Kokzidien - wie desinfizieren?

Würmer, Flöhe und andere "Nettigkeiten"
Antworten
Saatkraehe
-
Beiträge: 20
Registriert: Do 26. Jul 2018, 21:09

Kokzidien - wie desinfizieren?

Beitrag von Saatkraehe » Mi 8. Aug 2018, 19:57

Hallöchen,

ich bräuchte mal ein paar Tipps. Ich bin nämlich langsam am Ende, mit meinen Nerven, meiner Geduld und auch körperlich.

DIe Katzen bekommen nun Baycox, wenn ich mich nicht irre. Nicht grade spaßig das in sie hineinzubekommnen.

Was das desinfizieren angeht: Das ganze Zeug, Neopredisan, Interkokask, Capha Desclean, ist ja nicht grade harmlos.
- wenn das Zeug Möbel verfärbt, verfärbt es da nicht auch den LAminatboden? Kann das Laminat auch nicht zu nas wischen, da es nicht gerade das Beste ist, und ne Mietwohnung obendrein.
- schadet es nicht den so schon immungeschwächten Katzen?
- was ist mit meinem Freund, wen er Asthma hatte, und auch sonst paar Allergien?

Weiß grade nicht weiter :(

Das Waschen und Putzen ist so schon höllisch bei der Hitze -.-

Kennt jemand effektive Mikroorganismen? Das nehm ich normal zum Putzen her, könnte das hier auch helfen?
Achja, was nehm ich am besten zur Darmunterstützung?

Über sonstige Tipps bin ich froh!

Und ich habe gedacht, die Vergesellschaftung wird das Schwierigste sein, so direkt nach unserem Umzug...haha... :traurigguck:
Verzweifelte Grüße aus Österreich

NicoCurlySue
..
Beiträge: 447
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09

Re: jetzt auch noch Parasiten - haben ja sonst keine Probleme...

Beitrag von NicoCurlySue » Mi 8. Aug 2018, 20:34

Huhu,

ich nehme zur Darmunterstützung intestinum von vetconcept. Ansonsten habe ich leider keine Tipps, finde es aber ganz toll, dass Du Dich um die Beiden kümmert! Nur Mut, das Schwierigste ist dann hoffentlich bald vorbei! :blume: :blume:
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten!

Saatkraehe
-
Beiträge: 20
Registriert: Do 26. Jul 2018, 21:09

Re: jetzt auch noch Kokzidien- haben ja sonst keine Probleme...

Beitrag von Saatkraehe » Do 9. Aug 2018, 12:43

Danke :)
Hab mich mal online quer durchgewühlt, und Darmsanierung macht anscheinend erst Sinn, wenn die Medikamentengabe fertig ist.
Als Desinfektionsmittel hab ich meist Halamid gesehen, aber eher im Zusammenhang mit Giardien. Bräuchte ich sowas? o.o

Benutzeravatar
Meiki
.
Beiträge: 138
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 20:44
Hannover
Alter: 49

Re: jetzt auch noch Parasiten - haben ja sonst keine Probleme...

Beitrag von Meiki » Do 9. Aug 2018, 12:49

Leider (bzw. GsD) kenne ich mich mit Kokzidien gar nicht aus - bei bummel24 müßte die Gebrauchsanweisung für Halamid veröffentlicht sein (bei der 1,25 kg-Packung). Evtl werden die Koks da erwähnt.

Bei EMa geht es ja auch um die Milieusanierung. Wenn genug EMa genutzt werden, “kippt“ es in den gesunden Bereich. Aber manchmal reicht es halt nicht bzw. es muss noch einiges anderes getan werden, damit dies auch klappt. Insofern würde ich die beiden EMa-Foren aufsuchen und mich informieren - jedoch musst Du vorher wissen, um welche Parasiten es sich handelt.

EMa ist zwar toll - aber auch ich nutze zB bei Giardien Halamid und erst nach Abschluss der Behandlungen wieder ausschließlich EMa.

Welche Medis bekommen denn die beiden?
Mickey - Jonny - Luca - Felix - Willie - Sergi - meine Glücksdamen Molly und Pauly. Ihr und alle anderen, die ich liebte, habt mein Herz größer gemacht.

Saatkraehe
-
Beiträge: 20
Registriert: Do 26. Jul 2018, 21:09

Re: jetzt auch noch Parasiten - haben ja sonst keine Probleme...

Beitrag von Saatkraehe » Do 9. Aug 2018, 16:42

Medis musste die TA bestellen, denke es is Baycox.
Bei Halamid bin ich deshalb etwas zögerlich, da die Katzen ja nur im Schlafzimer sind zwecks vergesellschaftung, und ob es da nicht schädlich für sie ist, wen ich es in diesem Zimmer versprüh, bzw den Boden putze.
Achja, dürften Kokzidien sein.

Benutzeravatar
Fee
verpurzelt
..
Beiträge: 243
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:21
Alter: 48

Re: jetzt auch noch Parasiten - haben ja sonst keine Probleme...

Beitrag von Fee » Do 9. Aug 2018, 17:40

Ach Du arme! :trost:
Bei der Hitze noch soviel putzen...
Soweit ich weiss, sind Kokzidien Hitzeempfindlich und sterben bei Hitze über 55 grad ab. Würde für abdampfen der Flächen oder egal was sprechen :yes:
► Text zeigen
Bild

Benutzeravatar
Meiki
.
Beiträge: 138
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 20:44
Hannover
Alter: 49

Re: jetzt auch noch Parasiten - haben ja sonst keine Probleme...

Beitrag von Meiki » Do 9. Aug 2018, 18:33

Mal gesammelt:

http://www.katzenschutzbund-koeln.de/ge ... kokzidien/

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/index.php - http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/de ... 3&ID=19372

Wenn ich das bisher richtig gelesen habe:
Am Wichtigsten scheint die Super-Hygiene beim Katzenklo zu sein - wenn der Kot nirgends sonst landet (zB wegen extremer Dünnflüssigkeit, keine Kontrolle mehr). Das heißt: Streu täglich wechseln, Klo säubern und mit heißem Wasser ausspülen (Wasserkocher nehmen, sprudelndes Wasser). Wenn Du das richtige Desinfektionsmittel hast, damit einsprühen und trocknen lassen.

Über die Liegeflächen etc. Handtücher legen, die können bei 95°C gewaschen werden und sind leicht auszuwechseln. (Ich wasche manches Katzenspielzeug übrigens einfach mit ...)
Backofen geht mit manchen Teilen auch (100°C) - eher nicht für Plastik geeignet ...

Dampfreiniger müssen mindestens 60°C können, das Gerät muss jedoch dicht/drauf gehalten werden können - sonst wirkt es nicht.
Ozongeräte können anscheinend auch helfen (?)- Habe ich noch nichts weiter im Netz gefunden - auf der anderen Seite wirkt Ozon echt tödlich … (da müssen die Katzen natürlich aus dem Raum raus). Die Geräte kann man auch ausleihen.

Bisher habe ich auch hier: http://www.esccap.de/parasiten/einzelle ... rdien-hat/ die Desinfektionsmittel Endosan Forte, Neopredisan erwähnt gefunden; die Hygienemaßnahmen für Giardien an sich entsprechen schon denen bei Kokzidien.
Halamid ist nach der dvg nicht für Kokzidien geeignet: http://www.desinfektion-dvg.de/index.php?id=2150 - hier sind die Mittel unter 8a/8b gelistet.

Von Baycox können die Katzen extrem speicheln - ich würde es direkt von der TÄ geben lassen, damit auch die vollständige Dosis in die Katzen rein kommt.

Darmaufbau nach der Behandlung: Mutaflor.

Und natürlich: Desinfektionsschleuse vor der Tür ... Ich habe immer ein ausrangiertes Katzenklo genommen, Desinfektionsmittel rein Handtuch - draufgetreten, fertig. (Leider nicht bei den Mädelinchens letztes Jahr, da habe ich das krankheitsbedingt vergessen und hier hatten dann alle Giardien ...). Wenn alle wiede gesund sind, dann reicht EMa dafür völlig aus.

Hoffe, es ist ein wenig hilfreich.

Liebe Grüße
Mickey - Jonny - Luca - Felix - Willie - Sergi - meine Glücksdamen Molly und Pauly. Ihr und alle anderen, die ich liebte, habt mein Herz größer gemacht.

Saatkraehe
-
Beiträge: 20
Registriert: Do 26. Jul 2018, 21:09

Re: jetzt auch noch Parasiten - haben ja sonst keine Probleme...

Beitrag von Saatkraehe » Fr 10. Aug 2018, 00:49

Super, vielen Dank!
Hab nur gesehn die richtigen Desinfektionsmittel kann man nicht auf Möbel, Kratzbaun etc anwenden. Dampfreiniger wäre zum überlegen, kann ich damit schon den Kratzbaum einnebeln, kann das nicht schimmeln?

Benutzeravatar
Meiki
.
Beiträge: 138
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 20:44
Hannover
Alter: 49

Re: jetzt auch noch Parasiten - haben ja sonst keine Probleme...

Beitrag von Meiki » Fr 10. Aug 2018, 08:17

Wenn Du es an einer verdeckten Stelle ausprobierst? Meiner Sofagarnitur macht so gut wie nix etwas aus (Krallen ...), es liegt am Stoff.

Und die Kratzbäume behandle ich auch, einsprühen, trocknen, fertig. Die Auflagen werden gewaschen und kommen in den Trockner (ebenso die Katzenbetten, Decken, Handtücher). Lang lebe mein Trockner!

Ich habe auch die zugelassene Sprühflasche für Halamid, da ist das Mixen einfacher - und die reagiert nicht mit dem Zeug. Gibt es bestimmt auch für die anderen Mittel.

Wenn ich mir meine Kratzbäume ansehe - wäre mit dem Dampfreiniger nicht möglich, an alle Stellen ranzukommen und nahe genug auch nicht. Die 60°C müssen ja auf die Oberfläche, dmDampf kühlt sehr schnell runter. Da haben andere vielleicht Erfahrungen.
Mickey - Jonny - Luca - Felix - Willie - Sergi - meine Glücksdamen Molly und Pauly. Ihr und alle anderen, die ich liebte, habt mein Herz größer gemacht.

Saatkraehe
-
Beiträge: 20
Registriert: Do 26. Jul 2018, 21:09

Re: jetzt auch noch Parasiten - haben ja sonst keine Probleme...

Beitrag von Saatkraehe » Fr 10. Aug 2018, 12:16

Danke!
Ich meine nur gelesen zu haben, dass die Desinfektionsmittel nicht in den Möbeln drin bleiben sollen, weil giftig für die Katzen. Den Boden soll man ja mit Wasser nachwischen.
Wenns nur Flecken machen würde auf dem Kratzbaum ,das wäre mir egal ^^
Das Neopredisan usw is ja doch ziemlich aggressiv...

Saatkraehe
-
Beiträge: 20
Registriert: Do 26. Jul 2018, 21:09

Re: Kokzidien - wie desinfizieren?

Beitrag von Saatkraehe » Sa 11. Aug 2018, 13:26

neue Frage zu Desinfektion im ersten Beitrag :)

Allesamt
-
Beiträge: 2
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 19:54

Re: Kokzidien - wie desinfizieren?

Beitrag von Allesamt » So 12. Aug 2018, 19:08

Meine zwei Kleinen hatten beim Einzug auch Kokzidien.
Meine Erfahrungen damals:
Am wichtigsten war für uns akribische Klohygiene. Dazu habe ich die Decken auf den Liegeflächen möglichst heiß mit Sagrotan gewaschen. Ob das hilft weiß ich auch nicht, die Dinger sind in der nächsten Kotprobe aber weg gewesen, kann also nicht falsch gewesen sein. Und viele gute Bakterien haben wir ins Futter gekippt, um die schlechten zu verdrängen (diafer).

Viele Grüße von Allesamt
Mit Mogli, Mimi und Mausi
Unvergessen unser Momo
Viele Grüße von Allesamt
Mit Mogli, Mimi und Mausi
Unvergessen unser Momo

Saatkraehe
-
Beiträge: 20
Registriert: Do 26. Jul 2018, 21:09

Re: Kokzidien - wie desinfizieren?

Beitrag von Saatkraehe » Mo 13. Aug 2018, 12:17

Wir haben uns entschieden ein Ozongerät zu leihen, mit den Desinfektionsmitteln bei Laminat ist keine besonders gute Idee.

Gibts hier jemand der sich mit Kokzidien auskennt? Wenn die Medikamentengabe nach 4 Tagen vorbei ist, wann solle man denn frühestens Kotprobe untersuchen lassen?

Allesamt
-
Beiträge: 2
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 19:54

Re: Kokzidien - wie desinfizieren?

Beitrag von Allesamt » Di 14. Aug 2018, 22:11

Wir haben nach vier Wochen nachtesten lassen. Das Ergebnis war dann negativ.
Bis dahin immer nach Benutzung das Klo ausgeschaufelt und möglichst täglich gereinigt. Nach jedem Füttern die Schüsseln heiß ausgespült. Die Decken immer wieder gewaschen.
Die Dauerformen sind wohl recht haltbar. Gehen die mit Ozon kaputt? Ich habe den Eindruck, dass die noch monatelang im Haus sein können.
Wobei bei uns die kranken Katzen in schlechtem Zustand zu uns gekommen sind, so dass das Päppeln und Rausholen aus einer großen Gruppe auch zu einer Besserung geführt hat. Es hat aber schon länger gedauert bis sie stabil und komplett ohne Durchfall waren.
Viele Grüße von Allesamt
Mit Mogli, Mimi und Mausi
Unvergessen unser Momo

Saatkraehe
-
Beiträge: 20
Registriert: Do 26. Jul 2018, 21:09

Re: Kokzidien - wie desinfizieren?

Beitrag von Saatkraehe » Di 14. Aug 2018, 22:59

Ob die Dauerformen kaputt gehen, bin ich mir jetzt auch nicht sicher. ABer besser als nix ist das Ozon mal schon.
Uuuh...4 Wochen warten, das wird unangenehm xD
Als sie bei mir ankamen, war nix auffällig, erst vor 1,5 Wochen war Kot ein bisschen blutig. Durchfall hat gestern erst angefangen. Könnte auch vom Medikament sein, hoffe ich mal :/

Wenn ich die Kotprobe selbst einschicke, was für einen Test müsste ich beantragen, bzw was würde alles Sinn machen?

Benutzeravatar
Elvira B
..
Beiträge: 316
Registriert: So 15. Jul 2018, 08:09
Alter: 68

Re: Kokzidien - wie desinfizieren?

Beitrag von Elvira B » Mi 15. Aug 2018, 07:06

Ich hatte mal bei den Meerschweinchen Kokzidien, ih habe den Holzeigenbau und die Teppiche mit den Dampfreiniger desinfiziert, das hat super geklappt, wie weit das allerdings bei dir möglich ist, keine Ahnung, die Kuschelsachen hab ich dann alle bei 60 Grad gewaschen.

*daumendrück*
Lieben Grüsse von Elvi und Elli

Bild

Antworten

Zurück zu „Parasiten“