung für diese Technik. Komisch, dass er als niedergelassener Dorf-TA nicht auf seiner Website damit wirbt. So Spitzenausstattung vermutet kein Mensch dort. Langsam finde ich das Thema spannend. :stumm:

Dr. Förnges - mein Zahn-TA des Vertrauens - steht nicht auf der Liste, verfügt aber dennoch über Dentalröntgen, hervorragendes Narkosemanagement und macht nichts anderes als Zähne. Sein Nachteil: 70 km Fahrt für Tinki, zum anderen insgesamt 1 km.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Antworten

Zurück zu „Augen, Ohren, Zähne“