Schorfwunde im Nacken bei Kater

Äußere Verletzungen. Brüche, Haut- und Fellkrankheiten und anderes
Antworten
iiisabelle23
-
Beiträge: 19
Registriert: Mo 25. Mai 2020, 11:45

Schorfwunde im Nacken bei Kater

Beitrag von iiisabelle23 » Fr 19. Jun 2020, 19:53

Hallo an alle,
ich wende mich mal an Euch, da ich gerne eine zweite Einschätzung (oder dritte, vierte..) zu meinem Struppi hätte.

Tim und Struppi, beide 2 Jahre alt, kamen vor 6 Wochen zu uns, unkastriert. Die beiden haben liebend gerne zusammen gespielt, sich gejagt.. und irgendwann sich gegenseitig bestiegen, inklusive Nackenbiss. Habe es aber immer nur so rum gesehen, dass Struppi an Tim gegangen ist, nicht andersrum.
Jedenfalls sind sie jetzt am Montag kastriert worden, seitdem sind sie beide viel ruhiger, lassen sich auch endlich anfassen (halleluja :D).

Nun habe ich vor der Kastra bei Struppi schon mal beim kurzen Streicheln einen kleinen Knubbel im Nacken gespürt, nicht wirklich groß, ich dachte einfach da hängt was im Fell fest, konnte aber nicht genauer nachgucken - wie gesagt ließen sie sich noch nicht gut anfassen zu dem Zeitpunkt.

Heute habe ich nochmal nachgeschaut, und an der Stelle von dem Knubbel habe ich eine Wunde vorgefunden, mit Schorf überzogen. Die Wunde nässt nicht, ist nicht heiß und sieht nicht entzündet aus, der Schorf ist aber ziemlich rot. Die Wunde ist so 1-Centstück groß, etwas weniger. An der Stelle ist er auch etwas kahl.

Ansonsten geht es ihm gut, er frisst, trinkt, ist ganz normal. Er reibt sich gern sein Köpfchen an den Möbeln, habe hier aber nie irgendwas Auffälliges gesehen. Milben o.Ä. konnte ich im Fell nicht feststellen, er kratzt sich nicht übermäßig oft. Das ist auch die einzige Stelle an der er das hat.

Ich habe zunächst gedacht, dass die Wunde vielleicht vom Spielen kam, vielleicht hat er ja mal von Timmi einen Biss in den Nacken gekriegt, als es ihm gereicht hat? Oder was sagt ihr dazu? Meint ihr, solange das nicht nässt oder sich entzündet heilt es von alleine? Oder kann ich die Heilung irgendwie unterstützen? Ich weiß, ihr seid auch keine Tierärzte, aber vielleicht hattet ihr so einen Fall ja auch schon.

Falls das was ganz "Normales" ist, entschuldigt mein Anfängerwissen :cat-D:

Hier zwei Bilder (leider eines etwas unscharf - sorry)

Er lässt sich dort auch anfassen, daher denke ich nicht dass er schmerzen hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
huckelberry
Chaotendompteur
.....
Beiträge: 5776
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 10:16
Alter: 60

Re: Schorfwunde im Nacken bei Kater

Beitrag von huckelberry » Fr 19. Jun 2020, 20:37

Ich würde es auf jeden fall weiter beobachten und eine entzündungshemmende Salbe drauf machen.
Tom, Jim und Hucky , die drei Chaoten

Bild

Mit Cleo *15.05.1995- 22.06.2013 , Silvester *07.08.1991- 31.10.2011 und Felix *14.04..1996- 31.12.2015 im Herzen

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 2669
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Schorfwunde im Nacken bei Kater

Beitrag von Annette » Fr 19. Jun 2020, 21:48

Darf er raus? Vielleicht saß dort eine Zecke und er hat sie abgekratzt?
LG, Annette und der Plummerich :flirty:

iiisabelle23
-
Beiträge: 19
Registriert: Mo 25. Mai 2020, 11:45

Re: Schorfwunde im Nacken bei Kater

Beitrag von iiisabelle23 » Sa 20. Jun 2020, 08:28

Es sind beides Wohnungskatzen, über den Balkon hinaus gehts nicht. :frag:
Ich werds wirklich mal beobachten, hoffe es geht weg. Ich habe Octenisept da, vielleicht mach ich das zum Desinfizieren drauf.

Entzündungssalbe für Katzen speziell habe ich keine da. Kann man da auch was für "Menschen" verwenden?

Danke schon mal für die Hilfe! :)

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 2669
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Schorfwunde im Nacken bei Kater

Beitrag von Annette » Sa 20. Jun 2020, 08:32

auch auf dem Balkon kann man sich Zecken einfangen, die Viecher sind überall, wo Pflanzen sind.

Ich würde gar nichts machen, wenn es einfach nur reiner Schorf ist. Wenn die Umgebung nicht gerötet ist, nicht nässt, dann würde ich das Ganze einfach abheilen lassen, aber im Auge behalten bis der Schorf abgefallen ist. Sollte sich doch eine Entzündung zeigen, dann kann man beispielsweise Manukahonig benutzen und/oder ihn dann dem TA vorstellen. Aber so sieht es nach einer reinen verschorften harmlosen Wunde aus.
LG, Annette und der Plummerich :flirty:

Benutzeravatar
Jorya
.....
Beiträge: 2369
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Berlin
Alter: 40

Re: Schorfwunde im Nacken bei Kater

Beitrag von Jorya » Sa 20. Jun 2020, 10:51

ich denke eher das ist eine kleine Wunde die ihm von Tim zugefügt wurde. Sie waren beiden nicht kastriert und vielleicht haben sie aus Mangel an einer Kätzin sich gegenseitig bestiegen und da gehört der Nackenbiss dazu. Ich würde, mal den Schorf abkratzen und Desinfizieren und danach heilen lassen und immer wieder schauen.
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen

Bild
unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Benutzeravatar
Gremlin01
.....
Beiträge: 2865
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 08:35
Hannover

Re: Schorfwunde im Nacken bei Kater

Beitrag von Gremlin01 » Sa 20. Jun 2020, 11:01

iiisabelle23 hat geschrieben:
Sa 20. Jun 2020, 08:28

Entzündungssalbe für Katzen speziell habe ich keine da. Kann man da auch was für "Menschen" verwenden?
Da wäre ich persönlich eher vorsichtig und würde es wohl beim Desinfizieren lassen.
Gute Besserung dem Katerchen.
LG Eva, Gismo, Mia und Jerry im Herzen

Benutzeravatar
micky
Foreneigentum
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 891
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:18

Re: Schorfwunde im Nacken bei Kater

Beitrag von micky » Sa 20. Jun 2020, 12:25

Annette hat geschrieben:
Sa 20. Jun 2020, 08:32


Ich würde gar nichts machen, wenn es einfach nur reiner Schorf ist. Wenn die Umgebung nicht gerötet ist, nicht nässt, dann würde ich das Ganze einfach abheilen lassen, aber im Auge behalten bis der Schorf abgefallen ist. Sollte sich doch eine Entzündung zeigen, dann kann man beispielsweise Manukahonig benutzen und/oder ihn dann dem TA vorstellen. Aber so sieht es nach einer reinen verschorften harmlosen Wunde aus.
Da kann ich nur zustimmen.
Nichts weiter machen, außer beobachten. Das Grind sollte in ein paar Tagen von ganz alleine abfallen.
Liebe Grüße von Micky

Antworten

Zurück zu „Äußeres“