Petition Bravecto

Würmer, Flöhe und andere "Nettigkeiten"
Antworten
Lightfoot
..
Beiträge: 185
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:03

Petition Bravecto

Beitrag von Lightfoot » Do 18. Jul 2019, 20:20

https://www.thepetitionsite.com/de-de/t ... 6/687/150/

THE DANGEROUS TICK AND FLEA TREATMENT BRAVECTO MUST BE WITHDRAWN FROM THE MARKET IMMEDIATELY

Willi Winzig
.
Beiträge: 134
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 09:18
Alter: 46

Re: Petition Bravecto

Beitrag von Willi Winzig » Do 18. Jul 2019, 20:26

Hmmmm.

Zu Bravecto scheint es ja viele verschiedene Meinungen zu geben.

Lightfoot
..
Beiträge: 185
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:03

Re: Petition Bravecto

Beitrag von Lightfoot » Do 18. Jul 2019, 20:37

Ja tut es.

Genauso zu Capstar und Programm und einige andere Mittel. Am Ende möchte man als Tierbesitzer sicher sein, dass was man drauf tut, ist ohne Folgen. Es ist bequem für den Besitzer und sollte das Tier helfen die Parasiten los zu werden. Aber, es ist nicht für jedes Tier geeignet. Nur wie will man es unterscheiden, erst nach einen Anfall oder Erkrankung. Bzw wie die TK mal sagte, sie versteht nicht warum Magen-Darm und Pankreatitis Erkrankungen sich in letzter Zeit häufen...
es kann ein Spot der abgeleckt wird, Capstar, Programm, Comfortis oder was anderes, Ergänzungsmittel, Futtermittel - alles möglich. Ich denke, Chemie ist Chemie. Wir wissen Programm rief einen akuten Pankreatitis mit eine hochgradige Dünndarmentzündung hervor bei meiner Miez, an sich war es fast Zufall, dass ich es so schnell entdeckte und die Ursache hatte. Andere stellen es Jahre später fest, wie unsere Nachbaren.... Alles für und wieder... Ich denke jeder muss selber entscheiden und sie oder er kennt sein Tier am besten.

Schwierig...

Benutzeravatar
Meiki
Katzingers Helikopterdosi
...
Beiträge: 804
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 20:44
Hannover
Alter: 50

Re: Petition Bravecto

Beitrag von Meiki » Do 18. Jul 2019, 23:57

Mal zum Nachdenken: Nio zog vor fast drei Jahren bei mir ein. Wohnungskater, Pinkelant. Wurde bei mir Freigänger und hat jede Zecke mitgenommen, bevorzugt im Gesicht und am Mäulchen. Und fast jede Zecke führte zu einer Entzündung bzw zu einem Abszeß.

Da ich Hochallergiker beherberge, scheue ich mich extrem, etwas mit Langzeitwirkung zu verabreichen. Da Nio durch die Entzündungen und Abszesse dann immer wieder AB bekam, habe ich mich in Absprache mit meiner TÄ für Bravecto entschieden. Er hat es gut vertragen und diese elendigen Wunden blieben aus.

Warum erzähle ich das? Nio kam mit der letzten Zecke im Dezember an und mit der ersten im Januar, es gab keine Pause - nur durch das Bravecto, welches übrigens auf den Tag 3 Monate wirkte.

Wie ich schon schrieb, sehe ich so etwas eher besorgt - ich habe also mit der nächsten Gabe gewartet, ob er wieder Zecken bekommt und wie er darauf reagiert.

Über die Jahre hat er ja Darmaufbau mitbekommen, Vitamin B12, Folsäure und Biotin und ist auch regelmäßig entwurmt worden. Und seit Dezember 2018 bekommen hier alle Videlio (Effektive Mikroorganismen, Christoph Fischer).

Und er reagiert nicht mehr extrem auf Zecken - wenn überhaupt eine Beule, die dann jedoch innerhalb einiger Stunden schnell wieder weg ist. Und immer weniger Zecken. Wenn er jetzt in einer Woche eine Zecke hat, ist das wohl der Durchschnitt.

Es gibt ja Tiere, da gehen keine Zecken ran. Das sich das jedoch bei einem Tier so drastisch verändert, finde ich bemerkenswert. Und auch, dass er keine Entzündungen und Abszesse mehr durch die Zecken ausbildet.

Über die Jahre ist es besser geworden - dieses Jahr jedoch richtig gut. Und er hat noch kein Bravecto bekommen ...

Gibt es also einen Zusammenhang zwischen starkem Immunsystem und Zecken-bleiben-weg?

Bravecto war für Nio sehr gut - ich bin trotzdem dankbar, dass er das nicht mehr braucht.
Mickey - Jonny - Luca - Felix - Willie - Sergi - meine Glücksdamen Molly und Pauly - und mein Mädelinchen Pauli. Ihr und alle anderen, die ich liebte, habt mein Herz größer gemacht.

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3209
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: Petition Bravecto

Beitrag von Barbarossa » Fr 19. Jul 2019, 06:27

Meiki hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 23:57
Gibt es also einen Zusammenhang zwischen starkem Immunsystem und Zecken-bleiben-weg?
Nein, bestimmt nicht. Hier im Haushalt bin ich das Zeckentaxi. Habe ich den Katzen abends 5 abgesammelt, habe ich anschließemd 10 von mir entfernt. Die Zecken, so habe ich mehrmals beobachtet, haben mich eindeutig bevorzugt. Runter von der Katze, rauf zu mir. Aber, mein Immunsystem ist gut intakt.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Meiki
Katzingers Helikopterdosi
...
Beiträge: 804
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 20:44
Hannover
Alter: 50

Re: Petition Bravecto

Beitrag von Meiki » Fr 19. Jul 2019, 07:44

:idee: Mein Immunsystem ist löcherig wie ein Schweizer Käse und bei mir hat noch nie eine Zecke gebissen.

Aber Mücken ... ganz schlimm.

Ich beobachte das jedenfalls weiter, irgendwie gibt es da einen Zusammenhang.

Willst Du Dich nicht als Kaninchen zur Verfügung stellen? 1 Jahr puschen mit dem oben genannten und dann mal schauen, ob Du bei Zecken immer noch so beliebt bist?

Ich geh übrigens gaaanz langsam ... :flucht:
Mickey - Jonny - Luca - Felix - Willie - Sergi - meine Glücksdamen Molly und Pauly - und mein Mädelinchen Pauli. Ihr und alle anderen, die ich liebte, habt mein Herz größer gemacht.

Benutzeravatar
Mascha04
.
Beiträge: 57
Registriert: So 15. Jul 2018, 06:07

Re: Petition Bravecto

Beitrag von Mascha04 » Fr 19. Jul 2019, 14:09

Ich habe meinen Freigängern Marlon und Belle im vergangenen Jahr Bravecto gegeben weil es mit den Zecken einfach nicht auszuhalten war. Sie haben es gut vertragen und waren den ganzen Sommer über zecken- und flohfrei.

In diesem Jahr war es nur noch Belle, die mir immer die Zecken rein schleppte. Da sie nicht zulässt, dass ich sie bei ihr entferne, bekam sie wieder Bravecto. Sie hat es auch diesmal gut vertragen aber an der Auftropfstelle im Nacken gingen ihr die Haare aus. Also war es das letzte Mal, muss mich dann nach was anderem umschauen.

Zecken gab es in diesem Jahr nicht mehr, nur ich hatte einige z. T. an unmöglichen Stellen. Wahrscheinlich habe ich sie beim Streunerfüttern draussen aufgesammelt.

Ein Mittel dass die Quälgeister tötet, aber keine Nebenwirkungen hat, gibt es meiner Meinung nach nicht. Man muss da immer abwägen welches Risiko schlimmer ist.

Antworten

Zurück zu „Parasiten“