Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Antworten
Benutzeravatar
Talamati
..
Beiträge: 170
Registriert: Di 2. Mär 2021, 20:39

Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Talamati »

Hai Katzen-Gemeinde :wink:

die letzte Katzen-Kastra ist bei meinen Pelzingers schon einige Jahre her ;-) - bei den ersten Kastras gab es noch diese unsäglichen Trichter, bei Louise vor gefühlten 100 Jahren diesen Body. Für meine Nachwuchs-Abrissbirnen habe ich für nächste Woche den Kastra-Termin, sie sind dann 6 1/2 Monate. Auf die Frage, ob ich die Bodies schon vor ab besorgen soll oder ob sie bei meiner TÄ bekomme, guckten mich fragende Augen an "welche Bodies? die Katzen bekommen nix nach der Kastra" - ich fragte noch mal nach - keine Trichter? keine Bodies? - die TÄ bejahte das.

Ich mein, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn Pelzingers keinen "Narbenschutz" mehr bräuchten (da sind ja Kater-Kastras so herrlich unkompliziert :flirty: ) - hat sich irgendwas an der OP-Technik bzw "Verschlusstechnik" etwas geändert, dass kein "Narbenschutz" mehr notwendig ist? Denn ich mach mir natürlich schon so meine Gedanken, dass das Jungvolk an der Naht rumnabbelt :roll: zumal der Termin am Freitag ist :panik:
viele Grüße Talamati

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 6272
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Annette »

Vermutlich wird das eine minimalinvasive Kastration. Meine TK bietet das schon lange an: https://www.tierklinik-elversberg.de/le ... logie.html
LG, Annette mit Louis + Matisse und Plum auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Ninabella
....
Beiträge: 1233
Registriert: Di 8. Nov 2011, 10:31
Wohnort: im tiefen Pott
Alter: 52

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Ninabella »

Ich weiß nicht wie genau meine Jessie damals kastriert wurde, aber sie hatte nur einen sichtbaren Faden und auch keinen Trichter oder Body. Sie wurde im Februar 2012 kastriert.
Liebe Gruesse

Alex mit Mara, Jessie, Taiga & Sternchen Djeby
Bild

Graulinge
.
Beiträge: 149
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 10:16

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Graulinge »

Meine beiden wurden auch zwischen 2010 und 2012 kastriert, Finchen sogar inkl. Nabelbruch.
Und hatten auch weder Trichter noch Body.
Bild

Benutzeravatar
Sereknitty
...
Beiträge: 946
Registriert: Do 15. Okt 2020, 08:51

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Sereknitty »

Die Kastra bei meinen Tigern ist schon lange her, aber Lisa hatte letztes Jahr eine Nabelbruchop und die Narbe wurde nur geklebt. Auf meine Frage bzgl Trichter hat dann meine Tä gemeint, dass die Katzen in der Regel nicht heruntum wenn es keine Nähte gibt und war dann tatsächlich so.
Meine Tigermädels Lieke (15) und Lisa (15)

Phoebe 1.11.2004-12.09.2021, wir vermissen dich

Benutzeravatar
Jana
Spielzeugtester
.....
Beiträge: 8735
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 11:39
Usertitel: Spielzeugtester
Wohnort: Münster
Alter: 31

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Jana »

Sereknitty hat geschrieben:
Do 12. Aug 2021, 19:31
Auf meine Frage bzgl Trichter hat dann meine Tä gemeint, dass die Katzen in der Regel nicht heruntum wenn es keine Nähte gibt und war dann tatsächlich so.
Genau das hat meine TÄ bei der Kastration von Luna 2017 auch geantwortet. War hier auch wirklich so.
Mehr von uns gibt es hier:
Lady Luna und ihr Katerzirkus


Bild

Benutzeravatar
Talamati
..
Beiträge: 170
Registriert: Di 2. Mär 2021, 20:39

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Talamati »

:blume: :blume: :blume: vielen Dank ihr Lieben :grins_gelb:

habe gerade nachgeguckt, Louise wurde auch 2012 kastriert, allerdings nicht bei meiner Haus-TÄ und da fand ich schon den Body nahezu revolutionär :schiefgrins: ... na dann bin ich mal wieder etwas entspannter und hoffe das Beste .... das Jungvolk ist nämlich gerade in der "oralen Phase" (sind gerade mit dem Zahnwechsel durch) und alles, was nicht bei Drei aufm Baum ist, wird einem oralen Haltbarkeitstest unterzogen ;-) momentan besonders beliebt: Briefe/Karten/Papiere "zähnisch stempeln" :roll: ... mein Headset hat das leider nicht überlebt :sehrwütend:
viele Grüße Talamati

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 6272
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Annette »

Talamati hat geschrieben:
Do 12. Aug 2021, 19:55
momentan besonders beliebt: Briefe/Karten/Papiere "zähnisch stempeln" :roll: ... mein Headset hat das leider nicht überlebt :sehrwütend:
Machen meine beiden auch gerade sehr gerne. Zu dem Zweck hab ich ihnen ein paar Kartons hingestellt, die sie tackern ;-)
LG, Annette mit Louis + Matisse und Plum auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Talamati
..
Beiträge: 170
Registriert: Di 2. Mär 2021, 20:39

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Talamati »

Annette hat geschrieben:
Do 12. Aug 2021, 19:58
Machen meine beiden auch gerade sehr gerne. Zu dem Zweck hab ich ihnen ein paar Kartons hingestellt, die sie tackern ;-)
klar, die stehen hier auch, dazu noch Einkaufstüten aus Papier, nun rate mal, was vom Tackern verschont bleibt :flirty: :tanz:
viele Grüße Talamati

Benutzeravatar
Vamperl
...
Beiträge: 627
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 08:52

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Vamperl »

Unser Tierarzt sagt auch, dass Trichter und Body nur notwendig sind, wenn die Katze ständig an die Naht geht und macht es üblicherweise ohne (nicht nur bei Kastrationen sondern generell). Die Mädels hatten beide eine ca. 2 cm lange Naht am Bauch, die aber problemlos verheilt ist. Bei Glitch (Kater) war es sowieso nur ein Stich. Selbst als Catelyn eine 10 cm Narbe nach einer anderen OP am Hals hatte ging es einfach so.

Benutzeravatar
Talamati
..
Beiträge: 170
Registriert: Di 2. Mär 2021, 20:39

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Talamati »

:panik: :panik: beide sind nun beim TA (Termin wurde vorverlegt) :panik: :panik:

das war vielleicht eine Nacht .... gestern Abend Fressen weggestellt - schon das war tierschutzgrenzwertig ... und dann nahmen die Nachwuchs-Abrissbirnen ihren Namen wortwörtlich ... das komplette Altpapier wurde umdekoriert :alte: ... heute morgen dann ... herzerweichendes Gemaunze und als Dosi nicht mit Care-Paketen reagierte, wurde halt unter lautstarkem Protest die Bude auseinander genommen :fahne: Louise ist recht entspannt, klaro, sie hat mittlerweile das Katzenbäuchlein wieder voll (gab ja sippenweise Schmalhans Küchenmeister über Nacht) .... nun noch das SchlaZi für die 2 fertig machen, damit sie dort in Ruhe ihren Rausch ausschlafen können und ungeduldig darauf warten, dass ich sie wieder abholen kann :cat:
viele Grüße Talamati

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 6272
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Annette »

Viel Glück für die OP! :daumen:
LG, Annette mit Louis + Matisse und Plum auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Talamati
..
Beiträge: 170
Registriert: Di 2. Mär 2021, 20:39

Re: Kastration Katzen - neue OP-Techniken?

Beitrag von Talamati »

:blume: @Annette

ich habe meine 2 wieder, es ist alles gut gegangen, nun pennen sie im SchlaZi ihren Rausch aus .... verdächtig ruhig dahinten :idee: im Gegensatz zur Autofahrt :tanz: .... boah... Chemiewaffen-Alarm im SchlaZi, eine Stinkbombe wurde abgeworfen, also Verdauung funktioniert zumindest ;) :))
viele Grüße Talamati

Antworten

Zurück zu „Sexualität“