Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Äußere Verletzungen. Brüche, Haut- und Fellkrankheiten und anderes
Antworten
Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 18075
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Annette »

Leider erwischen Katzen des öfteren Herpes, wir hatten gerade bei Louis auch einen Ausbruch. Da das Thema doch mehr Leute bzw. Katzen betrifft, wäre ein Thread zum Thema sinnvoll.
Khitomer hat geschrieben:
Mo 19. Dez 2022, 17:52
Mein Rico hat Herpes am Auge, früher öfter, jetzt zum Glück nicht mehr so oft. Bei ihm hat ein Tee zur Unterstützung des Immunsystems sehr geholfen. Der besteht aus Zistus incanus und Lakritzwurzel. Man darf bei Herpes nicht alle Immununterstützenden Mittel nehmen, es kommt auf den Wirkmechanismus an. Wenn der falsch puscht, dann wird es schlimmer statt besser.
Welcher Wirkmechanismus ist das denn? Ich habe hier das Problem, dass ich wegen Louis IMHA sein Immunsystem nicht unterstützen darf, was den Herpes natürlich entsprechend fördert. Kannst du etwas mehr zu diesem Wirkmechanismus sagen?
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
.....
Beiträge: 2056
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15
Usertitel: Dompteur

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Khitomer »

Den Wirkmachanismus kenn ich nur sehr grob. Mir wurde damas erklärt, dass die meisten Mittel zur Unterstützung des Immunsustems dazu führen, dass mehr Immunabwehrzellen gebildet werden. Der Zistustee macht das nicht, der unterstützt die vorhandenen Immunabwehrzellen, dass sie besser werden. Ersteres ist bei gewissen Virentypen schlecht, da die sich in den Immunabwehrzellen vermehren. Ersteres boostet also den Virus mit.

Ob für Louis ein Mechanismus besser ist als der andere oder beide schlecht, weiss ich leider nicht.

Hier noch das Rezept für den Tee

Cistud incanus Tee - Zubereitung (für ½ Tasse)

Wasser zum Kochen bringen. Ca. ½ Eierlöffelchen Lakritzwurzel in eine (vorgewärmte) Tasse geben und mit kochendem Wasser übergiessen. (Lakritzwurzel brauch kochendes Wasser, um die Wirkstoffe herauszulösen.) Nach einer Weile, wenn das Wasser auf ca 80 Grad abgekühlt ist, ½ Teelöffel getrockneten Cistus incanus dazu geben (der Wirkstoff von Cistus incanus geht bei zu heissem Wasser kapput), umrühren und einige Minuten ziehen lassen. Nach dem Abgiessen ist der Tee dann fertig.

Ich hab jeweils ½ bis 1 sehr kleiner Löffel (Mokalöffel/Eierlöffel) über das Nassfutter gegeben, so viel, wie akzeptiert wurde. Der Tee hat Rico nicht gestört.

Beim Cistus Tee darauf achten, dass nichts anderes beigemischt ist, was entweder für Katzen schädlich ist oder die Akzeptanz verschlechtert. Cistus Tee im Handel ist oft gemischt.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 8599
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Usertitel: Foreneigentum ;-)
Wohnort: Hessen
Alter: 58

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Barbarossa »

Ich verweise immer auf FrauFreitag. viewtopic.php?p=23185#p23185 Dem ist nichts hinzuzufügen.
Viele Grüße von Kai mit Dunja (01.09.20), ihren Kindern Kim (01.06.21), Alex und Micky (06.10.21)
Unvergessen Matzi 01.05.98-05.05.14 - Moritz 01.05.98-25.11.16 - Tinki 06.12.12-30.04.21

Benutzeravatar
Paula_charlotte
-
Beiträge: 13
Registriert: Mi 31. Jan 2024, 14:47

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Paula_charlotte »

ich weiß nicht, ob es noch relevant ist, aber ich hab bei unserem Kater Lysin-Pulver zugefüttert, es ist viel besser geworden dadurch. ist explizit ausgeschrieben zur Unterstützung des Immunsystems bei Herpes
___________________
Mit Freigängern aufgewachsen bin ich nun frisch adoptierte Mama eines Senior-Katerchens (13 J), der ein paar gesundheitliche Baustellen hat

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 18075
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Annette »

L-Lysin bekommt Louis auch, manchmal auch kurweise. Allerdings sollte man es gerade bei Katzen als Carnivoren nicht damit übertreiben, soll heissen keine Dauertherapie, da ansonsten ein Ungleichgewicht zum Arginin entstehen kann und das ist nicht so günstig.
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Quartett
.....
Beiträge: 1943
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Quartett »

Ich denke, ihr könnt das Lysin getrost weglassen, es hat sowieso keine Wirkung zur Vorbeugung oder Behandlung einer felinen Herpesvirus-1-Infektion.
Auch beim Menschen ist es ziemlich nutzlos.
https://bmcvetres.biomedcentral.com/art ... 015-0594-3
https://www.veterinarypracticenews.com/ ... nt-bother/

https://www.doccheck.com/de/detail/arti ... -vs-herpes
https://medizin-transparent.at/lysin-herpes/
https://www.cochrane.org/de/CD010095/SK ... ppenherpes
„Die Freiheit ist nicht die Willkür, beliebig zu handeln, sondern die Fähigkeit, vernünftig zu handeln.“
Rudolf Virchow

Benutzeravatar
DreiM
.....
Beiträge: 4504
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 22:55
Wohnort: Bremen
Alter: 51

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von DreiM »

Quartett hat geschrieben:
Fr 9. Feb 2024, 14:37
Ich denke, ihr könnt das Lysin getrost weglassen, es hat sowieso keine Wirkung zur Vorbeugung oder Behandlung einer felinen Herpesvirus-1-Infektion.
Auch beim Menschen ist es ziemlich nutzlos.
https://bmcvetres.biomedcentral.com/art ... 015-0594-3
https://www.veterinarypracticenews.com/ ... nt-bother/

https://www.doccheck.com/de/detail/arti ... -vs-herpes
https://medizin-transparent.at/lysin-herpes/
https://www.cochrane.org/de/CD010095/SK ... ppenherpes
Also bei mir und meinem Lippenherpes hilft Lysin.
Bild

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 18075
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Annette »

DreiM hat geschrieben:
Fr 9. Feb 2024, 15:35
Also bei mir und meinem Lippenherpes hilft Lysin.
Bei mir ebenfalls. Ich merke, wenn sich mein Lysin-Arginin Verhältnis nach einer Seite kippt, zB wenn ich nur einen Hauch zuviel Nüsse esse. Zackpeng habe ich einen Tag später die Quittung.
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Quartett
.....
Beiträge: 1943
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Quartett »

Ich kann leider/zum Glück nicht mit eigenen Erfahrungen dienen, da ich noch keinen Herpesinfekt hatte.
Frau Freitag hatte auch schon einen Link dagelassen des Inhalts, dass L-Lysin nichts bringt:

viewtopic.php?p=111426#p111426
Bol S, Bunnik EM (2015): Lysine supplementation is not effective for the prevention or treatment of feline herpesvirus 1 infection in cats: a systematic review. BMC Vet Res 11: 284.
„Die Freiheit ist nicht die Willkür, beliebig zu handeln, sondern die Fähigkeit, vernünftig zu handeln.“
Rudolf Virchow

Benutzeravatar
Brummi
-
Beiträge: 21
Registriert: Do 8. Feb 2024, 18:18

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Brummi »

Hallo zusammen,
ich habe hier auch einen Herpes Kater.
Die Augentierärztin hat mir vor Jahren für Simon Virgan 1,5mg/g Augengel verschrieben.
Wirkstoff ist Ganciclovir. Ich glaube es ist aus der Humanmedizin.
Wir hatten anfangs noch einen Ausbruch, seither ist Ruhe, schon so 4-5 Jahre lang.
Er bekommt auf Anweisung täglich, lebenslang 500mg L-Lysin.

Könnte er damit vielleicht ein Problem bekommen?
LG Christine mit Donna und Simon
Bild
Immer im Herzen, Sternchen Zappa, Elvis, Rosi, mein Lenchen und Nana meine Große

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 18075
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Annette »

Brummi hat geschrieben:
Mo 12. Feb 2024, 13:45


Könnte er damit vielleicht ein Problem bekommen?
Womit jetzt genau?
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Ninabella
.....
Beiträge: 3965
Registriert: Di 8. Nov 2011, 10:31
Wohnort: im tiefen Pott
Alter: 55

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Ninabella »

Ja, das kann er. Lysin ist der Gegenspieler vom Arginin. Beides sind Aminosäuren und haben ihre berechtigten Aufgaben im Körper. Das Herpesvirus benötigt Arginin um sich zu vermehren und Lysin im Übermaß drängt das Arginin zurück. Dennoch wird Arginin für viele lebenswichtige Funktionen benötigt (Google mal selbst „Aufgaben Arginin im Körper“). Kurmässig kann man das machen, wobei das für das Feline Herpesvirus (zumindest zu der Zeit, als ich mich damit beschäftigt habe) nicht wissenschaftlich belegt ist. Es heißt auch, dass zu viel Lysin die Nieren belasten soll. Quellen dazu kann ich dir aber leider nicht nennen.

Leider ist auch das ein Thema, womit sich die meisten Tierärzte nicht wirklich beschäftigen.

Wenn er schon so lange beschwerdefrei ist, würde ich es absetzen und gucken, was passiert. Ich habe selbst seit über 12 Jahren einen solchen Fall hier sitzen. Sie hatte als Kitten ganz ganz schweren Katzenschnupfen und dementsprechend geschädigte Augen. Aber sie ist seitdem sie ein halbes Jahr alt ist völlig gesund und es ist nie wieder was aufgetreten. Ohne Lysin.

Meine Quarterstute hatte auch Augenherpes. Damals hatte ich auch einen Augen TA und sie bekam auch Lysin. Aber das auch immer nur kurweise.
Liebe Gruesse

Alex mit Mara, Jessie, Taiga & Sternchen Djeby
Bild

Quartett
.....
Beiträge: 1943
Registriert: So 15. Jul 2018, 22:48

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Quartett »

L-Lysin kann auch Nebenwirkungen haben.
Es blockiert die Aminosäure Arginin. Die gehört zu den essentiellen Aminosäuren für die Katze.
Bei dauerhafter Überdosierung können Zell- und Organfunktionen gestört werden und die Nieren werden belastet, wenn Ammoniak nicht in Harnstoff umgewandelt werden kann.
Darum wird es meist kurmäßig gegeben und nicht dauerhaft.

Ninabella war schneller.
„Die Freiheit ist nicht die Willkür, beliebig zu handeln, sondern die Fähigkeit, vernünftig zu handeln.“
Rudolf Virchow

Benutzeravatar
Brummi
-
Beiträge: 21
Registriert: Do 8. Feb 2024, 18:18

Re: Herpes - Behandlung, Vorbeugung

Beitrag von Brummi »

Dankeschön für eure Antworten.
Das war mir nicht bewusst, ich habe der Augentierärztin blind vertraut.
Ich werde es mit Absetzten versuchen.
Im Notfall muss ich ihm vom TA wieder Virgan Augengel verschreiben lassen.
LG Christine mit Donna und Simon
Bild
Immer im Herzen, Sternchen Zappa, Elvis, Rosi, mein Lenchen und Nana meine Große

Antworten

Zurück zu „Äußeres“