Können das Parasiten o.ä. sein?

Würmer, Flöhe und andere "Nettigkeiten"
Antworten
Maleficent
-
Beiträge: 3
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 15:57

Können das Parasiten o.ä. sein?

Beitrag von Maleficent » Di 11. Jun 2019, 13:45

Hallo zusammen,

ich habe hier ein Problem bzw. eine Frage.
Meine Katze (habe nicht nur eine) hat seit einiger Zeit angefangen sich immer wieder zu kratzen, so in der Nacken- und Kinnregion. Ich hatte immer mal wieder geschaut, ob ich im Fell was sehe, aber bisher war nie was.. und es war nun auch nicht so, dass sie sich extrem gekratzt hatte, halt immer mal wieder, wäre es auffälliger gewesen, wäre ich schon längst beim TA gewesen! Ich war im Winter schonmal mit ihr weil sie Schuppen hatte, aber da hatte die TA auch nichts entdeckt und hatte mir so eine Monatslösung für Haut & Fell gegeben, mit dem es auch wieder besser wurde.
Heute hatte sie sich dann mal wieder gekratzt und ich hab sie geschnappt und ihr Fell durchgesucht und dabei dann einen grausigen Fund gemacht.. Bild hängt an. Bisher hatte ich aber wirklich als nie was gesehen und gefunden und auf einmal das.. :nix: :traurigguck:
Ich habe natürlich sofort einen Termin beim TA gemacht, aber mal wieder erst einen für Übermorgen bekommen, heute haben die auch schon zu und andere, bei denen ich als war, sind im Urlaub. :dooh:

Also es wird auf jeden Fall abgeklärt und alles.. ich wollte nur gleichzeitig mal hier fragen, ob jemand vllt. schonmal sowas gesehen hat und ahnt, oder eine Idee hat was genau es sein kann? Es ist eine Wohnungskatze, die nicht raus kommt, nur auf den Balkon und ich sauge hier regelmäßig alles durch, wasche ihre Decken etc. Ich hab echt keine Ahnung wo irgend welche Parasiten oder so herkommen könnten. :wein:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 2871
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Können das Parasiten o.ä. sein?

Beitrag von Barbarossa » Di 11. Jun 2019, 14:27

Zum Glück nichts grausiges. ;-) Sieht aus wie Schuppen / Schorf. Könnte am Futter liegen. So Fellflusen mit Schorf kratzen sich Katzen aber auch mal nach winzigen Verletzungen aus.

Meine Katze kratzt sich seit einigen Wochen auch ab und an mit Wonne im Nacken, aber ich finde keine Ursache. Da sie sich aber nicht wund kratzt und auch keine Fellbüschel fliegen, war ich nicht beim TA. Meine Tinki müsste für eine Untersuchung sediert werden, da überlegt man schon genau, ob es die Untersuchung wert ist. Bei ihr habe ich nämlich überlegt, ob der Chip gewandert ist? Falls deine Katze einen hat, würde ich an deiner Stelle den TA, zu dem du ja sowieso willst, auch auf diese Möglichkeit ansprechen.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Maleficent
-
Beiträge: 3
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 15:57

Re: Können das Parasiten o.ä. sein?

Beitrag von Maleficent » Di 11. Jun 2019, 16:23

Hey!
Danke dir! Ja, wenn man genau hinschaut sieht es wirklich danach aus. Anfangs dachte ich nur echt gleich an Eier oder so. :hm: :cat-D:
Eigentlich kriegen sie hier bei mir hochwertiges Nassfutter.. bei gerade ihr ist nur das Problem, dass sie sich oft vehemennt weigert dieses auch zu fressen und ich dann doch mal wieder auf Trofu umsteigen muss, dass sie mir überhaupt was frisst. :roll: Aber ich bleibe dabei sie auf NaFu umzugewöhnen, nun wo ich dann auch auf Surefeed Automaten umsteigen will sehe ich dann auch besser, ob sie nicht doch dann endlich mal was frisst, so hatte dann die andere alles zusätzlich verputzt, wenn es mal wieder stehen gelassen wurde. :schwindlig:

Oh nein das ist dann natürlich ungut. Ich hatte auch mal eine, da hatte der Tierarzt sich nichtmal getraut sie anzufassen und musste auch sediert werden,wenn man was wirklich gemacht werden musste. :/ Sie nun wehrt sich nur beim Einfangen in den Transportkorb, was immer ein mittel bis schwerer Kampf ist, aber beim TA selbst ist sie dann ganz ruhig und ängstlich, tut aber nichts außer ruhig dasitzen. Das werd ich dann auch mal anspreche n, sie wurde gechipt, als sie damals zu mir kam. Meinst du, dass der Chip dann iwie schief sitzen und im Weg sein könnte?

Benutzeravatar
Herzspecht
..
Beiträge: 291
Registriert: Do 26. Jul 2018, 15:57
Alter: 29

Re: Können das Parasiten o.ä. sein?

Beitrag von Herzspecht » Di 11. Jun 2019, 16:26

Mein erste Gedanke war auch Schorf. Das sieht wirklich stark danach aus. Kannst du an den Stellen vielleicht mal das Fell scheiteln und nachsehen? Das kann so viele Ursachen haben... Unser Johnny ist beispielsweise noch nicht mit dem Fellwechsel durch und hilft da manchmal nach. Vielleicht hat sie auch trockene Haut und deswegen Juckreiz? Da kann auch schnell mal ein Kratzerchen entstehen. Ooooder, wenn du schreibst, dass ihr mehrere Katzen habt, vielleicht haben sie sich ja auch einfach etwas heftig gekloppt. Dann kann natürlich auch Schorf entstehen.
Erstmal würde ich jedenfalls nicht in Panik geraten. :-)

So, noch ein Nachtrag, habe gerade deine Antwort auf Barbarossas Post gesehen: Wann wurde sie denn gechippt? Eventuell ist genau der Chip das Problem und stört sie. Das kann wohl manchmal passieren. Das würde dann auch das Kratzen erklären...
Liebe Grüße von Caro mit Johnny und Sassy

Meine Sternchen Rosie und Lissy: Kleine Schnappschildkröte und kleines Nervi, ihr fehlt.
Teddy: Johnny, Herrchen und ich vermissen dich ganz arg


Bild

Maleficent
-
Beiträge: 3
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 15:57

Re: Können das Parasiten o.ä. sein?

Beitrag von Maleficent » Di 11. Jun 2019, 16:56

Das mit dem Scheiteln hatte ich vorhin mehrfach versucht, soweit hatte ich nichts weiter entdeckt, außer eben diese Dinger und noch paar kleinere, einzelne "Kugeln" von denen, die sich einfach rausziehen ließen. Also an der Haut konnte ich nichts sehen oder feststellen. Hatte sie dann vorhin noch gründlich mit dem Furminator durchgebürstet wo wieder eine halbe Katze bei rauskam, was sie auch sichtlich genossen hatte. Aber ich schau nachher nochmal war, da sie vorhin nur durch das ganze festhalten und untersucht werden ziemlich genervt und verunsichert (hatte michh sogar groß angegähnt um zu zeigen, dass SIE friedlich ist xD) war wollte ich sie dann nicht weiter "quälen" und ihr eine Pause gönnen. :-)
Sie ist inzwischen frisch 3 Jahre geworden, Fellwechsel dürfte es nicht mehr sein.Das mit dem Fetzen könnte natürlich sein. Ihre Freundin ist beim Spieln, auch wenn sie sich sonst wirklich gut verstehen, doch manchmal etwas gröber als sie und springt gerne mal auf sie drauf, so dass sie laut aufschreit und manchmal auch Fellbüschel durch die Gegend fliegen. Manchmal kann man echt denken, dass sie ein Kater hätte werden sollen. :nix: Aber das stört sie normal nicht weiter, kaum ist sie wieder runter ist sie diejenige, die der anderen wieder nachjagt. Oder trockene Haut könnte auch sein. Ich war letzten Winter nun ja mit ihr beim TA, weil sie auf einmal doch einige Schuppen bekam. Da war auch nichts weiter, hatte nur so Mittel in kleinen Verpackungen bekommen, die ich ihr dann einen Monat lang 1x pro Woche auf den Nacken tun musste.. damit wurde es auch besser. Vielleicht kann man die Behandlung nun dann auch wiederholen und es würde wieder helfen, muss ich dann auch mal fragen, damals meine die Ärztin auch, dass man es, wenns ihr gut tut, gerne nach einer Pause wiederholen kann.


Gechippt wurde sie letztes Jahr im August. Aber das kratzen hatte nun erst vor wenigen Wochen angefangen, die ersten Monate nach dem Chip hatte sie kein Verhalten gezeigt, was darauf schließen könnte, dass er sie stört.

Antworten

Zurück zu „Parasiten“