Der Plauderthread rund ums Barfen

Fütterung mit Rohfleisch
Benutzeravatar
Trifetti
.
Beiträge: 69
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 20:53

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Trifetti » Mo 7. Okt 2019, 20:42

SiRu hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 20:29
In wie weit Möhre stopft, hängt auch vom höchst individuellen Darmverhalten ab.
Aber wenn sie stopfen soll, muss sie gekocht sein.
Je länger gekocht, desto eher die Möglichkeit, das sie "andickt". Gibt immer ein paar doofe E.coli...
Ja unsere Möhre ist oft gekocht, da wir Hahn und Suppenhuhn kochen mit Karotte und alles was wir nicht essen, außer den Knochen, kommt in den Mixer. Das ist dann Tita’s Lieblings BARF Sauce
Das sind ca. 200ml „Brei“ auf 5kg BARF weil mir die schlechte Mischung von roh und gekocht bekannt ist
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. Voltaire

CleverCat
.....
Beiträge: 1703
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 20:04
Erfurt
Alter: 30

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von CleverCat » Di 15. Okt 2019, 23:08

Ich schneie hier mal rein und werde mich in den nächsten Tagen ein bisschen durch den Thread lesen. Eigentlich barfe ich nicht. Aber unser CNI Kater hatte gerade eine Phase, in der er kein Nassfutter mochte. Auf Rohfleisch steht er aber. Da das natürlich eine Phosphatbombe ist, habe ich jetzt erst Mal Eierschale dran gemischt, weil ich die eh da hatte. Damit er aber gut versorgt bleibt, wenn es jetzt häufiger Rohfleisch gibt, habe ich das Felini Renal bestellt. Da ich natürlich vor allem das Calcium-Phosphat-Verhältnis im Blick behalten möchte, habe ich eine Frage an euch Barfer: Gibt es da große Unterschiede zwischen den Fleischsorten und wenn ja, wo kann ich denn den Phosphor- und Calciumgehalt nachlesen?

SiRu
Barfnase vom Dienst
.....
Beiträge: 1937
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 15:08

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von SiRu » Mi 16. Okt 2019, 13:24

Der Unterschied liegt in der Regel im Bindegewebs-Anteil.
Und je fettiger das Fleisch, desto weniger P-Abfallprodukte.
(Es hilft aber nix, wenn Du statt Lammfleisch nur das lammfett fütterst. Willi braucht das Protein aus dem Fleisch, um seine Muskulatur erhalten zu können. Und genau dabei wird halt Harnstoff-N (BUN) frei. Je besser aber das Protein zu Willi passt (je hochwertiger das Eiweiß ist), desto weniger muss er umbauen. Fett ist für Katzen der Blutzuckerbaustoff...)
Ca vom Fleisch selbst kann man i.a.R. vergessen

Ganz normale gute Nährwertabellen (also die, die ein paar Daten mehr bringen als Protein, Fett, Wasser, Energiegehalt) geben auch solche Sachen wie Calcium , Mikronährstoffe, Vitamine, usw. her. (Wenn Du im Netz suchst, such über Google. Und nimm alles an alternativen Suchbegriffen mit, das Dir einfällt. Die Seiten-internen Suchen sind wie immer miserabel.)

Auch wenn Du gleich 'nen Schrecken kriegst: Konventionell erzeugter Schweinenacken. Passt von den Proteinen, hat schönen Fettanteil und den auch noch mit gut katzenpassenden Fettsäuren.
Putenoberkeule mit Haut geht auch oft gut in die Katzen.
Rind mögen viele nicht, obwohl das rein von den zahlen her auch passend wäre...

CleverCat
.....
Beiträge: 1703
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 20:04
Erfurt
Alter: 30

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von CleverCat » Mi 16. Okt 2019, 13:57

Ok. Ich dachte, es gäbe vielleicht eine unter Barfern beliebte Datenbank. Für Hähnchenherzen hatte ich gestern schon mal gegoogelt.
Willy mag zum Glück verschiedene Rohfleisch-Sachen.

CleverCat
.....
Beiträge: 1703
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 20:04
Erfurt
Alter: 30

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von CleverCat » Do 17. Okt 2019, 08:42

Nachdem ich Willys geliebtes Fleisch mit Felini Renal vermischt hatte, fand er es erst Mal iiihbäääh :alte:
Aber nachdem ich es ein bisschen durch die Gegend geschmissen habe, hat er es dann doch gefressen und die Suppi-Suppe danach aus dem Napf geleckt :zu:

SiRu
Barfnase vom Dienst
.....
Beiträge: 1937
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 15:08

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von SiRu » Do 17. Okt 2019, 17:54

*grins*
Würde ich als 1 A -Erfolgserlebnis buchen.

(Fleisch pur schmeckt nun mal anders, als Fleisch mit Gewürzen.
Gilt für unseres genauso, wie für das Katzenfutterfleisch.
Das Felini renal ist hier jetzt die Steakgewürzmischung...)

Benutzeravatar
Mary 86
....
Beiträge: 1062
Registriert: Do 7. Jan 2016, 11:03
Alter: 33

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Mary 86 » Do 17. Okt 2019, 18:18

CleverCat hat geschrieben:
Do 17. Okt 2019, 08:42
Nachdem ich Willys geliebtes Fleisch mit Felini Renal vermischt hatte, fand er es erst Mal iiihbäääh :alte:
Aber nachdem ich es ein bisschen durch die Gegend geschmissen habe, hat er es dann doch gefressen und die Suppi-Suppe danach aus dem Napf geleckt :zu:
Klicken andersrum. Willy dachte bestimmt, dass du dichbruhig ein bisschen zum Affen machen darfst. Zur Belohnung frisst er es dann. :cat-D:
Viele Grüße von Maren und den Wildlingen

Bild

CleverCat
.....
Beiträge: 1703
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 20:04
Erfurt
Alter: 30

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von CleverCat » Do 17. Okt 2019, 18:49

Aber die Gewürze pur fänd ich dann nicht so lecker :))

Ich mach mich gerne bisschen zum Affen, wenn er dafür frisst. Erschwerend kam jedoch hinzu, dass ich ne schwarze Hexe davon abhalten musste, Willy in der Zwischenzeit alles wegzufuttern.

Antworten

Zurück zu „Barf“