Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Äußere Verletzungen. Brüche, Haut- und Fellkrankheiten und anderes
NicoCurlySue
.....
Beiträge: 4586
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 54

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von NicoCurlySue » Mo 28. Jan 2019, 18:18

Ach Mensch, das mit Sir Toby tut mir so leid. :trost:

Aber hast Du nicht eine Katze, die sehr an Deiner Pflegekatze hängt? Und es bringt ja leider Sir Toby auch nicht zurück, wenn die Pflegekatze gehen muss. :frag:

Ich kann Dich auch verstehen, fände es aber so, so schade. Und für Deine Katzengruppe wäre es eine weitere Veränderung.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Eva
...
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva » Mo 28. Jan 2019, 18:45

Sie soll zumindest die Chance auf ein optimaleres Zuhause haben.
Wenn sich jemand für sie interessiert, der ihr gerecht wird und bei dem die Bedingungen stimmen, wäre es schade, sie nicht gehen zu lassen. Aber leicht wird es nicht. Es sollten mindestens 2 weitere Katzen vorhanden sein, die mit ihr spielen und toben, gerne mehr. Kleine Kinder sollten nicht da sein (Freya spielt mit Krallen und sie beißt, allerdings sehr sanft, aber für Kleinkinder ist das eher nichts. Man muss sich klar sein, dass sie vielleicht früh Arthrose bekommt.
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Benutzeravatar
Pieper
.....
Beiträge: 1520
Registriert: Di 8. Nov 2011, 16:38
im Klövensteen

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Pieper » Mo 28. Jan 2019, 18:54

Eva hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 17:38
Mit Michel würde es werden, das wird immer besser.
Aber es fühlt sich jetzt, wo Toby gerade weg ist, nicht richtig an, eine neue Katze aufzunehmen :traurigguck:
Du musst aber auch an Freya denken und ich weiß nicht, was Sir Toby dazu sagen würde, liebe Eva. :traurigguck:
Liebe Grüße senden
Maren mit Hilde und Moritz

Eva
...
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva » Mo 28. Jan 2019, 19:18

Pieper hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 18:54
Du musst aber auch an Freya denken und ich weiß nicht, was Sir Toby dazu sagen würde, liebe Eva. :traurigguck:
Sir Toby fand Freya ziemlich überflüssig. Und Freya wird sich überall, wo sie liebe Katzenkumpel und Menschen hat, sehr schnell einleben.

Sie ist so lieb.

Ihre "Übungen" macht sie total gut mit. Sie soll über kleinere Hindernisse laufen (wie Cavaletti-Training beim Pferd) und es ist so süß anzusehen, mit welcher Ausdauer sie hin und her über die Hindernisse läuft. Ich muss ihr nur zeigen, was sie machen soll und dann läuft sie, als würde sie schon ewig so trainieren :verliebt: . Meine anderen Katzen versuchen immer, neben den Hindernissen her zu laufen (sie brauchen zwar kein Training, aber wollten Leckerchen).
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Pizzicato
.
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 15:58

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Pizzicato » Mo 28. Jan 2019, 20:06

Oh Mann, lese ich jetzt erst. Das ist wirklich ein Albtraum mit deinem Sir Toby, Du Arme, schlimm :( Fühl dich umarmt!
Es bleibt noch die Hoffnung zurück.
Ersatz für Toby ist Freya ja nicht ... Aber Du musst Deinem Gefühl vertrauen. Die Katzis vermissen den Sir bestimmt auch :(

Eva
...
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva » Mo 28. Jan 2019, 20:09

Ja, das ist schrecklich.
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Benutzeravatar
Pieper
.....
Beiträge: 1520
Registriert: Di 8. Nov 2011, 16:38
im Klövensteen

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Pieper » Mo 28. Jan 2019, 21:53

Eva hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 20:09
Ja, das ist schrecklich.
Ja, das ist es, aber ich hoffe, dass Freya nicht deshalb umziehen muss, denn sie wird aus meiner Sicht niemals ein besseres Zuhause als bei dir haben können. :traurigguck:
Liebe Grüße senden
Maren mit Hilde und Moritz

Pizzicato
.
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 15:58

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Pizzicato » Mo 28. Jan 2019, 23:24

NicoCurlySue hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 18:18
Ach Mensch, das mit Sir Toby tut mir so leid. :trost:

Aber hast Du nicht eine Katze, die sehr an Deiner Pflegekatze hängt? Und es bringt ja leider Sir Toby auch nicht zurück, wenn die Pflegekatze gehen muss. :frag:

Ich kann Dich auch verstehen, fände es aber so, so schade. Und für Deine Katzengruppe wäre es eine weitere Veränderung.
Das sehe ich auch so. Ich würde Freya halt keinesfalls als Ersatz sehen, zumal sie ja schon vorher da war. Und einige Katzis haben Freya ins Herz geschlossen - wenn dann aus dem Verbund gleich zwei fehlen, ist das sicherlich für die Tierchen auch nicht easy.
Andererseits muss Eva jetzt erstmal das mit Toby verarbeiten. Das ist eine schlimme Situation, zuerst die Sorge und Angst, dann diese Ungewissheit, später die Hoffnung, die dann doch schwindet. So ein kleines Wunder wäre schön ...

Eva
...
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva » Di 29. Jan 2019, 05:07

Pieper hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 21:53
Ja, das ist es, aber ich hoffe, dass Freya nicht deshalb umziehen muss, denn sie wird aus meiner Sicht niemals ein besseres Zuhause als bei dir haben können. :traurigguck:
Mir wäre es lieber, wenn sie irgendwo hin vermittelt wird, wo sie keinen Freigang hat. Das ist bei mir nicht möglich. Sie wird den Zaun ohne Probleme überklettern können. Ich habe Angst, sie auch noch zu verlieren, wenn sie bleibt. Da kann ich sie besser in ein sicheres Zuhause vermitteln. Sie wird nie so gut laufen und springen können wie eine gesunde Katze, ist aber noch sehr jung und entsprechend unternehmungslustig und neugierig. Außerdem ist sie total zutraulich. Ich hätte keine ruhige Minute, wenn sie raus gehen würde.
Und ich bin mir sicher, dass es für sie nicht so schlimm wird wie für mich, wenn sie umziehen muss.
Pizzicato hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 23:24
Das sehe ich auch so. Ich würde Freya halt keinesfalls als Ersatz sehen, zumal sie ja schon vorher da war. Und einige Katzis haben Freya ins Herz geschlossen - wenn dann aus dem Verbund gleich zwei fehlen, ist das sicherlich für die Tierchen auch nicht easy.
Andererseits muss Eva jetzt erstmal das mit Toby verarbeiten. Das ist eine schlimme Situation, zuerst die Sorge und Angst, dann diese Ungewissheit, später die Hoffnung, die dann doch schwindet. So ein kleines Wunder wäre schön ...
Dass Toby nicht mehr da ist, stört meine anderen Katzen scheinbar gar nicht :frag: . Nicht mal Ciri merke ich was an und er hat abends, wenn ich mit ihm raus gehe (Toby ging immer mit) auf dem Rückweg immer gewartet, bis Toby auch so weit war, Richtung Zuhause zu gehen. Ohne Toby kam Ciri nicht. Und jetzt ist es so, als hätte es dieses Ritual nie gegeben :traurigguck:
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Pizzicato
.
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 15:58

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Pizzicato » Di 29. Jan 2019, 12:38

Eva hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 05:07
Mir wäre es lieber, wenn sie irgendwo hin vermittelt wird, wo sie keinen Freigang hat. Das ist bei mir nicht möglich. Sie wird den Zaun ohne Probleme überklettern können. Ich habe Angst, sie auch noch zu verlieren, wenn sie bleibt.
Das kann ich so gut nachfühlen. Mir graut es schon davor, Katerle wieder in die Freiheit zu entlassen. 100 % ig wie vor dem Unfall wird er nicht, aber er wird genauso weiterkämpfen und streunern wie zuvor. Und immer nachts dieses Warten und Suchen. Man bleibt auch als Frauchen traumatisiert zurück :/ Wie muss es erst für Dich sein ...
Eva hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 05:07
Dass Toby nicht mehr da ist, stört meine anderen Katzen scheinbar gar nicht :frag: . Nicht mal Ciri merke ich was an und er hat abends, wenn ich mit ihm raus gehe (Toby ging immer mit) auf dem Rückweg immer gewartet, bis Toby auch so weit war, Richtung Zuhause zu gehen. Ohne Toby kam Ciri nicht. Und jetzt ist es so, als hätte es dieses Ritual nie gegeben :traurigguck:
Vielleicht haben sie es noch nicht richtig realisiert, dass er weg ist? Als meine Dicke ihr Schwesterherz verloren hat (und die waren sehr, sehr eng miteinander), hat sie die ersten Tage auch getan, als ob nichts wäre. Erst nach und nach fing sie zu suchen an, und als ihr klar wurde, dass ihr Schwärzchen nicht wiederkommt, hat sie SICHTLICH getrauert und sich auch verändert (sie wurde ängstlicher).

Eva
...
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva » Sa 2. Feb 2019, 07:51

Ich habe mal mit dem Handy 2 ganz kurze Videos von Freya beim Training gemacht. Das sieht sehr einfach aus, aber für Freya ist es schon ein enormer Fortschritt, dass sie über die Hürde gehen kann und v.a. dass sie mit den Vorderpfoten auf den umgedrehten Blumentopf steigen kann. Und dass sie so eifrig mit macht, das ist natürlich ganz besonders toll. Sie wird mal eine gute Clickerkatze werden :-)

https://www.youtube.com/watch?v=wtlmtP0 ... e=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=MXe_C5A ... e=youtu.be
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Benutzeravatar
Ottilie
Wetterhex
..
Beiträge: 437
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 22:55
Alter: 56

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Ottilie » Sa 2. Feb 2019, 09:31

Das sieht gut aus! :daumenhoch:
Niedlich, dass Sie noch so mit den Hinterbeinen „steigt“ :verliebt:
Viele Grüße
Ottilie

Benutzeravatar
Pieper
.....
Beiträge: 1520
Registriert: Di 8. Nov 2011, 16:38
im Klövensteen

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Pieper » Sa 2. Feb 2019, 11:53

Ja, das sieht sehr gut aus. :grins_gelb:
Liebe Grüße senden
Maren mit Hilde und Moritz

Pizzicato
.
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 15:58

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Pizzicato » Mi 6. Feb 2019, 14:01

Klasse, das sieht schon richtig gut aus. Ich hab mich echt ein wenig in Freya verguckt, ich find sie so rührend :)
Unser Katerle bewegt sich inzwischen auch richtig gut, gestern hat er sogar ein wenig getollt und ist dem Federwedel nachgerannt. Zumindest für ein paar Minuten.
Es wird für mich von Tag zu Tag schwieriger, ihn in die Freiheit zu entlassen. Wir genießen gerade die traute Gemeinschaft und kriegen endlich auch wieder etwas von diesem wunderbaren Streuner mit ;)

Eva
...
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva » Mi 6. Feb 2019, 14:29

Toll, dass es auch Deinem Kater so gut geht.

Ja, Freya ist eine sehr liebenswerte Katze.
Sie humpelt zwar noch ziemlich stark, lässt sich davon aber nicht die Laune verderben.
Sie kommt oft auf meinen Schoß und will kuscheln.
Maja, Minou und auch Yana hält sie auf Trab. Vor Ciri hat sie Respekt, mit Michel hat sie wenig Kontakt, weil Michel sich leider immer noch sehr zurückzieht, obwohl es schon besser geworden ist.
Dass sie irgendwann mal bald nach draußen geht, daran mag ich noch gar nicht denken,
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Eva
...
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva » Do 14. Feb 2019, 17:23

Es ist kaum zu glauben: Michel hat schon 2 mal Nasenküsschen von Freya akzeptiert, ohne zu knurren :verliebt:
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3179
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Barbarossa » Fr 15. Feb 2019, 06:31

Eva hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 17:23
Es ist kaum zu glauben: Michel hat schon 2 mal Nasenküsschen von Freya akzeptiert, ohne zu knurren :verliebt:
Wie schön ist das denn! :lo: Jetzt darf die liebe Freya bestimmt bei dir bleiben?
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 5842
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 50

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Claudia » Fr 15. Feb 2019, 07:28

Hach, was für eine schöne Nachricht! :verliebt:
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

Benutzeravatar
Pieper
.....
Beiträge: 1520
Registriert: Di 8. Nov 2011, 16:38
im Klövensteen

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Pieper » Fr 15. Feb 2019, 13:58

Eva hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 17:23
Es ist kaum zu glauben: Michel hat schon 2 mal Nasenküsschen von Freya akzeptiert, ohne zu knurren :verliebt:
Ja, manche Männer haben es echt schwer und stellen dann fest, es könnte schlimmer sein. :D
Liebe Grüße senden
Maren mit Hilde und Moritz

Eva
...
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Pflegekatze mit kompliziertem Beckenbruch

Beitrag von Eva » Fr 15. Feb 2019, 15:10

Michel guckt mich schon noch hilflos an, wenn sie ihm ein Nasenküsschen gibt, so nach dem Motto: "Mama, hilf mir" :cat-D: . Michel ist aber auch so ein Riesenbaby, optisch total groß, aber innen noch ein kleiner Junge :verliebt:

Maja und Minou kümmern sich rührend um sie. Freya geht noch nicht nach draußen. Daher bringen die beiden "Mamis" ihr immer Tiere von draußen mit, in der Regel Mäuse. Sie legen die Beute dann vor sie hin, Freya nimmt sie und läuft erstmal knurrend und ganz stolz damit hin und her, irgendwann frisst sie die Maus dann.
Gestern haben sie ihr aber dieses rattengroße Nagetier (Riesen-Wühlmaus?) mitgebracht :eek: . Das fand ich nicht mehr so lustig :down:

Bild
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Antworten

Zurück zu „Äußeres“