Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Würmer, Flöhe und andere "Nettigkeiten"
Antworten
Willi Winzig
.
Beiträge: 134
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 09:18
Alter: 46

Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Beitrag von Willi Winzig » Mi 1. Mai 2019, 07:42

https://www.focus.de/wissen/natur/katze ... 51213.html

Wo ist denn überall Permethrin drin?

Wie ich feststellen musste sowohl in Bravecto, als auch in Frontline... :eek:

Was also tun?
Gibt es einen Floh oder Zeckenschutz, der zu empfehlen ist?

Meine Tierärzte empfehlen sowohl Bravecto, als auch Frontline.

Aber alle paar Monate wird wieder irgendwo gewarnt.

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3193
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Beitrag von Barbarossa » Mi 1. Mai 2019, 08:16

Mir reicht es, an Fipronil zu denken und an diesen riesigen Skandal, als Spuren des Giftes an Hühnereiern entdeckt wurden. Was für ein Aufruhr! Und unseren Katzen sollen wir das Zeug per Frontline und Co. ins Kreuz kippen? Derart giftige Hilfsmittel gehören schlichtweg vom Markt genommen!

Gegen Zecken habe ich kein wirksames und dennoch ungefährliches Mittel gefunden und mich deshalb vor Jahren aufs Bürsten und Erfühlen per Hand verlegt. :hm:
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Willi Winzig
.
Beiträge: 134
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 09:18
Alter: 46

Re: Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Beitrag von Willi Winzig » Mi 1. Mai 2019, 08:33

Und was ist mit Flöhen?

Auf Zeckenschutz könnte ich auch verzichten. Das betrifft eh hauptsächlich einen Kater, der ein echter Zeckenmagnet ist und bei dem wirken die Mittel auch nicht sonderlich gut. Daher... Zeckenschutz ist eh fragwürdig, meiner Erfahrung nach.

Aber Gegen Flöhe muss ich schon was machen.

Wer hat einen guten Tipp?

P.S.: Ich war in letzter Zeit bei zwei Tierärzten, die absolut von Bravecto überzeugt sind und habe mich da wieder bequatschen lassen. Nach vier Wochen habe ich 14 Zecken aus dem Zeckentransport Kater geholt.

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 4598
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 54

Re: Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Beitrag von NicoCurlySue » Mi 1. Mai 2019, 08:36

Ich hatte bei einem akuten Befall comfortis genommen (ähnlich wie capstar und program, nur in einem Mittel) und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Ansonsten reibe ich nur mit Kokosöl ein. Da sind aber wohl die Meinungen gespalten.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Willi Winzig
.
Beiträge: 134
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 09:18
Alter: 46

Re: Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Beitrag von Willi Winzig » Mi 1. Mai 2019, 08:51

Dann werde ich wohl mal Comfortis ausprobieren.
Wo kaufst du das?

Hat noch jemand gute Erfahrungen mit Comfortis gemacht?

JFA

Re: Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Beitrag von JFA » Mi 1. Mai 2019, 08:57

Willi Winzig hat geschrieben:
Mi 1. Mai 2019, 07:42
Wie ich feststellen musste sowohl in Bravecto, als auch in Frontline... :eek:
In Bravecto ist der Wirkstoff doch Fluralaner, in Frontline Fipronil? Das Problem sind vor allem Hunde-Produkte, die Besitzer dann einfach auch bei Katzen anwenden.

Eine Freundin von mir schwört auf Bierhefetabletten. Meine Schwägerin hats mit Kokosöl versucht und ist gescheitert, da gabs jetzt doch Frontline.

Gegen Flöhe würde ich auf Program setzen.

Willi Winzig
.
Beiträge: 134
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 09:18
Alter: 46

Re: Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Beitrag von Willi Winzig » Mi 1. Mai 2019, 09:21

JFA hat geschrieben:
Mi 1. Mai 2019, 08:57
In Bravecto ist der Wirkstoff doch Fluralaner, in Frontline Fipronil? Das Problem sind vor allem Hunde-Produkte, die Besitzer dann einfach auch bei Katzen anwenden.

Eine Freundin von mir schwört auf Bierhefetabletten. Meine Schwägerin hats mit Kokosöl versucht und ist gescheitert, da gabs jetzt doch Frontline.

Gegen Flöhe würde ich auf Program setzen.
Also doch nicht ganz so schlimm...

Das macht Sinn.

Bierhefe habe ich mal selber genommen, da es hieß es sei gut für die Haut oder so. Ich hatte davon mega Kopfschmerzen und habe es schnell sein lassen. Daher würde ich es meinen Katzen nicht geben. :-)

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3193
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Beitrag von Barbarossa » Mi 1. Mai 2019, 11:57

Willi Winzig hat geschrieben:
Mi 1. Mai 2019, 08:33
Und was ist mit Flöhen?

Wer hat einen guten Tipp?
Gucke mal, vllt. findest du hier etwas? viewtopic.php?f=24&t=1218
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Willi2014
.....
Beiträge: 2805
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:51

Re: Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Beitrag von Willi2014 » Mi 1. Mai 2019, 13:27

Ich bin auch noch auf der Suche nach DEM Zeckenschutz. Ich probiere es momentan mit Beaphar und Bierhefe. Bei Joschi seitdem keine Zecke, bei Willi schon, aber überschaubar.
-------------------------------------------------------------------------------------------
Viele Grüße von Ilona mit Tiger Willi und Kuhkater Joschi

Opa
-
Beiträge: 1
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 07:43

Re: Mal wieder das Thema Zeckenschutz

Beitrag von Opa » Fr 21. Jun 2019, 08:35

Ich habe mit Credelio sehr gute Erfahrungen gemacht. Das sind Tabletten vom TA und wirken jeweils mind.4 Wochen. Helfen auch gegen Flöhe :begeistert:
Spot on-Mittel hat unsere Katze nicht vertragen und sich jedesmal wundgekratzt. Diese Tablette frißt sie auch, wenn man sie ihr nur hinlegt.

Antworten

Zurück zu „Parasiten“